PDA

Vollständige Version anzeigen : Suche dringend "reduzier Schraube"


Steffen Schröck
18.06.2009, 09:14
Hallo zusammen,
ich brauch ganz dringend was ganz komisches :D
Also, ich habe IN einer Kurbelwelle ein M5er Gewinde. Auf diese Kurbelwelle soll ein Spinner montiert werden, welcher aber max. ne M4er Schraube zulässt. Ich suche jetzt also ""etwas"", was am einen Ende ein M5er AUßENGEWINDE und am anderen Ende ein M4er INNENGEWINDE hat.
Habe schon gegoogelt, aber nichts passendes gefunden. Länge spielt keine Rolle......
Einzigstes Kriterium: Es sollte schon relativ rund laufen und nicht eiern.......

Viele Grüße
Steffen

Fantus
18.06.2009, 09:15
erm das klingt nach Drehbank ... 6er RUndstahl und los ..

WalsumerA3
18.06.2009, 09:23
jep, anders wird es wohl nicht klappen.... sollte an der Drehbank ne Arbeit von ner halben Stunde sein.....vielleicht macht es dir hier jemand aus dem Forum...

Sven

Steffen Schröck
18.06.2009, 09:23
Schön wärs.....müsste wohl eher so heißen bei mir: Drehbank her und los :D

Kholdstare
18.06.2009, 09:26
erm das klingt nach Drehbank ... 6er RUndstahl und los ..

Falsch, 5er Rundstahl :)

Gerhard Grasser
18.06.2009, 10:07
Falsch, 5er Rundstahl :)

Falsch!

6-er Rundstahl, überdrehen um max. Rundlauf zu erreichen ;-)



Gruß
Gerhard

Fantus
18.06.2009, 10:11
richtig :)

Kholdstare
18.06.2009, 10:14
bah, ja gut. ;)

Alpenheli
18.06.2009, 23:51
Hallo Steffen,

Ich bin mir recht sicher, dass ich Dir das auf meiner Drehmaschine machen kann.

Schick´ mir doch mal eine Zeichnung oder Skizze des Teils, wie Du es Dir vorstellst.

Email oder PN sind willkommen.

Stefan

MarkusM
18.06.2009, 23:54
vielleicht macht es dir hier jemand aus dem Forum...

Sven

Was da seine Frau/Freundin wohl dazu sagt.... :hollau:

michamerlin
19.06.2009, 00:18
Falsch!

6-er Rundstahl, überdrehen um max. Rundlauf zu erreichen ;-)



Gruß
Gerhard

5er welle war doch richtig. einfach eine spannzange nehmen und kein dreibackenfutter.
mit einem gewinde kann man sowieso nichts zentrieren. da muss bei einer 5er welle auch nichts überdreht werden.

micha

Kholdstare
19.06.2009, 09:17
5er welle war doch richtig. einfach eine spannzange nehmen und kein dreibackenfutter.
mit einem gewinde kann man sowieso nichts zentrieren. da muss bei einer 5er welle auch nichts überdreht werden.


Seh' ich auch so, aber man kann es sich auch kompliziert machen :)

thomas1130
19.06.2009, 11:58
Doofe Frage von jemandem, der von "drehen" keine Ahnung hat: :lieb:

Außen 5 - Innen 4 -> bleibt da überhaupt noch (durch das Gewinde) genug Materialstärke über, dass das "Ding" nicht gleich auseinander fällt? :hollau:

Grüße
Thomas

Fantus
19.06.2009, 12:03
auch ein Grund warum ich 6er nehm wollte :)

dnL
19.06.2009, 12:28
...Außen 5 - Innen 4 -> bleibt da überhaupt noch (durch das Gewinde) genug Materialstärke über, dass das "Ding" nicht gleich auseinander fällt?...

Nein, geht nicht :)

Aber Außen 5mm und Innen 3mm würde gehen. Wenn du den Spinner mit ner M3 Schraube festkriegst ist das Kein Ding.

