PDA

Vollständige Version anzeigen : Conrad Quadrocopter 450 ARF


Seiten : 1 [2]

Helmut.K
27.05.2010, 11:59
In der Konfig-SW gibt es keine Einstellmöglichkeit um die Empfindlichkeit der Motorabschaltung zu steuern.
Grundsätzlich ist es bei meinem CC aber auch so, daß der bei wenig Gas sehr empfindlich auf Propellerkontakte reagiert und schnell die Motoren abschaltet. Im Schwebeflug ist mir das noch nie passiert.
Beim Start (mit Standgas) reichen aber manchmal bereits Grashalme aus, um die Motoren abzuschalten.

Gruß Helmut

Helmut.K
27.05.2010, 12:39
Hallo Stefan,

ich habe gerade deine PN vom 04.05 gelesen. Sorry, meine Antwort kommt etwas verspätet. Ich denke da dies auch andere interessieren könnte, hast du nichts dagegen, wenn ich hier antworte?

Zuerst noch kurz zum Flächenprogramm: Mir ist inzwischen das Heliprogramm lieber, weil man dort die Motoren mit dem Steuerknüppel bis auf Standgas runterregeln kann, ohne noch an Crtl-7 dehen zu müssen. Allenfalls für Leute die gerne im Flug zu schnell das Gas wegnehmen, und der CC dann ja manchmal seine Motoren abschaltet, wäre das genannte Flächenprogramm vielleicht von Vorteil.

Wenn Crtl-7 keinen Einfluß auf das Gas hat, dann musst du etwas falsch gemacht haben. Grundsätzlich kannst du auch ohne den CC, direkt an der MX-16s prüfen, ob der Regler wirkt:

Balkendiagramm zur Kanalwerteanzeige aufrufen

MX-16s einschalten, HF-einschalten mit NEIN bestätigen, Select-Taste drücken
-> nun sollte eine Balken-Anzeige erscheinen, welche die Werte aller 8 Kanäle anzeigt. Der Kanal 1 (oben links) ist bei mir Gas. Wenn du alles richtig gemacht hast, dann sollte der Balken 1, sowohl vom Gasknüppel als auch Crtl-7 verändert werden.

Damit Crtl-7 auf das Gas wirkt, müssen die folgenden drei Punkte erfüllt sein:

a) Unter Servoeinstellungen für den ersten Servo S1 einstellen (oberste Zeile): S1 0% 36% 36%
b) Unter Gebereinstellungen den Drehregler Crtl-7 aktivieren (oberste Zeile): E5 Geb7 +125% +125%
c) Unter Freie Mixer einen Mixer (z.B. M3 - dritte Zeile) M3 mit Crtl-7 verbinden: 5->K1 +150% +150%

a) soll nur den Regelweg des Steuerknüppels verringern. Die Einstellung 36% ist hier so gewählt, das der Regelweg zusammen mit Crtl-7 ausreicht um -103% und +103% zu erzielen (damit Motoren ein/aus und Neutrallage einstellbar sind)

b) und c) aktivieren den Drehregler Crtl-7 als zusätzlichen Gasregler. Der Geber E5 (unter b) steuert den Freien Mixer 3 (unter c) der auf den Kanal 1 (Gas) einwirkt (5->K1)

Damit du besser erkennen kannst, ob das bei dir passt, werde ich mal versuchen, das Display der MX-16s abzufotografieren.

Gruß Helmut

OutOfSight
27.05.2010, 18:22
Hi Helmut

Danke für die Info. Dafür ist es nie zu spät:)
Werde die Konfig heute Abend noch mal überprüfen

Helmut.K
27.05.2010, 18:56
Als Ergänzung kommen jetzt die Bilder.

Zunächst nochmals kurz um was es überhaupt geht:
Mit den folgenden Einstellungen soll der Drehregler Crtl-7 (siehe Bild) als zusätzlicher Gasregler dienen. Crtl-7 soll dann nur dazu dienen, das Schwebegas für unterschiedliche Beladung des Copters einzustellen.
Die Gassteuerung im Flug erfolgt nach wie vor über den normalen Gassteuerknüppel, der danach feinfühliger einstellbar ist.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75258&stc=1&d=1274979209

Flächenprogramm:
Weil es im Flächenprogramm kein Expo oder 5-Punkte-Gaskurve gibt, kann dies dort nur über eine Begrenzung des Gasregelweges erreicht werden.
Normalerweise beträgt der Regelweg des Gassteuerknüppels 250% (-125% bis +125%). Dieser Einstellbereich wird nun bsw. auf 72% (bsw. -36% bis +36%, wenn mit Crtl-7 in Gasmittelstellung 0% eingestellt ist) verkleinert.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75259&stc=1&d=1274979209

oben -> Anzeige der Kanalwerte (-103% ist dort als Gas eingestellt)
darunter -> Servoeinstellungen (Gasknüppelweg wird auf 36% verkleinert)
darunter -> Freie Mixer (Mixer 3: Regler 5 soll auf Kanal 1 wirken)
darunter -> Gebereinstellungen (Regler 5 wird mit Geb.7 verbunden)


Heliprogramm
Hier kann die Pitchkurve im Menüpunkt Helimix über 5 Punkte definiert werden.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75260&stc=1&d=1274979234

oben -> Servoeinstellungen (Gasknüppelweg wird auf 110% vergrößert und WICHTIG die Richtung umkehren, der Pfeil muß nach Links zeigen. Ohne Umkehrung wäre Gassteuerknüppel unten gleich Vollgas!)
darunter -> Gebereinstellungen (Regler 5 wird mit Geb.7 verbunden)
darunter -> Freie Mixer (Mixer 3: Regler 5 soll auf Kanal 1 wirken)
darunter -> Helimix (Einstellung der Pitchkurve, bsw. -100%, -15%, 0% usw.)

Eine tabellarische ßbersicht meiner Einstellungen:

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75261&stc=1&d=1274979234

Gruß Helmut

Helmut.K
28.05.2010, 01:22
Was mir noch eingefallen ist: eine kleine Warnung! :'[

Ich hatte den Eindruck, daß der CC bei außergewöhnlichen Gaswerten (so bei etwa größer 120%), die Motoren abschaltet. Werden die von mir genannten Werte verändert, sollte man die Kanalwerteanzeige (Balkendiagramm) vor dem ersten Flug damit kontrollieren.

Dreht man bsw. im Heliprogramm den Drehregler Crtl-7 auf Maximum (der Copter ist dann bereits bei Standgas kurz vor dem abheben) und gibt dann am Gasknüppel Vollgas, schalten die Motoren ab!
Wird dagegen korrekt vorgegangen und bei Gasknüppel-Mittelstellung der Crtl-7 so eingestellt, daß der Copter gerade schwebt, dann bleiben die Gaswerte auch bei Vollgas noch deutlich im sicheren Bereich.

Werden im Flächenprogramm die Servowerte (bsw. die 36%) oder die Geberwerte (bsw. die 125%) unpassend verändert, dann kann dies bei voll aufgedrehtem Crtl-7 auch dort vorkommen.

Kritisch ist es auch, wenn man zuviel Zusatzgas in Nick oder Roll reinmischt. Wer aus den 5% nette 50% Zusatzgas macht, wird sich wundern, wenn der Copter bei entsprechend starkem Nick/Roll statt kräftig zu steigen, plötzlich vom Himmel fällt!

Gruß Helmut

Linuxbear
28.05.2010, 19:03
Guten Abend an alle hier im Forum,

ganz schnell von mir eine Frage: wer von euch hat mit der Anlage "Modelcraft CT-6"
gute Erfahrungen gemacht bzw. kann ein paar Tipps zur Optimierung der Steuerung geben? Ich wünsche mir eine Verfeinerung des Gasweges; damit der QC nicht so rasant
steigt bzw. fällt.


Schon vorab ein herzliches Danke; Gruß -Linuxbear-

Helmut.K
28.05.2010, 23:28
Was mir noch eingefallen ist: eine kleine Warnung! :'[

Ich hatte den Eindruck, daß der CC bei außergewöhnlichen Gaswerten (so bei etwa größer 120%), die Motoren abschaltet.
Kommando zurück. Ich habe das gerade nochmal überprüft und keinerlei Probleme mehr (auch bei 150% Gas) festgestellt. War wohl ein Fehlalarm :hollau:

Linuxbear
29.05.2010, 10:19
Hallo Piloten,

der Umbau meines QC steht kurz vor dem Ende. Hier schon mal ein erster Eindruck:

http://img268.imageshack.us/img268/4287/lbquadro.jpg

Die Antennenhalterung wird nur geclipt; die Landekufen werden nach Drehung des Akkus richtig befestigt.


