RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2019, 18:02   #11
hitrax
Member
 
Benutzerbild von hitrax
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 27
Danke erhalten: 37
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

Kurze Rückmeldung.

Der Hubi fliegt wieder als wenn nichts gewesen wär.

Werde mir noch 1 oder 2 Auswerferstifte bestellen, die nächste Rep. kommt bestimmt.

Danke noch einmal für die Tipps.
_____________________________
Gruss Helge

Jeti DS-16, Logo 400se/550se, Goblin 500/380/Fireball, T-Rex 470LP,
hitrax ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2019, 22:19   #12
Pietbaer
Senior Member
 
Benutzerbild von Pietbaer
 
Registriert seit: 25.05.2010
Beiträge: 2.782
Danke erhalten: 902
Flugort: Eppstein ( Bremthal )
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

Hallo Helge,

wie oder mit was hast du die Nut eingeschliffen für den Sprengring ?
Hast du ne Drehbank oder ähnliches ?

Gruß Peter
_____________________________
MSH Prôtos 500 & Maxi V2 + DX8
Compass Atom 500
" Wer sparen will muß Geld ausgeben "
Pietbaer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.06.2019, 23:54   #13
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 981
Danke erhalten: 506
Standard Eingelaufene Wellen ...

... ohne defektes Lager?
Zitat:
Zitat von Ulli600 Beitrag anzeigen
Am besten auch gleich das Lager tauschen und die Welle mit Loctite 648 einkleben. Das mache ich inzwischen auch bei neuen Motoren, weil es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Wellen einlaufen.
Erst stirbt das Lager, dann läuft die Welle ein. Oder anders gesagt, wennst rechtzeitig Lager tauscht, dann läuft keine Welle ein. Und wennst darauf achtest, dass die Lager ihre Schmierung (und damit ihren Korrosionsschutz) nicht verlieren, dann halten sie auch sehr lang.

Wie kriegst die Welle aus dem Lager, wenn sie eingeklebt ist?

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2019, 06:15   #14
Aussenläufer
Senior Member
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 2.251
Danke erhalten: 244
Flugort: Losheim am See
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

wenn wellen einlaufen,
hat das auch mit der qualität(härte) und maßhaltigkeit der teile zu tun....
_____________________________
Joker 1, Diabolo, X-Treme
DIABOLO
Aussenläufer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2019, 06:34   #15
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3.224
Danke erhalten: 1.343
Flugort: Hamburg
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

Zitat:
Zitat von &lt;&lt;Philipp&gt;&gt; Beitrag anzeigen
Wie kriegst die Welle aus dem Lager, wenn sie eingeklebt ist?
Es reicht, die Welle in das untere Lager zu kleben. Das kann man mit der Welle ausbauen und dann erhitzen.

Zitat:
Zitat von Aussenläufer Beitrag anzeigen
wenn wellen einlaufen,
hat das auch mit der qualität(härte) und maßhaltigkeit der teile zu tun....
So ist es. Unter dem Zug vom Riemen rollt die Welle im Lager ab.
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2019, 13:10   #16
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 981
Danke erhalten: 506
Standard Das heißt, ...

Zitat:
Zitat von Ulli600 Beitrag anzeigen
Es reicht, die Welle in das untere Lager zu kleben. Das kann man mit der Welle ausbauen und dann erhitzen.
... Du zerlegst den Motor, indem Du die Welle durch den Stator hindurch auspresst, ohne vorher Glocke und Stator zu trennen? Also so, wie es bei den Align Motoren notwendig ist, weil sie einen fixen Bund auf der Welle haben, keinen Feder- oder Stellring?

Oder bedeutet "das untere" nicht jenes, das in der Stator Basisplatte sitzt?

Zitat:
Zitat von Ulli600 Beitrag anzeigen
So ist es. Unter dem Zug vom Riemen rollt die Welle im Lager ab.
Wenn eine Lagerung halbwegs sauber gefertigt ist, dreht sich eine Welle niemals im Innenring, ganz egal, wie die Lastsituation aussieht. Das passiert erst, wenn das Lager schon übel geschädigt und längst reif zum Austausch ist.

Innenring an die Welle pappen ist eine Krücke, um ein Lager länger zu Tode martern zu können, wenn man nicht für ausreichende Schmierung sorgen will.

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2019, 13:58   #17
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3.224
Danke erhalten: 1.343
Flugort: Hamburg
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

Man kann die Glocke nach oben abziehen und dann die Welle mit dem unteren Lager nach untern herausnehmen. Wenn der Motor schon mal zerlegt ist, würde ich aber immer beide Lager und die Welle tauschen.
Maschinenbau technisch hast du sicherlich recht, in der Praxis läuft bei diesem Motor in diesem Heli die Welle allerdings relativ schnell ein. Wenn du viel fliegst, musst du regelmäßig wechseln. Das selbe Phänomen hat dieser Heli übrigens auch am linken Lager vom Heckrotor, wo die Welle auch nach kurzer Zeit einlaufen kann, was sich manchmal durch ein mysteriöses Klacke bemerkbar macht.
Vielleicht sind die Toleranzen auch einfach zu groß. Steckt man die Wellen in ein neues, noch gut mit Fett gefülltes Lager, kann man manchmal den Schlupf beim drehen von Hand, mit bloßem Auge erkennen.

Geändert von Ulli600 (12.06.2019 um 14:00 Uhr)
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.06.2019, 15:18   #18
hitrax
Member
 
Benutzerbild von hitrax
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 27
Danke erhalten: 37
Standard AW: Eingelaufene Motorwelle XNOVA 2820-890

Zitat:
Zitat von Pietbaer Beitrag anzeigen
Hallo Helge,

wie oder mit was hast du die Nut eingeschliffen für den Sprengring ?
Hast du ne Drehbank oder ähnliches ?

Gruß Peter
Dremel im Ständer. Eine ganz dünne Diamanttrennscheibe. 22mm zwischen Scheibe und Ständertisch eingestellt und dann unter mehrmaliger Kontrolle vorsichtig, in die senkrecht gehaltene Welle, eine neue Nut eingeschliffen. Ging erstaunlicher Weise sehr gut. Habe gestern noch 4 Flüge mit dem Motor gemacht, ohne auffälligkeiten.
_____________________________
Gruss Helge

Jeti DS-16, Logo 400se/550se, Goblin 500/380/Fireball, T-Rex 470LP,
hitrax ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu hitrax für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (12.06.2019)
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorwelle tauschen - XNova 4530 tc1975 Elektro 4 29.07.2017 20:11
Timing für Xnova 2820-890kV grasshopper Elektro 1 19.02.2017 11:16
[380] 20er Ritzel für Protos 380 mit 2820-890 grasshopper Protos 7 18.02.2017 15:11
[Goblin 380] Koby 90 + Xnova 890: Einstellungen GerardHCH SAB 6 21.02.2015 09:41
700MX eingelaufene Motorwelle im Goblin southside81 SAB 25 16.07.2012 16:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.