RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Oberflächenfinish und Lackieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2020, 15:54   #11
Floggie
Member
 
Benutzerbild von Floggie
 
Registriert seit: 15.06.2006
Beiträge: 116
Danke erhalten: 5
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Danke für die weiteren Erfahrungs- und Anwendungsberichte.

Wovon hängt es ab, mit welcher Körnung Ihr schleift. Der Lackhersteller sagt 800-1000 nass schleifen (allerdings bezogen auf KFZ Bereich) - nach dem Grundieren sogar nur noch mit 1000er Nassschliff. Gelesen habe ich aus dem Modellbereich wieder, dass eine derartig feingeschliffene Fläche auch wieder Haftungsprobleme erzeugen kann.

Für die Rümpfe scheint hier die Tendenz eher max. 600er wenn nicht sogar nur 400er zu sein.

Kann da evtl. noch jemand Licht ins dunkle bringen.

Besten Dank
_____________________________
Gruß Andre
Floggie ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.04.2020, 19:26   #12
der_dreamdancer
Senior Member
 
Benutzerbild von der_dreamdancer
 
Registriert seit: 13.10.2011
Beiträge: 3.351
Danke erhalten: 5.375
Flugort: Salzburg
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Selbst mein Lackierer schleift im KFZ-Bereich nicht mit 800er aufwärts. Als letzten Step vorm Lackieren wird mit 600er nass geschliffen.
Vor der Grundierung wird die Spachtelmasse und der Spritzspachtel mit 300er Schleifpads trocken geschliffen.
Wenn ich richtig viel Spachtelmasse abtragen muß, nehm ich zuerst 120er trocken her und finalisiere dann mit 300er.

Und wie vorher schon gesagt...Spachtelmasse nicht nass schleifen. Spachtelmasse zieht Wasser, saugt sich quasi voll. Wenn du über eine nass geschliffene Spachtelmasse mit Grundierung drüber gehst, hast du Flecken drinnen.

1000er und noch weiter aufwärts bis hin zum 5000er mit anschließender Politur wird hergenommen um der Orangenhaut im Klarlack Herr zu werden und den perfekten Glanz zu bekommen.
_____________________________
Chris

Geändert von der_dreamdancer (17.04.2020 um 19:29 Uhr)
der_dreamdancer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu der_dreamdancer für den nützlichen Beitrag:
Floggie (18.04.2020)
Alt 18.04.2020, 22:02   #13
Helicopeter
Junior Member
 
Registriert seit: 18.11.2019
Beiträge: 9
Danke erhalten: 5
Flugort: Kassel
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Hallo,

ich habe eine EC 135 (PET Rumpf) im Maßstab 1:18 mit der Mechanik des Blade 230S V2 als Rettungsheli Christoph 7 (BMI) in Leuchtorange RAL 2004 gebaut und anschließend mit Revell Klarlack überlackiert.

Nach den ersten erfolgreichen Schwebeflügen wollte ich das Modell im Ständer auf's Regal stellen und dann ist es passiert:
das Modell rutscht mir aus dem Ständer und knallt aus 2m Höhe genau auf's Heck, sodaß das komplette Heck mit Fenestron hinter dem Höhenleitwerk abbricht. Höhenleitwerk und Rest der Maschine wurden nicht beschädigt.

Inzwischen ist neues Heck mit Fenestron wieder dran, gespachelt und grundiert und ich will jetzt lackieren.

Meine Frage an Euch erfahrene Lackierer:
Wie kann ich bei einer Abschnittslackierung die Übergänge "unsichtbar" machen? Geht das wie beim Auto mit schleifmittelhaltiger Politur oder mit Dremel und einer weichen Polierscheibe? Wie macht Ihr sowas beispielsweise nach einem Crash?