Gruß -Linuxbear-

Lipower09
30.05.2010, 00:30
Hey Linuxbear,

Sieht klasse aus.
Gut gemacht.
Wie hast du die Kreiseleinheit mit dem Board festgemacht?
Muss die waagerecht sein oder kann man dort die Kreiselelemente auch extern iwi befestigen?
Wirst du die Luftschrauben weiter verwenden?Ich denke im nächsten Schritt an APC' s


MFG-Lars

Linuxbear
30.05.2010, 12:11
Hallo Lars,

vielen Dank für die Blumen. Ich habe die FC wie im Original eingebaut. Das sieht im Detail dann so aus:

http://img84.imageshack.us/img84/4494/vrqc.jpg

http://img198.imageshack.us/img198/3640/hlqc.jpg

Die Props behalte ich vorerst. Wechsel ab Kunstflug.

Gruß -Linuxbear-

gunterl
31.05.2010, 11:20
das mit der Ruderhornbefestigung ist einfach nur genial einfach... tolle idee

Allerdings ist nun die elektronik nicht mehr so besonders gut geschützt. bei einem Abstruz durfte die dann hin sein.

OutOfSight
31.05.2010, 21:46
Als Ergänzung kommen jetzt die Bilder.

Zunächst nochmals kurz um was es überhaupt geht:
Mit den folgenden Einstellungen soll der Drehregler Crtl-7 (siehe Bild) als zusätzlicher Gasregler dienen. Crtl-7 soll dann nur dazu dienen, das Schwebegas für unterschiedliche Beladung des Copters einzustellen.
Die Gassteuerung im Flug erfolgt nach wie vor über den normalen Gassteuerknüppel, der danach feinfühliger einstellbar ist.

Gruß Helmut

Hallo Helmut

Hab mir das Balkendiagramm aufgerufen. Bei mir ist die Belegung wie folgt:

S1= Nick
S2 = Roll
S3 = Gas
S4 = Gier

Wat nu :pressh:

Helmut.K
31.05.2010, 22:30
Hallo Stefan,

hast du unter Grundeinstellung vielleicht Steueranordnung 1 (entspricht Mode 1 mit Gas rechts) eingestellt?
Dann wechsel mal auf Steueranordnung 2 (Gas links). Oder willst du mit Gas(Pitch)knüppel rechts fliegen?
Dann müsstest du unter den Freien Mixern halt Kanal 3 mit Crtl-7 verknüpfen. Also statt 5->K1, 5->K3 einstellen.

http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Fernsteuerung#Modi_.28Modus.29

Gruß Helmut

Helmut.K
31.05.2010, 22:35
Wie hast du die Kreiseleinheit mit dem Board festgemacht?
Muss die waagerecht sein oder kann man dort die Kreiselelemente auch extern iwi befestigen?
Das Sensorboard muß imho stehend eingebaut werden. Ich hatte es mal liegend eingebaut. Auch nach erneutem Abgleich der Nullage über die Fernsteuerung, kippte der Copter trotzdem schon beim Start seitwärts weg.

Gruß Helmut

HolyGER
31.05.2010, 22:39
kippte der Copter trotzdem schon beim Start seitwärts weg.

Gruß Helmut

könnte das an der falschausrichtung der kreisel liegen?

ich überleg auch son ding zu kaufen und zu modden. nur ohne gps oder luftdrucksensor.... hmmm weiß nicht. aber ob die gps erweiterung gleich mal das dreifache wert ist wie bei mikrokopter. kein schimmer --.--

Helmut.K
31.05.2010, 23:27
Noch ein Zusatz: Wenn du die Steueranordnung von 1 auf 2 ändern solltest, mußt du die Fernsteuerung und den Copter natürlich neu anlernen. Ansonsten läge dein Gas danach auf dem anderen Steuerknüppel.

Linuxbear
01.06.2010, 12:01
Hallo Piloten,

es kursieren ja mittlerweile 3 QC-Versionen; meine Frage ist: wie ist bei euch die Startreihenfolge der Motoren. Bei mir: v-h-l-r.
Wäre schön, wenn die Ergebnisse rasch gepostet werden.

Vielen Dank vorab, Gruß -Linuxbear-

Helmut.K
01.06.2010, 18:03
Ist bei meinem CC genauso: v-h-l-r

OutOfSight
01.06.2010, 22:12
Hallo Stefan,

hast du unter Grundeinstellung vielleicht Steueranordnung 1 (entspricht Mode 1 mit Gas rechts) eingestellt?
Dann wechsel mal auf Steueranordnung 2 (Gas links). Oder willst du mit Gas(Pitch)knüppel rechts fliegen?
Dann müsstest du unter den Freien Mixern halt Kanal 3 mit Crtl-7 verknüpfen. Also statt 5->K1, 5->K3 einstellen.

http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Fernsteuerung#Modi_.28Modus.29

Gruß Helmut

Danke Helmut....ich war die Dumpfbacke;D
Steueranordnung ist jetzt auf Mode 2 und alles funktioniert.

Fürs Schwebeflugtrainig eine geniale Einstellung. Kann ich nur
empfehlen:lieb:

Helmut.K
03.06.2010, 18:28
Scheinbar wiederholt sich bei GAUI und Xaircraft das anfängliche Trauerspiel des CC. Auch deren Erstlingsversionen fallen gerne mal vom Himmel.
Vorallem die ESC scheinen häufiger auszufallen:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1252153
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1166268&page=73

Vielleicht holt die Konkurrenz noch auf, und erreicht dann nächstes Jahr auch das hervorragende Niveau des Conradcopters :)
Nach dem Desaster mit dem Vorgänger, scheint man den neuen Xaricraft 650 (mit GPS und Höhendrucksensor), lieber nicht mehr beim Kunden reifen lassen zu wollen:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1253402#post15215165

Bis der Xaircraft oder GAUI ausgereift sind, hat Conrad vielleicht auch GPS und Höhenstabi für den CC im Programm.

Gruß Helmut

Andre Naether
06.06.2010, 21:27
Nabend an alle ich bin neu hier und lese jetzt regelmäßig foren über den conrad- copter
meine frage wäre dazu kann ich den copter mit einer vorhandenen 2.4 ghz Anlage von walkera steuern ? wenn ja kennt jemand die Umbaumaßnahmen dazu ?

OutOfSight
07.06.2010, 13:06
Hallo Andre

Walkera Sender sind meines Wissens nach nicht kompatibel zu herkömmlichen 2,4 Ghz Empfängern. Die verwenden ein anderes Protokoll. Betrifft auch den 35 MHz Sender. Ausserdem brauchst du einen Empfänger der ein Summensignal erzeugen kann.
Hier: http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=90496&page=10

Andre Naether
07.06.2010, 13:38
Hallo Andre

Walkera Sender sind meines Wissens nach nicht kompatibel zu herkömmlichen 2,4 Ghz Empfängern. Die verwenden ein anderes Protokoll. Betrifft auch den 35 MHz Sender. Ausserdem brauchst du einen Empfänger der ein Summensignal erzeugen kann.
Hier: http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=90496&page=10

den empfänger zu der funke habe ich dann sollte es eigendlich funzen oder? ps mit einem summensignalwandler siehe: http://info.tt-rc.de/recenc.php
------ ps habe noch nicht viel erfahrung damit -----------------

OutOfSight
07.06.2010, 13:45
Kann dich leider auch nur auf oben stehenden Link verweisen, da ich selbst
mit der 2,4 GHz Funke am CC keine Erfahrungen habe.

Andre Naether
07.06.2010, 13:53
Hallo alle,
gesucht, gefunden und Umbau erfolgreich. Hat so gut geklappt, kann ich empfehlen und weitergeben. Man nehme 2,4ghz Sender und Empfänger seiner Wahl.
wenn der kein PPM Signal ausgibt, völlig egal. Einfach einen Paparazzi PPM Encoder ( 24.-€ )
bestellen, Pins auflöten. Servokabel aus Empfänger einstecken, 3er PPM Kabel von Steuerplatine in den Encoder. Fertig. Auf dem Encoder ist unten eine Lötbrücke zu setzen ( an J1 ) dann bekommen alle +/- Pins und der Empfänger auch genug Saft.
Anbinden und Losfliegen. Geht Klasse. Endlich sicher Fliegen ohne Störungen.
Das Beste, der encoder geht bis 8 Kanäle. Also Kamera Schwenk-Servo, Servo - Schalter,
Licht an u.s.w.
Hier ein Link zu meinem Blog mit TEST Flug Video: http://rchelihalle.blogspot.com/2010/03/qc450-24ghz-umbau-erfolgreich.html

Bis danno Mike

mal ne frage zu dem umbau vom copter ich besitze eine Fb. Walkera 2601 6 Kanal
und empfänger aus einem alten heli die sollte doch dann auch Funktionieren oder?

