PDA

Vollständige Version anzeigen : Anfänger Erfahrungen Align T-Rex 450 Sport


sico2512
13.02.2012, 18:36
Hallo alle zusammen !
ich bin neu hier und möchte mal meine Erfahrungen loswerden über ein T-Rex 450 Sport.
Gekauft habe ich den Heli vor 5 Wochen als komplettes Set.
Hurra endlich bin ich auch dabei .
Ich schraubte ca 3. Wochen liebevoll meinen Heli zusammen genau nach Anleitung!!
Ach ja nicht ganz genau, denn ich musste wieder das obere Chassis ausbauen weil der Motor so besser eizubauen ist. Naja ist ja nicht so schlimm. Ich baute die Elektrik ein verlegte sauber die Kabel und baute zum Schluss den Rotorkopf drauf.
Hurra er ist soweit fertig das ich Ihn Probe laufen lassen konnte, natürlich ohne Blätter.
Ich programmierte meine DX6i dank der DVD vom Heliernst. Ich ließ den Rotorkopf langsam anlaufen und sah dass der Rotorkopf etwas eiert. Ich dachte mir nichts dabei und wuchtete noch die Blätter aus. Angeschraubt und los ging es. natürlich mit ein Deppengestell !! Der Rotorkopf hat immer noch geeiert doch wo die Drehzahl hoch kam ging es. Ok ich raus und habe das Heck erst mal im normal Mode eingestellt. So und jetzt einfach mal schweben. Pustekuchen der Heli machte was er wollte aber nicht das was ich will. Ok Taumelscheibe einstellen. Bestellte mir eine Einstelllehre und los ging es. Da ging das erste Theater los. Lehre aufgesetzt auf das Rotorgestänge und am Gestänge Waage eingestellt. Das sieht ja sehr gut aus. Dann drehte ich die Lehre und siehe es passt nicht mehr.
Also doch nur Rotz die Lehre !!!
Ich Entschied mich es so zu machen wie der Heliernst, mit einem kleinen Holzstück unter der Taumelscheibe und den Rest beim Fliegen.
Ich wieder raus zum Schweben!! Hoppla was ist das denn wieder ?. das Heck fing an zu zappeln.
Ich wieder rein und wie immer im Forum hier gelesen. Hier habe ich erfahren das Heck zu erden und das Heckservo Gestänge gerade zu stellen damit der Servo nicht so schwergängig geht.
Ich schraubte die Heckservo Befestigung lose und sah das Elend. Die Befestigungsschellen drückten mir das ganze Heck Rohr ein und natürlich blank. Da macht da erden am Chassis schon Sinn.
Dann kam ich durch Zufall an die Rotorblätter und merkte dass sie nach oben so viel Spiel hatten.
Ich baute die Rotorblätter ab und prüfte die Blattlagerbefestigung. Ups?. die sind ja lose. Na gut bauen wir den Rotorkopf mal auseinander! Wow was sehe ich den hier das Drucklager falsch rum draufgesetzt. Ohhhhh man warum bei mir *
Jetzt habe ich die Schnauze voll und habe den Heli komplett in Einzelteile zerlegt und werde jetzt selber alles überprüfen und sichern. Ich kann nur jedes Empfehlen das auch zu machen.
Ich prüfte die 2Lagerblöcke für die Rotorwelle und stellte fest das sie beide ausgeschlagen sind.
SCHROTTT ! Morgen werde ich in der Drehbank die Welle Prüfen ob sie auch eiert.
Wenn ich heute nochmals einen Heli kaufen sollte dann mit Sicherheit keinen T-Rex 450 Sport!
Aber ich gebe nicht auf und werde jetzt versuchen das Beste daraus zu machen.
Meine Frage ist jetzt an Euch ,, habt Ihr auch solche schlechte Erfahrungen gemacht mit dem T-Rex 450 Sport ??
Für ein Anfänger alles sehr frustrierend :unsure:

Viele Grüße
Benjamin

roadwulf
13.02.2012, 19:07
Hmm....,ich habe bei meinem sport/pro keinerlei probleme mit schlechter materialqualität gehabt.

eG.legacy.
13.02.2012, 19:10
Hallo Benjamin,

ich werde leider aus deinem Text nicht ganz schlau- mag ein wenig daran liegen wie er geschrieben ist. :lieb:
Entnommen habe ich aber unter anderem, dass du nicht zufrieden bist.