LG, Daniel

Andrè Bochmann
19.06.2009, 13:36
@ Steffen ... checke mal www.kerbkonus.com und dort guckst Du bei Gewindeeinsätze für Metalle / Mubux®

Das geht zwar nur von innen M3 auf aussen M5... aber vieleicht bist Du ja flexibel bei Deiner Anwendung.

Vieleicht legen sie Dir eins bei, wenn Du als Firma Infomaterial über Mubux® anforderst ;-)

Thomas OTTI
19.06.2009, 13:51
Doofe Frage von jemandem, der von "drehen" keine Ahnung hat: :lieb:

Außen 5 - Innen 4 -> bleibt da überhaupt noch (durch das Gewinde) genug Materialstärke über, dass das "Ding" nicht gleich auseinander fällt? :hollau:

Grüße
Thomas

HI, cool noch nen Thomas

der kern von M5 ist 4,2mm und 4mm willst du schneiden. Da bleiben gerade mal noch ein Zentel stehen.

Wenn du es aufbaust wie ein Helicoil dann hält das schon. ;) aber ich stelle mir dei Frage ob es nicht einfacher ist den Spinner auf die 5mm aufzubohren.

Kholdstare
19.06.2009, 13:57
Oder so:


,-------,
| 'vvvvvvvv|
===== vvvvvvvv|
|_______|


vvv = M5 Gewinde
== = M4 Gewinde

Und das grosse ____ ist dann halt ein Flansch mit ca 8mm Durchmesser.

Thomas OTTI
19.06.2009, 14:17
Geil gezeichnet :lol:

Auch mal ne andere frage: Welche Motoren haben denn Innengewinde und wie werden sie zeintriert.:dknow:

Kannst du nicht eben mal 2 bilder einstelle? Dann kann sich auch jeder nen Bild davon machen.

Ich kann dir auch so ein Ding drehen.

Solange wir keine krummen Dinger drehen ist doch alles i.O.:lol:

Steffen Schröck
19.06.2009, 14:43
Hi zusammen,
so wie Philipp es gezeichnet hat, habe ichs heut morgen auch mal mit Paint gekritzelt. Sieht scheiße aus, da mit Paint und Mauspad gezeichnet.
Das ist denke ich das Einfachste!
Den Spinner aufbohren geht schlecht. Das Material ist an der Spitze hauch dünn. Der Schraubenkopf wird versenkt. Bohre ich da auf einen M5er Schraubenkopf auf, ist der Spinner Schrott.....war nämlich auch mein erster Gedanke. Konnt mich aber gerade noch bremsen, bevor ich den Bohrer angesetzt hab.....

Kholdstare
19.06.2009, 14:52
Das Problem ist, je länger das zusätzliche Teil ist, desto ungünstiger. Am besten direkt auf die Welle, nur das kannst ja nicht.

Genial wäre ein M4 direkt in die Kurbelwelle zu schneiden, nur ist die wohl gehärtet, geht auch nicht.

Gruss, Philipp

Thomas OTTI
19.06.2009, 15:02
Jup

aber mal nen kurzer Tipp.

Geh mal zu irgend einer Metalbude in deiner nähe da sollen sie dir ne M5´er Schraube abstechen und nen M4 reinschneiden. Wenn sie dafür nen Kaffee Wollen ist das schon viel.
Und rund genug läuft das dafür auch im 3 Backenfutter. Reden hier ja schlißlich von nem Spinner.

Vorallem hast du den dann morgen schon. Oder heute wenn du Gas giebst:lol:

Steffen Schröck
19.06.2009, 15:03
Hi Philipp,
naja, mit der Länge das passt schon.
In der Kurbelwelle ist ja jetzt ein M5er Gewinde geschnitten. Und nen Einsatz von M5 auf M4 gibts nicht(bzw. habe ich nichts gefunden und ist unseren Vertretern in der Firma auch nix bekannt) :(
Deswegen brauche ich diese "Konstruktion".

