PDA

Vollständige Version anzeigen : Erfahrungen mit Lehrer / Schülerfliegen !


RPahnhenrich
03.11.2002, 14:48
Wer hat welche Erfahrungen beim Lehrer / Schülerfliegen mit Hubschraubern gemacht ? Sowohl als Lehrer und auch als Schüler ?

Tips und Tricks ...?

Würde gern mal darüber diskutieren, wie die Meinungen so sind ...


Rolf Pahnhenrich / Gütersloh

Berthold Pätzold
03.11.2002, 14:56
ja wo fang ma da an...........

also am Schalter für Lehrer.........ich habe einen Taster den man gedrückt halten muss wenn der Schüler fliegt........
falls was ist dann nur loslassen und schon habe ich den Heli ........ :]


sonst ist es reine Gewöhnungssache........ :D ne nach Schüler......... 8)

entwender eine Funktion oder oder 3 oder 4 oder alle... ;)

und als Lehrer immer schön mitsteuern.....erleichtert nacher das übernehmen....... :D

und immer schön anfeuern den Schüler.......wenn der sagt nimm den Heli sag ich nein, Du hast den noch mach noch, geht noch, erst im vorletzten Moment übernehme ich.... :)

da muß man manchmal ganz schön hinreden....... ;)

Christian1
03.11.2002, 15:03
Hallo,

ich bin schon viele Stunden im "Schüler-Modus" (Robbe/Futaba-Funksystem) geflogen. EINFACH SUPER!!!

Wäre ich nicht "an der Leine" hätte ich mit Sicherheit schon einiges an Material geerdet - vom Geld gar nicht zu reden.

Grüsse aus dem Sauerland
Christian

WRaus96308
03.11.2002, 16:11
Hallo
Ich habe schon mehrere Flugschulen hinter mir und kann sagen das es was gebracht hat. :] Ist immer eine Frage des Geldbeutels ob man seinen eigenen Hubi erdet oder nicht.
Der Flugschüler bekommt nach seinen Fortschritten einen
Steuerbefehl nach den anderen bis er die komplette Taumel-
scheibe hat.Jeder Fluglehrer ist anders,einer greift bei den kleinsten Fehler ein andere warten bis kurz vorm
Ultimo und wollen sehen ob der Schüler seinen Fehler korrigiert.Hier heißt es üben und nochmals üben.Keinenfalls
sollte man nach einer Flugschule sich in ßbermut verleiden lassen.Wenn das Ziel schweben ist nicht zuhause gleich mit Rundflug anfangen.Jedem ist klar das der Hubschrauber beim Rundflug auch eine andere Position einnimmt und was nun?
Es sollte immer eines nach dem anderem erlernt werden.
M.f.G
Wolfgang :D

RPahnhenrich
03.11.2002, 16:54
Hallo!

Auf die Antworten bin ich jetzt aber weiter gespannt!

Bei mir bekommt der Flugschüler am Anfang immer erst die Taumelscheibe. Danach bekommt er Pitch und dann den Heckrotor. Das hat eigentlich immer gut funktioniert.
Im übrigen benutze ich das System MC-24 als Sender und einer MC-17 als Schüleranlage mit Einzelübergabe.
Ab und zu kämpfe ich dann mit den Anschlüssen mehr als mit dem Flugschüler..., weil die Kontakte am Kabel nach einiger Zeit ausgeleiert sind.

Wie gut der Fluglehrer ist, hängt meiner Meinung nach u.a. übrigens von dem ßbernahmezeitpunkt ab. Ein schlechter Lehrer (mit schwachen Nerven?)wird wohl beim ersten Zucken des Schülers sofort übernehmen...!? Habe schon von Lehrern gehört, die den Heli erst kurz vor dem Einschlag in Rückenlage herausgezogen haben...

Aber wie lange braucht ein Schüler bis er Schweben kann.
Meiner Meinung nach, sollte er nach spätestens 10 Flügen
a´20 Minuten selber Schweben können. Wie sind da die Erfahrungen?
Ich habe aber auch schon Leute erlebt, die konnten es nach 20 Flügen noch nicht ...

Wieviel Prozent Steuerweg sollten die Schüler denn bekommen?
Arbeitet Ihr mit Dual Rate? Welches System funktioniert ?

Fragen über Fragen...

Bin mal gespannt, ob sich auch noch ein paar "Profis" mehr zu Antworten hinreissen lassen und ein paar Tricks verraten...

Rolf Pahnhenrich / Gütersloh

RV
03.11.2002, 19:15
Hier:

gibts dann was "funkiges" LS für Graupner. Dami Du nicht mehr am Kabel wackeln mußt.

LS-Funk

Martin Greiner
03.11.2002, 19:31
Hi!

Von Futaba gibt es das System auch schon ne Weile, nur schöner verpackt(im Sender eingebaut). Die 2.Anlage wird dabei auf 40 mhz betrieben.

