RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Align

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2018, 19:11   #1
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Hallo!

Ich habe mir einen 150X´er gebraucht gekauft. Der Zustand ist auch gebraucht! Da ich weder mit den Rexen noch mit diesem Modell Erfahrungen habe, hoffe ich sehr auf etwas Hilfestellung von Euch! Wer Lust hat kann auch gern etwas weitläufiger erklären!

Offensichtlich ist das kleine Ding unbeliebt. Warum? Weil die Kleinen generell unbeliebt sind oder ist speziell dieses Modell schlecht?

Meine ersten Eindrücke sind fiftyfifty. Endlich mal etwas Leistung unter der Haube! Andererseits fliegt meiner ungenau und hat irgendwie Eigensteuerverhalten. Meine gewohnten Manöver macht er unwillig und will dauernd ausbüchsen.
In der Voreinstellung "Profi" macht er annähernd das, was gesteuert wird und nicht irgendetwas anderes.

Der aktuell interessanteste Mangel ist jedoch:
Er schwingt sich im Flug in Nickrichtung auf, vielleicht auch in Roll. Bei lansamer Drehzahl, auf dem Boden stehend, schwingt er mit dem Heck auf und ab. Das sieht eigentlich nach krummen Wellen aus bzw Unwucht! Gestern habe ich HRW und BLW erneuert. Probeflug: unverändert. Heute noch die HRB erneuert - immer noch das Gleiche! Absenken der zyklischen Wirkstärke (Hilfestellung der App weist darauf hin) hat hier keinen Einfluss. Blattlauf von der Seite betrachtet sieht super aus.

Gut möglich daß diese Wipperei die Flugeigenschaften ruiniert!
Wo soll hier die Unwucht versteckt sein?

Bin gespannt auf Eure Meinungen!
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X

Geändert von Schrauber (10.10.2018 um 19:14 Uhr)
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.10.2018, 21:33   #2
TobiMPunkt
Member
 
Benutzerbild von TobiMPunkt
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 749
Danke erhalten: 429
Flugort: Stuttgart
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Hallo Schrauber,

die letzten 150er Laberthreads sind so ziemlich allesamt geschlossen worden, ist besser konkrete Fragen zu stellen. Laberthreads sind halt wenn sie groß werden unübersichtlich. Viel Resonanz zum 150er gab es allerdings ohnehin nie.

Ob er unbeliebt ist weiß ich nicht. Er fliegt an sich sehr gut, ist aber schwer zu fliegen weil superzappelig und wenn er runterkommt ist in der Regel viel kaputt, darunter auch immer mindestens ein Servogetriebe. Das gilt leider auch für Abstürze in die Wiese. Andere Helis dieser Größe verzeihen deutlich mehr wenn sie mal runterkommen und fliegen ebenso gut. Von daher hatte der 150er nie eine sehr große Fangemeinde.
Ich habe mit meinem 150 (ohne X) das Helifliegen gelernt (in über 1000 Flügen), ich denke mit einem größeren hätte ich mich leichter getan. Das wusste ich damals aber noch nicht....
Heute fasse ich den kleinen nicht mehr an, es macht einfach keinen Spass mehr mit dieser nervösen Zwiebel.

Zum Schwingen auf Nick und Roll:
Bei mir war dafür so gut wie immer die Ursache zum einen sehr viel Spiel in den Servogetrieben (Plastik) und Anlenkungen, daher habe ich diese auch ohne Crash ungefähr alle 100 Flüge gewechselt. Seit ich Metallservogetriebe drin habe (gibts als Ersatz) ist das deutlich besser geworden mit dem Wobbeln.
Die andere Ursache sind hakelige Kugellager in den Blatthaltern. Die Lager sind bei hohen Drehzahlen überlastet und da es keine Radiallager gibt hakeln sie. Wenn dann noch besagtes Servospiel dazu kommt dann hast Du keine weichen Bewegungen der Blatthalter bei zyklich und kollektivem Input und das Teil schwingt sich auf.

Insgesamt erscheint mir der 150er recht Wartungsintensiv, auch ganz ohne Abstürze.
Ich mag ihn allerdings trotzdem, immerhin habe ich mich über ihn mit dem Helivirus angesteckt. Auch wenn ich als Anfänger schier verzweifelt bin mit ihm....
Im Anhang ein Bild vom kleinen Racker.

Wünsch Dir viel Spas mit Deinem!

Edit: Was auch noch sehr geholfen hat gegen Wobbeln waren die kleinen Gummiringe die das Spiel aus den Anlenkungen eliminieren.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7051.jpg (482,7 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_7143.jpg (244,2 KB, 35x aufgerufen)

Geändert von TobiMPunkt (10.10.2018 um 21:38 Uhr)
TobiMPunkt ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.10.2018, 15:58   #3
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Ergebnis des Reparaturversuchs gegen das Wippen und anderes Problem mit der Hochachse bei Gier

Stimmt, die Laberthreads sind unübersichtlich! Man kann ja in der ersten Zeile immer reinschreiben um was es gerade geht. Das hilft etwas.
In meinem Fall und meinen beiden XK´s war so ein Laberthread aber eine wahre Goldgrube! Nur verteilt an mehreren Tagen mit Notizzettel zu bewältigen. Der Inhalt reicht dafür für ein ausführliches Handbuch zu Bedienung und Reparatur inkl. Tipps & Tricks. Hat mir zumindest echt geholfen und Rätzelraten erspart!!

