RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2018, 14:54   #1191
heli56
Senior Member
 
Benutzerbild von heli56
 
Registriert seit: 05.04.2007
Beiträge: 2.284
Danke erhalten: 397
Flugort: Pößneck
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von DirkS Beitrag anzeigen
Hallo Toni,
am Cyclic Ring braucht man normalerweise gar nichts einstellen. Der Standardwert ist so, dass die Taumelscheibe schön "rund" agiert. Das heisst dass sowohl bei rein Roll oder Nick und in den "Ecken" mit Roll und Nick gleichzeitig sind die gleichen maximalen zyklischen Ausschläge möglich.

Wie schon geschrieben, probiere mal etwas mehr zyklischen Ausschlag aus und schau in das Eventlog.
Moin,

kann aus 3digi gar keine logs direkt auslesen?
So nun nach Kartenleser wechsel letzter log im Anhang. Übel

Sind das einzelne oder gesamt(inkl.Pitch) Begrenzungen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rappi Flight Log.jpg (50,0 KB, 114x aufgerufen)
_____________________________
Equipment
heli56 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.02.2018, 18:03   #1192
DirkS
R2prototyping
 
Benutzerbild von DirkS
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 999
Danke erhalten: 740
Flugort: Unna/Fröndenberg
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Das sind einzelne Begrenzungen. Da reicht der Ausschlag einfach nicht für die gewünschte Drehrate.

Ich zitiere mich nochmal selbst:
Zitat:
Zitat von DirkS Beitrag anzeigen
Wie schon geschrieben, probiere mal etwas mehr zyklischen Ausschlag aus und schau in das Eventlog.
Ins Eventlog hast Du ja jetzt geschaut. Dann mach jetzt mal den zyklischen Ausschlag etwas höher.
_____________________________
Gruß, Dirk

3Digi Flybarless
DirkS ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.03.2018, 21:16   #1193
Husi
Member
 
Benutzerbild von Husi
 
Registriert seit: 11.01.2007
Beiträge: 106
Danke erhalten: 67
Flugort: Darmstadt
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo Dirk,

mich interessiert die Flugdatenanalyse. In diesem Punkt hört sich das Handbuch vielversprechend an. Aber unter dem Suchbegriff "4df" habe ich hier nichts gefunden. Kannst du mir bitte mal eine Beispieldatei von einem ruhigen Flug geben? Ist die Datei Binär-, oder als Klartext-Datei gespeichert?
Welche Auflösung haben die Sensoren bei langsamen Rotationen (z.B. 10° in 10 Sek.), bzw. was kommt in den Logs, mit welcher Auflösung an?

Hintergrund ist, das ich einen Logger suche, der meine aktellen Sensoren in einem Segelflugzeug unterstützt.

Viele Grüße
Mirko
Husi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.03.2018, 08:09   #1194
DirkS
R2prototyping
 
Benutzerbild von DirkS
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 999
Danke erhalten: 740
Flugort: Unna/Fröndenberg
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo Mirko,
die Samplingrate ist beim Logging ca. 50Hz. Auflösung der Drehraten ist beim Heck ca. 0,8°/s und bei der Taumelscheibe 0,4°/s.

Eine 4df-Beispieldatei wird mit dem Terminal zusammen installiert und liegt dann im Programmverzeichnis. Die Dateien sind Klartext und vom Format her im Prinzip CSV-Dateien.

Ein kleines Gimmick vom 3Digi wissen viele bestimmt noch nicht: Du könntest auch noch ein GPS Modul an den Spezial-Port am 3Digi anschliessen. Dann werden auch Geschwindigkeit und Höhe in den Flugdaten mitgeloggt und zusätzlich der GPS Kurs aufgezeichnet. Die Aufzeichnung kann dann vom Terminal aufbereitet und in Google Earth angezeigt werden.

Unten mal ein kleines Beispiel von einem Heli-Speedflug.





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg FlightData_GPS.jpg (116,2 KB, 348x aufgerufen)
Dateityp: jpg Earth_2D.jpg (75,5 KB, 352x aufgerufen)
Dateityp: jpg Earth_3D.jpg (79,9 KB, 355x aufgerufen)
_____________________________
Gruß, Dirk

3Digi Flybarless
DirkS ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu DirkS für den nützlichen Beitrag:
Adriaan (16.03.2018)
Alt 16.03.2018, 09:50   #1195
hdidi
Senior Member
 
Benutzerbild von hdidi
 
Registriert seit: 01.07.2012
Beiträge: 1.048
Danke erhalten: 321
Flugort: Auf der Wiese
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo,
nach 6 (zufriedenen) Jahren mit den Beastern war ich auf der Suche nach einer neuen Spielwiese
Hatte ich schon paarmal andere FBL-Systeme bei mir oder Kumpels versucht, war ich immer wieder zum Beast zurück, meist aus Enttäuschung.

