RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis > Blade

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2019, 14:33   #521
heli_schrat
Member
 
Benutzerbild von heli_schrat
 
Registriert seit: 07.12.2017
Beiträge: 91
Danke erhalten: 5
Flugort: MFC Nürnberger Land
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Vielen Dank Euch für Eure Antworten! :-)

Ggf. könnte die Sache mit der Farbe ja auch daran hängen, dass einfach manche Chargen irgend eine kleine Toleranz haben und/oder sie weniger verkauft werden und irgendwo länger liegen und das nicht immer gut tut!?

Bei den Blade original hatte ich übrigens das Gefühl, dass es mir die relativ schnell zerlegt hat. Aber halt richtig zerlegt weil ich irgendeine mehr oder minder leichte Bodenberührung hatte und den Heli noch schlechter unter Kontrolle hatte.

Aber egal. Werde auf jeden Fall reklamieren und sehen was passiert, danke und schönen Sonntag!
heli_schrat ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.09.2019, 16:26   #522
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.510
Danke erhalten: 5.842
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Zitat:
Ggf. könnte die Sache mit der Farbe ja auch daran hängen, dass einfach manche Chargen irgend eine kleine Toleranz haben und/oder sie weniger verkauft werden und irgendwo länger liegen und das nicht immer gut tut!?
Langerzeit wäre möglich. Oder zu warm/zu kalt gagert. Oder die Mischung ist je nach Farbe anders. (Weichmacher im Kunststoff). Diese "glow in the dark"- Teile haben sicher eine andere Kunststoff-Mischung.
Wenn sie im Flug kaputtgehen, ist das sehr ärgerlich. Dass sie bei Bodenkontakt drauf gehen, ist verständlich - und schont den teuren Motor.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.09.2019, 19:08   #523
soundmaster
Senior Member
 
Benutzerbild von soundmaster
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 3.601
Danke erhalten: 477
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Kurze Frage: Wie fliegt denn der 130s für soft 3d und ist er crashresistenter als der 180cfx bzw. 150s?

Will jetzt nicht den ganzen Thread lesen, aber ist wo liegen denn die schwachstellen bzw. ist er denn noch zu empfehlen?

Ich bombe meinen trainingsheli den 180cfx trio einfach zu oft ein und langsam wird mir das zu teuer deshlalb suche eine eine alternative zum 3d üben.
soundmaster ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.09.2019, 21:53   #524
Mr. S
Member
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 192
Danke erhalten: 28
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Ich habe seit ein paar Wochen einen 130s. Der Erste hatte innerhalb einer Woche Probleme mit den Servos und das Heck war eine Katastrophe, das Pendeln war nicht weg zu bekommen. Den habe ich dann reklamiert. Nach 6 Wochen habe ich einen neuen 130s bekommen.

Der Neue ist ein Traum, das Heck hält in allen Lagen. Ich fliege softes 3d, Flips, Loooing, Rainbows usw. mit den Standartwerten.

Das einzige was ich gemacht habe ist, ein Gewicht in die Haube geklebt. Ohne hatte er einen drift bei Piutetten.

Uber rep. Kosten kann ich nicht viel sagen, ist noch nicht vom Himmel gefallen. Das Heck ist sicher nicht so präzise wie vom 180cfx, dür mich reicht es.

Mfg Chris
Mr. S ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mr. S für den nützlichen Beitrag:
soundmaster (10.09.2019)
Alt 10.09.2019, 22:13   #525
Oldojumi
Member
 
Benutzerbild von Oldojumi
 
Registriert seit: 04.02.2012
Beiträge: 73
Danke erhalten: 13
Flugort: MFV Bad Sobernheim
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Hier mal meine letzte Erfahrung zum 130S:

