RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2019, 14:31   #7931
helijunior
Member
 
Registriert seit: 25.04.2015
Beiträge: 98
Danke erhalten: 4
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von Aviatoer69 Beitrag anzeigen
Ich weiß ja nicht wie du fliegst, aber das schaut mir danach aus als ob du fliegerische Defizite mit einer perfekten Einstellung kompensieren willst.
Das Brain fliegt mit Standard so gut da gibt es fast nichts zu verbessern.
Fliege 3D und habe lediglich die Empfindlichkeit auf 100% gestellt damit es im Hardcore 3D sich noch direkter anfühlt.
Sicher kann man noch irgendwas rausholen. Ich heiße aber nicht Tareq das mir das was bringen würde geschweige ich einen Unterschied merken würde.
Also mein Tip. Nutze die Standards und habe Spaß am fliegen.
Die Standards finde ich auch das große Plus vom Brain.
Der Hubi fliegt damit wie BNF.
Hi und Danke.
Fliegerisch Defizite habe ich tatsächlich . 3D kann ich noch gar nicht und will das langsam lernen. Deswegen daß Brain mit der Rettung.
Wie gesagt ist nur so ein Gefühl von mir.
helijunior ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 14:36   #7932
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 2.835
Danke erhalten: 1.432
Flugort: MFSV Weinheim, Viernheim und Umgebung
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Du wirst mit der Zeit schon merken, wo es im FBL noch was anzupassen gibt.
Bin das erste Jahr nur vorwärts mit mäßiger Geschwindigkeit geflogen. Da waren die 45% Heckempfindlichkeit, die standardmäßig empfohlene werden vollkommen ausreichend.
Erst beim Rückwärtsfliegen und bei starkem Wind (habe ich mich zu Anfang nie getraut) habe so langsam an den Einstellungen gedreht.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 14:52   #7933
Techmaster
Senior Member
 
Benutzerbild von Techmaster
 
Registriert seit: 28.03.2014
Beiträge: 3.889
Danke erhalten: 421
Flugort: Gifhorn
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Man sollte jede Achse am Flybarless System immer richtig einstellen.
Der Auslieferungszustand vom Brain ist nur die provisorische Grundeinstellung, das der Heli erstmal fliegt und eben nicht osziliert wegen zu hoher Empfindlichkeit an den Achsen.

Man sucht sich die Achse raus, und dreht die Empfindlichkeit solange höher, bis er übersteuert und anfängt zu oszilieren, von da an dann wieder 3-5% zurück mit der Empfindlichkeit.
Also nicht zuviel oder zuwenig, nur so kann man die volle Kraft des Servos nutzen und braucht auch keine High-Tech Power Servos, wenn die richtige Empfindlichkeit nicht passt.

In der Beast Anleitung stand sogar mal, man solle solange Speed Circles fliegen und dabei anpassen, bis nichts mehr nachschwingt...

Man merkt das aber auch, wenn das Heck z. B. noch in der Grundeinstellung steht, es rastet überhaupt nicht sauber ein und fühlt sich eher weich an.
Man kann dann sogar noch justieren wie es einrasten soll, teilweise so hart, daß die Heckblätter förmlich zu singen anfangen, da schon halb die Strömung abreißt.
An diesem Punkt dann vielleicht auch wieder 2-3% zurückdrehen...
Und genauso hart einrastend kann man dann den Kopf einstellen...
_____________________________
Gruß Alex
Techmaster ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 15:02   #7934
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 2.835
Danke erhalten: 1.432
Flugort: MFSV Weinheim, Viernheim und Umgebung
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Dazu muss man aber erstmal fliegerisch soweit sein. Ich brauche nicht versuchen die letzten 20% aus dem Heli zu kitzeln, wenn mir fliegerisch noch 75% fehlen.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 15:14   #7935
helijunior
Member
 
Registriert seit: 25.04.2015
Beiträge: 98
Danke erhalten: 4
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von Catnova Beitrag anzeigen
Dazu muss man aber erstmal fliegerisch soweit sein. Ich brauche nicht versuchen die letzten 20% aus dem Heli zu kitzeln, wenn mir fliegerisch noch 75% fehlen.
Da würde ich mich ja rantesten. Das ist ja mein Ziel das ich mit dem Heck voraus sauber achten fliegen kann. Inverted und normal.
Eine Frage noch zum autolevel / Rettung.
Wenn ich die im Menü aktiviert habe wo muss ich das denn noch ausleveln. Also die Rotorwelle in Waage stellen und dann den Set Knopf drücken.? Den Punkt habe ich nicht gefunden. Oder ist der da wo man die Bänke einstellt und 3d oder Sport. Und dann einen Haken setzten bei autolevel aktivieren.
Gruss Mark
helijunior ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 15:19   #7936
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 2.835
Danke erhalten: 1.432
Flugort: MFSV Weinheim, Viernheim und Umgebung
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Ich habe bei mir die Rettung auf der "4 Bank", d.h. dem Aux Kanal, der auch von der Funke aus über einen separaten Kanal und Schalter bedient wird.
Außer aktivieren brauchst Du nichts machen. Denn Pitchwert habe ich lediglich auf 90% gesetzt.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 17:58   #7937
helijunior
Member
 