Danke für Eure Ratschläge
Helicopeter ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.04.2020, 22:36   #14
Ello Propello
Senior Member
 
Benutzerbild von Ello Propello
 
Registriert seit: 16.11.2013
Beiträge: 2.532
Danke erhalten: 1.107
Flugort: MFC Klostermoor
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Zitat:
Zitat von Helicopeter Beitrag anzeigen
Meine Frage an Euch erfahrene Lackierer:
Wie kann ich bei einer Abschnittslackierung die Übergänge "unsichtbar" machen? Geht das wie beim Auto mit schleifmittelhaltiger Politur oder mit Dremel und einer weichen Polierscheibe? Wie macht Ihr sowas beispielsweise nach einem Crash?
Im Kfz Bereich gibt es dafür Beispritz Verdünner. Damit wird an den Übergangsstellen "drübergenebelt"...ganz fein natürlich.

Der "alte" Lack wird dadurch etwas gelöst, und der Spritznebel des neuen Lacks auch.

Dann wird der Übergang poliert.

Kenne das aber nur aus dem Bereich der 2K Lacke...ob es sowas auch für 1K gibt, kann ich
nicht sagen.

Gruß Norbert
Ello Propello ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ello Propello für den nützlichen Beitrag:
Helicopeter (18.04.2020)
Alt 19.04.2020, 13:57   #15
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.295
Danke erhalten: 8.209
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Ich würde hier am Ansatz des Heckauslegers am Rumpf abkleben, und den Heckausleger mit Flosse und Leitwerk neu lackieren. Das dûrfte ein Beilackieren ersparen.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Helicopeter (19.04.2020)
Alt 20.04.2020, 00:25   #16
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.295
Danke erhalten: 8.209
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Bei meiner 1:18 EC135 von Heli Scale Quality ist das Heck auch abgebrochen. Hier die Fotoserie, in der Reihenfolge der Reparatur:
WP_20170819_00_45_40_Pro.jpg WP_20170819_19_24_56_Pro.jpg WP_20170819_19_24_17_Pro.jpg WP_20170819_19_23_49_Pro.jpg WP_20170830_01_32_10_Pro.jpg WP_20170830_08_58_19_Pro.jpg WP_20170825_00_24_37_Pro.jpg WP_20170831_02_24_00_Pro.jpg 8a.jpg 4a.jpg
Entschuldigt bitte, das es etwas vom Thema abweicht.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
bimbim328 (21.04.2020)
Alt 21.04.2020, 17:25   #17
Helicopeter
Junior Member
 
Registriert seit: 18.11.2019
Beiträge: 9
Danke erhalten: 5
Flugort: Kassel
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Danke für Deine Tipps und die hilfreichen Bilder.

ja, ist etwas abseits des Themas, will mich deshalb auch nicht lange dazu auslassen, aber im Gegensatz zu Dir habe ich nicht den kompletten Heckschwanz, sondern nur das Heck ab dem Höhenleitwerk erneuert, wobei ich oberhalb des Höhenleitwerkes den Heckschwanz etwa in der Mitte des Höhenleitwerkes und den unteren Teil des Heckschwanzes direkt hinter dem Höhenleitwerk neu angesetzt habe (kann leider noch keine Bilder anhängen, noch nicht erlaubt). Dadurch mußte ich nicht das Höhenleitwerk im neuen Heckschwanz neu einpassen. Ist auch sehr gut und stabil geworden. Kann natürlich den Heckschwanz komplett neu lackieren, aber irgendwo gibt es in jedem Fall einen Ansatz durchs abkleben, den ich gern ausgleichen würde.
Nochmals Danke für Deinen Beitrag. Wenn ich vielleicht irgendwann mal ??? Fotos anhängen kann, kann ich ja mal im Baubericht Reparatur dokumentieren. Fotografiert habe ich jedenfalls.
Helicopeter ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helicopeter für den nützlichen Beitrag:
TheFox (21.04.2020)
Alt 21.04.2020, 18:43   #18
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.295
Danke erhalten: 8.209
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Zitat:
aber im Gegensatz zu Dir habe ich nicht den kompletten Heckschwanz, sondern nur das Heck ab dem Höhenleitwerk erneuert,
Ich hab gar nichts erneuert. Du siehst den gespachtelten Bruch auf den Bildern, über/vor dem Leitwerk. Leitwerk ist geblieben. Habe lediglich den gesamten Ausleger vom Lack befreit, um beim Lackieren keinen Ansatz zu haben.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Helicopeter (21.04.2020)
Alt 26.04.2020, 12:34   #19
Floggie
Member
 
Benutzerbild von Floggie
 
Registriert seit: 15.06.2006
Beiträge: 116
Danke erhalten: 5
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Moin zusammen!