Andre Naether
07.06.2010, 14:01
Hallo alle,
gesucht, gefunden und Umbau erfolgreich. Hat so gut geklappt, kann ich empfehlen und weitergeben. Man nehme 2,4ghz Sender und Empfänger seiner Wahl.
wenn der kein PPM Signal ausgibt, völlig egal. Einfach einen Paparazzi PPM Encoder ( 24.-€ )
bestellen, Pins auflöten. Servokabel aus Empfänger einstecken, 3er PPM Kabel von Steuerplatine in den Encoder. Fertig. Auf dem Encoder ist unten eine Lötbrücke zu setzen ( an J1 ) dann bekommen alle +/- Pins und der Empfänger auch genug Saft.
Anbinden und Losfliegen. Geht Klasse. Endlich sicher Fliegen ohne Störungen.
Das Beste, der encoder geht bis 8 Kanäle. Also Kamera Schwenk-Servo, Servo - Schalter,
Licht an u.s.w.
Hier ein Link zu meinem Blog mit TEST Flug Video: http://rchelihalle.blogspot.com/2010/03/qc450-24ghz-umbau-erfolgreich.html

Bis danno Mike
mal ne frage zu dem umbau vom copter ich besitze eine Fb. Walkera 2601 6 Kanal
und empfänger aus einem alten heli die sollte doch dann auch Funktionieren oder?

OutOfSight
11.06.2010, 12:24
Als Ergänzung kommen jetzt die Bilder.

Zunächst nochmals kurz um was es überhaupt geht:
Mit den folgenden Einstellungen soll der Drehregler Crtl-7 (siehe Bild) als zusätzlicher Gasregler dienen. Crtl-7 soll dann nur dazu dienen, das Schwebegas für unterschiedliche Beladung des Copters einzustellen.
Die Gassteuerung im Flug erfolgt nach wie vor über den normalen Gassteuerknüppel, der danach feinfühliger einstellbar ist.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75258&stc=1&d=1274979209

Flächenprogramm:
Weil es im Flächenprogramm kein Expo oder 5-Punkte-Gaskurve gibt, kann dies dort nur über eine Begrenzung des Gasregelweges erreicht werden.
Normalerweise beträgt der Regelweg des Gassteuerknüppels 250% (-125% bis +125%). Dieser Einstellbereich wird nun bsw. auf 72% (bsw. -36% bis +36%, wenn mit Crtl-7 in Gasmittelstellung 0% eingestellt ist) verkleinert.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75259&stc=1&d=1274979209

oben -> Anzeige der Kanalwerte (-103% ist dort als Gas eingestellt)
darunter -> Servoeinstellungen (Gasknüppelweg wird auf 36% verkleinert)
darunter -> Freie Mixer (Mixer 3: Regler 5 soll auf Kanal 1 wirken)
darunter -> Gebereinstellungen (Regler 5 wird mit Geb.7 verbunden)


Heliprogramm
Hier kann die Pitchkurve im Menüpunkt Helimix über 5 Punkte definiert werden.

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75260&stc=1&d=1274979234

oben -> Servoeinstellungen (Gasknüppelweg wird auf 110% vergrößert und WICHTIG die Richtung umkehren, der Pfeil muß nach Links zeigen. Ohne Umkehrung wäre Gassteuerknüppel unten gleich Vollgas!)
darunter -> Gebereinstellungen (Regler 5 wird mit Geb.7 verbunden)
darunter -> Freie Mixer (Mixer 3: Regler 5 soll auf Kanal 1 wirken)
darunter -> Helimix (Einstellung der Pitchkurve, bsw. -100%, -15%, 0% usw.)

Eine tabellarische ßbersicht meiner Einstellungen:

http://www.rc-heli.de/board/attachment.php?attachmentid=75261&stc=1&d=1274979234

Gruß Helmut

Grübelgrübel :pressh:

Noch mal zur neuen Einstellung Helmut.
Wenn in dieser Konfig S1 nur 36% Schub liefert, was würde denn im
Falle eines Failsafe passieren ? :unsure:

Linuxbear
11.06.2010, 22:34
Hallo Piloten,

der neueste Schrei bei mir ist ein unregelmäßiges Pulsieren der Drehzahl eines Motors (li).
Von einer entspannten Steuerung kann nun leider keine Rede mehr sein.
Frage: hat von euch schon mal jemand ein Impulsdiagramm direkt am QC aufgenommen und kann das eventuell hier mal posten?
Für mich steht am Montag eine Generalinspektion der kompletten Anlage auf dem Plan.
Verdacht auf Impulsfehler im Sender.

Danke vorab, Gruß -Linuxbear-

Helmut.K
12.06.2010, 09:58
Grübelgrübel :pressh:

Noch mal zur neuen Einstellung Helmut.
Wenn in dieser Konfig S1 nur 36% Schub liefert, was würde denn im
Falle eines Failsafe passieren ? :unsure:
Ich verstehe die Frage nicht. Was hat die Failsave-Funktion mit der Gaskurve zu tun?

Außerdem verwendet der CC doch PPM. Da gibt es doch ehe keine Failsave-Funktion von der Funke? Das Notgas wird per CC-Konfigtool eingestellt.

Gruß Helmut

Helmut.K
12.06.2010, 13:57
Meine letzten Copterflüge endeten immer per Crash. Jedesmal hat sich der CC plötzlich im Flug überschlagen und ist abgestürzt. Gestern habe ich das seltsame Verhalten mal in der Wohnung überprüft. Und auch dort hat sich der CC nach kurzem Flug per ßberschlag verabschiedet. Ein Motor lief jedesmal weiter und ließ sich auch per Fernsteuerung nicht mehr abschalten.

Seltsamerweise wollte der CC sich auch erst nach mehreren Versuchen herablassen, seine inneren Werte per Konfigtool preiszugeben. Wie sich herausstellte brückt die Steckbrücke, womit der Modus (Anfänger, Sport, User, PC-Konfig ...) eingestellt wird nicht mehr richtig. Das war wohl vermutlich auch der Grund für die Abstürze. Nach Austausch der Brücke ist er jetzt wieder drei Akkuladungen ohne Probleme geflogen.

Vielleicht wäre es angebracht, an die Pins für den Usermode einen Schalter anzulöten?

Gruß Helmut

Linuxbear
12.06.2010, 16:03
Hallo Helmut,

nur zur Sicherheit die Frage: meinst du den Jumper oder direkt die Verlötung der Brücke auf der Platine?
In einem Gespräch mit Schäffel Elektronik hatte ich erfahren, dass es teilweise Lötfehler
auf der FC gegeben hatte, aber nur am Modul für die Stabilisierung der Hochachse.
Damit sind natürlich die zahlreichen Hinweise zu erklären, dass viele CQ ein Gier-Problem haben oder nach Austausch der FC hatten.

Gruß -Linuxbear-

Helmut.K
12.06.2010, 16:25
Hallo Linuxbear, ich meinte den Jumper.

Linuxbear
12.06.2010, 16:41
@ Helmut:

davon habe ich noch reichlich liegen und kann dir gern 2 überlassen-sollte es notwendig sein. Aber danke für den Hinweis; ich werde diese Steckverbindung recht bald sicher verlöten.

Gruß -Linuxbear-

OutOfSight
14.06.2010, 18:44
Ich verstehe die Frage nicht. Was hat die Failsave-Funktion mit der Gaskurve zu tun?

Außerdem verwendet der CC doch PPM. Da gibt es doch ehe keine Failsave-Funktion von der Funke? Das Notgas wird per CC-Konfigtool eingestellt.

Gruß Helmut

Nun Helmut

In der neuen Einstellung ist auf dem Hauptregler Gas auf 36% reduziert.
Im Falle eines Senderausfalls, geht der Copter mit 50% Gasleistung zu Boden (Failsafe)
Da auf auf dem Gasregler nicht mehr die volle Schubleistung liegt,
würde das für mich heißen das er bei 50% Notgas recht heftig zu Boden geht.

