RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Akku und Ladetechnik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2018, 08:49   #1
Chris Lange
Senior Member
 
Benutzerbild von Chris Lange
 
Registriert seit: 13.05.2005
Beiträge: 3.987
Danke erhalten: 200
Flugort: 69469 Weinheim
Standard ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Hat jemand den ISDT D2 im Einsatz und Erfahrungen diesbezüglich.

Ich bin den in meinen Augen 2 größten Vorteilen des Lader erlegen, musste aber feststellen, das Gesetz : you get what you pay ist unbezwingbar.


Die Vorteile des Lader sehe ich (Nach Schwerpunkt gelistet):

1. der Preis
2. die Größe
3. Display/Bedienung
4. XT60+direkt Balanceranschluss (viele meiner Akkus passen ohne Adapterkabel).
5. Netzteil integriert

Die Nachteile sehe ich (Nach Schwerpunkt gelistet):

1. Leistungsverteilung der zwei Ports (Leistung allgemein)
2. Lautstärke
3. Temperaturmanagemt

Erklärungsversuch/Beschreibung Vorteile.
1. der Preis.
Der Preis von nur knapp über 100 Euro und die Möglichkeit 6S Packs zu laden inklusive Netzteil erschienen mir auf den ersten Blick extrem verlockend.
2. die Größe
Die Größe brachte dann die Entscheidung. Schön klein handlich in der Ecke war die Idee einer aufgeräumten Ladeecke entgegen zu kommen. Eine zusätzlich erhoffte Option war einen Lader fürs Wohnzimmer zu gewinnen.
3. Display/Bedienung
Das Display ist halt unbestritten klasse und die Bedienung benötigt keine Anleitung, ausserdem lassen sich die Tastentöne komplett abschalten, was eine möglichst leiste Bedienung des Gerätes und wenig Störungen für andere Personen die den Raum mitnutzen mit sich bringt. Hier hat das Gerät mich dann überzeugt. Diesen Punkt greife ich aber zum Teil bei der Lautstärke als Nachteil nochmal auf.
4. XT60+direkt Balanceranschluss
Das Konzept finde ich genial. Ein Lader mit nur einem Kabel an dem ich die meisten meiner Akkus direkt anschliessen ist schlichtweg maximal aufgeräumt. Ausserdem fällt das ganze Adapter und Kabelhandling von deren Herstellung über deren Aufbewahrung bis hin zu deren Suche weg. Hier ein großes Plus.
5. Netzteil integriert
Dieser Punkt unterstreicht nochmal Vorteils-Punkt 4.

Zu den Nachteilen:
1. Leistungsverteilung der zwei Ports (Leistung allgemein)
Die allgemeine Leistungsbeschreibung ist 10A mit Update noch 2A mehr und 6S....das klingt für mich alles nach 600W oder idealerweise 800W. Leider falsch, das Gerät hat 200W. Für mich war es ein Schatten, aber kein Nogo. Aufgrund des Netzteil wird das Gerät eh zuhause genutzt und da kann ich mir die Ladezeit besser einteilen wie auf dem Platz wo ich den nächsten Flug machen möchte. Aufgrund der Leistungsverteilung hat ISDT dem ganzen aber noch eine negativ Spitze aufgesetzt. Das Gerät verteilt die Leistung gleichmäßig, solange genug vorhanden ist. Nähert man sich aber der Leistungsgrenze ist das rum und die Zuteilung findet gefühlt nach dem Motto wer zuerst kommt bekommt bekommt mehr. Wenn man jetzt zwei mal 6S gleichzeitig laden möchte und man nicht einen Pack besonderst schnell sondern für 2 Packs die minimalste Ladezeit bekommen möchte, so funktioniert das nur bis ca 4A bei 6S. Sind 6A eingestellt bekommt bsp ein Port 2 und der andere 4A. Muss man Wissen und den Strom auf jeden Kanal bei größeren Packs auf maximal 4A einstellen, dann werden beide Packs nahezu gleich schnell fertig.
2. Lautstärke
Die zwei Lüfter des D2 sind deutlich unangenehmer und gefühlt doppelt so laut wie die eines ISDT Q6 Laders mit 300W. Dieser Punkt macht die in den Vorteilen angebrachte Nutzung im z.b. Wohnzimmer ein Stück weit zunichte. Hier wurde meines Erachtens ein recht gutes Konzept durch eine Kleinigkeit zunichte gemacht. Ein einzelner langsam drehender größerer Lüfter hätte meines Erachtens einen für mich sehr großen Negativpunkt an einem Lader der sich ausschließlich mit 240V betreiben lässt weg fallen lassen und die Luftkühlung nicht verschlechtert. Der Punkt Lautstärke ist der Grund warum der eigentlich gute Lader bei mir kaum bis gar nicht zum Einsatz kommt.
3. Temperaturmanagemt
Hier setzt ISDT dem negativ Punkt leider eine Krone auf. Anstatt die Lüfter drehzahlabhängig zu betreiben, gehen diese schon sehr fürhzeitig bei keiner wahrnehmbaren Abwärme in voller Drehzahl/Lautstärke an. Dieses Verhalten hat für mich den nutzen des Laders als 230V Home Lader stark beeinflusst. Ich möchte behaupten, ich besitze jetzt einen guten Backup Lader, bin aber überhaupt nich am Ziel meiner Suche und der erstmal so verlockende günstige Preis hat sich zum Schluss doch als recht teuer herausgestellt, weil ich jetzt doppelt kaufe und der Lader nurmehr ein Backup für mich darstellt. Kleines Trostpflaster 3S Zellen mit unter 1A Ladestrom schafft er fast ohne seine Lüfter. Wenn viele gleichzeitig voll werden sollen, bekommt der ISDT D2 auch mal etwas Futter und darf mit den kleinsten spielen.

