RC-Heli Community

RC-Heli Community (https://www.rc-heli.de/board/index.php)
-   Akku und Ladetechnik (https://www.rc-heli.de/board/forumdisplay.php?f=50)
-   -   Lebensdauer-Problem LiPo (https://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=266971)

Blade Pilot 28.08.2019 22:15

Lebensdauer-Problem LiPo
 
Einen schönen guten Abend wünsch ich Euch!

Heute hatte ich erneut Gelegenheit zu der Feststellung, dass unser schönes Hobby nicht langweilig wird ::) ...

Nachdem ich zwei Akkus wunderbar verflogen hatte, setzte mein Blade 230 S V2 beim 3. Akku selbstständig zur Landung an und ließ sich auch durch kräftige Pitcherhöhung nicht davon abbringen. Also notgedrungen etwas abrupte, aber saubere Landung hingelegt und sofort TH geschaltet. Gefreut, dass der Acker schon abgeerntet war:lol2: - die Landung erfolgte 15 m von mir weg (und ich stand am Rand des Ackers). Gefreut, dass nur das Heck etwas aus der Senkrechten gedreht war, was ich leicht korrigieren konnte. Und anschließend meinen 4. und letzten Akku problemlos und planmäßig verflogen.

Mir war natürlich sofort klar, dass ich ein Akku-Problem habe. Zum Thema LiPos (und Umgang damit) habe ich viel gelesen - und mich bemüht, die Ratschläge zu beherzigen. Daher dachte ich, zum jetzigen Zeitpunkt noch weit von Akku-Problemen weg zu sein :(.

Aber der Reihe nach: Ich habe für den 230er 4 identische Akkus 3S1P/800 mAh/40C. Gekauft im Mai, hat jeder der Akkus etwa 40 Flüge hinter sich - nur 40 Flüge. Ich lade mit 2,4 A, i. d. R. bis auf 99% bei 4,20 V Zellenspannung. Eine Akkuladung reicht für 6 min Flug, dann bekomme ich einen Erinnerungston und lande innerhalb von 10 - 20 sec. Danach haben die Akkus noch etwa 25% Restladung.

Nach der Beinahe-Panne heute habe ich mal die Spannug der einzelnen Zellen genauer ermittelt - Checker und Ladegerät waren sich dabei ziemlich einig.

Die Ergebnisse:
Akku 1 - 3,75/3,75/3,74 V
Akku 2 - 3,77/3,77/3,76 V
Akku 4 - 3,76/3,77/3,77 V
Kontrastprogramm beim "Übeltäter"
Akku 3 - 3,15/3,15/3,31 V

Habe danach alle 4 Akkus auf eine Zwischenlagerkapazität von 60% geladen. Dabei benahm sich der Akku 3 unauffällig - sieht man davon ab, dass die Ladezeit natürlich länger war (er hatte nach seiner Notlandung nur noch etwa 5% ...). Die Zellspannungen von Akku 3 liegen jetzt - bei 60% Kapazität - bei 3,805/3,801/3,794 V (sagt der Checker).

Nun meine Fragen an die LiPo-Experten:
1. Ich habe gelesen, dass heutige LiPos um die 100 Ladezyklen vertragen. Meine Akkus - auch Nr. 3 - haben erst deren 40. Ist Nr. 3 ein Montags-Erzeugnis?
2. Habe ich - soweit Ihr das meiner oben beschriebenen Vorgehensweise entnehmen könnt - etwas falsch gemacht?
3. Muss ich jetzt bei den anderen 3 Akkus auch damit rechnen, dass sie sich vorzeitig verabschieden?
4. Was mich verblüfft hat, war die Tatsache, dass dieses Ereignis plötzlich und ohne Vorwarnung eingetreten ist. Gibt es üblicherweise Warnzeichen für schwächelnde Akkus, die ich vielleicht übersehen habe?
5. Ist Akku 3 jetzt Schrott, oder kann ich ihn weiterverwenden, vielleicht mit kürzerer Flugzeit? Die "automatische Landung" erfolgte nach etwa 4:30 min Flugzeit (von eigentlich 6 min).

Vielen Dank, und viele Grüße
Rainer

47110815 28.08.2019 22:23

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Bist Du dir sicher, dass der Akku vor dem Flug auch voll geladen war? So etwas (halb voller Akku) ist mir nämlich auch schon mal passiert.

Fetzi 28.08.2019 22:23

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Warum lagerst Du die Lipos mit 60% Kapazität? das ist schon ziemlich viel.
Sonst kann ich nur sagen, man kann pech oder glück haben mit Lipos, wenn man gute "Marken" Lipos kauft, minimiert man aber aus meiner Erfahrung das Pech ;)
Normalerweise sollten Lipos heute länger als 100 Zyklen halten, wenn man sie richtig behandelt.
Max 80% rausfliegen, lagern nur mit Lagerspannung und eine passende C-Rate für den Flugstil kaufen. Lipos gehen meistens nicht durchs viele fliegen defekt, sondern bei falscher und längerer Lagerung.

