PDA

Vollständige Version anzeigen : Drehzahl T-Rex ?


arnie
09.12.2005, 20:54
Hi Leute,

ich hab' mir vor kurzem einen gebrauchten Rex zugelegt und komme aktuell noch nicht zu einem befriedigenden Flugergebnis. Leider habe ich weder Bauanleitung noch Infomaterial zu dem Schrauber und wäre dann mal auf Eure Hilfe angewiesen.

Zunächst wüßte ich gerne die maximal mögliche Drehzahl bei folgender Ausstattung:

Motor SS 23
Regler: 40er Kontronik Jazz
Akku: 3S 2100 mAh Tanic
13er Ritzel
SAB - Blätter 315 mm

Sollte ja nach meinen Recherchen im Vorfeld eigentlich 'ne gute Ausstattung sein.
Gemessen habe ich maximal ca. 2100 Umdrehungen bei 0 Grad Pitch am Boden.
Die Drehzahl geht aber deutlich hörbar zurück sobald man Leistung abverlangt.
Gepaart mit dem recht schwammigen Heck (mehr als 40 - 45 % Empfindlichkeit kann ich am 401 nicht einstellen dann schwingt des ganz erbärmlich) ist an flinkes 3D nicht wirklich zu denken. Die Flugzeit ist mit gut 10 Minuten allerdings aus meiner Sicht recht lang.
Die Maximaldrehzahl wird bei dem benutzten Schieberegler schon bei ca. der Mitte erreicht und mehr will aus dem Teil nicht rauskommen.

Nun zu den Fragen:

Ist da einfach nicht mehr heraus zu holen ?
Habe ich da eventuell ein müdes Akkupack und es gäbe da bessere Lösungen (vieleicht sogar 4S) ?
Sollte man ein anderes Ritzel verwenden ?
Oder bin ich nur zu blöd den Regler richtig zu proggen ? aber allzu viele Rätsel gibt das ja eigentlich nicht auf.

Ansonsten fliegt das Teil eigentlich überraschend stabil für so eine kleine Hummel

Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß

Ingo

Fantus
09.12.2005, 20:59
also da stimmt was nicht, 2100 ist da absolut nix, Dani fliegt meine ifch mit 2800, auch mit einem SS23.

Hast du den Regler auf deinen Sender eingelernt?

ich selber fliege mit 2400 mit dem standard 420er align Motor

schwaabbel
09.12.2005, 21:06
Schlechte Akkus in erster Linie , und 2tens solltest du für Drehzahlen um die 2500 U/min dann das 15er Ritzel nutzen, das deinen Akkus aber dann noch mehr in die Knie zwingt.

Mit Kokam 2000H sind beim 13er Ritzel gut fliegbare 2100 drin, mit 15er um die 2500 U/min.
Gruß Frank

arnie
09.12.2005, 21:12
irgendwie kommt mir das auch spanisch vor.
Eingelernt habe ich den nach Anleitung (die vom Regler war dabei)
Regler an einen freien Empfängerausgang, der mit Schieberegler angesteuert wird.
Schieberegler auf minimal gestellt und Empfänger eingeschaltet.
Nach dem ertönen der Tonfolge den Jumperkontakt gezogen, den Schieber auf Maximum und den Jumper wieder draufgestöpselt.
Empfänger wieder aus - fettich - mehr an Anweisung war da nich.
Muß man den eventuell vorher irgendwie resetten bevor man auf einen neuen Sender einlernen kann ?

Gruß

Ingo

Flappsohr
09.12.2005, 21:12
Hallo,

also da stimmt was nicht, 2100 ist da absolut nix

Wieso ich habe auch zwei Flugphasen eine für "normales" Fliegen mit 2100 rpm (Damit kann man auch schon ein smothes 3D Programm fliegen) und eine mit 2400 rpm für "zügigeres" 3D (nicht das ich das schon könnte...)

Gibt' in dem Setup auch ein Vid (http://videos.heli-news.net/showfliegen_thomas_boeseler_t-rex_xl.wmv) von.

Dani fliegt meine ich mit 2800, auch mit einem SS23

Der Motor dreht das locker nur sollte es dann aber ein Alu Kopf sein, ich glaube die Plaste Teile dürften da mal an ihre Grenzen stossen...

Die Drehzahl geht aber deutlich hörbar zurück sobald man Leistung abverlangt.

Fliegst Du Kokams? Sind die noch ok? Oder wie Fantus sagt.

Gruß Tugrul

P.S: So was immer ist Frank schneller :) - Servus

Genesis
10.12.2005, 14:39
Hallo,
fliege auch den SS23 mit Jazz (Soft. Version 7) und 13 Ritzel.
Gasvorwahl 1 bei mir = 2150 Upm gestellte 60% am Sender
Gasvorwahl 2 " " = 2300 Upm gestellte 80% am Sender

Sender ist ein FC 28 V3.2

Diese Konfig ist sehr gut fliegbar, normaler Kunstflug und leichtes 3-D, ohne größere Drehzahleinbrüche. Akku ist ein Kokam 2000H. Blätter sind von HT.
Pitchwerte sind +-11°.

arnie
10.12.2005, 16:18
Hi Leute,

Danke für die Infos. Werde dann mal ein anderen Akku testen (Kokam oder Flightpower denke ich) und ein 15er Ritzel. Das was zur Zeit geht ist unter Last garantiert unterhalb von 2000 Umdrehungen und das begeistert nicht wirklich. Der Rex in dem hier erwähnten Filmchen geht objektiv besser als mein Exemplar und in dem sind wohl die exakt gleichen Komponenten verbaut. Der Akku derzeit ist übrigens nicht wie beschrieben ein 2100er sondern ein 2220 mAh Tanic und möglicherweise die Quelle des ßbels. (Zumindest hoffe ich das jetzt mal ganz stark).

Bis denne

Ingo