RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2018, 09:36   #1351
*wt98*
Optipower
Teampilot
 
Benutzerbild von *wt98*
 
Registriert seit: 13.02.2015
Beiträge: 1.184
Danke erhalten: 351
Flugort: Italy
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von DirkS Beitrag anzeigen
Der Link ist aber aus dem Archiv, also von der alten Version vom 3Digi. Trifft nicht mehr immer 100%ig zu.

Pendeln/wippen? Also wenn Du keinen Steuer-Input machst?
Ist dann vlt. eher ein typisches wobbeln und kommt von der Rotorkopfdämpfung. Speziell bei niedrigen Drehzahlen tritt das auf. Dann mal die Drehzahl ein wenig höher machen.
Ja genu ohne Steuereingabe! Dachte da gäbe es etwas mit dem man das in den Griff bekommt
_____________________________
make it better, fly with OptiPower
*wt98* ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.06.2018, 09:58   #1352
DirkS
R2prototyping
 
Benutzerbild von DirkS
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 999
Danke erhalten: 740
Flugort: Unna/Fröndenberg
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von David Tobias Beitrag anzeigen
gibt es was aktuelleres?
Im Handbuch ist z.B. eine Tuning-Anleitung. Da sind auch ein paar Tipps drin.
_____________________________
Gruß, Dirk

3Digi Flybarless
DirkS ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.06.2018, 09:59   #1353
DirkS
R2prototyping
 
Benutzerbild von DirkS
 
Registriert seit: 13.07.2006
Beiträge: 999
Danke erhalten: 740
Flugort: Unna/Fröndenberg
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von *wt98* Beitrag anzeigen
Ja genu ohne Steuereingabe! Dachte da gäbe es etwas mit dem man das in den Griff bekommt
Wenn es von der Dämpfung kommt, dann da in den Griff bekommen.
_____________________________
Gruß, Dirk

3Digi Flybarless
DirkS ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 28.06.2018, 08:18   #1354
Aussenläufer
Senior Member
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 2.095
Danke erhalten: 218
Flugort: Losheim am See
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von Aussenläufer Beitrag anzeigen
Stop,
ich muss erst den SRXL Ausgang am Empfänger freischalten.
MFGRalf
So,
der Empfänger läßt sich nur mit dem originalen Schnittstellenmodul konfigurieren.
Versuche mit Chinamodulen sind mißglückt.
Endlich versteht sich mein 3DIGI mit den Multiplex Empfängern
Gruß
Ralf
_____________________________
Joker 1 SAB F2000 3digi
DIABOLO

Geändert von Aussenläufer (28.06.2018 um 08:20 Uhr)
Aussenläufer ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.07.2018, 08:04   #1355
Tommi007
Member
 
Benutzerbild von Tommi007
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 305
Danke erhalten: 62
Standard CAD-Dateien für Gehäuse

Ich habe einen Oxy 3 mit Speedrumpf. Leider kann man das 3Digi, ohne dass man am Chassis rumsägt, dort nicht unterbringen. Hilfreich wären allerdings die CAD-Dateien für das Gehäuse. Dann könnte man ein Spezialgehäuse zeichnen und ausdrucken, das auf den Heckrohrhalter passt. Falls jemand Gehäuse-Dateien hat, wäre es schön, wenn er diese zur Verfügung stellen könnte.
_____________________________
TRex 450 Robird G31, SJM290V3 µBeast, TRex 250 Robird G31, MSH Protos 500, Oxy 3
Tommi007 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.07.2018, 08:54   #1356
*wt98*
Optipower
Teampilot
 
Benutzerbild von *wt98*
 
Registriert seit: 13.02.2015
Beiträge: 1.184
Danke erhalten: 351
Flugort: Italy
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Hallo Dirk,

Ich muss kurz etwas fragen da ich gerade auf der Leitung sitze

Und zwar geht es um das Heck beim Trimmflug. Habe mein Heck mechanisch richtig eingestellt, sprich Position der Heckschiebehülse und des Servohebels. Habe dann einen Trimmflug gemacht und bin ganz erstaunt gewesen als ich beim Heck einen Wert von minus 500 (Maximalwert) rausbekommen habe. Habe dann das Gestänge um 2 Umdrehungen verlängert, sprich die Heckschiebehülse zu den Heckblatthaltern hin verstellt. Das Ergebnis war, dass jetzt der Wert bei rund minus 270 liegt, jedoch habe ich eine falsche mechanische Grundeinstellung des Heckrotors!

Beim Trimmflug wo ich den Wert minus 500 rausbekommen habe, musste ich beim Heck eigentlich gar nicht viel Steuern, da mir vorkam es steht gut und dreht sich nicht weck… deshalb verstehe ich auch einen so hohen wert nicht?

Nun woran kann das liegen oder was mache ich falsch? War dann auch mit dem Wert von minus 500 fliegen und das Heck passte meiner Meinung nach gut, bin nur verunsichert da ich so einen hohen Wert rausbekommen habe.

Heli ist der Logo 550 mit dem Hitec 8315 als Heckservo.

