RC-Heli Community

RC-Heli Community (https://www.rc-heli.de/board/index.php)
-   SAB (https://www.rc-heli.de/board/forumdisplay.php?f=72)
-   -   "Tipps & Tricks" rund um den Goblin (https://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=216752)

taurus74 20.03.2013 14:33

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich kürze jeweils die Befestigungen (H0043) der Stabi-Plattform auf rund 12mm.

Damit ist das Stabi im Crashfall etwas besser geschützt und zwischen der Haube und dem Stabi gibts etwas mehr Platz... ;)

Erbich 29.03.2013 13:16

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 7)
Potentialausgleich

So ,da das Thema bei vielen nicht Ausgeschlossen werden kann ,und Vorsicht besser als mögliche Probleme ,hier ne grausig ansehnliche Lösung.

Erstmal ne kleine Kerbe beim Lager gefeilt ,Kabel mir Kabelschuh drum gewickelt und Lager mit viel zu viel Kleber wieder eingeklebt-_--_-

Nen langes Kabel durch den Boom ,hinten mit Hei?kleber besichert ,straff gezogen ,geschaut das es möglichst Eng am Boom anliegt und vorne verklebt.
Dann sollte man sich nen langen Stock oder Meterma?!!! nehmen ,die Flasche vom dünnflüssigen Sekundenkleber befestigen und nen Tropfen in der Mitte
des Booms anbringen. Zwar etwas fummelig aber klappt schon.

Dann Kabelschuh dran und alles Verlötet. Die Schrauben am Gewinde mit Schleifpapier etwas vom Lack befreit.
Den ganzen Schmodder vom Heli wieder zusammen gebaut und dann die Kabel angeschraubt.

Nicht schön aber selten;)

Lg Lutz

scoobymike 16.04.2013 18:27

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Noch ne Kleinigkeit, aber sinnvoll:

Mein 630er hatte im Flug ein sporadisch wiederkehrendes und nervendes tak-Geräusch aus dem Heckriemenbereich. Hörbar selbst im Schwebezustand.So alle paar Minuten takatak.Hatte zuerst den Riemen im Verdacht dass der innen gegen den Boom klatscht. Schuld am Geräusch ist aber der Riemen nur indirekt:
Das Geräusch entsteht wohl aufgrund Aufschwingungen des Riemens,welche dann das Spannröllchen hüpfen lässt sodass dieses dann gegen die Haube klopft.Auf der Innenseite der Canopy sind die Kontaktspuren des Röllchens deutlich erkennbar( rot eingekreist)

Ich nenne das Phänomen mal den "Goblin-Specht":lol:-macht dann eben so takatakatak-wie ein Specht der ein Stück Baumrinde betackert;)

Als Abhilfe kann mann einerseits den Riemen deutlich mehr spannen oder einfacher auf der Innenseite der Canopy auf Höhe des Röllchens mit einem Stück Klebe-Schaumstoff polstern.

Nochmals danke an esprene für den Tipp-du lagst goldrichtig mit deiner Vermutung:lieb:

Michael Hochsteiner 05.05.2013 12:44

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Antennenhalter-Goblin 700:

nachdem mir die originale Antennenführung von SAB nicht richtig gefällt und angefixt durch die Idee von Frank ( Beitrag 6) hab ich mich in den Keller begeben und ein bisschen gesägt und gefeilt. Mit dem Ergebnis bin ich soweit zufrieden.

Grü?e,
Michael

Aluron 20.05.2013 22:46

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
HECKANLENKUNG-Goblin 630/700/770

Und ab zum nächsten (in meinen Augen sinnvollen) Upgrade!

Problem: Die originale Heckschiebehülse hat doch von anbeginn an etwas mehr spiel. Nach nun 150 flügen wurde es auch nicht besser!
youtube Video


Bilder Old:
http://img4.fotos-hochladen.net/uplo...rpvhgdk24s.jpg
http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...zywv80etqs.jpg

Von KDEdirekt.com gibt es seit geraumer Zeit eine nach meinem Verständniss wesentlich bessere Alternative für den 630/700 und den 770ér Goblin ( AL6061-T6 ).
Kurz um, ich habe mal in ?bersee bestellt.

Knappe 14 Tage später ist der Anlenkungssatz eingetroffen.

Sehr sauber verarbeitet und gut verpackt. Alle Lager und Schrauben die für den Umbau benötigt werden sind vorhanden und es passte auch alles erstklassig.
Lediglich die Passungen für die Bundlager an der Schiebehülse waren ein wenig zu gro? (kaum spürbar), sodass ich sie vorsichtshalber mit mittelfester Schraubensicherung in den Lagersitz eingeklebt habe.