Registriert seit: 25.04.2015
Beiträge: 98
Danke erhalten: 4
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von Catnova Beitrag anzeigen
Ich habe bei mir die Rettung auf der "4 Bank", d.h. dem Aux Kanal, der auch von der Funke aus über einen separaten Kanal und Schalter bedient wird.
Außer aktivieren brauchst Du nichts machen. Denn Pitchwert habe ich lediglich auf 90% gesetzt.
Hi.
Ich habe die Rettung aux auf einen Taster gelegt wenn ich den drücke geht die Rettung an. Ich meine das was schon mehrmals geschrieben wurde. Das die Hauptrotorwelle gerade ausgerichtet werden muss und dann den setup Knopf im wizard Menü drücken. Damit das brain weiß wie der Heli gerade steht.
So scheint die Rettung zu arbeiten. Habe das aber noch nicht getest im Flug. Wenn ich am Boden stehe und den Taster drücke springt die TS hoch.
Aber ich weiss nicht ob wenn ich Rücken fliege und ich so den Taster drücke, der Heli dann umgedreht wird und dann wieder im normal Flug weiter geflogen werden kann.
Gruss Mark
helijunior ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.07.2019, 18:25   #7938
papads
Senior Member
 
Benutzerbild von papads
 
Registriert seit: 07.01.2012
Beiträge: 4.656
Danke erhalten: 2.352
Flugort: Koblenz
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von helijunior Beitrag anzeigen
Ich meine das was schon mehrmals geschrieben wurde. Das die Hauptrotorwelle gerade ausgerichtet werden muss und dann den setup Knopf im wizard Menü drücken. Damit das brain weiß wie der Heli gerade steht.
Solch ein Vorgehen ist nicht mehr erforderlich. (Gibt es auch schon lange nicht mehr in der Software)
Das einzige was wichtig ist das das Brain in 90° Winkel zur Rotorwelle montiert wird.
Der Rest macht das Brain selbstständig.

Gruß
Werner
papads ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu papads für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (12.07.2019)
Alt 12.07.2019, 19:14   #7939
helijunior
Member
 
Registriert seit: 25.04.2015
Beiträge: 98
Danke erhalten: 4
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von papads Beitrag anzeigen
Solch ein Vorgehen ist nicht mehr erforderlich. (Gibt es auch schon lange nicht mehr in der Software)
Das einzige was wichtig ist das das Brain in 90° Winkel zur Rotorwelle montiert wird.
Der Rest macht das Brain selbstständig.

Gruß
Werner
Alles klar super.
Dann schauen wir mal was passiert wenn es soweit ist.
Danke euch für die Hilfe
helijunior ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.07.2019, 08:55   #7940
BM
Member
 
Registriert seit: 21.05.2019
Beiträge: 45
Danke erhalten: 21
Standard AW: MSH Brain Flybarless-System

Zitat:
Zitat von Techmaster Beitrag anzeigen
... Genau den Integralanteil soweit aufdrehen, bis die Rotorebene gerade anfangen will zu oszilieren.
Von dem Punkt an wieder 3-5% zurückdrehen, bis er sauber einrastet, ohne sich zu schütteln.
Danke nochmal für den Tipp, hat bestens funktioniert, die EC 145 fliegt jetzt wie sie soll.
Allerdings musste ich den Integralanteil für Nick bis auf 95% erhöhen damit gut war, bei 100 ist ende, da hab ich ja Dusel gehabt
BM ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Goblin 500] Welches FBL System ? GR-18 3G , MSH Brain oder HC3SX. YunjitzuRC SAB 32 13.08.2015 07:46
Bilder Mini Protos und MSH Brain FBL-System cc1975 Protos 7 18.12.2012 13:28
MSH Brain Flybarless System nun lieferbar karstenN Flybarless 7 07.08.2012 18:53
MSH Flybarless System "abhanden" gekommen? thomas1130 Newsforum 24 22.02.2012 20:00
MSH Flybarless system test flights - Dario Neuenschwander Mabuto Bilder und Videos 6 22.05.2011 18:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.