Schön, wenn man nicht mehr an den Schüler "gefesselt" ist. :D

niethitwo
03.11.2002, 19:46
Was kostet denn so ein Funksystem für Graupner?
(Link funzt bei mir net)

peterh
03.11.2002, 19:46
Da sowohl ich als auch mein Sohn im August Flugschüler waren und mein Sohn letzte Woche noch einen halben Tag Auffrischung geniesen durfte, haben wir einigermassen Erfahrung als "Schüler"

Ich selbst hatte bereits Nasenschwebübungen gemacht, daher erzähle ich lieber von meinem Sohn.

Der konnte bislang mehr oder weniger gut schweben. Immer brav mit dem Heck zu sich und noch ziemlich zappelig.

Unser Fluglehrer hat die Begabung sich auf meinen Sohn (11 Jahre) einzustellen und beherrscht es auch den Heli in 3 Meter Entfernung fliegen zu lassen. Das ist etwas, was man angeblich nicht oft erlebt, aber für den Schüler hat es den Vorteil, daß er den Heli in der Situation erlebt, wo es für ihn gefährlich werden kann. Dadurch ist man nicht erschreckt, wenn man ihn so nahe hat und reagiert auch im Notfall in "gewohnter Weise"

Aber zurück zu meinem Sohn.

Die ersten 2 - 3 Tanks wurde ihm angefangen von Nick, Roll, Nick + Roll, Heck und dann Nick + Roll+ Heck zu übergeben. Außerdem musste er lernen "Walzer zu tanzen" und nicht "Breakdance" (mit diesen Ausdrücken hat sich das mein Sohn gemerkt und fliegt seit dem, erstaunlich genau und ruhig)

Der Fluglehrer (Peter Janisch von Modellflugschule Salzburg) hat sofort bemerkt, daß mein Kleiner ein Talent zum Fliegen hat und als Ziel stand fest "Nasenschweben mit allen 4 Funktionen am Ende der 5 Tage"

Am 2ten Tag sagte der Fluglehrer meinem Sohn "schaut die Nase zu Dir, dann steuere dorthin wohin der Heli fällt" und drehte ihm den Heli um.

Ich staunte nicht schlecht, als mein Sohn am Ende des 2ten Tages in Nasenposition in 3 - 5 Meter vor sich schwebte. Hätte ich nicht ein Video davon, würde ich es selbst nicht glauben.

Am Ende der 5 Tage schwebte mein Sohn mit allen 4 Funktionen, drehte den Heli selbst (und vor allem sicher) um und schwebte weiter.

Ich hatte am Ende der 5 Tage den ersten Rundflug hinter mir.

Letzte Woche war´s, als mein Kleiner wieder einen Nachmittag mit einem Sceadu fliegen konnte. Bislang hat er nur den LMH ab und an geflogen. Jedoch nicht mehr mit Nase zu sich.

Der erste halbe Tank lang war noch zappelig (auf der Nase wohlgemerkt) und ab dann hatte mein Sohn es wieder drinn.

Später stellten sie sich mit 90 Grad in den Wind (ziemlich böhig) und machten die ersten Rundflugversuche.

Also gerade raus, in 50 Meter Entfernung umdrehen zurückfliegen, anflairen, zum absoluten Stillstand kommen und wieder umdrehen.

Unser Fluglehrer hat uns immer "zaubern" lassen. Also uns sehr Anstrengen, daß man den Heli selbstständig wieder ruhig bekommt. Erst wenn es Material gekostet hätte, dann holt er ihn zurück. Oder wenn er der Meinung ist, daß man keine Zeit mit "herholen" vertun sollte sondern sich auf etwas Anderes konzentrieren muß.

Hat man einen Einbruch (den hat man normalerweise am 3ten Tag) dann ist der Fluglehrer gnandenlos und zieht einen mit einer gewissen Härte durch die ßbungen durch. Kommt man da durch (und das schafft jeder) dann fühlt man sich zwar müde und abgekämpft aber glücklich endlich weitergekommen zu sein.

Ich habe gleich 2 Flugschulen in meiner direkten Umgebung und ich habe mir die Fluglehrer vorher angesehen. Es war mir wichtig, daß ein Lehrer mit Kindern umgehen kann. Ansonsten wäre es rausgeworfenes Geld gewesen.

Jetzt ist es so, daß mein Sohn um einen 3 Tageskurs bettelt, wir uns gleich 2 Sceadu 50 anschaffen und fleissig üben wollen, um unserem Lehrer zu zeigen, daß wir was gelernt haben.

Ich schätze mal, daß man sagen kann, daß die Schule was gewaltiges gebracht hat.

Und so nebenbei ist diese Flugschule die billigste die ich gefunden habe. Wenn man 3 Personen auftreibt, die gemeinsam die Schulung machen kostet es 407 Euro für 5 Tage. Es werden auch nur maximal 3 Personen genommen, denn ansonsten würde der Einzelne nicht genügend zum Fliegen kommen.
Es wird auch nicht mit "geflogenen Tanks" abgerechnet sondern mit "ich will X in 3 oder 5 Tagen erreichen" und das schafft man dann auch.

So genügend geschwärmt. :D

RV
03.11.2002, 20:09
@niethitwo

Probiers mal über unsere Vereins-HP:

www.mfv-bb.de

/wissen
.... usw.

Bei mir gehts.

Umbau: ein alter C17 oder 19, etwas Zeit.