RC-Heli Community

RC-Heli Community (https://www.rc-heli.de/board/index.php)
-   Scale Forum (https://www.rc-heli.de/board/forumdisplay.php?f=21)
-   -   Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade 230S (https://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=262354)

TheFox 12.12.2017 09:17

Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade 230S
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Ein neues Projekt steht an. Mit zwei Scale- Blade 230S habe ich eigentlich genug Helis. Das Projekt MD520N Notar für den Blade 230S läuft, es ist jedoch nun CAD-Zeichnen und 3D-Drucken für den Rumpf angesagt. Einen weiteren Rumpf baue ich trotzdem, ich hab ein paar Tage frei und Heli Scale Quality hat einen neuen Bausatz rausgebracht.

Die AS350 gefällt mir optisch wegen ihrer schlanken eleganten Form. Zudem ist sie die erste Wahl wenns hoch hinaus gehen soll. Ein Klassiker, für den es viele Varianten und Lackierungen gibt.
Der Bausatz kommt mir sehr entgegen, er ist in 1:18 schlanker als die Huey und hat weniger Höhe als die EC135. Das verspricht ein leichtes Modell zu werden, leicht zu fliegen.


Da ich vom Fenestron fasziniert bin, und am Modell des Blade 230S der Fenestron zum einen geräuschlos läuft, zum Anderen keine Ausfälle durch Beschädigung des Heckrotors entstehen können, habe ich mir die AS350Z ausgesucht. An dieser Maschine hat Airbus den Fenestron entwickelt, und es gibt nur eine davon. Die steht auf dem Dach des Haupteinganges der Airbus-Headquarters in Marignane.
Anhang 261532 Anhang 261533 Anhang 261534

TheFox 12.12.2017 09:20

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Also werde ich den Bausatz, welcher für die AS350B ist, (mit klassischem Heckrotor), etwas modifizieren und einen Fenestron von der EC135 am Heck anbauen. So bekomme ich ein leichtes Scale-Modell mit Fenestron. Die Lackierung wird sich nicht am Original orientieren, Silber ist nicht mein Geschmack. Ich werde das 2017er Design der AS350, mit der neuen Bezeichnung H125 lackieren. Wie die H135 Helionix ist die Maschine in Weiß/Blau lackiert, mit einer schwarzen Maske an der Kanzel. Das Heck wird dann klassisch wie die anderen Fenestron-Heck-Designs der H-Serie lackiert. Das es den Heli so als Vorbild nicht gibt, stört mich nicht im Mindesten. Hauptsache es sieht gut aus, und fliegt gut.
Anhang 261535 Anhang 261536 Anhang 261537 Anhang 261538 Anhang 261539

fassla 12.12.2017 09:51

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Freu mich auf dein neues Projekt :dance:
Wie du weisst wäre die AS350Z auch auf meiner Favoritenlist ganz oben.

Werde parallel dazu die AS350B1 Kennung OE-BXM aufbauen, aber zeitlich bedingt wird es bei mir - im Gegensatz zu dir - eine "Jahrsbaustelle" ;-) :hollau:

TheFox 13.12.2017 00:26

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 8)
Vorab habe ich mir Test-Abzüge der Rumpf-Folien für die AS350B schicken lassen. Nur um zu probieren, ob sich die Folienteile des Fenestron EC135 adaptieren lassen, und es eine saubere Linie gibt.
Beim Anlegen der Folien aneinander kann ich erkennen, dass der Heckschwanz der AS350 nach etwa 140mm dem Querschnitt des Heckschwanzes der EC135 an einer in der Länge angemessenen Stelle am ähnlichsten ist. Also trenne ich die Teile hier ab, und verklebe die Rumpfhälften sowie die Hälften des Fenestron-Hecks wie bei diesen Rumpfbausätzen üblich.
Anhang 261564 Anhang 261565 Anhang 261566 Anhang 261567

Der Fenestron ist dieses Mal mit einem 50mm- Impeller von ChangeSun realisiert. 11 Rotorblätter, und 8 Speichen im Stator. Das Rotorblatt muss innen ausgedreht werden, damit es sauber auf die Motorglocke des Original-Heckmotors passt. Der Fenestron ist 27mm breit.
Anhang 261568 Anhang 261569 Anhang 261570 Anhang 261571

TheFox 13.12.2017 00:29

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 8)
Die schlanke und elegante Form kommt jetzt schon zur Geltung. Es ist gut gelungen, ich bin zufrieden. Die beiden Teile passe gut zusammen, die Linie wird sauber fortgeführt. Mit einer Muffe kann ich die beiden Teile verbinden, und danach verspachteln/verschleifen. Diese Technik hab ich bereits am Huey-Rumpf angewandt, hält bombenfest.
Anhang 261572 Anhang 261573 Anhang 261574 Anhang 261575 Anhang 261576 Anhang 261577 Anhang 261578 Anhang 261579

Nun sind die "richtigen" Rumpffolien bestellt, sobald die hier sind kann es weiter gehen. Das Heck kann ich inzwischen schon mal sauber verschleifen, und dann später an den "richtigen" Rumpf anfügen.

