RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Kreisel und Servos

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2019, 17:16   #11
Andreas Bleyer
Member
 
Benutzerbild von Andreas Bleyer
 
Registriert seit: 23.10.2005
Beiträge: 966
Danke erhalten: 295
Standard AW: Einbauproblem FBL

Moin,

Dass der Heli nach dem Abheben erst mal nach hinten will, hat erst mal garnichts mit dem FBL zu tun. Das macht meine mit Paddelkopf auch. Das liegt einfach an der nach hinten zeigenden Rotorwelle. Das auszusteuern liegt erst mal beim Piloten. Das macht das FBL nicht, wenn nicht gerade ein Horizontalmodus aktiviert ist.

Man kann bei Start und Landung die Kufen nicht waagerecht zu Boden ausrichten, weil dann der Heli rückwärts fliegt. Deswegen ist beim Original die Welle etwas nach vorn geneigt. Dann sind im Schwebeflug die Kufen waagerecht und im Reiseflug ist die Kabine waagerecht.
_____________________________
Gruß, Andreas

Helitreffen Göttingen 6. - 7.6.2020
Andreas Bleyer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 23.11.2019, 21:43   #12
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3.438
Danke erhalten: 1.447
Flugort: Hamburg
Standard AW: Einbauproblem FBL

Das Fbl sollte die jeweilige Lage halten, egal in welcher Position es sich befindet und nicht der Hecklastigkeit nachgeben. Das wirkt sich erst bei zB Piros negativ aus.
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 23.11.2019, 22:32   #13
Giebel
Member
 
Benutzerbild von Giebel
 
Registriert seit: 20.08.2013
Beiträge: 133
Danke erhalten: 200
Flugort: 33106
Standard AW: Einbauproblem FBL

Zitat:
Zitat von Ulli600 Beitrag anzeigen
Das Fbl sollte die jeweilige Lage halten, egal in welcher Position es sich befindet und nicht der Hecklastigkeit nachgeben. Das wirkt sich erst bei zB Piros negativ aus.
Das hatte ich auch gedacht.
Nun habe ich leicht kopflastig mit 650g in der Nase 😒 ausgewogen. Mit dem Kreuzlaser die Rotorebene mit dem Befestigungsbrett des FBL abgeglichen. Das geht aber nur, wenn dieses mit einem Keil entsprechend hinten angehoben wird.

Nun ja, mal sehen ob es was brachte🤔 ich werde berichten.

Vielen Dank allseits!
Giebel ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Giebel für den nützlichen Beitrag:
NitroRex (23.11.2019), Ulli600 (23.11.2019)
Alt 23.11.2019, 23:15   #14
NitroRex
Senior Member
 
Benutzerbild von NitroRex
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 1.181
Danke erhalten: 925
Flugort: Aargau - CH
Standard AW: Einbauproblem FBL

Zitat:
Zitat von Giebel Beitrag anzeigen
Nun habe ich leicht kopflastig mit 650g in der Nase ausgewogen.
na das geht ja noch ... ich habe 3,220 Kg in der Nase von meinem grossen Scaler , AW 139
_____________________________
Bell 412 mit Pht2
AW139 mit Jakadofsky 5000
Jeti DS16- CTU
NitroRex ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.11.2019, 16:35   #15
jumphigh
Senior Member
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.516
Danke erhalten: 964
Flugort: Allstedt
Standard AW: Einbauproblem FBL

Zitat:
Zitat von Andreas Bleyer Beitrag anzeigen
Das liegt einfach an der nach hinten zeigenden Rotorwelle.
Im Modell oder auch im Original? Ich bin zwar nie eine echte UH-1 geflogen, aber in DCS ist der Hover-Haltepunkt von Center aus leicht links hinten. Mit mehr Masse wandert er noch weiter nach hinten. Das heißt, dass das Original mit neutraler TS eigentlich nach vorne rechts wandern will.
_____________________________
Grüße von Andreas
jumphigh ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.11.2019, 19:02   #16
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3.438
Danke erhalten: 1.447
Flugort: Hamburg
Standard AW: Einbauproblem FBL

Wenn das Fbl nach vorne geneigt ist, passiert erstmal nichts. Es wird die Schräglage auch nicht korrigieren. Was habt ihr nur für Fbl´s?

Die Neigung hat keinen Einfluss auf die Nickachse. Probleme gibt es so hauptsächlich mit dem Heck weil beim Rollen sich das Fbl auch um die Hochachse dreht und es versucht, das mit dem Heck auszugleichen, obwohl es sich tatsächlich nicht bewegt hat. Schon deshalb muss das Fbl genau zur HR ausgerichtet sein. Klebt man es z. B. nicht 100% parallel zur Längsachse auf, ist das zwar dem Heck egal, aber Nick und Roll beeinflussen sich dann gegenseitig und der Heli wird nie sauber fliegen.

Nach dem Start wollen unsere Helis immer in irgend eine Richtung abhauen und man muss immer erst einmal aussteuern.

Zitat:
Zitat von Giebel Beitrag anzeigen
Beim Versuch des Schwebens kippt der Heli nach hinten, so wie ich es aufgrund der Rotorwellenlage auch befürchtet habe, eigentlich müsste aber das fbl doch direkt gegensteuern ??
Achte mal darauf, ob er wirklich aktiv nach hinten steuert (dann hast du wahrscheinlich ein Vibrationsproblem) oder du ihn nur einmal ganz normal aussteuern musst.
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ulli600 für den nützlichen Beitrag:
Bernhard Kerscher (24.11.2019)
Alt 28.11.2019, 11:27   #17
Meinrad
Senior Member
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 1.598
Danke erhalten: 1.555
Standard AW: Einbauproblem FBL

Das Heck einer UH-1D hängt beim Schweben optisch immer nach unten. Da die HRW nach vorne geneigt ist, wird sie beim Abheben immer versuchen, in die Senkrechte zu kommen, zwangsläufig wird dabei das Heck nach unten(hinten) gehen. Macht die Große auch.
Das FBL muß sich zwangsläufig an der Rotorwelle orientieren, da wird die aerodynamische Musik gemacht.
Meinrad
Meinrad ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Meinrad für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (28.11.2019), feldwegflieger (29.11.2019), NitroRex (28.11.2019), Ulli600 (28.11.2019)
Antwort
Zurück zu: Kreisel und Servos


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einbauproblem T Rex 500 in Hudges 500E Joapachu Scale Forum 10 30.04.2012 20:48
KDS 550 - 600 FBL mit GCT Ultra FBL bigmic Sonstige Helis 11 28.04.2012 13:07
Logo 400 FBL oder 400SE FBL welche Akkus debian Mikado 13 28.11.2011 23:57
Dringend benötigt: FBL Umbausatz oder FBL-Zentralstück für MP nexus665 Henseleit 2 02.09.2011 16:08
Einbauproblem Graupner DES676 auf TS in T-Rex 500 chichi Kreisel und Servos 2 09.02.2011 12:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.