RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2021, 17:50   #21
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.783
Danke erhalten: 1.472
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Rettungsanker

Dann kennst Du vom Segler bestimmt auch die plötzlichen Differenzen, die man beim Ein- und Ausschalten des Motors durch die Druckunterschiede erleben kann. Mit gut kalibrierten barometrischen Sensoren ist eine Höhenbestimmung schon recht genau möglich, aber ich hätte Bedenken, dass Druckunterschiede durch Strömungsänderung durchaus verfälschend wirken können. Da hat der Herr Bernoulli ja immer noch ein Mitspracherecht. Aus diesen Gründen würde mich rein technisch interessieren wie so ein Algorithmus in einem FBL funktioniert. Vielleicht bringt Mikado ja auch noch so eine Rettungsfunktion und Ulli plaudert dann in einer Videosession über die Umsetzung.

Persönlich halte ich ganz allgemein von solchen Rettungssystemen wenig. Klar mögen sie einen Schaden verhindern, aber andererseits sehe ich auch immer, dass sich die Piloten zu sicher fühlen und so viel größere Risiken eingehen, als ihren Skills gut tun.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 15.09.2021, 21:27   #22
michaMEG
Senior Member
 
Benutzerbild von michaMEG
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 1.891
Danke erhalten: 666
Flugort: Melsungen, Nordhessen
Standard AW: Rettungsanker

Zumindest bei den ersten FW-Versionen soll man bei der Mindesthöhe 10 Meter mehr einstellen.
Vermutlich wird es ja mit der Genauigkeit in neueren FW-Versionen noch besser.
_____________________________
Grüße, Micha
michaMEG ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu michaMEG für den nützlichen Beitrag:
luha (16.09.2021)
Alt 16.09.2021, 11:18   #23
froeschi62
Member
 
Registriert seit: 05.03.2020
Beiträge: 592
Danke erhalten: 319
Flugort: Mainz
Standard AW: Rettungsanker

Zitat:
Zitat von echo.zulu Beitrag anzeigen
Dann kennst Du vom Segler bestimmt auch die plötzlichen Differenzen, die man beim Ein- und Ausschalten des Motors durch die Druckunterschiede erleben kann. Mit gut kalibrierten barometrischen Sensoren ist eine Höhenbestimmung schon recht genau möglich, aber ich hätte Bedenken, dass Druckunterschiede durch Strömungsänderung durchaus verfälschend wirken können. Da hat der Herr Bernoulli ja immer noch ein Mitspracherecht. Aus diesen Gründen würde mich rein technisch interessieren wie so ein Algorithmus in einem FBL funktioniert. Vielleicht bringt Mikado ja auch noch so eine Rettungsfunktion und Ulli plaudert dann in einer Videosession über die Umsetzung.

Persönlich halte ich ganz allgemein von solchen Rettungssystemen wenig. Klar mögen sie einen Schaden verhindern, aber andererseits sehe ich auch immer, dass sich die Piloten zu sicher fühlen und so viel größere Risiken eingehen, als ihren Skills gut tun.
Es gibt im vstabi Forum dazu tatsächlich schon einen Thread, in diesem sich Ulrich zum Thema geäußert und die Idee letztlich wieder verworfen hat. Genaue Erklärung von ihm findest du im Forum unter der Rubrik Café/Automatische Rettung.

Gruß
Dietmar
_____________________________
Logo 200, T-REX 300X, Diabolo 550, Voodoo 400, Voodoo 700, Diabolo 700UL
froeschi62 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu froeschi62 für den nützlichen Beitrag:
echo.zulu (16.09.2021), luha (16.09.2021), michaMEG (16.09.2021)
Alt 16.09.2021, 12:36   #24
luha
Senior Member
 
Benutzerbild von luha
 
Registriert seit: 07.10.2013
Beiträge: 3.449
Danke erhalten: 1.713
Flugort: Lehrte bei Hannover
Standard AW: Rettungsanker

Zitat:
Zitat von echo.zulu Beitrag anzeigen
Persönlich halte ich ganz allgemein von solchen Rettungssystemen wenig. Klar mögen sie einen Schaden verhindern, aber andererseits sehe ich auch immer, dass sich die Piloten zu sicher fühlen und so viel größere Risiken eingehen, als ihren Skills gut tun.
Das habe ich leider auch schon so extrem erlebt, dass derjenige Flugverbot bekommen hat, da er wegen der Selbstüberschätzung mehrfach über den Vorbereitungsraum "gerettet" hat.

Nicht mal in der Lage in der Flugzone zu bleiben aber 3D üben wollen

Wobei man sagen muss, die meisten gehen "trotz" Rettung verantwortungsbewusst an die Sache ran.