Besonders die Integration in der Jeti reizte mich sehr und so habe ich meinen 550er Diabolo als Versuchskaninchen mißbraucht und ein 3Digi eingebaut.
Das Setup ging sehr flott und auch klar verständlich von sich.

Gestern dann bei alles anderem als günstigen Flugbedingungen mit Wind um die 25km/h den Erstflug gewagt.
Einstellungen aus den Voreinstellungen 500er und 600er übernommen.
Siehe da, ein ganz anderes Fluggefühl, nicht so synthetisch abgehackt, viel direkter und dabei weicher aber absolut präzise.
Bei der 600er Voreinstellung kommt er mir bisschen zackiger vor.
Das Heck war nicht ganz optimal einzustellen, aber bei dem Wind war mir das egal.
Im Flug merkte man nichts davon.

Interessant war, wie unbeeindruckt der Kleine von dem Wind war, einfach faszinierend.
Selbst meinen 750er mit knapp 6kg lässt der Wind nicht kalt, dem Kleinen mit 3Digi war es absolut egal.

Hatte ich vorher auch das "Problem", daß er bei 1850 noch absolut leise samtig flog,
so war er bei 2050 doch recht unruhig laut, das samtige Laufgeräusch war vorbei.

Mit dem 3Digi ist dies auch weg, läuft bei 2100 genauso samtig wie bei 1500.
Und selbst bei der niedrigen Drehzahl war er vom starken Wind absolut unbeeindruckt.

Das nächste Phänomen: Ich habe eine gute Minute mehr Flugzeit.....
Fliege aber kein 3D, bin nach über 25 Jahren Helifliegen 2,5D-Opa, also weiträumiger Kunstflug und halt einfach so rumballern.

Alles in allem bin ich sowas von begeistert.......die nächsten Tage wird der TDF umgerüstet.

Ein ganz dickes Lob an Dirk, was er da auf die Beine gestellt hat !
_____________________________
Grüße aus Roding

Dieter
hdidi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hdidi für den nützlichen Beitrag:
DirkS (16.03.2018), sommerzeit (27.03.2018)
Alt 25.03.2018, 17:08   #1196
carsten
Member
 
Registriert seit: 17.12.2016
Beiträge: 137
Danke erhalten: 22
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Kann mir jemad mal die VIB Anlayse erklären. ich zeichne die ja immer auf und schaue sie mir an, hab aber keine Ahnung wieviel Vibrationen und welchen normal /unnormal sind. Es gibt bei xyz beschleunigung immer mal peaks und das ist ja wohl im Flug normal. Finde dazu nichts im Handbuch

Mein Voodoo 400 fliegt super mit dem 3Digi, nur beim rumschweben mit 1450 rpm nickt er immer leicht auf/ab stört aber nicht.
carsten ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.03.2018, 18:05   #1197
heimhelicopters
Member
 
Benutzerbild von heimhelicopters
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 185
Danke erhalten: 41
Flugort: Hengelo, NL
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo,

hat noch jemand ein bausatz herum liegen der er verkaufen wolt?

v.g. Steven
_____________________________
Gruße aus den Niederlanden!
heimhelicopters ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.03.2018, 10:24   #1198
DirkS
R2prototyping
 
Benutzerbild von DirkS
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 999
Danke erhalten: 740
Flugort: Unna/Fröndenberg
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo Carsten,
die Vib-Analyse zeigt die Stärken der gemessenen Vibationen bei unterschiedlichen Frequenzen/Drehzahlen an. Je höher der Ausschlag, desto höher die Vibration in dem Frequenzbereich.
Wenn Du einen Drehzahlsensor angeschlossen und die richtigen Übersetzungen eingestellt hast, werden auch Markierungen der jeweiligen Drehzahl von Rotor, Heck und Motor eingeblendet. Da kann man denn erkennen, ob eine bestimmte Komponente des Helis einen Peak verursacht.
Ab welcher Stärke eine Vibration schädlich ist, kann man nicht generell sagen. Der eine Heli vibriert mehr, der andere weniger. Die Vibrationsanalyse ist als Tool zur Optimierung gedacht mit z.B. Vorher-/Nachher-Vergleich bei mechanischen Umbauten/Reparaturen.

Messungen am besten im Stand mit/ohne Blätter oder im Schwebeflug machen. Ansonsten hat man zu viele aerodynamische Effekte, die die Messungen verfälschen können.

