RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2020, 19:54   #1
mSAT-831
Junior Member
 
Benutzerbild von mSAT-831
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 4
Danke erhalten: 1
Flugort: Schwalbach a.Ts.
Standard Logo 480 Upgrade zu 550er Jetranger

Hallo allerseits!

Ich habe mich dieser Tage drangemacht, mein Winterprojekt zu beginnen, und wollte hier mal darüber berichten. Feedback, Gedanken und Anregungen sind gerne willkommen!

Zunächst etwas Hintergrund...
Seit längerem fliege ich den Logo 480 von Mikado als Spaßgerät zum „Rumbolzen“ im 3D-Kunstflug. Absolut klasse Gerät – machte immer extrem Spaß, und der limitierende Faktor hierbei war hierbei ganz klar ich. Leider wurden diese „Limits“ die letzten Jahre merklich enger, was sich zunehmend auf meinen Kontostand niederschlug. Nach der letzten unsanften „Erdung“ hatte ich von den Reparaturen schließlich die Schnauze voll und fasste den Entschluss: Jetzt kriegt er einen Scale-Umbau! Mein bisheriger, kleiner Scaler (T-Rex 450 Pro V2 im Airwolf-Kostüm) machte mir nämlich ebenso viel Spaß, und der Bau eines größeren Scalers stand schon länger auf dem Zettel.

Planungen
Ein wenig Recherche zeigte leider, dass es für die (zugegeben doch recht exotische) 480er-Größe keine fertigen Rümpfe gibt. In der nächstgrößeren 550er-Klasse entdeckte ich jedoch eine wunderschöne Bell 206 Jetranger von Fun-Key – die sollte es sein! Eine Analyse der von Fun-Key angegebenen Maße des Rumpfs zeigte auch, dass die Geometrie des Logo-480-Chassis wie gemacht schien für dieses Vorhaben.

Also würde es ein Projekt in zwei Schritten werden: Erstens der Stretch des Logo 480 auf 550er-Größe, und zweitens der Einbau in den Rumpf. Die Streckung auf 550er-Größe sah auch durchaus machbar aus. Die Komponenten von Mikado für ein entsprechend gestrecktes Heck (Riemen, Anlenkung und größere Blätter) passten alle zu den vorhandenen Komponenten; lediglich ein passendes 20-mm-Heckrohr musste ich von Vario ordern. Die Blatthalter für 550er Hauptrotorblätter passten ebenfalls zum vorhandenen Rotorkopf. Der Antrieb (Scorpion HKII 4015-1070 an einem YGE 90 LV) hatte für den 3D-Kunstflug immer noch komfortable Reserven gehabt und sollte daher bei scale-angemessener Drehzahl mit 550erer Rotor ebenfalls reichen. Im 3D war ich bisher mit Drehzahlen zwischen 1900 und 2300 Touren unterwegs, was sich komfortabel auf 1400 bis 1800 Touren würde runterritzeln lassen.

Einzig das Thema Servos würde spannend werden: Das Heckservo sollte komfortabel reichen (identisch mit Empfehlung für Logo 550 SX), aber die bisherigen Rudermaschinen an der Taumelscheibe (Savöx SH-1250MG) mit ihrem Drehmoment von 46 Ncm bei 6V Versorgungsspannung ließen zu den 100 Ncm der empfohlenen Servos für den Logo 550 SX (Savöx SC-1257TG) doch eine Lücke. Aber hier wäre notfalls mit einem HV-Setup noch Luft nach oben.

Die Komponenten für den Umbau waren schnell bestellt, ebenso der Rumpf. Und letzterer machte dann so richtig Lust auf das Projekt, als er da war.

Umsetzung: Stretch auf 550
Ein Urlaub, in dem die geplanten Reisen dem Coronavirus zum Opfer fielen, bot dann die Gelegenheit, Schritt eins des Umbaus durchzuziehen. Dieser ging relativ fix vonstatten, da die Maße der Komponenten für das 550er Heck exakt zum Logo 480 passten.