PS, weiss jemand wie genau der Lader zu Öffnung ist? Ich habe Interesse ihn zu Individualisieren. Ist unter dem mittleren Button auf der Rückseite eine Möglichkeit die Frontplatte abzudrücken um an die Schrauben ran zu kommen?

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3972.JPG (1,79 MB, 328x aufgerufen)
_____________________________
Gruß Chris

Geändert von Chris Lange (05.06.2018 um 08:54 Uhr)
Chris Lange ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 05.06.2018, 19:39   #2
Adriaan
Member
 
Registriert seit: 06.06.2012
Beiträge: 833
Danke erhalten: 107
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Beim 608er und 620er ist ein Schlitz im Boden eingelassen, da kannst DU dann mit einem nicht zu spitzen Gegenstand die Front vorsichtig hochdrücken, diese ist lediglich geklebt. Darunter sind die eigentlichen Gehäuseschrauben... so ist es zumindest bei den oben genannten und den ISDT Lipochecker...
Ggf die Front etwas erwärmen damit sich der kleber leichter löst
_____________________________
Alien 600, Gaui 425, V450d01 und Kleinkram
Adriaan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.06.2018, 08:58   #3
ChaotKarl
Member
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 69
Danke erhalten: 6
Flugort: Karlsruhe
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Hallo Chris,

kann deinen Ausführungen nicht ganz folgen. Ich lade zwei 6s/3000mAh mit jeweils 4 A, was einer Gesamtleistung von ca 200W entspricht. Was klingt da bei dir nach 600W?

Warum willst du mit unterschiedlichen Strömen laden? Zum Fliegen nehme ich alle Lipos mit, erst wenn alle voll sind, mache ich mich auf den Weg. Was nützt es mir denn, wenn ein Lipo schneller voll ist.

Der Lüfter stört mich überhaupt nicht. Die Ladevorgänge finden auf dem Balkon statt. Mein Wohnzimmer ist mir zu Schade wenn etwas passiert.

Ich bin mit dem D2 sehr zufrieden, und das Preis/Leistungsverhältnis ist nicht zu toppen.
ChaotKarl ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.06.2018, 10:36   #4
Chris Lange
Senior Member
 
Benutzerbild von Chris Lange
 
Registriert seit: 13.05.2005
Beiträge: 3.987
Danke erhalten: 200
Flugort: 69469 Weinheim
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Wahrscheinlich habe ich mich zu blöd ausgedrückt. Bei den Möglichkeiten eines solchen Laders wünscht man sich (erwartet man/wäre es toll) 400 bis 600W mehr.

Das Gerät kann nicht 2 Akkus beliebiger Größe gleich schnell laden. Diese Möglichkeit ergibt sich ausschließlich über die Maximierung des Strom. Muss man Wissen, dann ist es kein Thema.

Das Gerät ist als 230V Lader zu laut und diese Lautstärke pustet es meines Erachtens unnötig oft raus.

Ansonsten guter Lader, für denjenigen der 230V auf dem Balkon hat.
_____________________________
Gruß Chris

Geändert von Chris Lange (06.06.2018 um 10:39 Uhr)
Chris Lange ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.06.2018, 11:11   #5
ChaotKarl
Member
 
Registriert seit: 05.01.2014
Beiträge: 69
Danke erhalten: 6
Flugort: Karlsruhe
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Zeige mir ein Gerät in dieser Größe, dass 600 bis 800 W mit eingebautem Netzteil kann?