Was die Jumperbrücke angeht, bin ich auch am Testen. Ein weiblicher JST-Stecker
müsste passen. Daran ein Stück Kabel und einen kleinen Schalter gelötet,
und du kannst zwischen Anfänger und Sportmodus umschalten.

Linuxbear
16.06.2010, 17:54
Gefahrenhinweis an alle CQ 450 Piloten,

bei der ßberprüfung meines Systems bin ich auf eine mögliche Fehlerquelle gestoßen:
das 3 adrige Kabel, welches die Empfängerplatine mit Spannung versorgt und das Summensignal in die FC einspeist, hat leider keinen 100% Durchgang.
Besonders die rot markierte Ader ist mit und ohne Steckerstift echt kritisch.
Also lieber mal messen und besser austauschen, bevor etwas passiert.

Gruß -Linuxbear-

OutOfSight
21.06.2010, 07:06
Hab mal mein erstes Flugvideo bei RC-Movie eingestellt.

Hier: http://www.rcmovie.de/video/658de41f437d97546820

Nordlicht
25.06.2010, 23:39
jo
son bisschen in Baum geht ja noch :) Aber so ein Akku ist recht schnell matsch

Hast mal ein paar Tipps für den Rahmenbau? z.B. Motoren nur mit 2 Schrauben fest?
Das will ich nach und nach angehen. Eingekauft habe ich aber schon

OutOfSight
26.06.2010, 11:47
Den Rahmen hab ich von Mikrokopter:
https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=product_info&cPath=77&products_id=286&zenid=12231bff932f1d5ebb59d29059141157
Ausser die Centerplate kannst du dir auch alles im Baumarkt kaufen und die Bohrungen selbst machen. Die Motoren sind mit 2 Schrauben ausreichend befestigt. Der Rahmen ist gegenüber dem Original absolut verwindungssteif, und liegt wesendlich besser in der Luft.
Die Elektronik hab ich im Käfig gelassen, die Aussenteile abgeschnitten, und mit Kabelbindern unter der Centerplate fixiert.

Nordlicht
26.06.2010, 12:08
Danke

ja die Centerplate hab ich bei Mikrocopter auch bestellt.

Wollte mir aus Carbon nicht selber eine Schnitzen ;)
Der Original Kasten bekommt oben und unten aber eine Carbon abdeckung. Die Wird dann in die Cenerplatte geschraubt. So hab ich mir das gedacht.



Sin ddie Brohungen von den Mikrocopter Auslegern denn passend für die Conrad Motoren? Dachte immer die Schrauben wären anders als bei anderen Motoren?

Dann müsste ich nichts selber zusammenbohren

Nordlicht
26.06.2010, 12:35
ich sehe grade ich hätte es mir ausmessen können ;)

ne ich bastel mir selber welche... mit mind. Originalmaßen.

Aber ein Gestellt wird es wohl noch werden.

JuergenW
26.06.2010, 14:16
ne ich bastel mir selber welche... mit mind. Originalmaßen.
Aber ein Gestellt wird es wohl noch werden.

Ich habe mir das Kreuz auch selber aus Alu-Profilen gebaut. Dabei habe ich die Originalmaße aus zwei Gründen übernommen:
i) Die Kabellänge ist genau auf diese Armlänge abgestimmt
ii) Die Paramter der Steuereinheit sind wahrscheinlich auf diese Größe optimiert.

Viele Grüße
Jürgen

Nordlicht
26.06.2010, 14:54
habe nur nicht daranb gedacht gleich an Landegestellt zu bestellen da es ja an die borhung der Centerplate passt.
Das muss ich mir nicht unbedingt selber frickeln ;)

werde n#chste Woche erst anfangen. Fehlt noch Bohrwerkzeug. Die Alu Leisten hole ich dann auch.

Mal gespannt wie die Carbon Abdekung auf dem origial Elektronikrahmen aussieht.

paki4e
28.06.2010, 15:14
hi!!!
ich hab auch den quadrocopter von conrad! hab diesen jedoch umgebaut und auf einen eigenen rahmen gesetzt, nachdem der orginalrahmen bei einem absturz ordentlich was abbekommen hat.
jetz ist alles soweit fertig, doch fliegen tut er immer noch nich...er startet ganz normal, die leds zeigen flugbereitschaft an. dann geb ich bissel mehr schub und schon rastet er aus, kippt nach ieiner seite oder trudelt!!! an was könnte es liegen?! hab schon die neutralstellung neu kalibriet, sowohl profi als auch anfängermodus ausprobiert, und die fernbedienung neu auf diesen progamiert.... die platinen sitzen wie vorher...wie soll ich jetz weiter vorgehen?!
danke shconmal in vorraus!!!

paki4e

Nordlicht
28.06.2010, 15:25
EDIT ups
wenn die Platinen so wie vorher sind "hochkant"... Kabel richtig angeschlossen? Motoren auf der richtigen Seite?

Ist das die Conrad Steuerung? Die muss man nicht einstellen...

Habe mir heute eine 1m lange 10mm Aluleiste gekauft. Geht bald los ;)
Die Platten fehlen noch.

paki4e
28.06.2010, 16:54
auf welcher seite die motoren sind is latte^^ aber ja sie sind richtig!!! motorenstart: v-h-l-r !!!! kabel hab ich alle dran gelassen...platinen sind hochkant...was nun?!

Nordlicht
28.06.2010, 17:05
eine anderer Frage.
Wie hast due die Kabel aus dem Schacht bekommen ohne sie von der Platine zu löten?

paki4e
28.06.2010, 17:34
abgeschnippelt und neu rangelötet^^ funkioniert aber alles. was soll ich denn jetz machen :(:(:(:(:(:(:(:(

Nordlicht
28.06.2010, 17:41
letzte möglichkeit wäre das das Sensorboard kaputt gegangen ist... nach dem Crash?
Wenn nicht kann es ja doch was anderes sein

paki4e
28.06.2010, 17:43
wie überprüfe ich ob es defekt is?! bin da noch nich soooo lange im business....aber alles andere funkioniert ja so wie es sein soll...kann der elektronische kreisel defekt sein?! wenn ja wo bekomm ich einen neuen her und was kostet sowas

Nordlicht
28.06.2010, 17:58
die platine gibt es einzeln bei Conrad

Kannst mal in der Bedienungsanleitung schauen da sind auch Anleitungen zum Tausch drin.



Flog der nach dem Crash nochmal? meiner ist mal 3 meter vom Dach auf den Boden gefallen. Hat sogar das Gestell überlebt. Zwar nicht unbeschadet aber alles "heile"

paki4e
28.06.2010, 18:09
meiner is nur aus ca. 2m abgestürzt aber voll kanne auf ein arm! rotoren sind alle ganz geblieben, aber der arm hat sich ins gestell reingedrückt und die platsikverstrebungen geschrottet. danach ging ga nichts mehr weil ich das bein nich mehr befestigen konnte...was mir dabei einfällt: mir is beim neuzusammenbau ein kabel, welches die aüßere mit der inneren platine verbindet, abgegangen.also der stecker war noch drin und ich hatte dieses kabel inner hand...habs dann einfach wieda reingesteckt xD kann es daran liegen, dass vllt nich alle litzen eine verbindung haben!?
ich werd heute abend ma mein copter fotografieren...dann kannste dir ja ma angucken, wie ich das mit dem rahmen und so gemahct habe. vllt hilft es dir ja beim bau^^

Nordlicht
28.06.2010, 20:23
habe einen recht genaue Vorstellung wie es wird.
Diese Centerplatten sind ja soweit fertig und passend für 10mm Leisten.

Bohren, Schrauben dran und die CFK Abdeckung unten und oben auf den Elektronikhalter.
Ich kann ja mal Bilder machen.

Aber je mehr ich sehe destso besser... man schaut sich ja immer was ab.

Nur mit dem Löten bin ich nicht so sicher. Mache ich zwar ab und zu mal aber gut bin ich da drin nicht.

Bei dem Absturtz hätte ich vielleicht nicht direkt über dem Auto (http://t60v.t6.ohost.de/Bilder/Gallery/P1320502.jpg) fliegen sollen. Blieb ja beides heile :pressh:
Bin eigentlich schon rel sicher beim steuern wenn es nicht zu weit weg geht.

paki4e
29.06.2010, 02:23
von wo kommst du denn?! ich komm aus berlin....mir is aufgefallen das viele quadrocopter "piloten" aus berlin kommen^^fotos habsch nich mehr geschaftt. morgen lad ich hier welche hoch!!!

gunterl
29.06.2010, 11:17
Hallo,

Fuer alle, die es noch nicht gesehen haben: Es gibt jetzt auch ein edel rahmen der auch die COCO elektronik tragen kann. Ich selber habe fuer den Rahmen ein PCB Halter entworfen um die Aufnahme der senkrechtstehenden Platinen zu vereinfachen. Die CAD daten sind open source es kann also von jedem selber gefraest werden. Die Platinenhalter gibt es auch in einer Version das sie unter einen standard MK Alu Rahmen passen.