Beim Heckrohr hatte ich zunächst eines mit 0,8 mm Wandstärke bestellt, jedoch stellte sich dieses als viel zu schwer heraus – der 6S-4000er Akku hätte zum Ausgleich viel zu weit nach vorn gemusst. Netterweise konnte ich das bestellte Rohr jedoch unkompliziert gegen ein leichteres mit 0,5 mm Wandstärke tauschen. (An dieser Stelle vielen Dank an den Vario-Support!)

Natürlich musste ich das Vario-Heckrohr noch auf die erforderliche Länge für mein Projekt kürzen, was aber schnell erledigt war. Die Heckfinne verlängerte ich noch etwas, um mehr Bodenfreiheit für die größeren Heckblätter zu schaffen. Und schon stand plötzlich ein 550er Heli vor mir statt des bisherigen 480er! Mit bescheidenen 2400 Gramm flugfertig ein echtes Leichtgewicht – prädestiniert für einen Scale-Umbau.

Nächster Schritt: Testflug des 550er Setups.

An dieser Stelle würden mich sehr Eure Gedanken interessieren, insbesondere in Bezug auf die Servos. Haltet Ihr eine Stellkraft von 46 Ncm für ausreichend an einem 550er Heli im Scale-Betrieb? Ich hatte schon die Idee, zumindest die Anlenkungen weiter innen an den Servohebeln anzuschrauben, aber dann würden die Gestänge an den Servogehäusen hängenbleiben. Alternative wäre der Umstieg auf ein HV-Setup (Regler kann ich auf 7,4V jumpern, der Pufferkondensator verträgt’s auch) mit 3x Savöx SV-1250MG und 1x Savöx SB-2272MG, aber das schlägt dann gleich wieder mit 245 Tacken zu Buche.
mSAT-831 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.10.2020, 20:24   #2
mSAT-831
Junior Member
 
Benutzerbild von mSAT-831
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 4
Danke erhalten: 1
Flugort: Schwalbach a.Ts.
Standard AW: Logo 480 Upgrade zu 550er Jetranger

Sooo,

da ich heute direkt die ersten Testflüge angehen konnte, hier gleich noch der Bericht dazu (den OP hatte ich schon offline verfasst, während mein Account noch nicht freigeschaltet war ).

Für den allerersten Start habe ich erst mal die Governor-Programmierung für die vorherigen Blätter mit der kleinsten Drehzahl weiter verwendet, um zu sehen, ob er Zicken macht. Machte er nicht - mit niedertourig schnurrendem Rotor drehte er seine Runden über dem Platz.
Also gelandet und den Governor eingestellt (YGE Governor Store). Maximale Vollgas-Drehzahl am Boden bei neutralem Pitch waren ~2000 Touren, also habe ich drei Drehzal-Vorwahlen bei 1400, 1500 und 1650 Touren einprogrammiert. Mit diesen Drehzahlen dann den Rest des Akkus leergeflogen, und der Heli lief wunderbar ruhig und geschmeidig durch die Luft. Prima!

Bei Akku zwei dann die große Ernüchterung: Der Motor lief nicht mehr an!
Zuckelte nur ein wenig hin und her, und das war's. Das Verhalten deutete auf eine wacklige Verbindung zwischen Regler und Motor hin. Allerdings hätte in dem Fall der YGE-Regler eine entsprechende Warnung gepiepst.
Auf dem Flugfeld war keine weitere Diagnose möglich, also habe ich daheim mal ein paar Checks durchgeführt.
  • Widerstände zwischen den Motorkabeln inkl. Stecker: In allen drei Fällen identisch.
  • Widerstände der Reglerkabel inkl Stecker: Ebenfalls identisch.
  • Motorträger vom Hauptzahnrad auf Abstand geschoben, um gefahrlos und ohne Last testen zu können. Motor angeworfen: Immer noch nur Zucken.
  • Governor am Regler deaktiviert. Motor noch mal angeworfen: Er läuft an! Aha!!
Offenbar hat der Regler irgendwo seine Programmierung durcheinandergeschmissen, bzw. seine Ansteuerung des Motors. Ich frage mich, ob das evtl. durch den Pufferkondensator gekommen sein könnte...? Bisher hatte ich als Puffer einen NiMH am Empfänger hängen, den ich immer abgezogen habe - und bei der Regler-Programmierung logischerweise nicht dran hatte. Habe jetzt aber auf einen Pufferkondensator gewechselt, der dauerhaft verbunden ist, und dieser hat bei der Regler-Programmierung nach Abziehen des Flugakkus dem Regler (und der ProgCard) immer noch Strom geliefert, bis ich ihn abgeschaltet habe. Ob das den Regler vielleicht verwirrt hat bei der Programmierung?

