RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2011, 09:34   #1
pmmkm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Servus zusammen,

sehr begeistert habe ich die Powercroco Website gesehen und denke das dies genau das ist was mir fehlt um meinen Antrieb zu optimieren. Doppelt unterstrichenes "Respekt" für die Seite, ich hab dadurch schon mal eine ganze Menge gelernt.

Die Leistung des Pyro passt, keine Frage, Drehzahleinbrüche sind aber dennoch vorhanden, ein 5020 wäre wegen des größeren Durchmessers hier vermutlich sogar besser, aber ich möchte jetzt lieber den Pyro optimieren.

Was mir auch nicht gefällt ist der relativ hohe Verbrauch, zum einen ist der Pyro in der Lage gigantische Leistungen abzurufen, bis zu 7kw, im Gegensatz z.B. zum 4035-500 der kommt nicht höher als auf 4,5kw, das braucht man aber eigentlich nicht, die Drehzahl soll ja nur konstant bleiben. Der Verbrauch liegt aber beim Pyro einfach höher, ca. 2min, bei meinem Flugstil.

Ich glaube das ich in der KV Zahl etwas runter kommen kann. Als Ziel sehe ich ca. 470KV, das aber so optimiert das auch der Verbrauch runter geht.

Bei gleichem Ritzel könnte ich dann in der PWM ßffnung um ca. 7-8% höher gehen was besser wäre. Derzeit bin ich bei 75-93%, nutze also gar nicht 100%

Also, Ziel ist: mehr Kraft bzw. höhere Drehzahlstabilität bei weniger Verbrauch.

Was das aber jetzt bedeutet in Wicklungen und Draht und wieviel, warum, da wird es dann schon schwierig, die Berechnungen auf der Seite hab ich leider nicht ganz verstanden. Ich habe allenfalls ein sehr rudimentäres Halbwissen im ganzen Elektro und Elektronikbereich.

Ich möchte mich aber tierisch gerne in das Abenteuer stürzen den Motor selbst zu wickeln Um das Ding nicht zu zerstören, wäre ich sehr dankbar wenn diejenigen unter Euch die das schon gemacht haben mir etwas Schützenhilfe leisten würden. Sollte der Herr "Powercroco" hier zufällig selbst mitlesen freue ich mich über eine Nachricht.

Zerlegt hab ich den Motor schon mal, das ist nicht das Thema, ich würde auch erst mal am 4035-500 üben, um zu sehen was man falsch machen kann, den dann probieren und dann den Pyro angehen.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Daniel_79 (13.08.2011)
Alt 12.08.2011, 09:56   #2
Stephan Lukas
lipoblitzer.de
Hersteller Tuningteile
 
Benutzerbild von Stephan Lukas
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 4.133
Danke erhalten: 616
Flugort: etwas östlich von Berlin...
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Hallo,

ich selbst fliege den 700-52 und bin eigt. sehr zufrieden, er "kocht" nicht, wenn der Flug beendet ist und Leistung ist genug da, und auch mit dem Verbrauch bin ich echt zufrieden...

Drehzahleinbrüche müssen auch nicht mit dem Motor zusammenhängen, da spielen die Akkus auch noch mit rein .

Hast du die PWM-ßffunung geloggt, oder ist es nur die Regleröffnung an der Funke?

Grüße Stephan
_____________________________
Lipoblitzer und vieles mehr
Stephan Lukas ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Stephan Lukas für den nützlichen Beitrag:
Heli-Ralle (12.08.2011)
Alt 12.08.2011, 10:00   #3
Ralph Okon
gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 319
Danke erhalten: 512
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

was das wickeln selber angeht:

für ns ca. 470 wickel einfach 6+6 D im hier beschriebenen schema.
oder anfängerfreundlicher in kleinen gruppen

drahtstärke :je nach übung ist 1,18-1,32 (1,4) möglich.
vorraussetzung ist, dass es ein gutes statorpaket (>150 bleche, zählen!) ist.

