RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Allgemein > Helis Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2019, 12:51   #1
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 300
Danke erhalten: 70
Standard Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Hallo Leute,

ich bin immer noch etwas geschädigt von meinem Logo 480, bei dem mir so oft der Riemen abgesprungen ist, bis ich ihn dann verkauft habe. Ansonsten war das einfach ein klasse Heli und ich finde es schade drum. Viele fliegen die Logos ohne jegliche Probleme aber ich bin auch bei weitem nicht der einzige...

Bei einer Projektarbeit die ich im Sommer geschrieben habe war Teil der Theorie der Polygoneffekt. Für die, denen das (wie mir zuvor) nichts sagt ist das hier kurz und verständlich erklärt:

SKR Fachbegriffe und die Erklärung dazu

Im Endeffekt geht es darum, das zu kleine Zähnezahlen zu Schwingungen des Riemens führen. Und die wollen wir ja alle nicht, besonders weil der Riemen bei Schwingungen gerne mal runter hüpft..
In der Literatur werden bei hohen Drehzahlen mindestens 21 Zähne empfohlen. Die hat z.B. auch das Riemenrad vom Goblin 500. Den fliege ich übrigens seit der Logo verkauft ist und obwohl ich den Riemen genauso spanne, wie zuvor beim Logo, hat dieser in der ganzen Saison 2018 keine Probleme bereitet.
Ich frage mich jetzt warum man da bei Mikado nicht auch auf mehr Zähne setzt? Gleichzeitig würde mich mal von Piloten anderer Helis interessieren, wie das bei anderen Herstellen so umgesetzt ist?

Bitte versteht das nicht als Angriff auf Mikado . Wie gesagt, ich fand den 480 wirklich einen tollen Heli und hätte ihn auch gerne noch länger geflogen!

Bin auf eure Meinung gespannt

Gruß Christian
_____________________________
Goblin 500 - T-Rex 150X
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Christian480 für den nützlichen Beitrag:
Ulli600 (07.01.2019)
Alt 07.01.2019, 12:56   #2
Michal Palus
Senior Member
 
Benutzerbild von Michal Palus
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 2.209
Danke erhalten: 992
Flugort: Gloggnitz/Wien
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Ganz einfach, weil mehr Zähne am Riemenrad hinten in einer niedrigeren Heckübersetzung resultieren würde, was die Heck Performance (erheblich) verschlechtern Würde. Somit müsste man gleichzeitig das Riemenrad vorne größer machen....
_____________________________
Banshee 700
they see me flyin, they hatin
Michal Palus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 13:00   #3
Ulli600
Senior Member
 
Benutzerbild von Ulli600
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3.219
Danke erhalten: 1.339
Flugort: Hamburg
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Ganz einfach, weil mehr Zähne am Riemenrad hinten in einer niedrigeren Heckübersetzung resultieren würde, was die Heck Performance (erheblich) verschlechtern Würde. Somit müsste man gleichzeitig das Riemenrad vorne größer machen....
Was beim dem Logo sicherlich machbar wäre da das HZ ja sowieso schon breiter baut.
Ulli600 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ulli600 für den nützlichen Beitrag:
Christian480 (07.01.2019)
Alt 07.01.2019, 13:07   #4
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 300
Danke erhalten: 70
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Ganz einfach, weil mehr Zähne am Riemenrad hinten in einer niedrigeren Heckübersetzung resultieren würde, was die Heck Performance (erheblich) verschlechtern Würde. Somit müsste man gleichzeitig das Riemenrad vorne größer machen....
Ulli600 hat da schon ganz recht. Außerdem könnte man auch die Teilung des Riemens verkleinern.
Beim Oxy 4 hat das Riemenrad am Heck 23 Zähne. Da gibts auch kein Zwischengetriebe, bei dem man eine hohe Drehzahl abgreifen kann.
_____________________________
Goblin 500 - T-Rex 150X

Geändert von Christian480 (07.01.2019 um 13:15 Uhr)
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 13:20   #5
Michal Palus
Senior Member
 