Zitat:
Zitat von michaMEG Beitrag anzeigen
Zumindest bei den ersten FW-Versionen soll man bei der Mindesthöhe 10 Meter mehr einstellen.
Vermutlich wird es ja mit der Genauigkeit in neueren FW-Versionen noch besser.
2m fand ich ja gut aber "10m mehr" machen dann irgendwie keinen Sinn. Da fliege ich ja fast immer tiefer.
_____________________________
Gruss, Lutz
Hangar
ceterum censeo librum facierum esse delendam
luha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu luha für den nützlichen Beitrag:
echo.zulu (16.09.2021), michaMEG (16.09.2021)
Alt 16.09.2021, 13:29   #25
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.783
Danke erhalten: 1.472
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Rettungsanker

Zitat:
Zitat von luha Beitrag anzeigen
Das habe ich leider auch schon so extrem erlebt, dass derjenige Flugverbot bekommen hat, da er wegen der Selbstüberschätzung mehrfach über den Vorbereitungsraum "gerettet" hat.

Nicht mal in der Lage in der Flugzone zu bleiben aber 3D üben wollen

Wobei man sagen muss, die meisten gehen "trotz" Rettung verantwortungsbewusst an die Sache ran.
Bei so einem Manöver waren wir glaube ich beide live dabei.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 16.09.2021, 14:57   #26
Christoph68
Member
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 121
Danke erhalten: 60
Flugort: Memmingen, Würzburg
Standard AW: Rettungsanker

Beim Spirit/Geolink hat mich die Rettung mit Eingabe einer Mindesthöhe auch interessiert, weil ich mit den Schaltern meist zu langsam bin. Was ich mir aber nicht so richtig vorstellen kann, ist, dass bei Eingabe einer geringen "Rettungshöhe", sagen wir 2 Meter, der außer Kontrolle geratene Heli, wenn er mit höherer Geschwindigkeit gen Boden rauscht, so schnell vom System abgefangen werden kann, das ein Einschlag verhindert wird.
Vielleicht gibt es ja jemanden im Forum, der da schon (hoffentlich positive) Erfahrungen sammeln konnte.

Gruß

Christoph
Christoph68 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Christoph68 für den nützlichen Beitrag:
DieterB (16.09.2021)
Alt 16.09.2021, 15:08   #27
Joh
Senior Member
 
Benutzerbild von Joh
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 1.897
Danke erhalten: 439
Flugort: Vogelsbergkreis
Standard AW: Rettungsanker

Es gibt im Geolink den Punkt " Beschleunigung auslösen".
Hier soll man genau das einstellen können, also dass eine hohe Geschwindigkeit berücksichtigt werden kann.
Habe ich allerdings nicht getestet, da ich die automatische Rettung nur für neue Figuren aktivieren werde.
_____________________________
T-Rex 470LM ∆ T-Rex 500X Dominator
Joh ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Joh für den nützlichen Beitrag:
Christoph68 (16.09.2021), luha (16.09.2021)
Alt 16.09.2021, 15:11   #28
michaMEG
Senior Member
 
Benutzerbild von michaMEG
 
Registriert seit: 13.04.2016
Beiträge: 1.891
Danke erhalten: 666
Flugort: Melsungen, Nordhessen
Standard AW: Rettungsanker

Zitat:
Zitat von luha Beitrag anzeigen
2m fand ich ja gut aber "10m mehr" machen dann irgendwie keinen Sinn. Da fliege ich ja fast immer tiefer.
Das finde ich auch, deshalb reichen mir die "Spirit 2"s.
Falls ich wieder ein neues FBL brauche, denke ich neu darüber nach, schließlich hat das neue Spirit ja noch andere Features für die Zukunft und einen Anschluss mehr.

Ich fliege bei Manövern, die ich nicht so gut beherrsche allerdings immer etwas höher, dann kann ich meistens selber retten, im Notfall, falls ich doch die Übersicht verliere, ziehe ich den Rettungshebel.
Funktioniert bisher dann zuverlässig!
Passiert zum Glück inzwischen nur sehr selten, kommt aber leider noch vor, besonders bei sehr kleinen Helis.

Leider hilft die Rettung leider in der Regel nicht gegen technische defekte, so eine Rettung könnte ich gut gebrauchen!
_____________________________
Grüße, Micha

Geändert von michaMEG (16.09.2021 um 15:14 Uhr)
michaMEG ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HC3SX Rettungsanker Einstellungen meisch.sebastian Flybarless 11 13.05.2013 18:48
Welches Flybarless-System als Rettungsanker für Turbinen Scale Heli? hajatc Scale Forum 5 12.09.2011 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.