hoffe geholfen zu haben.

ralph

Geändert von Ralph Okon (12.08.2011 um 10:02 Uhr)
Ralph Okon ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Ralph Okon für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (12.08.2011), Daniel_79 (12.08.2011), Dervla (21.08.2011), Domme (17.10.2011), marndra (15.08.2011), TurboMOD (15.08.2011)
Alt 12.08.2011, 10:07   #4
Daniel_79
Member
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 477
Danke erhalten: 146
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Stark... Nochmal ein Wicklerthread...

Freu mich schon auf deine Bilder und deine Dokumentation.

lg Dani; der mit dem 4035-500
_____________________________
The older the boy, the bigger the Toy!
Daniel_79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.08.2011, 11:13   #5
neodym
Member
 
Registriert seit: 11.10.2009
Beiträge: 73
Danke erhalten: 16
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

So wie Ralph es schon geschrieben hat, hab ich es auch gemacht. Bleche zählen, sonst gibt es böse ßberraschungen mit der ns
Ebenso die 6+6 in Dreieckschaltung bist du auf der sicheren Seite. Versuche nich gleich den dicksten Draht rauf zu bekommen. Ich hab selbst mit dem 1,25er Draht genug zu tun gehabt. Bedenke auch, das die Beschichtung vom Stator nicht all zu viele Versuche zulässt. Gerade an den Kanten könnte sie irgendwann weg brechen.
Das Thema PWM/Regleröffnung/Gasvorwahl am Jive ist ein anderes Thema.
Im Gegensatz zu anderen Reglern bedeutet beim Jive 80% Gasvorwahl an der Funke nicht 80% PWM/Regleröffnung. Die 80% Regleröffnung können schon bei 50% Gasvorwahl anliegen. Ebenso ist es keine gute Idee die 100% an zu streben, sonst hat der Regler nix zum "nachregeln" bei Lastwechsel. Dann hast du nämlich den Effekt, das die Drehzahl einbricht.
Mein Tip ist, besorg dir einen Jlog2. Damit hast du ein kleines, aber mächtiges Teil um deine Antriebseinheit zu kontrollieren, um es anschließend auf ein Optimum ab zu stimmen.

Geändert von neodym (12.08.2011 um 11:15 Uhr)
neodym ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.08.2011, 22:17   #6
pmmkm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Hallo zusammen, guten Abend,

ich komme gerade heim und freu mich über die vielen Antworten .

Also zunächst mal zu den "anderen" Fragen, das PWM Thema ist mir bekannt, ich spreche also von geloggter PWM, mit Ziel 100 meine ich die geloggte Spitze bei maximaler Belastung. Akkus sind 2x 5000er APL 45C von Stefan, das passt schon.

Also, ....jetzt aber zum wickeln, werde auch dokumentieren Dani,

@Ralph
ok, 6+6D wie in dem Link beschrieben, dort steht was von 5+5D, also 6 statt 5 Wicklungen wie in diesem Muster beschrieben, versteh ich das richtig.

Was ist genau das "schwierige" beim wickeln? Das man nichts kapputt macht?
Was kann schief gehen? Muss ich dann nur den Draht weg werfen oder kann ich den Stator auch vernichten.

Je dicker der Draht, desto schwieriger zu wickeln? Was ist denn jetzt genau besser am dickeren Draht? Wenn Ihr meint, dann versuche ich auch den 1,25er

Vorraussetzung ein "gutes" Statorpaket? Sorry da steig ich schon aus, wann ist ein Statorpaket "gut", welche "Bleche" zählen?

Ich dachte eigentlich das ich den Draht runter mache der drauf ist und dann den neuen drauf wickel, oder seh ich das falsch?

Ihr seht ich tu mich sogar mit den Basics noch schwer, ich les noch mal einiges auf der Powercroco Seite. Ich fühl mich noch etwas überfordert, aber in jedem Fall schon mal Danke für Eure Tipps.

