RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.12.2013, 22:55   #1
Aleusius
Senior Member
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 2.012
Danke erhalten: 917
Flugort: Rhein-Main
Standard Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Hallo,

einleitend möchte ich betonen, das es sich hierbei um ein Leiden auf sehr hohem Niveau handelt. Bei der Bewertung nach Leistung und Gewicht zähle ich die Pyro Motoren mit zu den besten auf dem Markt.

Es geht nicht darum das der Motor pfeift, sondern das man beim Vorbeiflug einen Pfeifton wahrnehmen kann. Mich stört das. Deshalb möchte ich hier fragen, woran das liegt und wie man den vermeiden kann.

Bei einem Heli Treffen dieses Jahr, wurde die Vermutung geäußert, das die umdrehungsabhängige Resonanz, die zum Pfeifton führt nicht nur durch den anti pfeif Ring (Alle Kontronik Pyros Pfeifen, mehr als andere Motoren... aber nicht mehr Lange!!! - RC-Heli Community) verschoben werden kann, sondern auch durch den Spalt zwischen Glocke und Stator.
Nun hatte es sich ergeben, das ich drei gleiche Pyro 650-62 zur Verfügung hatte.



Versuch:
Pyro 650-62 an 10S und Jive 120 bei 20, 35 und 45% Regleröffnung (Futaba). Aufgebaut auf meinem Schreibtisch, ich sitze davor. Das ist subjektiv recht laut.

Maßstab war leider kein Messgerät sondern mein Gehör. Die Resonanzen sind aber sehr gut zu hören. Leider bleibt die Lautstärke subjektiv. Nur bin ich aber auch mein Maßstab beim Vorbeiflug. Deshalb sollte das schon passen.
Zuerst habe ich die drei Glocken jeweils auf alle drei Statoren gesetzt. Also 9 Tests.
Es waren dabei keine Unterschiede zu hören.

Nun habe die Spaltmaße zwischen Glocke und Stator jeweils im 0,5mm schritten bis auf 2,5mm gesteigert. Der Motor wurde also durch Unterlegscheiben am Glockenboden unter dem unteren Kugellager etwas auseinander gedrückt. Auch ohne Ergebnis.

Glocke mit maximalem Spalt.

Dann habe ich den anti pfeif Ring in eine Glocke eingebaut. Der Motor hatte nun andere Resonanzen, aber war auch insgesamt leiser.

Zum Schluss habe ich den Klemmring, welcher den Motor zusammen hält gegen ein drittes Kugellager getauscht. Der Motor wird so im eingebauten Zustand durch die Madenschraube im Ritzel zusammen gehalten.

Lager vor Einbau.

Pyro mit drei Lagern

Die Resonanzen sind immer noch da, aber bei allen Drehzahlen deutlich leiser!! Damit bin ich jetzt sehr zufrieden.

Da ich einen Motor mit langer Welle hatte, habe ich zur Sicherheit den Motorstellring noch oben drauf gesetzt...



Aber warum ist das so? Was habe ich verändert, das der Motor so schön leise geworden ist? Kann man das auch anders, eleganter herbei führen?

Grüße
Caren
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1070501.jpg (44,8 KB, 544x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1070509.jpg (32,8 KB, 527x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1070516.jpg (45,2 KB, 553x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1070520.jpg (49,5 KB, 518x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1070522.jpg (64,3 KB, 527x aufgerufen)
_____________________________
Protos, Diabolo L
Voodoo 700 & 400

Geändert von Aleusius (24.12.2013 um 22:57 Uhr)
Aleusius ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Aleusius für den nützlichen Beitrag:
ALPINLIFT (25.12.2013), Sepp (24.12.2013)
Alt 24.12.2013, 23:18   #2
daCo11
Member
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 550
Danke erhalten: 241
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Hoi Caren,

Interessante Beobachtung. Hast Du Deine Tests immer mit Motor im eingebauten Zustand gemacht? Sehe ich das richtig, dass bei Deiner letzten Versuchsanordnung die Motorwelle nun insgesamt 4-fach gelagert ist? Dreimal im Motor selber und einmal in der Motorenplatte? Hmmm ... ganz spontan hätte ich jetzt auf ein "Pfeifen" eines Lagers getippt. Durch den Zug des Motorriemens verkantet sich die Motorwelle minimalst. Dies könnte sich im Pfeifgeräusch dann bemerkbar machen. Nun, wo Du vierfach gelagert bist, wurde diese Verkantung nochmals minimiert. Vielleicht kommt daher die Verbesserung?!? Ich bin kein Maschinen-Ing.. Daher reine Vermutung. Mach mal den Versuch (falls nicht schon ausprobiert) und lass den Motor ohne Riemen hochlaufen.