Blade Pilot 28.08.2019 22:45

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Das ging ja mal wieder flott!

Thomas, Akkus heute Mittag geladen. Habe einen Duo-Charger, also 2x 2 Ladungen. Alle 4 Akkus auf 99%/4,20 V geladen - Irrtum ausgeschlossen.

Fetzi, welche Lagerkapazität verwendest Du? Und wären Dir die 60% auch für "bis morgen" zu viel? Will morgen wieder fliegen.

Und was heißt "passende C-Rate für den Flugstil"?

raimcomputi 28.08.2019 22:45

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Also wenn du vorher zwei unauffällige Flüge mit 6 Minuten Flugzeit und auch nach der Panne noch einen unauffälligen Flug hattest, kann das Problem ja eigentlich nicht am Heli liegen. Von daher halte ich es auch für sehr wahrscheinlich, das Akku Nr.3 nicht vollgeladen war. Wenn der jetzt nach der Landung, also im Ruhezustand nur noch 3,15 Volt je Zelle hatte, war der Lipo unter Last mit großer Sicherheit deutlich unter 3 Volt. Nach meiner Erfahrung steckt das ein Lipo nicht weg, ohne zumindest geschädigt zu sein. Ob du den jetzt noch zum Fliegen nehmen willst, mußt du natürlich selbst wissen. Ich würde es nicht tun, ohne nicht wenigstens die Spannung im Flug zu überwachen. Wobei ich eigentlich generell nicht fliegen würde, ohne zumindest einen Lipopiepser mitfliegen zu lassen.

Blade Pilot 28.08.2019 23:00

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Wie funktioniert ein LiPo-Piepser? Und passt so ein Gerät in den nicht gerade riesigen Blade 230 S?

TheFox 28.08.2019 23:04

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Zitat:

... 4 identische Akkus 3S1P/800 mAh/40C. ...Ich lade mit 2,4 A
Du lädst die Lipos mit 3C. Das ist nicht ungewöhnlich, aber nicht jeder Lipo verträgt das auf Dauer. Wenn das aber so draufsteht, ist nichts daran auszusetzen.
40 Zyklen ist sicher nicht akzeptabel.
Meine Pichler Lipos für den 230S haben über 200 Zyklen, sind 14 Monate alt, und wie neu. Die werden im 230S nicht sonderlich gefordert...allerdings auch ab und zu voll bis zum nächsten Tag liegen gelassen. Oder auch mal "leer" bei 3,6V Zellenspannung. Leider gibt Pichler nur 1C Laderate an, also lade ich sie mit 1C...

Fetzi 28.08.2019 23:05

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Zitat:

Zitat von Blade Pilot (Beitrag 3419881)
Fetzi, welche Lagerkapazität verwendest Du? Und wären Dir die 60% auch für "bis morgen" zu viel? Will morgen wieder fliegen.

Und was heißt "passende C-Rate für den Flugstil"?

ja, auch für nur einen Tag bringe ich meine Lipos entweder auf Lagerspannung von ca. 3,7 -3,8v pro Zelle odr lasse sie nach dem Flug so wie sie sind, dann haben sie meistens so 3.7v pro Zelle.

Die C Rate ist sozusagen, die Angabe von der Belastbarkeit eines Lipos. Hat man z.B.
Einen 3Ah Lipo mit 45c, dann kann man den Lipo mit maximalen 135A belasten.
Allerdings stimmen die Angaben der Hersteller meistens nicht wirklich mit der Realität überein, weswegen ich immer etwas bessere kaufe, als ich eventuell brauche.

Blade Pilot 28.08.2019 23:15

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Wie Fox schon schreibt - der 230er (erst recht der "ab Werk" - Fox baut seine scalemäßig um) fordert die Akkus nicht sehr.

3,8 V entspricht bei mir - wie oben geschrieben - etwa 60%. Also doch OK?

Und als max. Ladestrom ist bei meinen Akkus 5C angegeben. Da bin ich mit 3C auf der sicheren Seite.

raimcomputi 28.08.2019 23:23

AW: Lebensdauer-Problem LiPo
 
Zitat:

Zitat von Blade Pilot (Beitrag 3419884)
Wie funktioniert ein LiPo-Piepser? Und passt so ein Gerät in den nicht gerade riesigen Blade 230 S?

Sowas meine ich. Und das sollte auch in deinen Heli reinpassen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:40 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.