Die zwei bilder zeigen mein test aufbau mit dem ich den CoCo teste. Center plates haben dabei identische Bohrungen zum MK
http://www.pccon.de/public/IMG_0634.jpg
http://www.pccon.de/public/IMG_0635.jpg
http://www.pccon.de/public/SLE%20COCO.zip

und hier der link im paralleluniversum:
http://forum.mikrokopter.de/topic-post214723.html#post214723


Gunter
_______________

Nordlicht
29.06.2010, 14:39
Ne aus Schleswig Holstein



Schon nicht schlecht
aber das originalteil ist für mich gut genug

Rc Heli Halle Berlin
30.06.2010, 10:22
Hallo alle,
mein Rahmen macht fortschritte.
hier ein Foto. 5mm Sperrholz + oben/unten 2 lagen GFK. 600mm Radius.
http://img9.imageshack.us/img9/4155/cimg2031j.th.jpg (http://img9.imageshack.us/i/cimg2031j.jpg/)

Mike

Nordlicht
30.06.2010, 16:36
Das Gewicht würde mich mal interessieren

Standart habe ich ohne Akku mit allem ~525g gewogen.

der neue wird daraus gebaut. An Material wird aber noch einiges abgeschmirgelt
http://img709.imageshack.us/img709/2966/cimg2937s.th.jpg (http://img709.imageshack.us/i/cimg2937s.jpg/)

Nordlicht
03.07.2010, 11:13
es geht langsam vorran.

Mal der Testaufbau... nachdem ich jedes teil 8x angepasst habe ::)
Trotzdem sind die löcher an der CFK PLatte zu klein.


http://img22.imageshack.us/img22/5971/cimg2942i.th.jpg (http://img22.imageshack.us/i/cimg2942i.jpg/)

Die PLatte rechts oben soll das Akku tragen wenn unten etwas angebaut ist. Sonst kommt es unter das Landegestell.
Die Dreicksaussparung sind für die Stromkabel an den Platinen, die schauen etwas raus.


http://img514.imageshack.us/img514/8684/cimg2943.th.jpg (http://img514.imageshack.us/i/cimg2943.jpg/)


http://img706.imageshack.us/img706/9550/cimg2944q.th.jpg (http://img706.imageshack.us/i/cimg2944q.jpg/)

Am Sonntag geht es vieklleicht weiter.


Schönes Wochenende

Rc Heli Halle Berlin
05.07.2010, 11:11
Hallo alle ,
meiner wiegt auch ohne Akku , eben mal 535gr.
Habe den Rahmen 5 mal aus 5m höhe in unserer Halle einfach zu fällig fallen gelassen. Nix kaputt. Er ist unheimlich stabil.

Mike

Nordlicht
05.07.2010, 15:22
momentan mit metallschrauben überall jetzt sogar etwas schwerer als vorher ;)

ca. 60g
geht aber noch etwas runter

gunterl
06.07.2010, 15:03
nur noch ein kleiner Hinweis wo es schom ums Gewicht geht. Der notlandemodus ist so eingestellt das der copter bei ca. 700g langsam sinkt. wen der copter deutlich leichter wird dan wird der copter bei Senderausfall steigen und dann irgendwann die Motorenabstellen und runterfallen ;D:unsure: also das Ganze besser mit the coptercofig neu einstellen...

Nordlicht
06.07.2010, 15:57
der wird eher leicht schwerer

Was wiegen denn so die anderen Alukreuze komplett?
habe alles nochmal bearbeitet.
Gewicht ohne Akku zusammengerechnet ~542g
Akku wiegt ~210g


habe allerdings überall metallschrauben die Carbonabdeckungen sind auch nicht so leicht wie man denkt. Ohne die beiden wäre ich schon unter dem alten Gewicht.
Die untee brauche ich aber als Adapter.

Nordlicht
07.07.2010, 19:56
die ersten 3 Testflüge sind geglückt

http://www.youtube.com/watch?v=MhkOVPLU0vE


ist jetzt 5mm größer

paki4e
09.08.2010, 21:23
hiho^^hab ja vor paar wochen schonma gepostet dass mein quadro bissel ausrastet wenn ich starten will...konnte das problem bis heute noch nich beheben...:( hab jetz über den onlineshop das controlpanel nachbestellt für satte 134€ :S:S:S....mal sehn ob es daran lag...hab nämlich den verdacht dass er elektronische kreisel beim sturz kaputt gegangen is... hat jmd schon sone erfahrungen hier gemacht?! ich denk mal dass das panel morgen ankommt! werd den dann gleich ma reinsetzen und nochma berichten...sollte das nich helfen, bin ich mit meinem latein am ende :( gebt mir ma tipps...er kippt immer willkürlich nach einer seite...

Linuxbear
10.08.2010, 12:56
Meine Empfehlung: die FC kontrollieren; alles unter KW 48/09 könnte u.U. kritisch sein. Ansonsten wie im Handbuch beschrieben vorgehen-das funktioniert tatsächlich.
Sollte wieder nichts abheben bzw. taumeln: alle Blöcke tauschen, bis der Fehler eingeengt ist; notfalls mal deine FC in einen anderen CQ reinhängen.

Gruß -Linuxbear-

Nordlicht
10.08.2010, 16:08
hat der noch garantie?

habe neulich mal die Alustangen mit 3-3,5mm Löchern durchsiebt
24 Löcher waren nicht genug um einen Unterschied zu machen.

Antenne ist jetzt nach unten verlegt.
http://img62.imageshack.us/img62/6966/cimg3003o.jpg

paki4e
12.08.2010, 10:06
Sooooo...also ich hab das controlboard eingesetzt...da geht ga nichts xD nichma die motoren starten...die LEDs zeigen mir zwar an, dass die motoren auf standgas sind aber sie drehen sich nich...mit dem alten funkioniert alles...dabei is mir nun aufgefallen,dass der eine motor nich angesteuert wird...also auf jeden fall nicht richtig.wenn ich bissel mehr gas gebe drehen sich logischerweise alle schneller. bloß der eine nich....ich werd heute mal das alte controlboard umdrehn und testen ob dann ein anderer motor langsamer dreht...weil dann wird das wohl an einem der steuerboards für die motoren liegen oder?!dies würde auch erklären warum der immer nach einer seite kippt...aber warum funkioniert das neue controllboard nicht?!ich hab den ganz normal mit der fernbedienung synchronisiert...sogar mehrmals,weil ich gedacht habe, dass ich iwo nen fehler gemahct habe...ich hatte gestern kein nerv mehr das mit dem umdrehen auszuprobieren...ich werd nachher berichten....soll ich das "neue" zurückschicken? oder weiß jmd woran das liegt? danke schonmal im vorraus

Nordlicht
12.08.2010, 10:37
notfalls zurückschicken.
Kannst auch vorher beim Conrad Technikdialog mal anfragen...


Bei mir sind weitere Verstrebungen vom Original Elektronik halter rausgeflogen. Wird oben und unten eh von einer Carbonplatte gehalten.
Mangels passenden Borhrer ist das Gewichtstuning jetzt erstmal abgeschlossen.
Das teil wiegt mit Pappe an der Unterseite jetzt 548g + Akku. Die Pappe ist da, weil ich gemerkt habe, dass die Schrauben an der Unterschiete mit die Akkus zerfetzen.



Achja
macht es was, wenn die Antenne an der Strebe neben den Motorkabeln anliegt?

Linuxbear
12.08.2010, 12:12
@ Nordlicht: danke für die PN,

eigentlich sollten BL-Motoren keine Bürstenfeuer nach sich ziehen; nur diese stören den Empfang recht breitbandig. Da hilft vermutlich nur ein Test: Senderantenne rein; ca. 50 m weg mit dem Quadro, den natürlich festhalten ; Motoren an-wichtig >> mindestens Startschub, besser 80 % und dann sehen ob es geht.
ach ja: Seite 26, da ist mein Akkuhalter zu sehen >>Empfehlung

Gruß -Linuxbear-

Nordlicht
12.08.2010, 13:27
also Kabel sind oben und die Antenne unten an der Leiste...
Wollte das nur alternativ zu oben raus probieren.

