Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.01.2015, 22:07   #55
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.502
Danke erhalten: 367
Flugort: Trier/ Saarland
Standard AW: Helix Blades und Grundsätzliches zu Rotorblättern

Hier meine Erfahrungen soweit man das nach 2 Flügen sagen kann, kam noch nicht zum mehr testen aufgrund des Wetters.
Habe mir einen Satz Helix 695 vom fastlad bei einer Rabatt Aktion gegönnt-->warum? absolut reine Neugier nicht mehr und nicht weniger. Bin zuvor Spinblades 685 Red Tips und Insane ² 693 am E700 geflogen.
Was als erstes auffällt ist die deutlich bessere Verarbeitung, habe hier von abgebrochenen Blattspitzen und "gestopften" Blattwurzeln gelesen und einen unschönen Finish. Nun das kann ich jetzt alles nicht bestätigen finde die Blätter recht ordentlich vom Aussehen und Verarbeitung her (siehe Bilder).
Fliege am E700 von 1600rpm bis 2060rpm von Rundflug, Kunstflug bis zum härteren 3D ("älteres Bsp."Align T-Rex 700N Test RJX FS0521HV - YouTube).
Was mir bis jetzt bei den zwei Flügen aufgefallen ist, dass die Blätter sehr leise sind im Vergleich zu vorher genannten. Vom Feeling her liegen sie mir sehr gut finde sie hängen definitiv besser am Knüppel gerade was den Nulldurchlauf betrifft sind sie absolut präzise zu steuern. Schnelle TicToc Figuren lassen sich um einiges präziser steuern/ positionieren. Die Blätter lassen sich auch im Kunstflug (Looping; Rollenkreis etc.) sehr präzise steuern und im 3D bei schnellen Richtungswechsel und smacken sind sie immer noch präzise aber irgendwie gefühlt weicher...schwer zu beschreiben, eben nicht so aggressiv und "hibbelig" wie andere Latten. Zyklisch etwas schwächer als die Insane² oder Red Tips, aber da kann man am Stabi nachhelfen. Vom Pitch her reichen mir bis jetzt die 13° fand die jetzt nicht schlechter als die Insane² oder Red Tips wobei diese härter einrasten z.B. beim Tailslide ist das Feeling und die Soundkulisse schon eine andere- klar tiefere Blätter wie die Radix oder Rapid gehen besser auf Pitch. Autorotation konnte ich bis dato noch nicht testen, wobei die mit den 184g schweren Blätter nicht schlechter als bei den 178g schweren Insane² sein dürften, aber mit Sicherheit schlechter als die 190g schweren 685er Red Tips. Flugzeit hat sich nicht verschlechtert ist gefühlt gleich geblieben evt. minimal besser.
Ob man sie braucht...? Schwer zu sagen fliegen sie doch ganz anders als alles was ich zuvor so an Blätter geflogen bin, aber die Geschmäcker und persönlichen Vorlieben sind so verschieden, dass das jeder mit sich selbst ausmachen muss ob ihn die Präzision 150€ für ein handmade Blatt wert ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg K1024_DSC03986.JPG (129,6 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg K1024_DSC03988.JPG (113,5 KB, 150x aufgerufen)
Dateityp: jpg K1024_DSC03993.JPG (113,5 KB, 159x aufgerufen)
_____________________________
Gruß Andi
TSA Infusion 700N|T-Rex 700N DL-Frame|T-Rex 600N DL-Frame|Gaui NX-4|Raptor E700

Geändert von Helijupp (12.01.2015 um 22:13 Uhr)
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Helijupp für den nützlichen Beitrag:
Albert (13.01.2015), Aleusius (22.01.2015), Baba (18.01.2015), Hocki (18.01.2015), OfficeCopter (16.01.2015), olaf12 (12.01.2015)