RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Kreisel und Servos

Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 23.01.2023, 22:02   #1
Uhrmacher
Member
 
Registriert seit: 21.04.2005
Beiträge: 131
Danke erhalten: 7
Flugort: Weimar/Thür.
Standard BEC im ThreeDee NT

Hallo Helifreunde,

gerade erwecke ich meinen schönen NT aus seinem Dornröschen-Schlaf. Alles fast wieder in Ordnung, aber: Original wurden 1700 SCE Sanyo-Zellen für den Empfänger und die fünf Servos samt Kreises vorgesehen. Diese gibt es nun nicht mehr, aber von den Maßen würden die Li-Ionen-Zellen vom Format 18650 genau passen. Das macht aber die Verwendung einer BEC nötig, denn ich will ja die guten 4.8V-Servos weiter verwenden. Der gute, alte Heli wird zukünftig nur noch geschont, also kein Grund, die Servos (4 x F9206, 1 x F9253) zu wechseln.

Meine Frage an Euch: Gibt es Erfahrungen mit BEC und o. g. Zellen im Verbrenner-Heli. Verbrenner erwähne ich deshalb, da in diesem ja kein üblicher BL-Motoren-Regler mit BEC verbaut ist.
Könnt Ihr mir bitte konkret BECs nennen, mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt. Ich vermute, es fließen kurzzeitig doch recht erhebliche Ströme durch die 5 Servos.

Es grüßt und dankt Robert
Uhrmacher ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Ungelesen 23.01.2023, 22:15   #2
Helischober
Member
 
Benutzerbild von Helischober
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 308
Danke erhalten: 114
Flugort: 51519 Odenthal
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Hallo Robert,
Schau mal hier https://www.hacker-motor-shop.com/Em...22985464&p=364
kleinste einstellbare Spannung 5V
Notfalls noch eine Diode in die Plusleitung setzen z. b.1N5001 = ca. 5A
reduziert die Spannung um ca. 0,7 V = 5,5V -0,7V = 4,8 V

LG Achim
_____________________________
Kraken 580,Goblin 380,Goblin 570 Sport 3Blatt,T-Rex 600 ESP in Bell222B (D-HNIC), DC-16-II

Geändert von Helischober (23.01.2023 um 22:21 Uhr)
Helischober ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helischober für den nützlichen Beitrag:
Uhrmacher (23.01.2023)
Ungelesen 23.01.2023, 22:57   #3
Uhrmacher
Member
 
Registriert seit: 21.04.2005
Beiträge: 131
Danke erhalten: 7
Flugort: Weimar/Thür.
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Hallo Achim,

danke für Deine Nachricht!

Meine Sorge sind nicht die 0,7 Volt, die 5 Volt stecken die Servos weg. Ich mache mir eher Gedanken darüber, dass die BEC die gesamten Ströme der Servos samt Kreisel und Empfänger wegsteckt und dass sich der Empfänger und das BEC auch "vertragen", sprich, dass es nicht zu gegenseitigen Stöungen kommt. Es soll wohl schon vorgekommen sein. Und zuverlässig insgesamt, wie dereinst mit den NiCd-Akkus, soll ja die gesamte Empfangsanlage sowieso sein. Es hängt ja das "Leben" des NTs davon ab.

Es grüßt Robert
Uhrmacher ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Ungelesen 24.01.2023, 07:47   #4
luha
Senior Member
 
Benutzerbild von luha
 
Registriert seit: 07.10.2013
Beiträge: 4.165
Danke erhalten: 2.253
Flugort: Lehrte bei Hannover
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Nimm halt LiFe Rundzellen, dann bist Du voll bei 6,4V. Das machen 4,8V Servos ohne Probleme. Ein voller NC Akku hatte auch kurz über 6V.