Was ist das für ein Akkuhalter? selber gebaut?
Was wiegt der eigentlich? Ich würde mal so auf 490g tippen ohne Akku


Meine sieht im vergleich etwas zusammengedengelt aus ;) Naja ein paar optische Tricks sind ja noch nicht ausgelotet.

Conrad hat ja solche GFK Propeller bald im Angebot. Wozu ist sowas gut?

Linuxbear
12.08.2010, 13:53
Hallo Nordlicht,

dieses Teil gibt es i.O. natürlich bei C; es ist wohl ein Gehäuse für eine Fernbedienung. Ich habe erst gestern ca. 24 Löcher a 5mm hinein-
gebohrt; bin im Moment noch am Tüfteln.
Bei der letzten Gewichtskontrolle waren es 785 g komplett.

Gruß -Linuxbear-

Nordlicht
12.08.2010, 14:00
ja gelöchert an der Unterseite habe ich auch... Das ist aber noch nicht ausgereitzt

mmh dann ist meiner ja garnicht schwerer.
Mit Ergänzungsset 210g Akku ~758

Nordlicht
16.08.2010, 16:19
auf auf und davon

fpv ist Einsatzbereit und kurz getestet. Lässt sich rel leicht fliegen. Im Wohnzimmer ein bisschen schwer abzuschätzen, aber draußen geht es sofort gut.

Die Linse könnte man tauschen, diese hat nicht so ein breites Sichtfelt.
Dasd bleibt jetzt erstmal so drangebastelt, da mir noch nichts gutes eingefallen ist.
http://img690.imageshack.us/img690/8239/cimg3117x.jpg

Hier noch der Raketenwerfer :shoot: :hollau:
http://img94.imageshack.us/img94/6808/cimg3116s.jpg
Der Sender kann mit 6-11v betrieben werden. Hier ist jetzt das Battpack 6V aus dem Ergänzungsset mit extra angelötetem BEC Stecker.
Wiegt etwa ~90g zum Vergleich Flugakku groß ~210g

"nur" ganz knappe 900g mit allem. Wegen Wind und Nässe nur kurz getestet.
Kabel und Sender sind dafür weiter auf den rechten Ausleger gewandert.

Servos bleiben erstmal ohne Funktion, höchstens über eine andere FB.
http://www.youtube.com/watch?v=MD_uSosL0eQ

Linuxbear
16.08.2010, 18:06
Hammerhart das Teil!

Glückwunsch; noch ein wenig Blech drum herum und es sieht aus wie R2D2.
Dann poste mal recht bald die ersten FPV-Videos.

Gruß -Linuxbear-

Nordlicht
16.08.2010, 19:12
deine Kontruktion ist auch nicht schlecht. fehlen nur ein paar Abdeckungen...


Gewicht ist wichtiger ;)
Mit dem Video wird erstmal nichts über die Funkcam, weil ich keinen recorder für sowas habe. Aber die andere Anhängercam wiegt ja nur max 16g. Aber geben wirds was. Wettwer ist sehr unbestöändig und bei dem Wind mache ich da lieber noch nichts.
Landen geht aber wenn man recht vorsichtig ist! habs 3x probiert


Aber wie ich das Teil verschraube weiß ich noch nicht. Alles nur drangetüdelt ;) der Sender hängt auch auf halb Acht am Ausleger

paki4e
20.08.2010, 13:29
soooo....endlich is das 2te controllboard da! jetzt funkioniert es....aber er trudelt immer noch :( kann es sein dass das controllboard in eine bestimmt richtung gucken muss....ich habs einfach raufgesetzt wie es mir gefiel....da steckt doch der fehler oder*

Linuxbear
20.08.2010, 14:18
Hallo paki4e,

guckst du hier: http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=90496&page=26 wegen der Einbaulage

Gruß -Linuxbear-

Nordlicht
20.08.2010, 18:14
an der software was verstellt? damit kann man den auch taumeln lassen

Nordlicht
21.08.2010, 22:09
ich wollts ja erst nicht hochladen... bis ich was anderes habe.
Habe nur getestet wie ich so mit der Steuerung klar komme.

Ist nur ~3x im Busch gelandet :hollau:
-FUtcR9crlc
Dritter Versuch im Video
Aufnahme über zweite Kamera
War doch schon etwas weniger Platz, den ich mir gegeben habe.


Morgen soll es Gewitter geben. Naja

paki4e
22.08.2010, 15:18
:dance::dance::dance:

er lebt :D:D:D es lag wirklich nur am einbau...Lösung für andere Bastler, die vllt das selbe problem haben wie ich:

Es ist wichtig,dass das controllboard (mittlere) senkrecht mit den "jumperpins" nach vorne richtung front guckt...die front ist da, wo der erste propeller beim anlassen angeht.Hoffe ihr versteht meine Formulierung^^

Bin krass froh, dass es jetzt wieder geht.somit kann ich das nachbestellte controllboard zurück schicken. Danke für eure vielen vorschläge und hilfestellungen!!!

Linuxbear
23.08.2010, 12:19
... dann führe den Kleinen ordentlich aus und poste auch mal ein paar Bilder.

Gruß -Linuxbear-

snorre
23.08.2010, 20:52
Hallo Freunde des 450 ARF,

seit zwei Wochen bin ich nun auch stolzer Besitzer des Conrad Quadrocopters.
Gleich nach dem Kauf habe ich voller Vorfreude das Teil zusammen gebaut, konfiguriert und bin dann in den Garten, um die ersten Flugversuche zu unternehmen.

Leider hat die Freude nicht lange gedauert. Nach ca. 2 Minuten bin ich mit dem Copter in einen Busch gecrasht und habe dabei den Käfig mit der Elektronik zerbochen.

Der Ersatzrahmen war schnell im Internet bestellt und damit konnte ich nach drei Tagen schon wieder weitere Vesuche unternehmen.

Gewarnt, dass das Fliegen im Garten als Anfänger doch nicht so vorteilhaft für die Lebesdauer des Copters ist, bin ich auf die Nachbarwiese und habe dort das Schweben und erste Manöver in geringer Höhe versucht.

Der zweite Versuch hat schon etwas länger gedauert - ganze 5 Minuten war der CC in der Luft, dann habe ich in einer Panikreaktion das Gas voll zurück genommen und das Teil ist aus ca. 1m Höhe gefallen.

Ratet mal was kaputt war? Schon wieder ein Rahmenbruch an der Aufhängung eines Auslegers.

Mein Fazit als Anfänger: Das Ding dürfte relativ einfach zu Fliegen sein (mehr als 7 Minuten waren es leider nicht). Die Stabilität der mechanischen Komponenten lässt aber massiv zu wünschen übrig.

CU
Snorre

Nordlicht
23.08.2010, 21:12
Probier das Plastikzeug einfach mit nem Lötkolben zusammen zu pappen


och meiner ist schon so oft beim testen in den Busch gerauscht :) Ist schon alles zerpflückt hier
Wenn man anfängt muss man echt vorsichtig sein und im Hinterkopf behalten nicht unkontrolliert die Hebel in alle Richtungen zu schieben.

Wenn jemand was umgebaut hat, habe einen extra Threat aufgemacht
http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=157678

snorre
23.08.2010, 22:35
Hi,

kennt jemand eine Schritt - für Schritt - Anleitung für den Eigenbau eines Rahmens für den Conrad?

CU
Snorre

Nordlicht
23.08.2010, 22:39
was willst denn zu dem was ich da geschrieben habe noch wissen?
http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=157678
Angesehen hab ich mir die Sets von Mikrokopfter und nachgebaut mit ein paar eigenen Ideen.

Gibt auch Rahmen fertig zum Kauf.... aber da die elktronik so einuzubauen hochkant ect usw war mir zu aufwändig

Helmut.K
26.10.2010, 17:22
Hallo,
was machen den eure Conradcopter so?

Meiner hat anstelle der Kunstoffausleger, inzwischen Alu-U-Profil Ausleger bekommen. Das Gewicht des Leercopters ist damit von 520g (Original) auf 650g gestiegen. Daneben habe ich noch einen weiteren Rahmen mit 50 cm Motorabstand aus Laserpipes (biegbares Kunstoffrohr) gebaut, der noch eine LED-Streifenbeleuchtung für Nachtflug erhält.

Zwei Abstürze hat der Copterrahmen bisher schadlos überstanden. Nur eines der Motortreiberboards ist beschädigt worden. Am linken Board ist der 470 µF Kondensator neben dem Stromanschluß abgehauen. Nachdem ich einen neuen eingelötet habe, fliegt er wieder.