Die Schraube, die sonst die Spinnerkappe hält, wäre etwa 90mm lang. Die ist auch nicht wirklich gerade. Da kommts auf das bisschen bei dem Drehteil nicht an!

Thomas OTTI
19.06.2009, 15:24
Ich denke mal er rennt schon;D

Murix
19.06.2009, 16:19
Falsch!

6-er Rundstahl, überdrehen um max. Rundlauf zu erreichen ;-)



Gruß
Gerhard

Hallo Gerhard, warum gehst Du dann nicht gleich auf eine Rundschleifmaschine :lol:

Gruß Murat

Steffen Schröck
19.06.2009, 18:38
Soooo, also in 3 Schlossereien hier bin ich auf taube Ohren gestoßen. Man hatte wohl einfach "keinen Bock" dazu. Vielleicht lags ja an der Uhrzeit und dem Tag (Freitag)?!?!?
Naja, irgendwie krieg'sch das hin.....

Odysse
19.06.2009, 19:55
Soooo, also in 3 Schlossereien hier bin ich auf taube Ohren gestoßen. Man hatte wohl einfach "keinen Bock" dazu. Vielleicht lags ja an der Uhrzeit und dem Tag (Freitag)?!?!?
Naja, irgendwie krieg'sch das hin.....

Hallo Steffan,

wenn Du noch ein Tag Zeit hast, stelle ich mich morgen an die Drehe und mache Dir so ein Adapter.
Hast Du Material wünsche oder reicht ein einfacher Baustahl?

Gruß Kai

R.Wiemann
19.06.2009, 21:41
Hallo Steffen, schau dir mal im Baumarkt die Klappdübel für Hohlraum Montage an. Dann hast du dein Problem sicher gelöst. Habe das auch schon eingesetzt.

Steffen Schröck
19.06.2009, 21:56
Hallo Steffen, schau dir mal im Baumarkt die Klappdübel für Hohlraum Montage an. Dann hast du dein Problem sicher gelöst. Habe das auch schon eingesetzt.

Hi,
da steh ich jetzt grad aufm Schlauch. Wie genau meinste das? Hohlraum/Klappdübel sind mir bekannt. Aber was ich damit machen soll.......kappier ich grad net so richtig:unsure::hollau:

ggoerisch
19.06.2009, 22:39
Hallo zusammen,

M5 AG auf M4 IG geht doch am einfachsten mit einem Helicoileinsatz.

www.boellhoff.de

Grüße Götz

JMalberg
20.06.2009, 01:48
Coole Ideen, aber wenn wir so weiter machen, können wir mit der "Reduzierschraube" zum Mars fliegen :D

Steffen Schröck
20.06.2009, 02:24
Coole Ideen, aber wenn wir so weiter machen, können wir mit der "Reduzierschraube" zum Mars fliegen :D

Das wär doch mal was......brauch ich nur nochn Raumanzug in meiner Größe und los gehts;D:unsure:-_-

chrroedl
20.06.2009, 09:27
Hallo Steffen,

vielleicht hilft auch das weiter.

Bitte nicht böse sein.


Grüße
Christian

michamerlin
20.06.2009, 09:31
ich denke auch wir sollten das thema beenden.
steffen schick mir noch mal deine adresse, dann steck ich deine schraube heute nachmittag in einen briefumschlag.

gruß micha

Thomas OTTI
20.06.2009, 09:42
Mir ist gerade noch ne Idee eingefallen.

Auf dem Motto "do it yourself"

Also wenn du ne Ständerbohrmaschine hast, dann nimmst du nen 3.3er Bohrer und spannst dir ne Platte fest auf den Tisch und bohrst da ein Sackloch rein.
Dann nimmst du den Bohrer und steckst ihn mit den Schaft in das gabohrte Loch (Achtung! Platte gepannt lassen). Nun spannst du dir ne M5er Inbusschraube in gewünschter Länge ins Bohrfutter. Mit ner Zange wird nun der Bohre gehalten und mit der drehenden Schraube statt mit den drehenden Bohrer gebohrt.