Zitat:
Zitat von Oldojumi Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
mein Blade 130 S ist mir jetzt zum 2. Mal – und tatsächlich unverschudet - wohl wegen Ausfall des Nickservos (oder wegen eines Defekts der Empfänger-FBL-Einheit), abgestürzt.
Der Ablauf war beide Mal gleich. Der Heli steuerte plötzlich strak Nick nach vorn und war nicht mehr kontrollierbar. Der Schaden war beim ersten Mal, mit einem neuen Hauptzahnrad und einer Blattlagerwelle, schnell behoben. Nach dem ersten Ausfall funktionierte nach einer Neuinitialisierung auch alle Servos wieder. Das Nickservo hatte aber in der Antriebsspindel sichtlich viel Spiel und vermutete somit hierin die Ursache. Also, dass die Zahnräder vom Motor und der Spindel nicht ineinander greifen. Habe das Spiel korrigiert und dachte der Fehler sei behoben.
Doch die Tage wieder dasselbe: wieder der gleiche Schaden + verbogenes Heckrohr + gebrochener Heckrotor und das Nickservo regiert auch nach mehreren Neustarts gar nicht mehr. Wackelkontakt kann ich keinen lokalisieren. Auch das rechte TS-scheint jetzt nicht richtig zu funktionieren bzw. angesteuert zu werden.
Bei Pitch- und Roll-Eingabe funktioniert es einwandfrei, bei Nick reagiert einzig das linke TS-Servo. Also vermute ich einen Defekt des FBL's. Leider kommt man auch nicht, ohne den Heli zu zerlegen, an das FBL heran, um mal eben die Servos umzustecken und zu testen.
Unabhängig davon hat und hatte meiner noch weitere seltsame Eigenschaften:
  • Der Motor/Rotor läuft manchmal nur sehr unwillig an. Meist so beim 2. Oder 3. Flug. Muss dann lange warten oder dem Rotor einen Schubs geben.
  • Dann versucht der Heli beim Starten –aber auch nicht immer- stark nach links vorn auszubrechen. Also nicht das viel beschriebene oder bekannte leichte seitliche wegdriften oder wegkippen. Es haut ihn dabei fast um. Nach kurzem Motorstop und/oder wilden Steuerkorrekturen fängt es sich dann wieder und hebt ab als wäre nie etwas gewesen. Und wenn er mal fliegt, macht er das auch wirklich schön. Naja, bis auf die üblichen gelegentliche Heckprobleme.
Kennt jemand von euch auch diese Probleme?

Der Heli ist jetzt fast 8 Monate alt und wohl leider die Garantie abgelaufen?
Habe noch keine Rückmeldung von meinem Händler, ob da was auf Gewährleistung geht.

Gruß und schönes WE
Habe ihn dann zum Händler eingeschickt.
Wurde dann angeblich auf Kulanz von Hersteller repariert.
Gemacht wurde was, der Fehler war aber immer noch vorhanden.
Wieder Händler kontaktiert, wieder eingeschickt …

Zum 150 S kann ich nichts sagen.
Meine 1. 130S habe ich wegen dem Heck reklamiert und einen neuen bekommen, der war dann in dieser Hinsicht besser aber auch nicht wirklich das gelbe vom Ei.
Ansonsten fliegt er eigentlich, wenn er mal fliegt, wirklich klasse.
Auch die Rettungsfunktion, sogar aus der Rückenlage kann sich sehen lassen. Das Problem ist aber einfach das Heck. Es hält gerade in gew. 3D-Figuren einfach nicht bwz nicht immer. Mal macht es was mit, ein anders mal kann man nicht mal Rückwärts fliegen. Gerade für Anfänger oder Leute die 3D üben wollen und noch nicht so feinfühlig steuern, kann ich den nicht empfehlen. Beim Crashverhalten kommt es wie immer darauf an, wie es ihn erwischt. Wenn schnell genug der Motor abgeschaltet wird geht es auch mal ohne Schaden aus. Sonst ist meist das Zahnrad und der Heckrotor hin und das Heckrohr bekommt auch meist was ab. Konnte ich aber bisher immer wieder richten. bzw ausbeulen.

Der 180 CFX ist halt ne ganz andere Nummer. Habe hier viel investiert bis er crashresistenter war …
-Lynx Landegestell
-Metallgetriebe (microHeli) in den TS-Servos
-LX1097 - Micro Servo Gear Saver Arm - Set 3pc - TOP!
-Heckriemantrieb statt Starwelle
… und dann auch so flog, wie ich es mit vorstellte. Final mit µbrain2!

