RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Fliegen mit dem RC-Heli > Fortgeschrittenes Fliegen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2019, 20:38   #11
papads
Senior Member
 
Benutzerbild von papads
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 4.778
Danke erhalten: 2.434
Flugort: Koblenz
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

oder einfach hier seine Werte eintragen.

https://www.heli24.ch/Drehzahlrechner.aspx
papads ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.06.2019, 22:29   #12
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 5.588
Danke erhalten: 7.128
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
und die Parameter wie Motordrehzahl, Akkuspannung, Getriebeuntersetzung, Regler Öffnung eingeben und schon hat man die Kopfdrehzahl.
Die tatsächliche Regleröffnung kennt man in der Regel erst Mal nicht. Der Regler variiert die Regleröffnung ja, um die Drehzahl unabhängig von der Last und der sinkenden Akkuspannung konstant zu halten. Darum ist der Drehzahlrechner in der YGE PC-Software hilfreich. Nachdem der Regler auf den verbauten Motor und die davon angetriebene Mechanik angelernt ist, kann man da die Übersetzung eingeben und bekommt die Drehzahl abhängig von der Gasgeraden angezeigt.
Warum nicht nutzen, wenn man schon einen YGE Regler hat?
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.06.2019, 22:49   #13
Robert Englmaier
( Roben155 )
 
Benutzerbild von Robert Englmaier
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 8.481
Danke erhalten: 3.007
Flugort: Auf der Wiese hinterm Haus!
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
Zitat von docjoga Beitrag anzeigen
He Leute, ich brauche mal eure Hilfe.

Ist es möglich anhand Bestimmter Parameter die vorhandene Rotorkopfdrehzahl zu errechnen ?
Oder gibt es eine Formel dafür ?
Ich komme irgendwie nicht weiter......

Hier mal ein paar Daten.
Motor 440 kv
Hauptzahnrad 112 Zähne
Akku 12S
Motorritzel 12 Zähne
Governer 64 %

Bin für jeden Tip dankbar.
Gruß Jörn

Hast du in Mathe gefehlt?

Sorry, das musste jetzt sein!
_____________________________
Gruss Robert
MC20/HoTT, TT-Helis mit GR18/24 Pro und ein paar Flieger!
Robert Englmaier ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Robert Englmaier für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (03.06.2019)
Alt 02.06.2019, 23:20   #14
jessyjames
Member
 
Benutzerbild von jessyjames
 
Registriert seit: 31.05.2007
Beiträge: 471
Danke erhalten: 338
Flugort: Köln Marsdorf/Ossendorf
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
Zitat von Robert Englmaier Beitrag anzeigen
Hast du in Mathe gefehlt?

Sorry, das musste jetzt sein!
Komisch, ich finde eher sowas muss nicht sein. Aber naja.....
_____________________________
Look the speed.......It function so well
jessyjames ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu jessyjames für den nützlichen Beitrag:
docjoga (03.06.2019), Escalus (03.06.2019), heli jürgen (03.06.2019)
Alt 02.06.2019, 23:53   #15
kobalt
Member
 
Benutzerbild von kobalt
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 623
Danke erhalten: 193
Flugort: MA und Umgebung
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Ich lese es immer wieder und verstehe es dennoch nicht: weder YGE noch Kontronik lernen die Drehzahl mit der Nennspannung ein.

Für die Berechnung der maximalen Drehzahl muss man (je nach Regler) mit 4.1V oder 4.2V rechnen. Hier würde ich 4.1V, also 49,2V gesamt ansetzen.
_____________________________
Gruß Kai
kobalt ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu kobalt für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (02.06.2019), TheFox (02.06.2019)
Alt 02.06.2019, 23:58   #16
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 5.588
Danke erhalten: 7.128
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
weder YGE noch Kontronik lernen die Drehzahl mit der Nennspannung ein
YGE lernt die Drehzahl mit der maximalen Spannung ein. Also mit einem voll geladenen Lipo, Zellenspannung 4,2V. So wird das in der Anleitung empfohlen. Heli mit Rotorblättern und einer Gasgeraden von 100% hinstellen, dem Regler die Knüppelwege einlernen, dann den Gov.Store Mous auswählen und einmal kurz Vollgas drehen lassen. Fertig eingelernt.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.06.2019, 00:00   #17
Fetzi
Senior Member
 
Benutzerbild von Fetzi
 
Registriert seit: 10.07.2013
Beiträge: 1.974
Danke erhalten: 1.028
Flugort: Waldsolms
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
Zitat von jessyjames Beitrag anzeigen
Komisch, ich finde eher sowas muss nicht sein. Aber naja.....
Aber recht hat er schon irgendwie
Fetzi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.06.2019, 00:04   #18
<<Philipp>>
Senior Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 1.289
Danke erhalten: 658
Standard Wozu ...

... mit unsicheren Größen herumrechnen und dann erst nicht sicher sein, ob´s stimmt, wenn es einfache und zuverlässige Messmethoden (Stroboskop, Log, Telemetrie, ...) gibt?

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu <<Philipp>> für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (03.06.2019)
Alt 03.06.2019, 00:54   #19
Aussenläufer
Senior Member
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 2.388
Danke erhalten: 268
Flugort: Losheim am See
Standard AW: Berechnung für Rotorkopfdrehzahl ???

Zitat:
Zitat von kobalt Beitrag anzeigen
Ich lese es immer wieder und verstehe es dennoch nicht: weder YGE noch Kontronik lernen die Drehzahl mit der Nennspannung ein.

Für die Berechnung der maximalen Drehzahl muss man (je nach Regler) mit 4.1V oder 4.2V rechnen. Hier würde ich 4.1V, also 49,2V gesamt ansetzen.
Die Nennspannung (4,2V)hat du im Betrieb unter Last nicht.
Da sind Spannungen von 3,6 bis 3,7V realistisch.
_____________________________
DIABOLO 600 + 700 Logo 500
Aussenläufer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 03.06.2019, 00:56   #20
Aussenläufer
Senior Member
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 2.388
Danke erhalten: 268
Flugort: Losheim am See
Standard AW: Wozu ...

Zitat:
Zitat von <<Philipp>> Beitrag anzeigen
... mit unsicheren Größen herumrechnen und dann erst nicht sicher sein, ob´s stimmt, wenn es einfache und zuverlässige Messmethoden (Stroboskop, Log, Telemetrie, ...) gibt?

LG, Philipp
Jetzt kommst du mit Fakten
_____________________________
DIABOLO 600 + 700 Logo 500
Aussenläufer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotorkopfdrehzahl schaech Helis Allgemein 2 05.07.2010 02:26
Geringere Rotorkopfdrehzahl C3PO Align 4 30.12.2009 13:14
Rotorkopfdrehzahl markusk Sonstige Helis 5 25.10.2009 07:31
Rotorkopfdrehzahl? Logo 10 Carbon Thunder Tiger 6 04.09.2005 20:19
Rotorkopfdrehzahl Junior Helis Allgemein 13 30.12.2002 11:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.