Jetzt kannst du noch das Loch auf den Schaftdurchmesser des Gewindebohrers aufbohren und das Gewinde auch so anschneiden. Tipp: Futter nur von Hand drehen:lol:

Vorteile: Auch der gewünsche Rundlauf
Inbusschraube hat im Innensechskant schon ne Zentrierung
Zudem kannst du erst die schraube mit nem Inbus in die Kurbelwelle
einschrauben. So als Stehbolzen

Hab das gerade mal versucht, funst echt ganz gut

Ich hoffe jetzt nur, dass du ne Ständerbohrmaschine hast. Sonst hab ich halt nen Höllenbeitrag für die Füße geschrieben.:unsure:

Hätte aber die Schraube hier:dance:

UND WIE IST DAS WETTER:hallihall:

Alpenheli
20.06.2009, 11:30
Hallo Steffen,

Dein Teilchen habe ich schon fertig ... schick´ mir Deine Adresse, dann geht´s am Montag gleich an Dich ab !!

Schönes Wochenende
Stefan

Steffen Schröck
20.06.2009, 11:54
Ich danke ALLEN, die mir geholfen haben und ihr Hilfe angeboten haben!
Auf euch ist Verlass! Und ich weiß, was die nächste Anschaffung ist, nämlich eine gescheite Drehe.
Sowas ist gerade im Modellbau durch nichts zu ersetzen, merke ich immer mehr.....

Alpenheli
20.06.2009, 13:52
Ich danke ALLEN, die mir geholfen haben und ihr Hilfe angeboten haben!
Auf euch ist Verlass! Und ich weiß, was die nächste Anschaffung ist, nämlich eine gescheite Drehe.
Sowas ist gerade im Modellbau durch nichts zu ersetzen, merke ich immer mehr.....


Ja genau ... so fängt das ganze an.

Die Drehmaschine auf dem Bild ist jetzt schon die Dritte. Den Anfang machte eine Emco Compact 5 die bald mal zu klein war ... dann die nächste ... dann diese hier.

Das zweite Bild ist jetzt das Suchbild ... such Deine Schraube auf der Maschine !!

Nach dem Drehen kommt dann aber das Fräsen ... das braucht man ja unbedingt auch! Also erst die manuelle Fräse, diese dann durch eine CNC Fräse ersetzt, dann wieder eine manuelle dazu denn das ist oft ja sehr praktisch um schnell mal was zu fräsen etc. etc. etc. etc. etc.

Das schöne ist - ein Ende ist nicht in Sicht !!

Steffen Schröck
20.06.2009, 13:58
Au Backe, was ein Maschinchen ::)
Da krieg ich Pipi in die Augen :) Da waren die in der Ausbildung ja Steinzeitmaschinen!
*träum*

Alpenheli
23.07.2009, 23:26
Hallo Steffen,

lass mal was hören ... hat die Reduzierschraube funktioniert ??

Stefan

Steffen Schröck
24.07.2009, 02:44
HI Stefan,
bestens! Hat gepasst wie angegossen.
Hat etwas gedauert, bis ich sie montieren konnte. Leider hat der Flieger dann genau 3 Flüge überlebt. Am Dienstag hab ich ihn eingebombt. Gasservo ausgefallen, zu langsam geworden und blöder Wind von vorne........der ist reif fürn Komposthaufen :(
Aber ich bin schon dran nen neuen aufzubauen. Dann gibts auch mal nen Bild dazu, wo/wie die Schraube Verwendung findet! :)
Dauert aber noch 14 Tage mindestens. Muss wieder komplett alles aufbauen :(

Alpenheli
26.07.2009, 21:54
UUps ... aber soll schon mal passieren!


Melde Dich halt einfach wenn Du was brauchst !!

Stefan