Was ich auch merkwürdig fand: Bei einem Diagnoseversuch des Problems auf dem Feld bemerkte ich auf einmal ein Zittern des Nickservos. Stromversorgung für 10 Sekunden getrennt, wieder angeschlossen: Zittern weg. Ist seitdem auch nicht mehr aufgetreten. Die Taumelscheibenservos waren auch zu keinem Zeitpunkt warm geworden oder ähnliches. Trotzdem habe ich jetzt erst mal Bammel vorm nächsten Flug. Ich mein, Motorausfall bei einem so leichten 550er, da kann ich notfalls autorotieren. Aber Servoausfall: "Shit hits the fan", wie der Amerikaner sagt, schlimmstenfalls sogar wörtlich...
mSAT-831 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.10.2020, 20:27   #3
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.967
Danke erhalten: 8.970
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Logo 480 Upgrade zu 550er Jetranger

Super Projekt.
Zu der Servo-Frage: da ich sowas nicht berechnen kann, vergleiche ich gern. Mein Blade 550X kommt im Pro-Kit vom Hersteller mit Servos die fast doppelt so viel Drehmoment haben. Demnach würde ich meinen, die von Dir genannten sind wohl zu schwach.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
mSAT-831 (20.10.2020)
Alt 18.10.2020, 20:31   #4
mSAT-831
Junior Member
 
Benutzerbild von mSAT-831
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 4
Danke erhalten: 1
Flugort: Schwalbach a.Ts.
Standard AW: Logo 480 Upgrade zu 550er Jetranger

Danke für die Einschätzung und den Vergleich!
Bestätigt im Grunde, was ich auch schon bei den Servo-Empfehlungen für den Logo 550 SX gefunden habe, die ja ebenfalls mehr als doppelt so viel Dampf haben.

Denke, da werde ich sicherheitshalber mal die Servobestückung aufrüsten auf HV vor dem nächsten Flug. Die 80 Ncm des HV-Pendants zu meinen jetzigen Servos sollten dann allemal reichen.
mSAT-831 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.10.2020, 20:52   #5
mSAT-831
Junior Member
 
Benutzerbild von mSAT-831
 
Registriert seit: 16.10.2020
Beiträge: 4
Danke erhalten: 1
Flugort: Schwalbach a.Ts.
Standard AW: Logo 480 Upgrade zu 550er Jetranger

Hier übrigens noch ein paar Fotos.
Einmal der designierte Rumpf neben dem Logo 480 mit seinen bisherigen Blättern:



Und einmal der auf 550er-Größe gestreckte Logo 480:

_____________________________
Grüße,
Micha
mSAT-831 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu mSAT-831 für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (18.10.2020), Grisu_Spittal (18.10.2020), steveman (18.10.2020), TheFox (18.10.2020)

Zurück zu: Scale Forum

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage: Logo 600se in jetranger steveman Scale Forum 3 23.12.2019 15:36
Logo 480 Haube auf Logo 400SE passend? Bernhard Kerscher Mikado 9 21.08.2018 20:02
Logo 480 Michi73 Mikado 1 11.03.2018 16:20
Logo 550SE Combo oder Logo 480 Xtreme martin_p Mikado 10 15.03.2016 20:14
LOGO 30 Jetranger Gottfried Mikado 1 02.08.2004 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.