Zurück zu meinem Rex

Wegen mehrerer Crashs waren nochmal eine Durchsicht und Kleinigkeiten zu machen! Das Nicken trat danach kaum noch auf, nur noch bei starkem Gegenwind / viel Geschwindigkeit. Hauptursache könnten die Gummis im Rotorkopf gewesen sein.

abgearbeitete Reparaturen:
-BW musste nochmal neu.
-Die Servogetriebe scheinen iO zu sein - die Hörner und Wellen haben null Spiel. (Beim XK hats da manchmal bis zu 1mm gewackelt, der flog trotzdem prima!)
-Gestänge habe ich erneuert. Die neuen Kugelpfannen sind nun spielfrei.
-Die Gummis im Rotorkopf habe ich einfach umgedreht. Die schüsselförmige Vorspannung der Gummischeiben hat sich in Abdrücke umgewandelt - die Vorspannung war verschwunden. Mit gewendeten Gummis wars deutlich straffer. Vorher haben sie nicht nur gewackelt sondern schon gewunken.
-Der Rotorkopf selbst hat auf der HRW auch gewackelt obwohl er festgezogen war. Das ist nun auch beseitigt.
-HRW war komischerweise iO.
-die Blatthalter drehen sauber, auch unter Zug.
-Mit der Rotorblattwaage noch ein passendes Blattpaar ausgesucht. Die montierten haben echt nicht zueinander gepasst!

Das Wippen ist nun selten, vorerst bin ich damit zufrieden. Ob das Verhältnis Gas-Pitch damit noch was zu tun haben kann? Wind/Geschwindigkeit löst das Wippen aus.

Nächstes nerviges Übel im Fokus ist folgendes:
Der Heli dreht nicht um seine Hochachse sondern schräg. Bei halber Drehung, egal ob rechts oder links herum, fliegt er plötzlich stark nach vorn. Bei einer ganzen Umdrehung hingegen ist alles iO. Es gelingen damit zwar super saubere Rundflüge, aber in Manövern wirds damit kompliziert! In vielen Videos ist beim Rex davon nichts zu erkennen. Mit meinem Rex klappt das nicht.
Zwei Lösungsversuche waren leider erfolglos:
1. Mein Rex ist selbst mit den kurzen Originalakkus ziemlich hecklastig. Die Schrägstellung entspricht etwa der beschriebenen Schrägstellung bei einer halben Drehung. Gegengewicht aus Knete in der Spitze änderte daran aber überhaupt nichts.
2. Justierung der Lagestabilisierung: Hatte leider damit nichts zu tun!

Was könnte hier Ursache sein? Habe ich vllt. nur eine Einstellmöglichkeit in der App übersehen?
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X

Geändert von Schrauber (11.10.2018 um 16:01 Uhr)
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schrauber für den nützlichen Beitrag:
skybluenova (17.10.2018)
Alt 14.10.2018, 10:08   #4
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Ich denke den blöden Anfängerfehler gefunden zu haben! Leider war für die Testflüge einfach zu viel Wind um das Resultat 100% zu prüfen.
Sobald ein windfreier Testflug das Ergebnis bestätigt wird die Lösung bekannt geben.
Grüße
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 14.10.2018, 14:30   #5
47110815
Senior Member
 
Benutzerbild von 47110815
 
Registriert seit: 30.07.2014
Beiträge: 2.041
Danke erhalten: 692
Flugort: Offenbach am Main
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Zitat:
Zitat von Schrauber Beitrag anzeigen
Ich denke den blöden Anfängerfehler gefunden zu haben!
Welchen denn?
_____________________________
Liebe Grüße
Thomas
47110815 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.10.2018, 15:20   #6
dieter.guenther
Member
 
Benutzerbild von dieter.guenther
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 387
Danke erhalten: 68
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Ich mag meinen 150 mit X plus Devo 6 (4-1 Modul).
Der Anfang war mehr als Stress mit den Kleinen.
Ein Setup einzustellen war fast unmöglich.
Meine Servos sind im Flug durchgebrannt...waren wohl noch alte Bestände verbaut.
Die neuen Servos vor den Einbau mal Geprüft, nur schlechte Lötstellen.
Alle Anschlüss nachgelötet, jetzt gehen sie Top.

Dieter
dieter.guenther ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.10.2018, 12:04   #7
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Beschleunigungssensoren...