Was willst du bei dieser Größe erwarten? Ein Lader wie du ihn gerne hättest braucht ein externes Netzteil (oft nimmt man ein Servernetzteil). Von lautlosem Laden mit so hohen Strömen bist du dann auch damit weit entfernt.
ChaotKarl ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu ChaotKarl für den nützlichen Beitrag:
Robert Englmaier (06.06.2018)
Alt 06.06.2018, 11:18   #6
freakystylez
Senior Member
 
Benutzerbild von freakystylez
 
Registriert seit: 09.08.2011
Beiträge: 9.231
Danke erhalten: 3.938
Flugort: Mal hier,... mal da... :)
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Zitat:
Zitat von ChaotKarl Beitrag anzeigen
Von lautlosem Laden mit so hohen Strömen bist du dann auch damit weit entfernt.
Bei mir rührt der Faktor "Laut" beim laden vom Junsi, nicht vom Servernetzteil, das summt nur vor sich hin! Auch bei 60A bei 24V!
_____________________________
Banshee 850 #05 / Voodoo 700 / KDS Chase 380 / DX18 / IISI
freakystylez ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.06.2018, 15:00   #7
extreme011
helishop-nrw.de
Flugschule / Onlineshop
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 5.455
Danke erhalten: 2.318
Flugort: Bochum
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Sorry criss aber dann hat du denn Lader nicht verstanden. Die max ladeleistung ist kein Rückschluss auf die max Leistung des Gerätes. Habe ich dich richtig verstanden, dass er die 200 Watt auf den Port verteilt der zuerst gestartet wurde? Also der erste Port bekommt 150 Watt und der zweite 50 Watt? Wenn das so ist dann ist das kein Nachteil sondern ein riesen Vorteil. Das wäre genial. Was die Lautstärke betrifft, das empfindet jeder anders. Kleine Geräte haben aber immer kleine und damit laute Lüfter.

Torsten
_____________________________
Vollkasko für Flugmodelle
http://Helishop-nrw.de
extreme011 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2018, 23:32   #8
Chris Lange
Senior Member
 
Benutzerbild von Chris Lange
 
Registriert seit: 13.05.2005
Beiträge: 3.987
Danke erhalten: 200
Flugort: 69469 Weinheim
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Servus Torsten,

Naja ich habe eigentlich nur meine Erfahrungen versucht zu teilen. Vielleicht steht ja jemand vor dem Kauf eines neuen Laders und meine Erfahrung hilft. Wie im Eingangsposting erwähnt ist mir durchaus bewusst in welcher Leistungsklasse sich der Lader befindet und wenn die Leistungsverteilung für dich etwas positives darstellt, dann ist das doch super. Für dich scheint der ISDT D2 gut zu passen. Wenn wir das durch meine hier geteilte Erfahrung herausfinden konnten, dann freut mich das sehr. Dafür ist das Forum doch da. Austausch von Wissen und Erfahrungen.
_____________________________
Gruß Chris
Chris Lange ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Chris Lange für den nützlichen Beitrag:
b-bird (13.06.2018), Juky (13.06.2018)
Alt 13.06.2018, 11:47   #9
Multisaft
Member
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 384
Danke erhalten: 160
Flugort: Zwischen Karlsruhe, Pforzheim und Bretten
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Die lautstärke ist mir egal, ich kann ja sowieso über die ladezeit nicht daneben liegen und schlafen. Die 20 minuten wird man wohl aushalten können

Ich höre beides beim laden, Junsi und Netzteil
_____________________________
MfG
Tobias
Multisaft ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.06.2018, 12:35   #10
rainerX
Member
 
Benutzerbild von rainerX
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 361
Danke erhalten: 52
Flugort: Oberpfalz/Bayern
Standard AW: ISDT D2 Erfahrungsaustausch

Das Preis-Leistungsverhältniß ist vollkommen ok.
Der Balancerstrom von 1A und die Genauigkeit des Balancer ist perfekt.
Ich verwende dieses Ladegerät für alle 450er Helis und lade damit die Lipos von 2800mAh und bin zufrieden damit.
Nicht zu vergessen das Farbdisplay und das einfache selbsterklärende Bedien-Menü.
Der einzige Kritikpunkt ist, daß die Vibrationen einen leichten Lärmpegel verursachen(Abgabe an die Unterlage, zB Holzregal)
Trotz mehrlagiger Dämpfungselemente (angeklebte Matte, Gummifüße) werden immer noch Vibrationen (summen/brummen)abgegeben.
_____________________________
TT Raptor E550FBL, E550S-Paddel, Beam(Hatz)SE, MSH-Protos

Geändert von rainerX (13.06.2018 um 12:41 Uhr)
rainerX ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainerX für den nützlichen Beitrag:
easy2 (13.06.2018)
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ISDT Q6 Plus lawww Akku und Ladetechnik 42 31.05.2018 18:26
ISDT FD-100 Entladegerät enied Akku und Ladetechnik 49 23.01.2018 16:35
ISDT Netzteil im Parallelbetrieb möglich? extreme011 Akku und Ladetechnik 22 10.12.2017 00:36
Servernetzteil-Umbau für ISDT Q6+ Gummix Akku und Ladetechnik 26 07.10.2017 18:06
iSDT BG-8S und BattGo warhog Akku und Ladetechnik 69 03.10.2017 21:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.