RC - Heli
Startseite Forum Lexikon / Übersicht Registrieren / sicherer Login Blogs Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2006, 22:21   #1
neogeo
Member
 
Registriert seit: 26.10.2002
Beiträge: 462
Flugort: Luft
Standard Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Hallo,

ich habe nach ca. zwei Jahren mal wieder meine Hornet CPII in die Finger genommen,
und musste feststellen, das sich der Motor, der früher recht schwer zu drehen war
und richtig einrastete, sich nun ziemlich leicht drehen lässt.
Hat jemand Erfahrungen wie sich das auf die Leistung auswirkt, und muss man E-Motoren
alle paar Jahre ersetzen?

MfG
neogeo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.12.2006, 22:32   #2
noch ein Stefan
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von noch ein Stefan
 
Registriert seit: 07.08.2004
Beiträge: 6.240
Flugort: Neuss
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Hallo,

muss man normal nicht es sei denn der Motor ist zu heiss geworden so das die Magnete ihre Anziehungskraft verlieren so wie es bei dir zu sein scheint.

Gruß Stefan
noch ein Stefan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.12.2006, 22:43   #3
neogeo
Member
 
Registriert seit: 26.10.2002
Beiträge: 462
Flugort: Luft
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Er stand eigentlich nur rum, ist also definitiv nicht zu heiß geworden.
neogeo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.12.2006, 22:55   #4
noch ein Stefan
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von noch ein Stefan
 
Registriert seit: 07.08.2004
Beiträge: 6.240
Flugort: Neuss
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Magnete verlieren ihre Kraft durch Hitze, harte Schläge und durch die 3m lange Neodymfressende Osttasmanische Beutelratte, kannst du dir jetzt aussuchen .

Gruß Stefan
noch ein Stefan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.12.2006, 11:28   #5
neogeo
Member
 
Registriert seit: 26.10.2002
Beiträge: 462
Flugort: Luft
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

hmm,

verlieren ncht alle Magnete mit der Zeit an Stärke?
Ich weiss halt nicht wie stark der Effekt ist und wie sehr sich das auf den Wirkungsgrad auswirkt.
neogeo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.12.2006, 11:32   #6
noch ein Stefan
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von noch ein Stefan
 
Registriert seit: 07.08.2004
Beiträge: 6.240
Flugort: Neuss
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Hallo,

Normal ist das kein Problem, ich habe uralte Motoren die noch gehen wie am ersten Tag, vom liegen werden die Teile nicht schlecht. Was ist es denn genau für ein Motor?

Gruß Stefan
noch ein Stefan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.12.2006, 13:14   #7
neogeo
Member
 
Registriert seit: 26.10.2002
Beiträge: 462
Flugort: Luft
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Es ist ein Twister 300/20 von MS Compos(t)it der am zugehörigen Regler(MS 116 oder so) betrieben wird.
neogeo ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.12.2006, 09:49   #8
Chris Lange
Senior Member
 
Benutzerbild von Chris Lange
 
Registriert seit: 13.05.2005
Beiträge: 3.796
Flugort: 35745 Herborn
Standard Re: Leistungsverlust bei bürstenlosen Motoren

Zitat:
Zitat von noch ein Stefan
...... die 3m lange Neodymfressende Osttasmanische Beutelratte.......
Wenn ich mir das so durchlese kanns eigentlich nur die Ratte gewesen sein



Kann es viellecht sein das du zuvor die Motorkabeln nicht am Regler hattest und sie eventuell zusammen gekommen sind. In dem Fall würde durch die Generatorströme der Motor sich wesentlich schwerer drehen lassen. Ist mir auch mal passiert. Da war der Schrumpelschlauch alle und ich hatte den Motor schon im Modell mit Goldkontakt angeschlossen eingebaut. Die Bananstecker sind zusammen gekommen und haben einen Kurzschluss auf den drei Motorkabeln gemacht. Ich Hirsch hab merhfach den Motor ein und ausgebaut um dahinter zukommen wieso da was schleift. Jedesmal wenn ich ihn ausgebaut in der Hand hatte lagen die Kabel so das sie keinen kurzen machten und sowie er eingebaut war wurden sie zusammengeführt.
_____________________________
Gruß Chris
Chris Lange ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.