Nun sei gesagt, dass dieses Hobby nicht nur aus Spaß "Modellbau" heißt- natürlich sollte man meinen, dass bei einem hersteller wie Align (bei dem ja gerade viele Anfänger ihre Ware beziehen) ordentliche Produkte abliefert. Aber es kommt trotzdem immer wieder zu Schwankungen was die Präzision und Maße einiger Teile angeht, was sich dann beim Endverbraucher in Vibrationen oder ßhnlichem äußert.
Darum kommt man nicht herum..

Außerdem habe ich deinem Text noch entnommen, dass du den Rotorkopf nicht selbst überprüft hast- immerhin beschwerst du dich über das falsch eingebaute Axiallager.
Bei Align werden die Rotorköpfe immer "vormontiert". Das beudetet, dass der Rotorkopf "locker" zusammengebaut wird, um festzustellen, ob alle Lager und Unterlegscheiben vorhanden sind- mehr nicht.
DU allein bist dafür verantwortlich zu überprüfen, ob alles korrekt gebaut wurde.

Ich habe meine Erfahrungen mit dem 450 Sport hier beschrieben:
Aufbau- und Erfahrungsbericht 450 Sport v2 - RC-Heli Community (http://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=201296)

Der Sport ist ein toller Heli- zu tun gibt es nunmal immer was.
Ich bin selbst noch am rumhantieren, denn das Heck tut noch nicht das, was es soll. Das hätte mir aber auch beim Pro oder nem ganz andren Heli passieren können ;)


Von daher- weitermachen- fliegen- Spaß haben!

Lg,
Janick

Michal Palus
13.02.2012, 19:11
Also mein 450 Sport lief auf der Schachtel Perfekt man konnte den kleinen so richtig durch die Luft jagen.hats du vllt Etwas beim Zentralstück vergessen??

sandokan
13.02.2012, 19:19
Mein Sport (mittlerweile nach über 600 Flügen verkauft) hatte keines der von Dir beschriebenen Probleme.

M.

-Opti-
13.02.2012, 19:26
Mein Sport flog auch aus der Schachtel super. Nie Probleme gehabt, hab nur auf Starrantrieb umgebaut.

Hazelnut
13.02.2012, 20:12
Hmmm, also bei meinem Exemplar ist soweit alles in Ordnung gewesen - ach ja, bis auf ein Lager,
das im Blatthalter verkantet war. Das führte dann zu einem unsanften Lauf des Blatthalters
- hatte etwas gedauert, bis ich die Ursache gefunden hatte.

Ansonsten hab ich mich immer über die extrem steif gelagerte Blattlagerwelle gewundert. Bei mir muss man wie verrückt
drücken, um überhaupt etwas von der Dämpfung zu sehen. :unsure:Bei meinem ersten Heli mit T-Rex-Klon-Kopf
war die Dämpung dagegen butterweich. Ich hab aber alles mehrmals kontrolliert, an der Montage liegt
es nicht. Bei anderen ist die Blattlagerwelle offenbar sogar mit Spiel behaftet - was ich gar nicht
verstehe, aber natürlich ergeben sich so durchaus unterschiedliche Flugeigenschaften. :hollau:
Ich hätte meinen gerne weicher, weil ich ihn als ziemlich direkt empfinde.

Tja, Helifliegen ist schon auch ein bisschen Bastelei, aber mit der Zeit gehts immer schneller. Du
wirst schon sehen, wenn du nicht aufgibst, wirst du auch belohnt. Der Sport ist schon okay! ;)