RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Oldie Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2019, 15:05   #21
getsuyoubi
Member
 
Benutzerbild von getsuyoubi
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 423
Danke erhalten: 214
Flugort: Queens, NY
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Wollte ich auch gerade schreiben...
getsuyoubi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.07.2019, 15:12   #22
Sven320
Member
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 27
Danke erhalten: 15
Flugort: Ruhrgebiet
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Stimmt, das hab ich nicht bedacht. Danke für den Hinweis.
_____________________________
Graupner Bell 47g, Blade 450X & Blade 250CFX mit Spektrum DX9, dazu noch 9 Flugzeuge
Sven320 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.07.2019, 16:43   #23
Scale-Pitter
Member
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 103
Danke erhalten: 51
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Zitat:
Zitat von Sven320 Beitrag anzeigen

Peter, von deiner Bell mit der T-Rex Mechanik habe ich ein Video auf YouTube gesehen, kann das sein?
Tut mir leid. Von mir ist dieses Video nicht. Sooo viel veröffentliche ich nicht von mir!
Scale-Pitter ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.07.2019, 21:55   #24
Sven320
Member
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 27
Danke erhalten: 15
Flugort: Ruhrgebiet
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Sooo, ich bin aus Asien wieder da und habe inzwischen den AR636 gegen einen AR610 getauscht, der bisher in nem Flächenflieger seinen Dienst verrichtet hat. Also kommt der 636 jetzt in einen Flächenflieger, wofür er auch vorgesehen ist.
Zusammen mit dem 610 werkelt jetzt auch ein GY-401 in der Bell. Soweit funktioniert von der Steuerung her auch alles. Ich habe mir einen Teststand gebaut, in dem der Heli etwa 30cm abheben und sich 20° in jede Richtung neigen kann.
Aaaaber bis zum Abheben ist es nicht gekommen. Die Bell dreht sich um die Hochachse, sobald sie leicht wird. Den Grund dafür habe ich auch schon gefunden. Es ist kein elektrisches, sondern ein mechanisches Problem.

Auf dem Bild habe ich mal den Zustand nachegstellt, der sich bei höheren Drehzahlen einstellt. Wie zu sehen ist, zieht der Heckrotor sich wieder Richtung Neutralstellung. Die Feder, die ihn eigentlich ganz nach links raus ziehen soll, ist anscheinend zu schwach.



Was würdet ihr hier machen? Einfach ne stärkere Feder suchen und einsetzen?
_____________________________
Graupner Bell 47g, Blade 450X & Blade 250CFX mit Spektrum DX9, dazu noch 9 Flugzeuge
Sven320 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 19.07.2019, 23:31   #25
Scale-Pitter
Member
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 103
Danke erhalten: 51
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Eigentlich müsste/sollte die Feder die Welle wieder rausziehen. Ich würde zunächst mal die Welle auf leichte Gängigkeit prüfen. Ggf. fetten und dann nochmal sehen ob es funktioniert. Vielleicht hat die Feder aufgrund des Alters an "Spannkraft" verloren. Natürlich ist dieser Mechanismus für eine präzise Hecksteuerung nicht ganz optimal. Der Gesamtmechanismus sollte schon leichtgängig laufen. Trotz allem könnte das Heck im Flug ein wenig pendeln! Man könnte dem ein wenig vorbeugen, wenn man anstatt des Zuges einen Draht einbaut.

Gruß Peter
Scale-Pitter ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.07.2019, 00:16   #26
Sven320
Member
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 27
Danke erhalten: 15
Flugort: Ruhrgebiet
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Eingefettet ist die ganze Welle schon und einen Draht statt des Zuges habe ich direkt bei der Umrüstung schon eingebaut. Das ist auch sehr leichtgängig. Ich habe auch drauf getippt, dass die Feder nach 40 Jahren einfach ihre Kraft verloren hat.
Das Servo arbeitet aber trotzdem die ganze Zeit gegen die Feder an.
_____________________________
Graupner Bell 47g, Blade 450X & Blade 250CFX mit Spektrum DX9, dazu noch 9 Flugzeuge
Sven320 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.07.2019, 10:38   #27
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.932
Danke erhalten: 907
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Eine Fesselung des Helis ist keine gute Idee. Wenn Du selbst nicht genug Erfahrung mit Helis hast, dann würde ich Dir dringend fremde Hilfe vor Ort empfehlen.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.07.2019, 14:28   #28
Sven320
Member
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 27
Danke erhalten: 15
Flugort: Ruhrgebiet
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Die Fesselung hat sich in dem Fall aber als richtig erwiesen. Vorherige Versuche draußen habe ich ja direkt abgebrochen, weil der Hubschrauber ja auch da anfing sich um die Hochachse zu drehen, ohne dass man diese Drehung hätte aussteuern können. Da hab ich dann natürlich sofort abgebrochen, da das Risiko einfach viel zu hoch war, dass der Heli umfällt und sich komplett zerlegt.
Mit der Fixierung konnte ich dann aber noch weiter experimentieren, ohne einen Schaden zu riskieren und bin ja nur deshalb darauf gekommen, dass hier ein physikalisches/mechanisches Problem vorliegt. Sobald das behoben ist, gehts dann ohne diese Hilfe weiter.
_____________________________
Graupner Bell 47g, Blade 450X & Blade 250CFX mit Spektrum DX9, dazu noch 9 Flugzeuge
Sven320 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.08.2019, 14:30   #29
Sven320
Member
 
Registriert seit: 28.02.2017
Beiträge: 27
Danke erhalten: 15
Flugort: Ruhrgebiet
Standard AW: Graupner Bell 47g Elektro-Umrüstung

Sie fliegt.

Es hat zwar eine Weile gedauert, aber mittlerweile fliegt sie. Ein Video gibt es, mangels Kameramann/-frau noch nicht, wird aber bestimmt bald kommen.
Auffallend ist meiner Meinung nach, dass der Heckrotor sehr viel Pitch benötigt, um das Heck gerade zu halten. Der schwere Hauptrotor erzeugt schon ein ordentliches Drehmoment. Dazu kommt die, verglichen mit meinem 450er, niedrige Drehzahl des Heckrotors.

Die Ansteuerproblematik des Heckrotors habe ich jetzt mit einer stärkeren Feder gelöst. Damit kann auch bei höheren Drehzahlen der Heckrotor nicht mehr gegen die Feder an und damit bleibt das Heck dann auch steuerbar.
_____________________________
Graupner Bell 47g, Blade 450X & Blade 250CFX mit Spektrum DX9, dazu noch 9 Flugzeuge
Sven320 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Sven320 für den nützlichen Beitrag:
getsuyoubi (03.08.2019), Netzferatu (04.08.2019), Rolf-K. (07.08.2019), TheFox (03.08.2019)
Antwort
Zurück zu: Oldie Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Graupner Bell 47G Peter B. Oldie Forum 43 10.07.2019 19:59
Graupner Bell 47G Elektro Zwillinge Bruteforce Oldie Forum 54 06.09.2017 07:11
Bell 47G II elektro oder Bell47G III elektro für späteren FPV Ballerino Scale Forum 11 14.01.2012 15:47
Umrüstung Graupner MC22s auf 2,4 GHZ Bier Sender / Empfänger 8 23.05.2008 14:25
Sceadu Umrüstung auf Elektro statt Verkauf Volkmar Hirobo 7 21.02.2008 13:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.