Generell fliegt er aber mit meinen neuen Rahmenkonstruktionen unruhiger als mit dem Original. Er schwebt zwar ruhig, fängt aber vorallem beim Abstieg häufig ganz ordentlich zu wippen an. Wegen der größeren Vibrationsanfälligkeit meines Rahmens habe ich den ROC-Wert auf 25 belassen, so wie er im Beginnermodus standardmäßig vorgegeben ist.

Die beiden Abstürze passierten bei mäßigem Wind und schnelleren ßnderungen am Gashebel. Einmal ist er plötzlich umgekippt, ein anders mal hat er ßnderungen am Gas plötzlich nicht mehr angenommen und ist, vermutlich mit dem letzten empfangenen Gaswert, immer weiter aufgestiegen. Aus Panik habe ich ich ihn dann über Nick-Roll abstürzen lassen, damit er nicht noch weiter abhaut. Bei diesem Absturz ist dann der Kondensator am Motortreiberboard stiften gegangen.

So pi mal Daumen würde ich schätzen, so bei jedem zehnten Flug ist er mir unfreiwillig mehr oder weniger unsanft gelandet.
Hat schon mal einer getestet, was passiert wenn man in einer solchen Situation den Sender ausschaltet?. Geht der Copter, trotz Störung der Elektronik, dann in den Notfallmodus?

Gruß Helmut

HeliTamer
03.11.2010, 23:05
Hallo Helmut,

das Phänomen mit dem Wegrollen hab ich im Conrad Dialog auch schon diskutiert

http://dialog.conrad.de/modellbau-und-modellbahn/flugmodelle/quadrocopter/1557-quadrocopter-rollt-schlagartig-nach-links-crash/

nachdem ich die Gyros nachgelötet hatte ist das Problem seither nicht mehr aufgetreten, 100% sicher bin ich aber nicht ob es nicht doch mal wieder passiert.

Hier mal Bilder von meinem, wenn es mal nicht 100% Dunkel ist will ich mal einen Nachflug probieren...

Helmut.K
04.11.2010, 20:23
Hallo Patrick,

vielen Dank für die Info. Die letzten zwei Dutzend Flüge ist bei mir, bis auf gelegentliches Aktivieren des Notfallmodus, nichts ungewöhnliches mehr aufgetreten.

Trotzdem werde ich sicherheitshalber die Gyros auch nachlöten. Ich nehme mal an das sind die drei länglichen Bausteine, die rechtwinklig zueinander angeordnet sind. Zwei davon sitzen auf einer Zusatzplatine, einer auf der Hauptplatine des Sensorboards.

http://yfrog.com/73sensorboardj

Ist das so ok?

Gruß Helmut

Jenso
04.11.2010, 20:32
Ja dieser Quadrocopter ist geil , ich habe ihn selbst einmal geflogen auf der Gamescom . Ich schon cool , auch die Steuerung ist sehr einfach ...

HeliTamer
04.11.2010, 20:50
Hallo Patrick,

vielen Dank für die Info. Die letzten zwei Dutzend Flüge ist bei mir, bis auf gelegentliches Aktivieren des Notfallmodus, nichts ungewöhnliches mehr aufgetreten.

Trotzdem werde ich sicherheitshalber die Gyros auch nachlöten. Ich nehme mal an das sind die drei länglichen Bausteine, die rechtwinklig zueinander angeordnet sind. Zwei davon sitzen auf einer Zusatzplatine, einer auf der Hauptplatine des Sensorboards.

http://yfrog.com/73sensorboardj

Ist das so ok?

Gruß Helmut

Ja genau, wobei ich nur die beiden Gyros auf dem horizontalen Board nachgelötet habe. Du musst aber sehr vorsichtig sein! Die Bauteile habe auf der Seite 4 fast verdeckte Lötfläche da dies normal im Ofen gelötet wird, diese musst du vorsichtig nachlöten...

vermutlich sind die Sensoren die gleichen wie die hier:

https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=product_info&cPath=74&products_id=304&zenid=af6300cb51d3813c64a93627bd57b9d5

da gibts auch ein DB dazu

heute bin ich das erstem mal in der Nacht geflogen.. ist schon geil :dance: aber auch nicht ungefährlich da man keine Hindernisse sieht .. werde dass mal auf eine Wiese wiederholen wo ich weiß das da nix ist...

@Jenso ja fliegt prima, man kann den QC auch mal im Garten oder sogar im Haus fliegen, aber ohne die Nachteile von einem Koax.. plus den
Ufo Effekt ... mir macht das Teil riesig Spass...

Jenso
04.11.2010, 21:02
Damit hat man echt ne menge spaß ... nur leider stört mich der aktuelle kaufpreis ( bei conrad 300,- euro . Also es heißt ja auch das man den mit dem iphone über eine app steuern kann , aber geht das auch mit ner ganz normalen funke ?? sollte doch eigentlich ?

HeliTamer
04.11.2010, 21:15
das mit dem iPhone ist eine Ar.Drone ardrone.parrot.com dies ist was anderes. Den CoQC kannst ganz normal zb ab 4Kanal 35Mhz Sender fliegen, es gibt Ihn sogar mit 2,4Ghz.. Der Preis ist eigendlich ok, einen Mikrocopter bekommst ab 800€, alternative wäre noch der GAUI 330X-S, kostet aber auch mehr...

Helmut.K
05.11.2010, 12:13
Du musst aber sehr vorsichtig sein! Die Bauteile habe auf der Seite 4 fast verdeckte Lötfläche da dies normal im Ofen gelötet wird, diese musst du vorsichtig nachlöten...
Es erscheint mir fast unmöglich, die mit einem normalen Lötkolben, von oben nachzulöten. Das lasse ich dann doch lieber sein. Momentan fliegt er ja problemlos.

Gruß Helmut

HeliTamer
05.11.2010, 14:45
ja da brauchst du eine sehr dünne Lötspitze, ich hatte das kompl. Board aus der Basisplatine ausgelötet, so bin ich gut drangekommen..

Wenn er fliegt ist ok, bleibt halt immer ein ungutes Gefühl ob er nicht doch gleich wieder abstürzt...

schnejo
02.01.2011, 11:53
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen C-Quadrocopter zulegen.
Ich hab noch ne alte 35Mhz Funke (Graupner MC10).

Jetzt möchte ich mir aber auch ne 2,4 Ghz Funke zulegen.
Wie ist das jetzt mit dem Angebot von C ?
Welche Version soll ich nehmen. Die Version für 349,- hat ja schon ne Funke dabei, aber ich würd mir lieber was ordentliches holen, auch für andere Flieger und Helis (die ich schon habe und die noch kommen).
Ist bei der 299,- Version ein Regler dabei der Lipo und 2,4 GHZ tauglich ist *

Grüße aus Köln
Jörg

Stephan Lukas
02.01.2011, 12:39
... ist die wirklich mir dabei? Das kann ich mir echt nicht vorstellen, du bezahlst für das Teil 349,- EUR, da passt eigt. keine Futaba-Funke mit rein ;),

Grüße Stephan

schnejo
02.01.2011, 12:54
hast recht:
Zum Betrieb wird eine 2,4 GHZ Futaba FASST-Fernsteueranlage (min. 4-Kanäle), ein LiPo-Flugakku, ein geeignetes LiPo-Ladegerät und das passende Ladekabel benötigt.

da ist ein futabe emmpfänger dabei.......toll !
da bin ich also auf futaba begrenzt.....!

ich würd mir aber gern ne dx6i oder ne mx-12 hott von graupner (oder ähnliches holen).

wie ist das denn mit dem regler......ist da jetzt einer dabei ?

farsad
02.01.2011, 13:06
hast recht:
Zum Betrieb wird eine 2,4 GHZ Futaba FASST-Fernsteueranlage (min. 4-Kanäle), ein LiPo-Flugakku, ein geeignetes LiPo-Ladegerät und das passende Ladekabel benötigt.

da ist ein futabe emmpfänger dabei.......toll !
da bin ich also auf futaba begrenzt.....!

ich würd mir aber gern ne dx6i oder ne mx-12 hott von graupner (oder ähnliches holen).

wie ist das denn mit dem regler......ist da jetzt einer dabei ?


Die 4 Regler für die Motoren sind natürlich dabei, die Flugelekronik ist komplett! Wenn man den QC kauft braucht man eine Fernsteuerung und einen LiPo Flugakku dann kann man abheben.