So, Lack ist eingetroffen, und die ersten Testversuche sind gar nicht mal schlecht.

Beim Lackieren soll ja erstmal nur angenebelt und dann mit 1-2 Deckschichten darüber lackiert werden. Ist es dann aber nicht so, dass durch die erste Schicht an abgelagerten Einzelpikmenten und die darüber folgende zweite Schicht eine Orangenhaut begünstigt wird, weil die unterste Schicht ja grob gesehen eine unebene Schicht darstellt?

Natürlich habe ich mir für mein Projekt eine der leichtesten Lackierungen ausgesucht. Wie würdet ihr hier vorgehen...

Schritte:

weiß—blau—silber (Problem: die Naht zwischen blau und weiß unter dem Silberstreifen könnte als Erhebung durchscheinen, Zwischenschritte hier aber kaum möglich oder?)

silber—weiß—blau (die Silberstreifen werden zu Beginn lackiert und dann exakt abgeklebt und erst nach weiß und blau wieder entfernt) (Problem: ist das entfernen der Maskierstreifen am Ende überhaupt möglich ohne die unterliegenden getrockneten Lackschichten mit abzuziehen?)

Grüße
Andre
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg BF212733-FB3F-4937-B57C-B2A63226624A.jpeg (212,5 KB, 38x aufgerufen)
_____________________________
Gruß Andre
Floggie ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.05.2020, 00:29   #20
der_dreamdancer
Senior Member
 
Benutzerbild von der_dreamdancer
 
Registriert seit: 13.10.2011
Beiträge: 3.351
Danke erhalten: 5.375
Flugort: Salzburg
Standard AW: Rumpf Lackieren - Lackarten & Lackaufbau

Wenn das silber gut deckt, würde ich in der Reihenfolge weiß - blau - silber vorgehen, weil weiß und blau einfach die grösseren Flächen sind. Da wirst du dir beim Abkleben wesentlich leichter tun.

Dort wo der Silberstreifen im blauen ist und ans weisse grenzt, ist der silberne Streifen nur über der blauen Farbe und hat die gleiche Kante wie blau zu weiss....dann gibts da keine Kante, die unter dem silbernen Streifen durchkommen könnte.

Beim Überlackieren der ersten Farbschicht, die normal aufgetragen wird, nur ablüften lassen. Dann kann die 2te Schicht drauf.
Annebeln tu ich nur beim Klarlack, damit er bei der 2ten Schicht nicht zu rinnen anfängt.

Wenn du maskierst, muss der Lack wirklich ausgehärtet/trocken sein. Und zum Abkleben Maskierband verwenden....dann geht da sicher nix ab...
_____________________________
Chris

Geändert von der_dreamdancer (01.05.2020 um 00:34 Uhr)
der_dreamdancer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu der_dreamdancer für den nützlichen Beitrag:
Floggie (15.05.2020)
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
250er Rumpf lackieren helihubi Scale Forum 3 10.05.2011 21:31
Lackieren Robbe-Rumpf EC135 djuwert Scale Forum 6 12.01.2011 15:23
Scale Rumpf lackieren Roman1988 Oberflächenfinish und Lackieren 19 29.12.2010 17:49
Scale Rumpf lackieren? HeliTamer Oberflächenfinish und Lackieren 5 06.09.2009 10:26
gfk rumpf ausbessern/lackieren Matthias425 Scale Forum 3 27.03.2003 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.