RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2022, 11:17   #1
Aerosmith
Member
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 52
Danke erhalten: 6
Flugort: - Steinhagen -
Standard die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Hallo zusammen,

ich schraube wieder mal frustriert am Rotorkopf herum, um die "0-Grad-Pitcheinstellung" hinzukriegen. Meine ungeliebteste Arbeit am Heli überhaupt. Nun schreibt Heli-Planet.de dazu, dass man die beiden Rotorblätter am Gelenk 90 Grad abwinkeln soll, so dass sie beide parallel zueinander verlaufen. Wenn dann der evtl. bestehende Höhenunterschied zwischen den Blättern durch die Einstellung eliminiert wird, stehen 0 Grad Pitch an.
Frage: ist das praktikabel, stimmt das so? Wenn ja, wäre das eine große Erleichterung bei der Arbeit. Dass dazu vorher die Taumelscheibe exakt ausgerichtet werden muss, versteht sich von selbst. Also - geht das?

Gruß,
Peter
Aerosmith ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 11:20   #2
Joh
Senior Member
 
Benutzerbild von Joh
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 2.138
Danke erhalten: 522
Flugort: Vogelsbergkreis
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Hi,
ja sicher geht das.
Bei kleinen Helis wird das immer so gemacht. Da passt keine Pitch Lehre auf die Blätter.
Bei Helis ab der 380er Größe benutze ich immer eine Pitchlehre.

Aber prinzipiell funktioniert das.
_____________________________
Logo 550 SE ∆ Protos 380 Light V2
Joh ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 11:37   #3
Anfänger
Senior Member
 
Benutzerbild von Anfänger
 
Registriert seit: 01.07.2004
Beiträge: 3.858
Danke erhalten: 435
Flugort: Kelkheim im Taunus
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Hallo,

ja es geht, aber ich mag es nicht, dadurch die Last auf den Servos groß ist und dies muss nicht sein. Wichtig ist, dass vom Servo zur Taumelscheibe alles passt, 90°, alles parallel, die Taumelscheibe gerade steht, 90° zur Hauptrotorwelle, dann die Gestänge zum Blatthalter erst einmal gleich lang. Ich gehe dann hin, da alle Hauptrotorblätter eine Schränkung aufweisen und messe mit der Taumelscheibenlehre an der Wurzel vom Rotorlatt und stelle da die 0° Pitch ein. Dies mache ich parallel zum Heckrohr, da quer die meisten Heils heutzutage schräg stehen, nach vorne geneigt. Wenn da die 0° Pitch stimmen, fliege ich und schaue, was die Blattspitzen machen und drehe dann das höhere Blatt runter.

Danach passt alles.

Früher war es noch problematischer mit der Paddelstange, da hüpft man um den Heli rum und macht gleichzeitig ein Beintraining, merkt man am anderen Tag!
_____________________________
Lese euch später!
MFG Daniel
Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz.

Geändert von Anfänger (30.06.2022 um 11:41 Uhr)
Anfänger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Anfänger für den nützlichen Beitrag:
andreas_73 (01.07.2022)
Alt 30.06.2022, 12:07   #4
Asterix-007
Senior Member
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 1.280
Danke erhalten: 875
Flugort: Uetze
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Moin,

da muss ich "Doc Brown" zustimmen. Ich mache das auch nicht gern, da bei einem 700er die Servos ganz schön gestresst werden.

Zum Einstellen überhaupt benutze ich das Soko-Tool, all in one und fertig. Damit ist der Heli komplett und sehr zuverlässig eingestellt.

guckst du: Soko Heli Tools - Perfektes Setup für deinen RC Heli - Soko Heli Tools

Damit sollte auch deine "0Grad-Aversion" der Geschichte angehören.....
_____________________________
mfg
Ulf
Asterix-007 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 12:24   #5
flydown
Senior Member
 
Benutzerbild von flydown
 
Registriert seit: 26.11.2003
Beiträge: 1.192
Danke erhalten: 316
Flugort: MFV Sieben Berge Burgstemmen
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Ach wenn man sich mal überlegt, daß son Taumelscheibenservo eines 700ers 15-20kg oder mehr auf 1cm Hebellänge hält (!) ... dann könnte man sich die Kraft, die aufs Servo wirkt, nach Blattgewicht ja ausrechnen und käme drauf, daß das Servo nur müde lächelt.
Ich lege den Heli auf die Seite und lasse die Blätter baumeln.
_____________________________
lG Uwe
Logo 550, Heim 3D 100 brushless, 25.04.20 Protos 380 entflogen :( Warp 360
flydown ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu flydown für den nützlichen Beitrag:
AndreCH (04.07.2022), rfauli (01.07.2022), Scaleflieger (01.07.2022)
Alt 30.06.2022, 12:29   #6
luha
Senior Member
 
Benutzerbild von luha
 
Registriert seit: 07.10.2013
Beiträge: 3.920
Danke erhalten: 2.107
Flugort: Lehrte bei Hannover
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Zitat:
Zitat von Aerosmith Beitrag anzeigen
Frage: ist das praktikabel, stimmt das so?
Praktisch macht man das zwar bei kleinen Helis aber wirklich stimmen tut es nicht, da ein Blatthalter in die eine der andere in die andere Richtung durch das jeweils dran hängende Blatt gedreht wir.

