RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Turbinen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2015, 18:06   #1
maenne
Member
 
Benutzerbild von maenne
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 202
Danke erhalten: 51
Flugort: Bodenseekreis
Standard Luft in Leitung zum Kero-Starter

Hallo,

mir ist jetzt nach längerer Standzeit der PHT2 (meine A109 bekommt gerade neben Turbinentelemetrie auch eine Scale-Beleuchtung), dass sich im Schlauch zum Kerosin-Starter Luft sammelt.

Ist das normal, d.h. kann vom Kerostarter her Luft reinkommen? Mir war die Luft schon mal aufgefallen und hatte dann die Leitung entlüftet. Aber nun, nach ca. 6 Wochen Standzeit, ist die Luft wieder da. Hatte beim ersten mal auch die Schlauchverschraubung am Starter nachgezogen so fest es ging.

Danke schon mal für evtl. Hinweise.
_____________________________
Grüße Männe
Cx450 in Bell 206*T-Rex500FBL*Logo 500SE*A109 mit Jetcat PHT2
maenne ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.12.2015, 06:59   #2
Hanss Axel
Senior Member
 
Benutzerbild von Hanss Axel
 
Registriert seit: 25.02.2012
Beiträge: 2.378
Danke erhalten: 4.732
Flugort: Yokohama / Japan
Standard AW: Luft in Leitung zum Kero-Starter

Hallo,

meinst du den Schlauch NACH dem Ventil zur Turbine?
Falls ja: Ist anscheinend normal.
Der Starter ist ja "nur" ein Glühelement welches mit Kerosin die Brennkammer aufheizt. Und da wo Kerosin durch kann, kann auch Luft durch da es ja nach dem Betrieb nicht verschlossen wird.
Bei meiner ist im Schlauch auch immer Luft drin. Macht aber nix. Beim Starten pumpt man ja wieder Kerosin durch. Entlüftet hab ich noch nie.

Gruß, Axel
_____________________________
NE Solo Maxx BL Nightflight; T-Rex 150;
Forza 450EX; Forza 700;
T14SG
Hanss Axel ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hanss Axel für den nützlichen Beitrag:
maenne (07.12.2015)
Alt 07.12.2015, 08:20   #3
5of9
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Luft in Leitung zum Kero-Starter

Ich würde da auch nichts fest ziehen so fest es geht... Da ist schnell mal ein Gewinde ausgerissen. Solange es dicht ist, d.h. kein Sprit rauskommt, reicht das.
Ich entlüfte auch gar nichts, wenn die Pumpe in Ordnung ist startets auch mit komplett leeren Leitungen.
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu für den nützlichen Beitrag:
maenne (07.12.2015)
Alt 07.12.2015, 13:02   #4
maenne
Member
 
Benutzerbild von maenne
 
Registriert seit: 31.05.2010
Beiträge: 202
Danke erhalten: 51
Flugort: Bodenseekreis
Standard AW: Luft in Leitung zum Kero-Starter

Zitat:
Zitat von Hanss Axel Beitrag anzeigen
meinst du den Schlauch NACH dem Ventil zur Turbine?
Ja, den meinte ich.

Vielen Dank!
_____________________________
Grüße Männe
Cx450 in Bell 206*T-Rex500FBL*Logo 500SE*A109 mit Jetcat PHT2
maenne ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben

Zurück zu: Turbinen

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.