PDA

Vollständige Version anzeigen : Schwerpunkt - Auswiegen


ManuelW
11.07.2001, 09:15
Hi,
könnt ihr mir einen Tip geben, wie man den Schwerpunkt am Heli richitg \"einstellt\". Wie kann ich prüfen ob er stimmt, wie muß er sein?

Danke

Gruß Manuel
The (noch)Beginner
-----------------------
www.heli-berichte.de Heli-Flugberichte

Bonetti Leo
11.07.2001, 09:29
Hallo Manuel,
Das ist ganz einfach.
Du hältst den Hubi an einem Blatthalter (nicht Stabistange!!!) und hältst in Wagerecht (90° links oder rechts von Normalfluglage aus gesehen). Dabei muss die Nase leicht nach unten zeigen. Schwerpunkt einstellen durch verschieben des Akkus, schwererer Akku montieren oder durch zugabe von Blei.

Grüsse Leo
Ich, und das ist eine Glaubensfrage, fülle den Tank dazu zur hälfte

ManuelW
11.07.2001, 10:38
Hi Bonetti,
ich nehm an du meinst mit \"90° links oder rechts von Normalfluglage\" das der Blatthalter 90° zum Nick (also gerade aus) steht. Da neigt sich der Heli bei mir nach hinten. Hmm muß ich wohl etwas ausgleichen.

Danke

Gruß Manuel
The (noch)Beginner
-----------------------
www.heli-berichte.de Heli-Flugberichte

Bonetti Leo
11.07.2001, 10:56
Hallo Manuel,
Ja etwa so, die Stabistange schaut dann in Flugrichtung. Ok besser Kopflastig als Hecklastig. Du wirst sehen dass das Teil besser fliegt.

Grüsse Leo

Logo
18.04.2011, 22:01
Hallo Manuel,
Ja etwa so, die Stabistange schaut dann in Flugrichtung. Ok besser Kopflastig als Hecklastig. Du wirst sehen dass das Teil besser fliegt.

Grüsse Leo

Können wir das Thema noch mal ein wenig aufleben lassen ?
Ich habe ein Nettes Bild gesehen wo einer den Rotor entfernt hat, sammt HRW und HZR, eine ca 30cm lange welle durch geschoben hat so das diese oben und unten raus ragte und den Heli liegend zwischen zwei Stühlen quasi aufgelegt hat.
So kann der Heli sich im die Rotorachse drehen was ja eigentlich auch zum "wuchten" reicht.
Nichts anderes ist es ja was wir machen.

http://www.heli-hannover.de/gallery/files/3/3/1/p1070645_1.jpg

So geht es zb auch, nur das man die Welle nicht unnötig quetscht dachte ich eine durchgehende Welle und einfach wie beim Rotorkopf Wuchten zwischen 2 Gegenständen auflegen.
Die Welle ist ja dann so oder so durch die Lagerböcke frei beweglich.
Wenn das geschafft ist könnte man eine Wage nehmen und jeweils rechts und links die Kufen Belastung wiegen und eben durch bewegen der Komponenten angleichen.
Das sollte doch Funktionieren oder ?
Das mit der Waage kenne ich so aus dem RC Car Bereich.
Ich finde das ganze eigentlich sehr gut Logisch nachvollziehbar.

D_U_K_E
18.04.2011, 22:10
Ladet euch mal die Anleitung vom Align 3G runter... da sieht mans auch.

BTW.:Hatte den Abschnitt bisher nie wirklich beachtet... aber wenn man von den Problemen mit dem 3G hört, ist ne gute Gewichtsverteilung das A & O.
....sonst funzt das System nämlich garned & es "wobbelt" & "driftet" ;)

torro
18.04.2011, 22:13
am paddelkopf kann man ganz gut an der paddelwippe halten.

am fbl kopf nehm ich das zentralstück ab und häng den heli an ner schnur auf.

Klaus Ortner
18.04.2011, 22:17
Können wir das Thema noch mal ein wenig aufleben lassen ?

Muuuah, wegen so nem Pipifax wie Schwerpunkt auswiegen holste nen 10 Jahre alten Thread hoch? Totengräber. ;) :lol:

Logo
18.04.2011, 22:38
Muuuah, wegen so nem Pipifax wie Schwerpunkt auswiegen holste nen 10 Jahre alten Thread hoch? Totengräber. ;) :lol:

Na und? Besser alt bewehrtes wieder auferleben als alles dutzende male Neu aufmachen.
Gibt einige die da nicht drüber Bescheid wissen.
Ein nicht bzw falsch ausgewogener Heli geht einfach nicht sauber durch rollen, loops etz.
So habe ich die Erfahrung gemacht.
Bei FBL kann es anders sein, das weiß ich nicht.
Ich hab immer einen Schraubendreher durch die Wellenbohrung geschoben.. aber auch muss man extrem genau sein.