Würde mich über einige Anregungen freuen.

Liebe Grüße
Thomas
_____________________________
make it better, fly with OptiPower
*wt98* ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.07.2018, 09:20   #1357
running
Senior Member
 
Registriert seit: 13.06.2014
Beiträge: 1.196
Danke erhalten: 426
Flugort: Wild in 31600
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Versuch nochmal einen erneuten Trimmflug.
Ich hatte das selbe Ergebnis bei der niedrigsten Drehzahl. Hat mich auch gewundert, das der Trimmflug sehr gut verlief und danach auch die Anzeige grün und auf 100% war.
Beim Umschalten der Drahzahl hat es dann aber einen starken Schlag durch den Heli gegeben, da die Trimmung für die anderen Drehzahlen "normale" Werte hatte und bei der niedrigen plötzlich auf -500 umgeschaltet wurde. Die plötzliche Blattverstellung hat dann zu diesem Schlag geführt...
Ich habe einen erneuten Trimmflug gemacht und der Wert der nun herauskam war ähnlich zu den anderen Drehzahlen. Danach war auch der Schlag beim Umschalten weg...
_____________________________
Viele Grüße vom Maik
running ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.07.2018, 09:31   #1358
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 2.707
Danke erhalten: 1.059
Flugort: Hamburg Schnelsen
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Was ist denn mechanisch falsch? Das 3Digi sucht sich den Anstellwinkel, in dem das Heck steht, als neutralem Mittelpunkt, so als ab du es im NM erfliegen würdest. Natürlich fliegt er im HH auch ohne diese Feineinstellung, es hat dann aber keinen passenden Bezugspunkt und muss mehr rechnen und mehr ertasten, wie das Heck sich gerade bewegt. Bei den Einstellungen hast du doch alles richtig gemacht.
Ulli600 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ulli600 für den nützlichen Beitrag:
NitroRex (16.07.2018)
Alt 16.07.2018, 09:33   #1359
*wt98*
Optipower
Teampilot
 
Benutzerbild von *wt98*
 
Registriert seit: 13.02.2015
Beiträge: 1.184
Danke erhalten: 351
Flugort: Italy
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Damke Maik für die Antwort!

Nun habe ich etwas probiert und zwar habe ich zwei ident. Paramtersätze gemacht und als einziger Unterschied in beiden Sätzen war der Wert der Hecktrimmung. Einmal bei minus 500 und einmal bei 0. Ich kann es irgendwie nicht glauben aberbeide fliegen sich gleich, es gibt auch keinen Drift beim Heck. Nur eben beim Umschalten der Parametersätze gibt e sden von Maik beschriebenen Schlag da die Heckschiebehülsejaum rund 3-4mm verschoben wird.
_____________________________
make it better, fly with OptiPower
*wt98* ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.07.2018, 10:02   #1360
SKYfreak
Senior Member
 
Registriert seit: 25.08.2004
Beiträge: 1.797
Danke erhalten: 257
Standard AW: 3Digi DIY flybarless reloaded

Zitat:
Zitat von *wt98* Beitrag anzeigen
Beim Trimmflug wo ich den Wert minus 500 rausbekommen habe, musste ich beim Heck eigentlich gar nicht viel Steuern, da mir vorkam es steht gut und dreht sich nicht weck… deshalb verstehe ich auch einen so hohen wert nicht?

Nun woran kann das liegen oder was mache ich falsch? War dann auch mit dem Wert von minus 500 fliegen und das Heck passte meiner Meinung nach gut, bin nur verunsichert da ich so einen hohen Wert rausbekommen habe.

Heli ist der Logo 550 mit dem Hitec 8315 als Heckservo.
Wundert mich nicht. War bei mir genauso. Das "Problem" liegt an den Blatthaltern vom Heckrotor.
Bring mal die Hebel auf 90° bzw. die Schiebehülse und schau dir den Anstellwinkel der Blätter an. Normalerweise geht man von so grob 5° Blatt-Anstellung in Mittenposition aus. Nun mess mal beim Logo...

Ich mag den Logo - aber hier besteht mMn seit Jahren ein Defizit was man geflissentlich ignoriert.
Fliege auch das 3DIGI und bei mir stand der Wert auch auf -500. Fliege aber inzwischen ohne Trimmflug da es keinen Unterschied macht. Das FBL muss eh immer rechnen. Auf der TS hat er ohnehin nahezu keinen Wert verändert.

Gruß
Markus
SKYfreak ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Stichworte
3digi flybarless diy

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Projekt DIY-Vibrationsmessung am Heli ariyor Sonstige Elektronik 40 18.09.2013 21:29
DIY Heli-Transportbox Rex500 Konstruktion, Bauen, Werkzeuge und Werkstoffe 7 07.01.2011 21:22
Rexli Reloaded ! klaeger Bilder und Videos 0 29.06.2010 10:27
3Digi Treff 2010, Shark mit 3Digi Compact DirkS Bilder und Videos 6 27.05.2010 21:36
munich heli masters, reloaded Loisl Bilder und Videos 10 28.10.2008 19:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.