Zitat:
Zitat von Schrauber Beitrag anzeigen
Ich denke den blöden Anfängerfehler gefunden zu haben!
Die Beschleunigungssensoren müssen eingestellt werden (Nicht nur die Lagestabilisierung) !
Habe ich im Setup-Menü völlig übersehen. Nickachse war im Heli auf "vor" verstellt.
Die Nase senkt er zwar immer noch ab, aber er fliegt nun nicht mehr nach vorn. Eine enorme Verbesserung!
Auf Roll kann man natürlich auch nachstellen! Beim Flip und auch bei Gier kippt er noch nach links.
Ich sollte aber erstmal der Taumelscheibe eine Grundeinstellung genehmigen, bevor es an die Feinheiten geht!
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.10.2018, 12:09   #8
Crashpilot1977
Senior Member
 
Benutzerbild von Crashpilot1977
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 1.301
Danke erhalten: 239
Flugort: Wittlich
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Zitat:
Zitat von Schrauber Beitrag anzeigen



Ich sollte aber erstmal der Taumelscheibe eine Grundeinstellung genehmigen, bevor es an die Feinheiten geht!
Genehmigen?Das ist Pflicht!
_____________________________
ALZRC450Pro ALZRC420Sport Trex700eDFC Chronos700
FRSKY Horus X10S
Crashpilot1977 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Crashpilot1977 für den nützlichen Beitrag:
Schrauber (16.10.2018)
Alt 16.10.2018, 12:26   #9
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

ruppige Betriebsgeräusche:

Wie kann ein Winzling so ein Krach machen??
Das Kugellager in der TS dreht minimal unsauber. Manchmal läuft auch der Motor nicht an, als klemmt was. Spülen in Lösemittel, Auspusten und neu Ölen der TS brachte nichts. Muss wohl testweise ne neue TS her!
Bei einem meiner anderen Helis gabs mit neuen HRW-Lagern mal einen echten "Aha-Effekt". Wie ein neuer Heli! Die Dinger sind ja offen und verschmutzen nach und nach. In der Folge gehen sie wahrscheinlich kaputt und kriegen Pittings.
War ja bei Karre, Rad & Co auch nie anders!
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.10.2018, 18:56   #10
Schrauber
Member
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 198
Danke erhalten: 30
Flugort: bei Potsdam
Standard [100/150] AW: Rex 150X - Fehlersuch und Laber-Thread

Jetzt fliegt er und sowas von gut !!!

Erstmal eine Korrektur vorweg:
Zitat:
Zitat von Schrauber Beitrag anzeigen
Die Beschleunigungssensoren müssen eingestellt werden (Nicht nur die Lagestabilisierung) !
Habe ich im Setup-Menü völlig übersehen.
Das war falsch! Die Beschleunigungssensoren sind "nur" für die Lagestabilisierung und nicht für den 3D-Mode. Irgendwie hatte das aber trotzdem Einfluss, war aber nicht die Lösung!

Ich habe jetzt nochmal mehrere Dinge gerichtet, daher ist unklar was letztendlich entscheidend war. Es ist unglaublich wie ein kaputter Heli tagelang an der Laune sägt! Nun ist ersteinmal alles gut!

1. Taumelscheibe mit Hilfe der Servojustierung in der App vernünftig gerade gestellt. Verstellgestänge gibts ja nicht.
2. Danach, Gyrokalibrierung durch Ziehen von Nick ( 3 sek, Heli auf Ebene stehend )
3. Der ganze Heckmotor EIERTE ! Welle war verbogen oder Rotorring abgerutscht. Vielleicht ist der aber auch erst durch meine Richtversuche abgerutscht. Jedenfalls war da richtig was vergurkt und ich habs heute erst bemerkt!
Habe ihn einfach gerade gebogen. Ist natürlich eine Notreparatur und Dorfschmiedenmethode - Der Heckmotor muss wohl neu!

So, nun dreht der Rex schwebend ohne loszudüsen auf der Stelle in allen Richtungen!
Der Krach ist verschwunden. Die Flugdauer hat sich erhöht. Wippen ist weg. Das rauf und runter ist weg.
Der Heli ist nun sowas von präzise unterwegs ...mindestens wie meine beiden anderen.
Nun kann man streckenweise in der Ferne ohne genauen Sichtkontakt nach Routine fliegen und er kommt trotzdem wie auf Schienen genau und wie erwartet zurück!
...Als würde er 5 Kilo wiegen!
Unglaublich genial!! Rückenflug, Pirouetten im Turn, Kringel und Unfug...alles funktioniert!
Trotzdem sind das nur die Basics. Nun habe ich endlich eine Chance auch TicToc´s oder sowas zu probieren. Meine XK hatten dafür nicht die nötige Leistung!
_____________________________
K110 , davon zwei
Rex 150X

Geändert von Schrauber (16.10.2018 um 19:06 Uhr)
Schrauber ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schrauber für den nützlichen Beitrag:
Weinbau (16.10.2018)
Antwort
Zurück zu: Align


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[450] T-Rex 450L Laber und Erfahrungs Thread southside81 Align 3331 04.06.2018 11:11
T - Rex 250 DFC Laber und Erfahrungs Thread Blade22 Align 199 28.02.2016 20:14
[500/550] T-Rex 550 DFC Laber,Tipps und Erfahrungs Thread helifeever Align 4752 02.12.2015 15:29
T-Rex 700 DFC, Laber,Tipps und Erfahrungs Thread Novum Align 597 09.08.2015 22:43
T-Rex 150 Laber und Info Thread Uli4G3 Align 995 14.12.2013 09:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.