Stephan Lukas
18.04.2011, 22:41
Hallo,

ich nehme ihn einfach an der Rotorkopfbremse hoch, das reicht allemal, und du siehst sofort, was los ist.

'ne Stabistange gibbet nich mehr ;),

Grüße Stephan

Klaus Ortner
18.04.2011, 23:00
Ein nicht bzw falsch ausgewogener Heli geht einfach nicht sauber durch rollen, loops etz.

Das brauchst Du mir nicht erklären, hab mehrere Helis und das letzte mal geschraubt hab ich vor Jahren, als mein Joker runterfiel. Wobei ich bis heute nicht weiß warum.
Aus dem Auswiegen kann man auch eine Philosohie machen, dabei gibts einige sehr einfache Methoden, die inzwischen allgemein bekannt sein dürften.
Eine davon z.B. Heli an den Blätter aufnehmen, seitlich um 90 Grad drehen und guggen wie er sich dreht. ;)

seijoscha
18.04.2011, 23:07
Schwerpunkt eine Sache von 10sec. !!
Wie Klaus schon sagte packe ihn an den Hörnern dreh ihn seitlich auf 90° und dann sagt er dir
schon von alleine wo der Hase läuft.
Und an deinen Akkus machst du eine Markierung dann weist du jedes mal wo du ihn platzieren musst.

Klaus Ortner
18.04.2011, 23:13
Schwerpunkt eine Sache von 10sec. !!
Wie Klaus schon sagte packe ihn an den Hörnern dreh ihn seitlich auf 90° und dann sagt er dir
schon von alleine wo der Hase läuft.
Und an deinen Akkus machst du eine Markierung dann weist du jedes mal wo du ihn platzieren musst.

Joschi, ich machs ungern, ;) aber für diesen Post haste ein dickes Danke verdient. :lieb:

Logo
18.04.2011, 23:37
Joschi, ich machs ungern, ;) aber für diesen Post haste ein dickes Danke verdient. :lieb:

Dann müsste ich die Gestänge ja lösen, speziell bei FBL.
Ich hatte da immer das Problem das die Blatthalter sich nicht 100% Leichtgängig bewegt haben, keine Rastpunkte oder so, einfach durch den Axialen Spanndruck ein wenig Zäher.
Ich dachte immer das würde das Ergebnis verfälschen.
letztendlich finde ich diese Methode nicht schlecht, aber ein wenig ungenau.
Wer kann schon so still halten das der heli sich nicht mehr bewegt ?
Ich weiß ja nicht wie genau ihr das macht aber ich hatte ihn vorher immer an einem Seil aufgehangen und mit der Libelle auf der Rotor welle eingestellt. (Kopf ab)

Lasst mich halt ich bin da immer sehr pingelig was den Aufbau und die Ausrichtung angeht.
Helis können da nun einmal sehr eigen sein wenn was nicht stimmt.
Vom Himmel gefallen ist aus Technischer sicht bei mir jedenfalls noch nichts. :D

Klaus Ortner
18.04.2011, 23:40
Viele Wege führen nach Rom. Gestänge mußte keins aushängen und das Ganze ist genau.
Außerdem, machs wie Du meinst und lustig bist, keiner will Dir was aufschwatzen, gibt noch andere Möglichkeiten.

Logo
19.04.2011, 00:32
Zitat aus der Anleitung von Jan Henseleit.

"Zur richtigen Einstellung des Schwerpunktes wird der Akku so positioniert, dass sich der Hubschrauber nicht wegdreht, wenn
man ihn am Rotorkopf nimmt und in Messerfluglage hält. Dazu muss allerdings auch die Haube montiert sein. Merken Sie
sich später die Position, die je nach Ihrem verwendeten Akku unterschiedlich sein kann."

War mir nur gerade aufgefallen als ich die Anleitung ein X tes mal durchgelesen habe.
Wenn der Rigid kommt brauche ich die nicht mehr.;D

Klaus Ortner
19.04.2011, 00:39
wenn
man ihn am Rotorkopf nimmt und in Messerfluglage hält

Nix anderes quatschen wir hier. ;)

Babbsack
19.04.2011, 07:43
Neben der ganzen eigentlichen Geschichte zu Schwerpunkt hat dieser Thread mich erleuchtet!!! ;D

Ich hab mich immer gefragt, ob ManuelW auch Heli fliegt oder immer nur der Thread-Closer ist... Jetzt weiß ich's!!! :jippiyeah: :jippiyeah: :jippiyeah: