RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2020, 19:43   #1
Uwe W
Member
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 183
Danke erhalten: 17
Standard Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hallo Sportsfreunde,

ich wage mich aufs Eis und möchte mir einen ersten Scale-Heli aufbauen. Ehe ich nach den Sternen greife, möchte ich einen EC 145 Rumpf in der 600 Klasse von "scaleflying" kaufen, da ich hier noch einen Trex 600 EFL Pro rumstehen habe. Möchte aber dazu einen 4 Blatt Rotorkopf verbauen.
Wer kann mich unterstützen bei Fragen bzw. der mir Hinweise geben kann, wo Probleme auftreten und wie ich die meistere, der denselben auch schon aufgebaut hat.
Fragen welche Drehzahl beim 4 Blatt Kopf, welche Lipos (6S oder 12S), welche Blätter Hauptrotor und Heck, was ich beachten muss beim Umlenkgetriebe für das Heck sind erst einmal die Anfänge.
Beim Bau werden sich weitere Fragen ergeben, garantiert!

Ich will ja nicht nerven, aber in meiner Ecke gibt es nicht viele von Euch, Helipiloten allgemein nicht. Also praktisch ein Einzelkämpfer!

LG Uwe
_____________________________
T-Rex 500, Goblin 570, Goblin 700, Heim 3D 100, Kyosho Caliber 30, MX 16 Hott
Uwe W ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.01.2020, 20:22   #2
Moses
Member
 
Benutzerbild von Moses
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 614
Danke erhalten: 305
Flugort: MBG Radfeld, Tirol
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hi Uwe!
Erstmal ganz genau prüfen ob der von dir gewünschte Rumpf überhaupt EFL Pro tauglich ist. Es gibt nämlich 600er Rümpfe von Roban/scaleflying, wo explizit der EFL Pro nicht reinpasst!
4 Blatt Kopf gibt es auch bei scaleflying, der sollte passen und benötigt keine virtuelle Taumelscheibenverdrehung, was in Sachen FBL die Programmierung ein wenig einfacher macht.
Zum Thema Antrieb kann ich mich nicht äußern da ich keinen 600er Scaler habe, aber ich bin der Meinung der müsste mit 6S auch problemlos fliegen.
Sehr gute Scale Rotorblätter mit S-Schlag gibt's bei Helitec/Blattschmied.

Und ja, weitere Fragen kommen ganz fix

Grüße
_____________________________
Grüße Michael
Bell 412 Canada Rescue, Bell 206B Jet Ranger, Goblin Urukay, T-REX 600 EFL

Geändert von Moses (20.01.2020 um 20:26 Uhr)
Moses ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moses für den nützlichen Beitrag:
Uwe W (21.01.2020)
Alt 20.01.2020, 21:51   #3
wd50
Member
 
Benutzerbild von wd50
 
Registriert seit: 28.12.2012
Beiträge: 272
Danke erhalten: 241
Flugort: Neuburg a.d. Donau
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hallo Uwe,
ich finde, die EC145 ist als erster Scaler, den Du aufbauen möchtest, schon eine kleine Herausforderung. Schau mal (als Beispiel) bei Youtube unter "Roban EC 145 ADAC (Heckmontage/Tailmounting)", dann siehst Du, was ich meine.
Hier meine Daten: Gestretchte T-Rex 550er Mechanik, fliege mit 6s 5000 mAh, 900 KV-Motor, Regler Roxxy BL control 9120-12 opto, 600er Helitec, Scaleflying 4-Blatt Kopf, 1350 U/Min. Das Fluggewicht liegt bei 5,9 kg (habe kein Cockpit eingebaut). Ob das mit Deiner Antriebskombination harmoniert weiss ich nicht.
Anfangs hatte ich mit erheblichen Motortemperaturen zu kämpfen, nach Einbau eines Lüfters ist alles im grünen Bereich.
Die EC 145 ist derzeit der für mich optisch schönste Heli mit einem super Flugbild.
LG
Wolfgang
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC05598 1024.jpg (584,2 KB, 111x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC05636 1024.jpg (466,1 KB, 91x aufgerufen)
wd50 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu wd50 für den nützlichen Beitrag:
Uwe W (21.01.2020)
Alt 20.01.2020, 22:59   #4
getsuyoubi
Member
 
Benutzerbild von getsuyoubi
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 468
Danke erhalten: 235
Flugort: Queens, NY
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Der 600 EFL Pro ist nicht gerade ideal fuer einen Scaler, aber letztendlich ist alles machbar.
Zunaechst einmal ist das Uebersetzungsverhaeltnis nicht variierbar, da der Motor nicht verschiebbar ist. Daher kannst Du eine niedrige Rotordrehzahl nur durch einen anderen Motor mit weniger kv erreichen. Ueber den ESC wuerde ich das nicht machen, da man mit der Regleroeffnung schon sehr weit 'runter muss, und das wuerde ich nicht einmal einem ESC mit Freewheeling zumuten. Insofern bleibt Dir nur noch ein anderer Motor. Leider ist aber der Durchmesser des Motors durch die Servos begrenzt, sodass Du nicht sehr viel Auswahl hast.
Weiterhin ist das Uebersetzungsverhaeltnis des Heckrotors auf extremes 3D mit hohen Drehzahlen (~2400 U/min am Kopf) ausgelegt. Wenn Du die auf einen scalemaessigen Wert von ~1600 U/min verringerst, dann haelt das Heck nicht mehr.
So, und nun die Loesung des Problems (zumindest eine moegliche Loesung, die ich selber angewandt habe):
1. Du kannst das Uebersetzungsverhaeltnis des Heckrotors von 1:3.85 auf 1:4.5 erhoehen, indem Du das Autorotationszahnrad und das entsprechende Gegenstueck fuer's Heck von mod0.8 auf mod0.6 umbaust. Dazu musst Du dann die Loecher im Rahmen etwas erweitern, sodass Du das Heck ein klein wenig (~1mm) weiter nach vorn schieben kannst, damit die Zahnraeder richtig greifen.
2. Ich habe mir meinen Motor von 510kv auf 350kv umwickeln lassen. Dann passt weiterhin alles mechanisch, und die Regleroeffnung steht bei 75% (simple governor im Castle ESC), was ein gesunder Wert ist. Der Klang mit der geringen Drehzahl ist fantastisch!

Ich persoenlich traue keinen Roban-Helis mit hochgelegtem Heckrotor. Ein Freund hatte den grossen Huey, und da hat die Umlenkung nach etwa 10 Fluegen Probleme gemacht. Das ist zwar schon fuenf Jahre her, und das Teil ist, glaube ich, mittlerweile geaendert worden, aber diese 45 Grad Umlenkungen sind problematisch. Du kannst Dir allerdings selber eine Umlenkung aus zwei Heckrotor-Einheiten bastelt, wobei dann eine Heckrotorwelle als Zwischenwelle dient. Allerdings dreht das dann die Drehrichtung des Heckrotors um.

Ich wuerde Dir raten, erstmal mit einem einfacheren Heli anzufangen, also einem Jet Ranger, Long Ranger, oder einer AS350 - alles Helis ohne hochgelegten Heckrotor.
getsuyoubi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu getsuyoubi für den nützlichen Beitrag:
TheFox (20.01.2020), Uwe W (21.01.2020)
Alt 20.01.2020, 23:05   #5
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 5.844
Danke erhalten: 7.406
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hallo!
Ich baue auch meinen ersten 550er/600er Scale Heli. Hab mir aber eine einfache Maschine ausgesucht, Jet Ranger. Kein Mehrblatt, keine Heckumlenkung. Drehzahl wird z. B. Bei den Spinblades Scale Rotorblatt-Sätzen empfohlen. Für die 600er Scale Blätter sind 1800 RPM das maximal erlaubte, mit 1500 bis 1600 wirst Du aber schon gut bedient sein.
Ob Du mit einem kleineren Ritzel da hinkommst, oder den Motor passend wählen musst, musst Du ausrechnen. Telemetrie an Bord?
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Uwe W (21.01.2020)
Alt 21.01.2020, 11:56   #6
Uwe W
Member
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 183
Danke erhalten: 17
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Vielen, vielen Dank allen für die guten Ratschläge!
Jetzt habe ich noch mal meine Wahl überdacht und werde mir ein Modell aus der Super Scale Klasse 600 (AS 350) nehmen, habe ich auch gleich die Passende Mechanik.
Die Elektronik kommt aus meinem Trex 600 und sollte passen.
Was haltet Ihr davon?

LG Uwe
_____________________________
T-Rex 500, Goblin 570, Goblin 700, Heim 3D 100, Kyosho Caliber 30, MX 16 Hott
Uwe W ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.01.2020, 13:21   #7
wd50
Member
 
Benutzerbild von wd50
 
Registriert seit: 28.12.2012
Beiträge: 272
Danke erhalten: 241
Flugort: Neuburg a.d. Donau
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hallo Uwe,
ich denke, das ist eine gute Wahl (Daumen hoch).
LG
Wolfgang
wd50 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu wd50 für den nützlichen Beitrag:
Uwe W (21.01.2020)
Alt 21.01.2020, 14:10   #8
Cbstsch
Member
 
Benutzerbild von Cbstsch
 
Registriert seit: 24.08.2014
Beiträge: 931
Danke erhalten: 301
Flugort: Aschaffenburg
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Zitat:
Zitat von Uwe W Beitrag anzeigen
Vielen, vielen Dank allen für die guten Ratschläge!
Jetzt habe ich noch mal meine Wahl überdacht und werde mir ein Modell aus der Super Scale Klasse 600 (AS 350) nehmen, habe ich auch gleich die Passende Mechanik.
Die Elektronik kommt aus meinem Trex 600 und sollte passen.
Was haltet Ihr davon?

LG Uwe
Moin,
die hab ich auch aufgebaut. Gab ein paar Dinge, die man ändern müsste. Beispielsweise Akkus nicht in den vorgesehen Platz (Schwerpunkt), sondern nach vorne. Hab eine kleinen Baubericht hier gemacht: Bau SuperScale 600 AS-350 Swiss - RC-Heli Community
_____________________________
Gruß
Thomas
Cbstsch ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Cbstsch für den nützlichen Beitrag:
TheFox (21.01.2020), Uwe W (21.01.2020)
Alt 21.01.2020, 15:23   #9
Moses
Member
 
Benutzerbild von Moses
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 614
Danke erhalten: 305
Flugort: MBG Radfeld, Tirol
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Gegen die SuperScale 600er gibt's nichts einzuwenden
Viel Spaß und Erfolg beim Bauen.
_____________________________
Grüße Michael
Bell 412 Canada Rescue, Bell 206B Jet Ranger, Goblin Urukay, T-REX 600 EFL
Moses ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moses für den nützlichen Beitrag:
Uwe W (21.01.2020)
Alt 21.01.2020, 18:11   #10
Uwe W
Member
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 183
Danke erhalten: 17
Standard AW: Hilfe zum ersten Scale-Heli 600 Klasse

Hallo Wolfgang, Moses und Thomas danke das Ihr mich bestärkt habt und Thomas Deinen Baubericht habe ich auch durchgearbeitet.
Werde die Bestellung auslösen und wenn alles da ist, werde ich Euch bestimmt noch nerven. Aber nicht nur Euch drei.
Wie sieht es eigentlich mit der Beleuchtung aus? Was habt ihr eingesetzt, den miniflash Bausatz V2 von scaleflying?
Ach so es wird die AS350 Air Zermatt.

Danke noch einmal allen für die Hilfe!

LG Uwe
_____________________________
T-Rex 500, Goblin 570, Goblin 700, Heim 3D 100, Kyosho Caliber 30, MX 16 Hott
Uwe W ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Planung meines ersten Scale Projekts Bo105 in 600 Größe Haucky Scale Forum 9 20.10.2016 08:33
Suche Hilfe beim Bau meines ersten Scale Helis Ael Scale Forum 12 01.10.2016 15:52
Sceadu Bell - der Blog zum ersten Scale Heli andre77 Scale Forum 27 07.01.2013 12:25
Welches Equipment für ersten Scale Heli? HeliRaven Scale Forum 19 14.05.2010 11:44
Neueinsteiger braucht hilfe beim ersten Heli Blubber Helis Allgemein 6 29.02.2008 17:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.