Wenn du ganz vorsichtig sein möchtest, lädst Du die LiFes nur zu 90%, dann sind die bei 3V pro Zelle.
_____________________________
Gruss, Lutz
Hangar
ceterum censeo librum facierum esse delendam

Geändert von luha (24.01.2023 um 07:50 Uhr)
luha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu luha für den nützlichen Beitrag:
Uhrmacher (24.01.2023)
Ungelesen 24.01.2023, 09:16   #5
Helischober
Member
 
Benutzerbild von Helischober
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 308
Danke erhalten: 114
Flugort: 51519 Odenthal
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Zitat:
Zitat von Uhrmacher Beitrag anzeigen
Ich mache mir eher Gedanken darüber, dass die BEC die gesamten Ströme der Servos samt Kreisel und Empfänger wegsteckt
Hierzu gibt es auch den Stärkeren, welcher bis zu 12A kann. gucks Du https://www.hacker-motor-shop.com/Em...22985465&p=364
Oder den Vorschlag vom Lutz folgen

LG Achim
_____________________________
Kraken 580,Goblin 380,Goblin 570 Sport 3Blatt,T-Rex 600 ESP in Bell222B (D-HNIC), DC-16-II
Helischober ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helischober für den nützlichen Beitrag:
Uhrmacher (24.01.2023)
Ungelesen 24.01.2023, 10:24   #6
Asterix-007
Senior Member
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 1.357
Danke erhalten: 912
Flugort: Uetze
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Moin,

du solltest darauf achten, das das BEC Telemetrie unterstützt. Sicher ist es nicht lebensnotwendig, aber nice to have.
Wenn du b.B. Jeti hast wäre dann ein Jeti-BEC ganz hilfreich, da es dir ziemlich viele Informationen gibt. Auf eine Unterspannungswarnung würde ich ungern verzichten, da man das bei Verbrennern gern übersieht....

Wenn der NT dein Sonntagsheli werden soll, würde ich einen Wechselakku/ -system planen, welches in verschiedene Modelle passt. Sonst steht sich der Akku einfach tot.

Du solltest auch auf den Gyro + Servo schauen!!!! Manche Futaba Heckservos mögen keine 6V, da gab es manchmal solche "Spezial-Regler" welche einen separaten Ausgang mit 5,5V für den Kreisel hatten!
Von Helitron z.B. kam da mal solch ein Teil.
_____________________________
mfg
Ulf
Asterix-007 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Asterix-007 für den nützlichen Beitrag:
Uhrmacher (24.01.2023)
Ungelesen 24.01.2023, 10:24   #7
Gandalf
Member
 
Benutzerbild von Gandalf
 
Registriert seit: 13.09.2013
Beiträge: 954
Danke erhalten: 784
Flugort: MFC -Grundig (Langenzenn)
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Wenn Du ein BEC verbauen willst, dann rate ich zu diesen
KETO HV BEC 12s 10A/20A Peak V2, MTTEC # 1818 | Externe BEC Systeme | Regler und externes BEC | Alles fr den Elektroflug
Hat einstellbare Ausgangsspannungen und geht bis 12S
Gruß Peter
_____________________________
Kraken 700, 2xGoblin 500 Sport
Jeti DS 16; BD 3SX; Axon
LOGO 10
Gandalf ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gandalf für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (24.01.2023), Uhrmacher (24.01.2023)
Ungelesen 24.01.2023, 12:25   #8
Uhrmacher
Member
 
Registriert seit: 21.04.2005
Beiträge: 131
Danke erhalten: 7
Flugort: Weimar/Thür.
Standard AW: BEC im ThreeDee NT

Hallo Helifreunde,

ich danke für die Tips und Nachrichten.

OK, die Idee mit dem Wechselakku für die Helis, ich habe drei "Sonntags-Helis", dazu noch ein LiFe-Akku und die beiden genannten BEC, das ist das, was ich suche. Ich habe ein älteres Jeti mit der externen, großen Jeti-Box, da dürfte ja das Jeti-BEC wohl in die engere Wahl kommen.

Es grüßt und dankt Robert
Uhrmacher ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Kreisel und Servos

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

?hnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BEC für den ThreeDee MP-E bigmic Henseleit 10 06.05.2012 17:21
ThreeDee MP-V50 mit V-Stabi clemi Henseleit 17 05.04.2010 21:49
Lüfterrad lösen Threedee Thombom Henseleit 2 02.01.2009 22:19
Schleifen am ThreeDee audds Henseleit 5 25.12.2004 01:10
ThreeDee CfK Henseleit 1 30.12.2001 15:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2023 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2023 DragonByte Technologies Ltd.