TheFox 13.12.2017 07:50

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 6)
Hier ist zu erkennen, wie die Öffnung des Rumpfes realisiert wurde. Eine großzügige abnehmbare Kabinenhaube mit angeformtem Spant. Das gibt einen guten Zugang zur Mechanik und leichten Akkuwechsel. Da erlaube ich mir, die Mechanik erst nach dem Verkleben und verschleifen des Rumpfes zu platzieren. Bei diesem Rumpf wird das Multichassis von Heli Scale Quality zum Einstz kommen, da sonst des seitliche Servo des Blade 230S oben aus dem Rumpf rausschaut - aber dazu später mehr. (das Multichassis werde ich erst später bestellen - und eine 230S-Mechanik für diesen Rumpf hab ich auch noch nicht.)
Anhang 261619 Anhang 261620
Für Fans der AS350B gibts hier die Bilder der Heckflosse. An meinem Modell kommt sie nicht zum Einsatz.
Anhang 261615 Anhang 261616

Hier noch Bilder des Rumpfes mit einer Trex-Mechanik, mit klassischem Heck. Das Landegestell und das Abgasrohr sind hier schon zu sehen. Diese Bilder stammen - mit freundlicher Genehmigung - von Heli Scale Quality.
Anhang 261617 Anhang 261618
Wobei mir einfällt: Ich brauche das Abgasrohr schon früher! Das kann ich wohl kaum (wie Landegestell und Leitwerk) nachträglich in den verklebten Rumpf einsetzen!

TheFox 13.12.2017 08:16

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
So sah die AS350Z währen der Entwicklung des Fenstron aus. Wie man sieht, ist der Fenestron deutlich kleiner gewesen, und am Leitwerk sind auffällige Flossen dran.
Anhang 261621 Anhang 261622
Die Lackierung der Heliswiss- Maschine gefällt mir auch.
Anhang 261623 Anhang 261624

TheFox 19.12.2017 06:52

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 7)
Der Rumpfbausatz ist eingetroffen! Hier die Teile, das Landegestell ist sehr schön detailliert. Auch das Abgasrohr sieht jetzt schon super aus, wenn das erst mal bemalt ist, wird das sehr Scale aussehen. Die Öffnung im Rumpf ist wirklich riesig, so hab ich noch nie gebaut. Das Verkleben der Rumpfhälften wird sicher komfortabel, da man auch von innen an die Klebestellen rankommt....
Wieder mal bin ich einer der Ersten, die diesen Bausatz bauen. Er ist so neu, dass es noch kein Leitwerk gibt. Dies ist noch in Arbeit, und wird wahlweise in Resin oder als Folie zu bekommen sein. Sehr erfreulich, da ich gerne Positionslichter einbaue. Da kommt mir ein Leitwerk aus Folienteilen, welches innen hohl ist zur Kabelführung sehr entgegen.
Was mir noch entgegen kommt, ist die Option einen Dreiblatt-Rotorkopf von Microheli zu montieren. Dieser hat Blatthalter mit Blattgriff für die Original-240er Blätter - und die gibts als Nachtflugblätter mit Beleuchtung.
Morgen gehts los. Freu mich schon drauf!
Anhang 261851 Anhang 261852 Anhang 261853 Anhang 261854 Anhang 261855 Anhang 261856 Anhang 261857

TheFox 19.12.2017 13:07

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Wie auf den Bildern zu sehen ist, gibt es was die Fenster betrifft, Unterschiedliche Versionen. Selbst in der von mir gewählte Lackierung sind unterschiedliche Versionen unterwegs. Ich habe mich für die Version mit kleinem Fenster vorne entschieden. Schablonen gibt's für alle Versionen.
Die Maschine mit der Kennung CC - AOZ ist auch mit dem von mir gewählten Landegestell ausgerüstet, und verfügt auch nicht über die "Hamsterbacken" der Promo-Tour-Version. Somit kommt sie dem Bausatz am nächsten, und wird künftig hauptsächlich zur Orientierung dienen.
Anhang 261900 Anhang 261901 Anhang 261902

TheFox 20.12.2017 18:51

AW: Baubericht Aerospatiale AS 350 (Airbus Helicopters H125) Ecureuil 1:18 für Blade
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 7)
Nun habe ich zunächst die Fenster maskiert, und zwar innen und außen. Dieses Mal beginne ich anders. Die Breite des Deckels und des Rumpfes müssen aneinander angepasst werden, jedoch ist die kritische Stelle, der Steg zwischen den Frontscheiben, am Deckel. Also beginne ich hier. Sobald der Steg zusammengefügt und verklebt ist, klebe ich nach und nach den gesamten Deckel.
Anschließend füge ich die Rumpfteile mit Tesa zusammen, und halte den Deckel an. Die Breite der Rumpfhälften passe ich nun dem Deckel an. So wird später der Übergang zwischen Deckel und Rumpf sauber fluchten.
Anhang 261975 Anhang 261976 Anhang 261977 Anhang 261978 Anhang 261979 Anhang 261980 Anhang 261981


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:23 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.