Hier die Bilder:
http://img4.fotos-hochladen.net/uplo...a213qfm8kc.jpg
http://img4.fotos-hochladen.net/uplo...lj4ufk0bp3.jpg

Ich muss gestehen, dass ich vom Resultat absolut begeistert bin. Das Heck ist nun wesentlich direkter und sauberer zu steuern. Fühlt sich an wie ein nagelneuer Heli der Gute :)

Grü?e,
David


Mod: Ich habe die Diskussionen zu dem Thema mal in einen eigenen Thread verschoben. Hier gehts weiter:
KDE HECKANLENKUNG- Goblin 630/700/770 - RC-Heli Community

freaki2k 29.05.2013 20:37

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Zitat:

Zitat von Erbich (Beitrag 2380169)
Es empfiehlt sich die Gewindestifte (HC236) vor der Montage ordentlich mit der Feile im 45° Winkel und Gro?flächig zu bearbeiten.
Dies verhindert Wirkungsvoll ein losbrechen und erhöht die Epoxymenge.


Zudem sollte man testen wie die Stifte passen ,ich musste die Anlenkung mit nem Bohrer leicht weiten sonst wäre das Rohr sofort geplatzt.


Für die bessere Einstellung der Kugelpfannen an der Anlenkung ,und um eine Beschädigung des CFK-Rohr zu verhinder ,hab ich 4mm Goldbuchsen
abgesägt und über das Ende mit Epoxy geklept.
So kann man diese besser greifen oder gar mit ner Kugelkopfzange (wenn diese die entsprechende Bohrung aufweist) behutsam festhalten.
Bei zu viel druck würde das Rohr trotzdem Nachgeben.

Lg Lutz

Ehrlich gesagt würde ich dem Gewinde so wie du es verbaust nicht mehr trauen.

Ich klebe das ein so wie es vorgesehen ist und wenn das Ding hart ist mach ich nen Test und zieh und drück mal ordentlich dran auf jeder Seite.

Gibt aber für die Stäbe auch so Aufsätze die einen guten Eindruck machen (so wie bei den Align).

Bei Interesse kann ich euch nen Link posten..

Erbich 29.05.2013 20:43

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Wieso ,was ist daran nicht mehr Vertrauenserweckend?

freaki2k 30.05.2013 13:56

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Zitat:

Zitat von Erbich (Beitrag 2471719)
Wieso ,was ist daran nicht mehr Vertrauenserweckend?

Hätte Angst das des Ding bricht.

Muss ja jeder selber wissen.

Wenn es hält is ja gut ..

Erbich 30.05.2013 14:14

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Also nur mal zur Aufklärung fals es noch jemanden Irritiert.

Ich hatte das ganze Heck fertig gebaut ,Boom eingesetzt und den Riemen gespannt.
Danach erst die Heckanlenkung erstellt ,sprich Angehalten ,gemessen ,Wege abgefahren und allen Pi ,Pa Po.
Daraus folgte das die Angabe der Anleitung um Welten zu lang gewesen wäre
,und meine Gewindestangen nur knapp übern nen Cm aus dem Stab schauen.

Das gefeilte hört aber schon früher auf ,da sind noch mind 8mm puren Stab welcher ungeschliffen im DFK-Stab steckt.

Die Goldhülsen sind nur zum besseren Greifen beim Ma?anpassen und sollen die Enden gegen Aufplatzen schützen
,wie es manche Hersteller mit Aluhülsen aus de Baukasten raus schon vorsehen.

Ich denke bevor der Gewindestab bricht zerlegt es das CFK-Rohr.

Wenn mein Post zur Anlenkung unklar erscheint kann der Mod ja bitte das hier Geschriebene noch bei mir Einfügen ,zum genaueren Verständniss.

Welche Tipps jemand aus diesem Tread anwendet hängt wohl von seinen persönlichen Erfarungen ab ,welche er in seiner Laufbahn sammel konnte.
Es sind alles nur Denkanstö?e was einzelne Optimieren versuchten.

tommy tommy 01.06.2013 10:32

AW: "Tipps & Tricks" rund um den Goblin
 
Ich hab auch noch einen kleinen Tipp :)
Die Haube geht ja bei den meisten sehr schwär drauf, besser gesagt man bekommt sie nicht in die Löcher zum anschrauben.
Warum ist das so?
Die Haube ist am unterwn ende zu oang und steht an den Landekufen an.

Wenn man da 5-10mm wegschneidet/schleift oder wie ich es machte frä?t, da passt die Haube 1a drauf.
Geht dann sehr leicht.
Tommy


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:27 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.