Hoffe, ich konnte die etwas weiter helfen

Gruß Olaf
Oldojumi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldojumi für den nützlichen Beitrag:
soundmaster (10.09.2019)
Alt 10.09.2019, 22:37   #526
soundmaster
Senior Member
 
Benutzerbild von soundmaster
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 3.601
Danke erhalten: 477
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Vielen dank Olaf und Mr. S

Mhm das hat mir auf jeden Fall mal weitergeholfen.

Denke ich werde beim 130s passen und eventuell wieder den MCPX BL v2 genauer unter die Lupe nehmen.
soundmaster ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.09.2019, 00:00   #527
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.510
Danke erhalten: 5.842
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Ich fliege kein 3D. Aber den 130S hatte ich auch. Das Heck ist tatsächlich nicht ausgereift, die anderen Blades mit Direktantrieb am Heck sind da deutlich besser. Beim "Fallenlassen" in die Wiese war immer wieder die Heckflosse/Motorhalter gebrochen, da lohnt sich das CFK-Heck von Rakonheli. Natürlich HZR und LG, aber da hab ich nichts geändert.
Ich denke, der Mcpx-bl wird Dir besser liegen.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.09.2019, 08:52   #528
AndreasM
Member
 
Registriert seit: 04.01.2019
Beiträge: 225
Danke erhalten: 101
Flugort: Lübeck / Ratzeburg und Umgebung
Standard [andere] AW: Blade 130 S

Meinen 130S fliege ich nicht mehr. (Mein kleiner Sohn nimmt den manchmal zum "Kampfschweben" - dafür und für leichten Rundflug reicht der Heli)
Den hatte ich auch zum Üben geholt. Aber der Heckrotor (er steht still bei mir) ist einfach zu langsam in der Reaktion und hat zuwenig Kraft für irgendwelche hecklastigen Manöver.
Man kann mit dem 130S Flips über Nick gut üben. Bei Roll Flips als Anfänger dürfte das Heck auch oft nachgeben. Piro Figuren, Funnels, etc. gehen halt gar nicht richtig. Oder nur seeeehr langsam, wobei sich das Heck dann oft wegdreht - da dann die Achsen vertauscht sind, dürfte der nächste Einschlag nicht lange warten.

Als Übungsheli habe ich mir den Shape S2 gekauft. => Shape S2 Thread
Der Heli geht aber auch kaputt wie ein großer. Hat ja auch eine "richtige" Ansteuerung und ein Pitch gesteuertes Heck. (Starrantriebeswelle)
Aber kostet nicht soviel und fliegt halt wie ein großer, auch bei Wind. Super zum Üben. Für Piroflips ist er ein wenig klein, da muss man schon schnell sein, um die sauber hinzubekommen. Aber Funnels, Piro Figuren, einfach super. Das Heck hält, hat Kraft, richtige Servos, und mit der "richtigen" Firmware hat er auch ein richtiges "BeastX". (dazu bitte den Thread lesen - da hatte ich eine Menge zu geschrieben)

Zum 3D Üben würde ich den Blade Nano S2 empfehlen. Der fliegt viiiel besser als der alte CP S.
Mit dem kann man sehr viele Figuren machen. Klar, das Heck hält jetzt keinen schnellen Funnels aus - aber immer noch besser als der 130S. Und die Ersatzteile sind nun wirklich günstig, wenn denn man was kaputt gehen sollte.

Thread zum S2:
"Nano S2 Thread"

Bei den beiden Links muss man sich aber dennoch den Thread durchlesen. Denn Zusammenfassungen ergeben sich automatisch beim Lesen

Geändert von AndreasM (11.09.2019 um 08:56 Uhr)
AndreasM ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu AndreasM für den nützlichen Beitrag:
soundmaster (11.09.2019)
Antwort
Zurück zu: Blade


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschiede zischen Blade 120SR und Blade 130 Spammdoc Fliegen für Einsteiger 2 05.09.2013 15:34
Blade 130 X: Anfängerfrage koelschman77 Fliegen für Einsteiger 4 05.02.2013 10:26
blade 130 wolfb30 Blade 16 13.11.2012 13:44
Akku bei Blade 130 Kirchie Akku und Ladetechnik 23 08.11.2012 16:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.