RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Akku und Ladetechnik

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2018, 19:10   #1
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 305
Danke erhalten: 7
Flugort: Raum BC
Standard Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Hallo,

bin hier gerade etwas überfragt.

Will mir ein kleineres NT für mein Junsi 4010 besorgen, was dann auch in ein Ladekoffer passen soll.
Nun bin ich mir nicht sicher ob, ein NT mit weniger Volt aber hoher Ampere, oder eben mehr Volt und weniger Ampere?

Bin in der Thematik noch nicht so tief drin, aber man lernt ja nie aus.
Habe beim Wiedereinstieg ein NT bekommen, was eben zum 4010 gepasst hat, daher musste ich mir keine Gedanken zu die Angaben machen, ist aber ein rießen Klotz mit 6kg.

Geladen werden überwiegend 6S bis 5000mAh.
_____________________________
Gruß Frank

Geändert von Cuber76 (11.06.2018 um 19:18 Uhr)
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 19:20   #2
peter_pan
Senior Member
 
Benutzerbild von peter_pan
 
Registriert seit: 31.12.2011
Beiträge: 1.346
Danke erhalten: 510
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Mit mehr Volt kann das Ladegerät mehr leisten, meistens, bei elektromodellflug.de kannst du dir entsprechende diagramme ansehen.
Um zu sagen was für deinen Fall am besten passt, musst du aber genaue angaben zu den netzteilen und zu deinen ladeströmen machen
_____________________________
Diabolo700 & Diabolo550 mit Spirit FBL
peter_pan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 19:57   #3
running
Senior Member
 
Registriert seit: 13.06.2014
Beiträge: 1.148
Danke erhalten: 394
Flugort: Wild in 31600
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Wenn das Netzteil nur für den Lader und nicht für andere Zwecke eingesetzt werden soll, ist grundsätzlich die höchst mögliche Spannung für den jeweiligen Lader vorzuziehen.
Somit werden die Verluste in der Übertragung möglichst gering gehalten, die Leitungen für den Anschluss des Laders an das Netzteil können ggf. mit niedrigerem Quersschnitt ausgelegt werden usw.
Außerdem ist es sinnvoll, mit der Eingangsspannung des Laders möglichst höher oder niedriger zu bleiben, als die Nennspannung der zu ladenden Akkus.
Die Wandler im Lader haben die meiste Arbeit, wenn Eingangsspannung = Ausgangsspannung.
_____________________________
Viele Grüße vom Maik
running ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:04   #4
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 305
Danke erhalten: 7
Flugort: Raum BC
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Ich bin immer noch der Vorlader, was ja nicht mehr "State of the Art" zu sein scheint.

Ich möchte doch auch eher meine Lipos am Platz laden.

Aktuell habe ich Zuhause, eine ESP-120 mit 48V / bei ca. 60A.

Nun habe ich die Wahl zwischen einem 24V/100A und einem regelbaren 28-60V/33A oder 38-63V/35A.
Ich tendiere zum 28-60V/33A, da ich hier noch regeln kann und auch auf ISDT ausweiten kann.
_____________________________
Gruß Frank
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:05   #5
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.135
Danke erhalten: 3.524
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Bei gleicher Leistung hat eine höhere Spannung (also mehr Volt) einen geringeren Strom (also weniger Ampere) zur Folge. Für höhere Ströme muss mann dickere Kabel und stärkere Bausteine verwenden. Mehr Gewicht, mehr Wärme, mehr Verlust. Darum also immer die höchstmögliche Spannung, um den Strom gering zu halten.

Im Übrigen wird das auch bei den Helis selbst so gemacht - eine 6S-Lipo Konstellation macht den Heli bei gleicher Leistung leichter, als ein vergleichbarer Heli mit 3S. Die Ströme werden gering gehalten, weniger Querschnitt, weniger Wärme, weniger Verluste.
Auch in der Spannungsübertragung allgemein wird das so gemacht - darum gibt es Umspann-Werke und Mittel- und Hochspannungsleitungen. Alles nur, um die Ströme, und damit Querschnitte und Verluste gering zu halten.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:06   #6
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 2.135
Danke erhalten: 3.524
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Zitat:
Nun habe ich die Wahl zwischen einem 24V/100A und einem regelbaren 28-60V/33A oder 38-63V/35A.
Die beiden letztgenannten sich ja annähernd gleichauf was Spannung und Strom betrifft. Hier sollte das Preis/Leistungs Verhältniss, und Größe/Gewicht entscheiden.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:13   #7
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 305
Danke erhalten: 7
Flugort: Raum BC
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Das letztere ist aber nicht auf die Spannung eines ISDT Q6, T6 regelbar. Die ISDT laufen mit 32V, daher wäre ich mit dem zweiten NT flexibler.

Mir kommt gerade noch die Überlegung eines Versorgungsakkus, eventell das Geld für die NTs sparen und einen Versorgungsakku besorgen.
_____________________________
Gruß Frank

Geändert von Cuber76 (11.06.2018 um 20:22 Uhr)
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:22   #8
peter_pan
Senior Member
 
Benutzerbild von peter_pan
 
Registriert seit: 31.12.2011
Beiträge: 1.346
Danke erhalten: 510
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Interessehalber, hast du mal einen link zu den zweiten nt?
_____________________________
Diabolo700 & Diabolo550 mit Spirit FBL
peter_pan ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 20:25   #9
Cuber76
Member
 
Benutzerbild von Cuber76
 
Registriert seit: 03.10.2017
Beiträge: 305
Danke erhalten: 7
Flugort: Raum BC
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

@peter_pan: habe hier keinen Link zum NT, mir wurden die Daten per Mail mitgeteilt.

Achja, Ladeströhme. Ich lade aktuell mit 5000er mit 1C, da hier die Zeit ja zweitrangig war, was ja aber am Platz anderst ist, die SLS könnte ich mit mehr C laden. Also ist der aktuelle Stand nicht wirklich die Basis für NT-Wahl.
_____________________________
Gruß Frank

Geändert von Cuber76 (11.06.2018 um 20:34 Uhr)
Cuber76 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2018, 21:44   #10
Multisaft
Member
 
Registriert seit: 26.06.2017
Beiträge: 221
Danke erhalten: 80
Flugort: Nähe Karlsruhe
Standard AW: Grundsätzliche Frage, NT für Lader

Ich hab das gleiche Equipment wie du aktuell. Bei mir kommt jetzt ein versorgungsakku dazu.
Solltest du Strom am Platz haben würde ich das Netzteil vorziehen weil deutlich günstiger als ein großer versorgungsakku. Den versorgungsakku würde ich aber einem moppen vorziehen
_____________________________
MfG
Tobias
Multisaft ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundsätzliche Frage zu 4 Blatt System zwecks Auftrieb!? BladeXTC Scale Forum 38 16.02.2018 22:44
Grundsätzliche Frage: ßbertragungsgeschwindigkeit bei 2,4GHz-Systemen? tigerschrauber Sender / Empfänger 2 16.11.2009 11:13
Lipo laden, mal ne grundsätzliche Frage Ovid Akku und Ladetechnik 6 03.11.2007 16:23
Grundsätzliche Frage zu BL-Motoren und Polzahl nasenschweber Elektro 3 25.07.2007 21:22
Vergasereinstellung-grundsätzliche Frage ! danheli Verbrenner 8 16.01.2005 08:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:31 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.