Benutzerbild von Michal Palus
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 2.209
Danke erhalten: 992
Flugort: Gloggnitz/Wien
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Riemen mit kleinerer Teilung kann aber unter Umständen durchrutschen/überspringen
_____________________________
Banshee 700
they see me flyin, they hatin
Michal Palus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 13:23   #6
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 300
Danke erhalten: 70
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Riemen mit kleinerer Teilung kann aber unter Umständen durchrutschen/überspringen
Klar, da gebe ich dir recht, der kann weniger Last übertragen. Aber der richtige Kompromiss scheint da bei Mikado nicht gefunden. Und wie bereits geschrieben, könnte man ja auch beide Riemenscheiben vergrößern.
Ich habe jetzt nur den Vergleich zum Goblin, da ich davor T-Rex mit Starrantrieb geflogen bin. Aber beim Goblin ist der Riemen auch feiner verzahnt.
_____________________________
Goblin 500 - T-Rex 150X
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 13:31   #7
Michal Palus
Senior Member
 
Benutzerbild von Michal Palus
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 2.209
Danke erhalten: 992
Flugort: Gloggnitz/Wien
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Zitat:
Zitat von Christian480 Beitrag anzeigen
Aber beim Goblin ist der Riemen auch feiner verzahnt.
Sofern ich mich richtig erinnern kann hat der Goblin Riemen mit 3M Teilung, Leistung kann man damit auch am Heck mehr als genug übertragen unter der Voraussetzung dass die Radien passen.

Wies beim Logo ist kann ich leider nicht sagen.
_____________________________
Banshee 700
they see me flyin, they hatin
Michal Palus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 13:37   #8
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 300
Danke erhalten: 70
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Hab mal kurz gegoogelt. Scheinen 5,08 mm zu sein.
_____________________________
Goblin 500 - T-Rex 150X
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 14:09   #9
<<Philipp>>
Member
 
Benutzerbild von <<Philipp>>
 
Registriert seit: 16.11.2016
Beiträge: 979
Danke erhalten: 503
Standard Wie kommt der ...

Zitat:
Zitat von Christian480 Beitrag anzeigen
... bei dem mir so oft der Riemen abgesprungen ist ...
... über die Bordscheiben drüber? Wo, vorne oder hinten? Wohin? Hattest Du versucht, Riemen und Scheiben zu tauschen?

Ich kenne vom 600 SE nur das Anschlagen im Rohr, bzw. eine Berührung von vor- und rücklaufendem Teil des Riemens, wenn die Spannung nicht stimmt. Aber selbst wenn er sehr locker ist, springt er kaum je auch nur einen Zahn über!

Was ich einmal hatte, war ein leicht gedehnter Riemen (wahrscheinlich durch Crash), dessen Teilung dann natürlich nicht mehr zu den Rädern passte. Das gab seltsame Geräusche und Vibrationen, aber nichts weiter.

LG, Philipp
<<Philipp>> ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.01.2019, 14:24   #10
Christian480
Member
 
Registriert seit: 23.06.2018
Beiträge: 300
Danke erhalten: 70
Standard AW: Einfluss des Polygoneffektes auf das Abspringen von Riemen

Bei mir ist der Riemen immer hinten in Richtung Heckrotor übergesprungen. Ich hatte ihn damals mehrmals neu aufgebaut: neuer Riemen, neue Heckrotorwelle, neue Riemenräder vorne und hinten, Riemenandruckrollen von Lynx, verschiedene Spannungen probiert, von leichtem Klingeln im Rohr bis sehr stramm... hat alles nichts gebracht.
Was auch sehr komisch war: Das hintere Riemenrad hat ja quasi eine Abstandshülse zum rechten Lager, die aus einem Teil mit dem restlichen Rad gefertigt ist. Die hat es bei mir zweimal weggehauen. Keine Ahnung wie das passieren konnte. Scheint aber auch kein Einzelfall zu sein. Ist hier im Forum mit Bildern dokumentiert (nicht von mir):
Logo 480 Riemen springt ständig ab!
_____________________________
Goblin 500 - T-Rex 150X
Christian480 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Helis Allgemein


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
einfluss von Timining auf Nenndrehzahl (K/V) Holle Elektro 2 14.02.2013 22:02
Kann das Abspringen vom Heckriemen provozieren, Logo 600 ! Norbert_1 Mikado 42 23.08.2012 22:11
Quadrokopter fliegen -> Einfluss auf Helifliegen? elvio3 Helis Allgemein 24 23.05.2012 22:33
Lipotemperatur Einfluss auf entnommenen Strom? MrMaJo Akku und Ladetechnik 19 07.02.2009 23:28
Gewicht des Helis -Einfluss auf die Flugeigenschaften ?? Tobias Schwf Helis Allgemein 10 25.11.2006 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.