Bezugsquellen für Draht etc. hab ich im Thread von Dani schon gesehen, oder hat jemand von Euch noch was übrig was er nicht mehr braucht?
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.08.2011, 22:32   #7
reinhpe
Senior Member
 
Benutzerbild von reinhpe
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 1.115
Danke erhalten: 212
Flugort: Hausleiten/Ebenfurth
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Zitat:
Zitat von pmmkm Beitrag anzeigen
Vorraussetzung ein "gutes" Statorpaket? Sorry da steig ich schon aus, wann ist ein Statorpaket "gut", welche "Bleche" zählen?
Wenn du dir den Stator ansiehst, wirst du sehen, dass der aus 'gestapelten Blechplättchen' besteht! Diese Blättchen zählen - dann weisst du schon mal Bescheid! Ansonsten ist die Powercroco Seite ein toller Leitfaden für das Wickeln und einige Threads hier im Forum auch! (So wie der von Dani)

Hope it helps,

Peter (Der noch überlegt ob oder ob nicht... )
_____________________________
Paddel gehören ins Boot!
reinhpe ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.08.2011, 00:05   #8
pmmkm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

aahh ok, aber wieviel Bleche hat denn dann ein Stator eines Pyro700? Ist das nicht bekannt? Und wenn er keine 150 Bleche hat, wo bekomme ich dann die fehlenden, ...noch dazu die genau passen?
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.08.2011, 00:41   #9
Daniel_79
Member
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 477
Danke erhalten: 146
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

ich hätte noch einiges an 1,32er Draht rumliegen... denn könnte ich dir zukommen lassen.
Der ist für den Anfang dick genug.

Das Schwierige beim Wickeln ist eigentlich nur, dass man weder die Drahtisolierung noch die Statorisolierung beschädigt. Und vor allem, dass er sauber zum liegen kommt. Mein Lieblingswerkzeug war hierbei eine alte Klappluftschraube. Die konnte ich wunderbar in die slots reinschieben, wobei er hierbei den Draht schön an den Stator angelegt hat. Ich habe ihn dann gleich stecken gelassen, wenn ich die auf der anderen Seite die Wicklung wieder runtergefahren bin, so kann man dann wunderbare biegungen hinbekommen. Am besten wäre es mit zwei Props....

Aber wie gesagt. Werkzeuge etc.... findest du alles auf der Powercroco Seite. Falls du sonst noch fragen hast, kannst dich gerne bei mir melden.

lg Dani
_____________________________
The older the boy, the bigger the Toy!
Daniel_79 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Daniel_79 für den nützlichen Beitrag:
pmmkm (14.08.2011)
Alt 13.08.2011, 10:37   #10
pmmkm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Pyro 700-52 optimieren nach "Powercroco" Anleitung

Hast Post :-)

Ich hab gestern noch einiges angeschaut auf der Powercroco Seite, langsam wird es alles klarer und klarer.

Was ich aber noch gar nicht verstehe, ...."WARUM" ist das dann besser, ok die Antwort die ich mir geben würde ... wäre die Basics zu lernen, wenn aber jemand einen Erklärungssatz für "Dummies" hat wäre das toll.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anleitung für "CoJo Blades" Haupt-Nachtflugblätter CoJo Helis Allgemein 239 26.10.2014 09:56
Motor und Regler direkt "verbinden" (Pyro/Kosmik) Norbert_1 Elektro 3 31.10.2013 15:30
Pyro 600 hat "Schluckauf" JPJonny66 Elektro 10 03.03.2013 00:07
"Pyro 600-12" contra "Scorpion HK III 4025-1100" SKYfreak Elektro 14 01.11.2012 00:29
Anleitung für "CoJo Blades" Heck-Nachtflugblätter CoJo Helis Allgemein 27 22.07.2011 07:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.