Ich habe, damals gab es die Futaba Version noch nicht, als ich den QC gekauft habe selber den 35Mhz Empfänger gegen einen Futaba Empfänger getauscht. Den Empfänger zu wechseln ist sehr einfach, der einzige Haken ist natürlich das man einen Summensignal Empfänger benutzen oder einen Adapter zwischenschalten muss.

Stephan Lukas
02.01.2011, 13:18
da bin ich also auf futaba begrenzt.....!
was heißt begrenzt ... :lol:, es gibt hier Leute, die steh'n auf sowas - ich auch ;),

Grüße Stephan

schnejo
02.01.2011, 13:23
Danke für die Auskunft.

Die Regler bleiben also, egal ob 2,4 oder 35 Mhz ?

Wenn ich also eine 2,4 Ghz Anlage benutzen möchte, sollte ich die 2,4 Futaba Version kaufen ?
Bin ich dann nicht an eine Futabe Anlage gebunden ?

schnejo
02.01.2011, 13:24
begrenzt heißt ja nicht schlecht......:-)

wenn ich eine Graupner einsetzten möchte , kan nich den Futabe Empfänger nicht gebrauchen....stimmts....?

farsad
02.01.2011, 14:02
Die Regler bleiben also, egal ob 2,4 oder 35 Mhz ?

Ja.


Wenn ich also eine 2,4 Ghz Anlage benutzen möchte, sollte ich die 2,4 Futaba Version kaufen ?

Nur wenn Du eine 2.4Ghz Futaba Anlage benutzen willst denn...


Bin ich dann nicht an eine Futabe Anlage gebunden ?

...Du bist mit einem Futaba Empfänger natürlich auch an einen Futaba Sender gebunden.


Wenn Du ein anderes System als Futaba benutzen möchtest kannst Du das preiswertere Set nehmen, da Du den mitgelieferten Empfänger ja nicht brauchst.
Wenn Du ein anderes 2.4Ghz System verwenden willst kannst Du einfach den 35Mhz Empfänger gegen einen Summensignal Empfänger Deines Systems austauschen. Wichtig ist halt das Du einen Summensignal Ausgang am Empfänger hast, sonst brauchst Du noch ein Bauteil welches Dir das Signal »umwandelt«.

Dann musst Du aber nur einmal die Kanäle neu einlernen, daß ist im Handbuch alles beschrieben und in 5 Minuten erledigt.


wenn ich eine Graupner einsetzten möchte , kan nich den Futabe Empfänger nicht gebrauchen....stimmts....?

Ja.
Die Verschiedenen Systeme sind untereinander nicht kompatibel.

Stephan Lukas
02.01.2011, 15:49
Hallo,

sagt' mal, git es das Handbuch irgendwo zum Download ? Ich habe beim "C" direkt nix gefunden...

Das Ding reizt mich nachdem ich ja mit de "AR Drone" so auf die Nase gefallen bin :'[ aber ich möcht' lieber erstmal was lesen drüber wegen der Einstellungen etc...

Grüße Stephan

lutz115
02.01.2011, 16:00
Hallo Stephan,

Hallo,

sagt' mal, git es das Handbuch irgendwo zum Download ? Ich habe beim "C" direkt nix gefunden...

Das Ding reizt mich nachdem ich ja mit de "AR Drone" so auf die Nase gefallen bin :'[ aber ich möcht' lieber erstmal was lesen drüber wegen der Einstellungen etc...

Grüße Stephan

es gibt beim Cornrad eine für die 35 MHz Variante.

HeliTamer
02.01.2011, 17:38
Hallo,

nimm auf jeden Fall 2.4Ghz, mit 35Mhz konnte ich nicht weit weg fliegen da dann massive Störungen bis zum Notabstieg aufgetreten sind. Der eingebaute Rx ist nicht wirklich gut....

Intruderevil
02.01.2011, 18:03
Ich hab mir zu Weihnachten den Gaui 330X gekauft und hab es nicht bereut. Fliegt sich einfach und der Zusammenbau macht auch Spaß. Kann ich nur jedem ans Herz legen. Der Quadro von Conrad kostet doch auch schon 300 € oder? hab ich das noch richtig im Kopf.

Der Gaui kann auch mit Nutzlast umgehen und ist in meinen Augen flexibler.

Gruss Robert

Stephan Lukas
02.01.2011, 18:44
... die 35 MHz habe ich zum Glück längst hinter mir, alle meine Heli's laufen mit 2G4 ;),

Grüße Stephan

schnejo
02.01.2011, 19:51
@Intruderevil: auch nicht schlecht das Teil. Ist aber deutlich kleiner oder ? der gaui 330mm und der von c hat 450mm.
wirkt sich das nicht auf die flugeigenschaften aus ?
(du meintest wahrscheinlich auch den GAUI 330 X-S)

Kennt den jemand beide Modelle und kann was dazu sagen ?

Helmut.K
21.01.2011, 10:33
Hallo,

hier ist ein Vorschlag, wie man den QC winterfest machen kann:

http://dialog.conrad.de/hobby/modellbau/flugmodelle/quadrocopter/p23821-flugeigenschaften-bei-unter-10°/#post23821

hab doch was gefunden, es sind definitiv die Gyros, ich hab mal nur zwei 330Ohm über die Gyros geklebt und mit 12V aus dem Balancer versorgt.

Das habe ich nun auch mal testen wollen, und möchte euch warnen! Die Widerstände dürfen auf keinen Fall mit kriechfähigem Kleber (z.B. Superkleber) auf die Gyros geklebt werden. Mein QC war danach nicht mehr flugfähig. Die Gyros sind nicht voll gekapselt. Scheinbar ist der Kleber in das Gehäuse eingedrungen.

Ergo hier nur mit zähflüssigem Kleber arbeiten (z.B. Heißkleber, Leim)!

Noch ein paar Bilder meines QC, der jetzt auch Beleuchtung bekommen hat:

http://img256.imageshack.us/g/quadrocopter2k.jpg/

Gruß Helmut

HeliTamer
21.01.2011, 11:52
der Tipp ist von mir :hallihall:

ich hab die R's mit Doppelklebeband fixiert und in den freien Raum zwischen dem Treiberboard noch Schaumstoff geklemmt um die Temperatur etwas stabiler zu halten.

Prinziplell ist lt. Datenblatt von Murata aber kein Potential auf den Sensoren? vlt wurden die Gyros zu heiß was auch wieder nix ist.... in diesem Fall kann man auch mal versuchen größere Widerstände zu verwenden zb. 470 R oder 560 R..

Wie gesagt ohne war es bei 0° oder kälter kritisch da die Sensoren weglaufen und dann irgendwann die Regelung anfängt zu spinnen. Mit der Heizung hat man zwar eine leicht Drift kann aber fliegen..

Helmut.K
21.01.2011, 12:55
Hallo Patrick,

das deine Lösung funktioniert ist mir klar :hallihall:

Nur darf man da halt nicht, so wie ich, mit Superkleber rumpfuschen :unsure:
Ich hatte die Widerstände allerdings in Reihe geschaltet (3*150 Ohm). Und da das alte Sensorboard nun weder mit noch ohne Heizwiderstände richtig funktioniert, ist da bei mir wohl etwas schief gelaufen :(

Das alte Sensorboard übersteuert jetzt total. Die Gegenreaktion kommt nun zu spät und dann so heftig, daß es den QC sofort umkippt. Vielleicht kann ich die Mems noch irgendwann austauschen, aber der Neukauf ging halt schneller und die Motorregler und Motoren des alten dürfen nun halt als Ersatzteile herhalten.

Gruß Helmut

Linuxbear
22.01.2011, 17:57
Hallo Leute,

für das leidige Temperaturproblem habe ich für mich eine simple Lösung gefunden:

1. Hallenfliegen
2. auf den Frühling warten. [war nicht allzu ernst gemeint]

Aber gegen das Rütteln und Schütteln ungewuchteter Props nachfolgend einige Ideen:

http://dialog.conrad.de/hobby/modellbau/flugmodelle/quadrocopter/1615-heureka-eigenbau-auswuchtwaage-auch-zu-verkaufen/

Gruß -Linuxbear-

starfighter
11.08.2011, 00:42
Hallo, habe das Teil von einem Bekannten "nach Absturz" bekommen.

Bei einem Motor ist nur die Gewindestange oben etwas verbogen, der Motor selbst ist aber gerade, kann man das gerade biegen und läuft dann der Propeller gerade (sietzt ja auf der dreier Nut direkt am Motor auf)?