LG und schöne Weihnachten
Daniel
_____________________________
"Manetti ist raus"
daCo11 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.12.2013, 23:38   #3
Aleusius
Senior Member
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 2.012
Danke erhalten: 917
Flugort: Rhein-Main
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Hi Daniel,

ja insgesamt sind nun 4 Lager drin.

Aber das vierte Lager in der Motorhalterplatte hatte keinen Einfluß mehr auf die Geräusche.
Außerdem haben sich zuvor beim Testlauf alle Motoren gleich angehört. Dann müßten alle lager in allen drei Motoren defekt gewesen sein. Das glaube ich nicht.

Frohe Weihnachten!

Grüße
Caren
_____________________________
Protos, Diabolo L
Voodoo 700 & 400
Aleusius ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.12.2013, 23:46   #4
Sepp
Senior Member
 
Benutzerbild von Sepp
 
Registriert seit: 14.09.2011
Beiträge: 2.294
Danke erhalten: 927
Flugort: Dahoam/ MCM München
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Hallo Caren,
interessant was du da wieder bastelst

Schöne Weihnachten erstmal, schick doch mal einen Link an Kontronik und frage, wie das sein kann.

So wie es aussieht tut der Betrieb mit 'nur' 2 Lagern denselben ja nicht wirklich gut, sonst würden sie ja keine Geräusche erzeugen...

Gruß
Sepp
_____________________________
"Glaube nicht alles was im Internet steht" - Albert Einstein
Sepp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.12.2013, 23:50   #5
Aleusius
Senior Member
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 2.012
Danke erhalten: 917
Flugort: Rhein-Main
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Hi Sepp,

kann mir aber nicht vorstellen, das die Lager unter dimensioniert sind...

Wobei, der aller seits gelobte Pyro 750 hat innen eine 8mm Welle und somit auch größere Lager.....

Grüße
Caren
_____________________________
Protos, Diabolo L
Voodoo 700 & 400
Aleusius ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.12.2013, 00:06   #6
Homer
Gast
 
Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 2.898
Danke erhalten: 1.772
Flugort: Kreis Karlsruhe
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Zitat:
Zitat von Aleusius Beitrag anzeigen

Wobei, der aller seits gelobte Pyro 750 hat innen eine 8mm Welle und somit auch größere Lager.....

Grüße
Caren
Der pfeift auch nicht .
Homer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.12.2013, 00:52   #7
Blaichi
Senior Member
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 1.908
Danke erhalten: 1.025
Flugort: Nordschwarzwald
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Ich meine der 750 hat innen ne 10er Welle
Blaichi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 25.12.2013, 01:33   #8
Martin B
Member
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 110
Danke erhalten: 18
Standard AW: Versuchsreihe zum Pfeifton der Kontronik Pyro 650/700 Motoren

Zum einen das und zum anderen hat er einen Anti-Pfeif-Ring ab Werk
Martin B ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Martin B für den nützlichen Beitrag:
Aleusius (25.12.2013)

Zurück zu: Elektro

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontronik Pyro 650-62 für 12S geeignet? Tobias Schwf Elektro 8 24.09.2015 10:46
Kontronik Pyro 650-650KV für 10S geeignet? stephan1985 Elektro 10 23.06.2015 18:56
Kontronik Pyro 650/78 mit 6s heli jürgen Elektro 11 21.10.2014 14:31
[700] Pyro 650 vs. Pyro 750 im Low RPM Voodoo 700 Aleusius Eheli-Tuning 21 25.07.2014 08:52
Logo 600 mit 6s Kontronik Pyro 650-103 eine Alternative? Petrwowsk Elektro 2 23.05.2014 17:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:43 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.