RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2009, 22:05   #1
0KEWL
Member
 
Benutzerbild von 0KEWL
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 496
Danke erhalten: 40
Flugort: Hamburg
Frage YGE 120 BEC Erfahrungen

Moin,

nachdem mir mein Jive-80LV im Logo 500 desöfteren wg. ßberspannung abregelt, seit ich Hyperion VX Akkus im Einsatz habe, möchte ich einen alternativen Regler einsetzen. Richtig viele Möglichkeiten bieten sich da ja nicht und so spiele ich mit dem Gedanken, einen YGE 120 zu kaufen. Der Preisvorteil gegenüber Kontronik ist ja mal eine Ansage.

Frage: Wie sind die Erfahrungen mit dem BEC? Hat ja "nur" 3A Dauer und 5.5A Peak im Gegensatz zu den 5A Dauer und 15A Peak eines Jives. Packt das YGE-BEC zuverlässig einen Spektrum RX, Vstabi, drei BLS451 und ein BLS251, wenn hart in die Knüppel gegriffen wird?

Danke & Grüße
Lars
_____________________________
Heli-Club Hamburg e.V.
0KEWL ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:11   #2
dynaudio79
Senior Member
 
Benutzerbild von dynaudio79
 
Registriert seit: 25.01.2008
Beiträge: 3.046
Danke erhalten: 423
Flugort: Raum Beelitz
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Hi Lars,

ich denke das kannst du dir gleich aus den Kopf schlagen denn die 5,5A sind schnell erreicht!
Beim Logo wurden mal 20A geloggt peak.
Also ich würds nich riskieren und ich hoffe dass YGE bald was besseres an BEC rausbringt.

Gruß,Steffen
dynaudio79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu dynaudio79 für den nützlichen Beitrag:
0KEWL (04.08.2009)
Alt 04.08.2009, 22:14   #3
0KEWL
Member
 
Benutzerbild von 0KEWL
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 496
Danke erhalten: 40
Flugort: Hamburg
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Hey Steffen,

Tom schlug schon einen Jazz 80 plus 'Stütze' bzw. ext. BEC vor, aber dann bin ich auch fast wieder beim Preis eines Jives 100. Bleibt eigentlich auch nur dieser als Alternative... Oder?

Danke & Gruß
Lars
_____________________________
Heli-Club Hamburg e.V.
0KEWL ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:18   #4
dynaudio79
Senior Member
 
Benutzerbild von dynaudio79
 
Registriert seit: 25.01.2008
Beiträge: 3.046
Danke erhalten: 423
Flugort: Raum Beelitz
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Willst du denn einen Regler haben der BEC hat oder darf auch was externes sein?
Kenne Tom sehr gut. ;-)
dynaudio79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:24   #5
0KEWL
Member
 
Benutzerbild von 0KEWL
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 496
Danke erhalten: 40
Flugort: Hamburg
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Wenn ich auf ein internes BEC verzichte, sollte dies entweder durch einen anderen Leistungsvorteil oder ein ordentlichen Preisvorteil kompensiert werden. Sonst kann ich gleich wieder einen Jive einbauen...

Cheers, Lars
_____________________________
Heli-Club Hamburg e.V.
0KEWL ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:28   #6
dynaudio79
Senior Member
 
Benutzerbild von dynaudio79
 
Registriert seit: 25.01.2008
Beiträge: 3.046
Danke erhalten: 423
Flugort: Raum Beelitz
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

YGE120 V4 mit Helitron oder Emcotec oder Jeti Maxamp sollten funzen.
Oder du holst dir 8Volt Servos und zapfst einfach 2 Lipozellen direkt an.
So machens auch viele.
dynaudio79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:35   #7
Kafka
Senior Member
 
Benutzerbild von Kafka
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.007
Danke erhalten: 309
Flugort: MFI-Neudorf
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Hallo,

also was ich so weiß, sind die YGE Regler für den Heli Opto Regler. Heißt dann auch zum Beispiel YGE 120 HV. Beim normalen weiß ich gar nicht ob der überhaupt einen Softanlauf hat.
Muss ich mal in meiner Beschreibung lesen.

Mfg Kafka
Kafka ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 22:36   #8
dynaudio79
Senior Member
 
Benutzerbild von dynaudio79
 
Registriert seit: 25.01.2008
Beiträge: 3.046
Danke erhalten: 423
Flugort: Raum Beelitz
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

ßhm was für nen Blinkcode gibt dein Jive denn aus?
dynaudio79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 04.08.2009, 23:55   #9
Helisto
Member
 
Registriert seit: 21.04.2007
Beiträge: 405
Danke erhalten: 172
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Hi Lars,

vielleicht noch eine Alternative:

http://www.castlecreations.com/produ...oenix_ice.html

Gruß Jens
Helisto ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 05.08.2009, 01:46   #10
dl7uae
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: YGE 120 BEC Erfahrungen

Von Castle Creations kann ich nur abraten.

Lars, ein günstiger Jazz80 oder ein YGE plus Switching BEC wie von Turnigy (10S max) für $19.95 USD.

Ich könnte auch noch mal an mich halten bzgl. Lüfter und Gigantomanie und Dir einen zusammennageln inkl. elektronischem Schalter. Muss nur zuvor mal endlich wieder fliegen..

Habe in der Tombola in DB so ein Align-BEC gewonnen, linear, 2S rein, max. 6A raus. Es bestätigt sich wieder, dass die Angabe "continuous" Stuss ist, bei 3,3A kann man nach wenigen Minuten Eier auf dem Ding backen. Andererseits gibt's in der Praxis keine Härte des "continuous". S.o., die ganze Lüfterei ist blanke Gigantomanie, völlig unnötig. (Bei Schaltreglern gibt es etwas "kühlere Verhältnisse" bzgl. angeblicher Dauerlast, bei der Jazz-Serie kratzen eher die Induktivitäten ab, wenn man die Dauerlastangabe in einem Trockentest für bare Münze nimmt.)

Die Scheckheft-gepflegte All-in-One-Variante wäre der Jive 80HV.
Frage mich, wann Kontronik mal endlich die überzogenen Limits in der Firmware der JIVE so anpasst, dass sie nicht weiter als Spassbremse gezahlt habener Kunden dienen, - ich meine hier Deine "ßberspannungs"problematik.

Geändert von dl7uae (05.08.2009 um 01:50 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BEC eines YGE 120 LVK versehentlich kurzgeschlossen. parkplatzflieger Sonstige Elektronik 13 07.10.2014 12:01
[Goblin 500] Erfahrungen YGE 120 LV mit Scorpion HK 4020-1100 tc1975 SAB 6 14.04.2013 11:37
yge 120 LV: Pufferkondensatoren fürs BEC Almigurt Elektro 10 05.01.2013 23:23
Logo 500 Vstabi YGE 120 Probleme BEC RindsManGER Mikado 5 29.05.2012 09:47
Log´s: YGE BEC...Jive 120/Pyro 1,25D scheich Elektro 3 18.10.2010 07:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:05 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.