Zitat:
Zitat von carsten Beitrag anzeigen
Kann mir jemad mal die VIB Anlayse erklären. ich zeichne die ja immer auf und schaue sie mir an, hab aber keine Ahnung wieviel Vibrationen und welchen normal /unnormal sind. Es gibt bei xyz beschleunigung immer mal peaks und das ist ja wohl im Flug normal. Finde dazu nichts im Handbuch

Mein Voodoo 400 fliegt super mit dem 3Digi, nur beim rumschweben mit 1450 rpm nickt er immer leicht auf/ab stört aber nicht.
_____________________________
Gruß, Dirk

3Digi Flybarless
DirkS ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu DirkS für den nützlichen Beitrag:
carsten (27.03.2018)
Alt 27.03.2018, 11:03   #1199
hdidi
Senior Member
 
Benutzerbild von hdidi
 
Registriert seit: 01.07.2012
Beiträge: 1.048
Danke erhalten: 321
Flugort: Auf der Wiese
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo,
nachdem ich meinen 550er Diabolo aus Spieltrieb auf das 3Digi umgerüstet hatte und vom Flugverhalten hin und weg war, habe ich meinen 750er Diabolo und TDF auch noch auf 3Digi umgerüstet.
Ich war ja seit Jahren absoluter BeastX Anhänger, aber wenn es was besseres gibt, dann gibt es kein Halten mehr.
Dazwischen hatte ich ja mal ander FBL getestet und bin immer wieder zurück zum Beast.

Was soll ich sagen, den 750er Diabolo mit Pyro 850C, Kosmik und 12S 5000er absolut kein Leichtgewicht mehr (5,8kg) hingestellt, Pitch gegeben und losgeflogen, als sei nie etwas gewesen.
Das Fluggefühl so schön samtig und trotzdem direkt und exakt.
Bisschen das Heck nachgestellt, die Drehraten angepasst, einfach herrlich.

Nach vier Akkus mit dem Dicken kam der TDF dran.
Auch er flog auf Anhieb, Heck und Drehraten bisschen anpassen, das war´s.
Er vermittelt mir soviel Sicherheit, daß ich Figuren flog, die ich mich nie traute.
Wobei der TDF sowieso ein Ding für sich ist, aber das gehört hier nicht her.

Mich fasziniert vor allem die Breitbandigkeit der Heckeinstellung, beim Beast entweder ein Zacken zuviel oder es hielt nicht sauber.
Beim 3Digi absolut unkritisch bei verschiedenen Drehzahlen.

Das Fluggefühl mit den Voreinstellungen funktioniert einfach prima.
Nicht so abgehackt und hart.

Rettung und Drehzahlregler habe ich nicht aktiviert, vielleicht teste ich mal aus Jux die Rettung.

Und nicht zu vergessen, der unendlich geduldige Support durch Dirk.
Manchmal war es mir schon peinlich, wieder etwas nachzufragen, aber ich möchte halt auch die Hintergründe wissen.

Ich alter Sack habe nach rund 30 Jahren Helifliegen wieder mal ein ganz breites Grinsen im Gesicht.

Das musste jetzt einfach mal raus, wenn ich auch normalerweise zu faul zum Tippen bin.

Grüße
Dieter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20180323_15_51_38_Pro.jpg (1,13 MB, 104x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20180321_10_34_12_Pro.jpg (1,21 MB, 99x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20180316_15_22_25_Pro - Kopie.jpg (1,25 MB, 96x aufgerufen)
_____________________________
Grüße aus Roding

Dieter

Geändert von hdidi (27.03.2018 um 11:07 Uhr)
hdidi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hdidi für den nützlichen Beitrag:
DirkS (27.03.2018), klickmich (27.03.2018)
Alt 27.03.2018, 14:09   #1200
carsten
Member
 
Registriert seit: 17.12.2016
Beiträge: 137
Danke erhalten: 22
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Rettung funktioniert super, ist schon krass im Rückenflug wenn man die Rettung drückt. Zweimal schon genutzt......hilft schon.

carsten ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Stichworte
3digi flybarless diy

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Projekt DIY-Vibrationsmessung am Heli ariyor Sonstige Elektronik 40 18.09.2013 21:29
DIY Heli-Transportbox Rex500 Konstruktion, Bauen, Werkzeuge und Werkstoffe 7 07.01.2011 21:22
Rexli Reloaded ! klaeger Bilder und Videos 0 29.06.2010 10:27
3Digi Treff 2010, Shark mit 3Digi Compact DirkS Bilder und Videos 6 27.05.2010 21:36
munich heli masters, reloaded Loisl Bilder und Videos 10 28.10.2008 19:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.