Zitat:
Zitat von flydown Beitrag anzeigen
Ich lege den Heli auf die Seite und lasse die Blätter baumeln.
Dann funktioniert es.
_____________________________
Gruss, Lutz
Hangar
ceterum censeo librum facierum esse delendam
luha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 12:34   #7
Aerosmith
Member
 
Registriert seit: 12.09.2012
Beiträge: 52
Danke erhalten: 6
Flugort: - Steinhagen -
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Okay, danke für eure Beiträge, es funktioniert also grundsätzlich.
@Asterix-007: ich trau´s mich ja fast nicht zu sagen, aber...ich habe die SOKO-Heli tools, sogar die Version mit der Berechnung der senkrechten Hauptrotorwelle im Raum, und finde es eine ganz elende Schrauberei. Immer wieder diese und jene Anlenkung lösen, Länge ändern, festschrauben...passt nicht, also wieder lösen, ändern...
Ich schaffe es damit nicht, dass an den 3 Messpunkten (120 Grad) 0 Grad anliegen (plusminus 0,1 oder 0,2 Grad). TS ausrichten geht ja Dank TS-Lehre ganz gut, aber diese 0 Grad Pitch bringen mich jedesmal fast um.
Aerosmith ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 12:40   #8
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 3.139
Danke erhalten: 1.807
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Zero-Pitch Bestimmung durch Blätter falten funktioniert hervorragend. Ich mache das seit vielen Jahren so. Gibt keine Probleme und ist meiner Meinung nach sogar genauer als die meisten Pitchlehren. Um die Last auf die Servos zu eliminieren lege ich den Heli auf die Seite und lasse die gefalteten Rotorblätter nach vorne abstehen. Dabei sollten die Blattvorderkanten nach unten gerichtet sein. So kann man exakt die 0° Pitch einstellen und auch das Messen von Min- und Max-Pitch geht auf diese Weise. Dafür brauchts lediglich ein Lineal und einen Taschenrechner mit Winkelfunktion:

Code:
Pitchwert = arcsin ( ( Blattspitzenabstand / 2 ) / Blattlänge )
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
andreas_73 (01.07.2022)
Alt 30.06.2022, 12:48   #9
Asterix-007
Senior Member
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 1.280
Danke erhalten: 875
Flugort: Uetze
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Moin,

@Aerosmith: im Ernst?

das einzige Mal, das ich eine Kugelpfanne beim einmessen lösen musste ist immer wieder beim Einrichten des Tools.
Ansonsten messe ich die 3 Hebel (Servo <=> TS) peinlich genau ein und kann dann die TS problemlos einstellen.
Wenn dann die Länge des Gestänges stimmt, ist 0 Grad kein Problem! Ok, wenn der Hersteller das nicht richtig angibt wird es ein wenig unangenehm, aber was solls.

Aber egal mit welcher Methode du misst/einstellst, die Schrauberei bleibt gleich!
_____________________________
mfg
Ulf
Asterix-007 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 30.06.2022, 13:14   #10
Helischober
Member
 
Benutzerbild von Helischober
 
Registriert seit: 02.11.2008
Beiträge: 234
Danke erhalten: 89
Flugort: 51519 Odenthal
Standard AW: die 0-Grad-Pitch-Einstellung

Zitat:
Zitat von Aerosmith Beitrag anzeigen
, und finde es eine ganz elende Schrauberei. Immer wieder diese und jene Anlenkung lösen, Länge ändern, festschrauben...passt nicht, also wieder lösen, ändern...
Außer man hat an den entsprechenden Stellen Gewindestangen mit R/L-Gewinde nachgerüstete , sofern möglich ,oder der Hersteller hat diese sowieso Mitgeliefert.
_____________________________
Kraken 580,Goblin 380,Goblin 570 Sport 3Blatt,T-Rex 600 ESP in Bell222B (D-HNIC), DC-16-II
Helischober ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anstellwinkel 0 Grad Pitch verändert sich bei 180 Grad umdrehung Littlecraft Helis Allgemein 43 10.03.2016 10:56
Logo 500 mit 13 Grad kollektivem Pitch??? Wieviel Grad Pitch fliegt ihr? kaufrauschsven Mikado 16 25.11.2012 20:09
T-REX 550 Einstellung 0 Grad Pitch vommatthias Align 17 15.07.2011 18:32
Microbeast 6 Grad einstellung kaefer1968 Flybarless 13 06.02.2011 18:50
0 Grad Pitch einstellen... Rene 1970 Konstruktion, Bauen, Werkzeuge und Werkstoffe 13 10.05.2009 22:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.