RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2019, 18:46   #1
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 158
Danke erhalten: 41
Flugort: Braunschweig
Standard KDS 450 Quiet

Moin,

meine bessere Hälfte hat spontan beschlossen auch von den Flächenfliegern zu den Helis zu wechseln

Also haben wir heute Vormittag super günstig einen gebrauchten KDS 450 Quiet (umgebaut auf FBL) für sie besorgt. Der Heli wurde vom Vorbesitzer auch kurz geflogen und alles sah soweit schick aus.

Was mir persönlich aber auffällt, dass der Hauptrotor sich unheimlich schwer drehen lässt im Vergleich zu meinen Helis. Das wurde auf das Antriebskonzept geschoben. Ist dem tatsächlich so oder liegt hier ein Problem vor?

Den Frust, dass der Heli evtl. aber nach ein paar Schwebeflügen durch einen technischen Defekt stirbt würden wir gerne vermeiden.

Gruß Falk
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.09.2019, 20:04   #2
Moses
Member
 
Benutzerbild von Moses
 
Registriert seit: 21.08.2016
Beiträge: 496
Danke erhalten: 229
Flugort: MBG Radfeld, Tirol
Standard AW: KDS 450 Quiet

Egal welcher Antriebskonzept, bewegliche Teile am Heli sollten immer leichtgängig sein.
Vielleicht ist ja ein Lager eingelaufen?
_____________________________
Bell 412 Canada Rescue, Bell 206B Jet Ranger, Goblin Urukay, T-REX 600 EFL
Moses ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moses für den nützlichen Beitrag:
smilow (07.09.2019)
Alt 07.09.2019, 21:17   #3
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 7.544
Danke erhalten: 2.784
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: KDS 450 Quiet

Das Ding hat ja einen durchgehenden Riemen vom Ritzel über das Hauptzahnrad über diverse Umlenkrollen zur Heckwelle. Der Freilauf dürfte in der Hauptrotorwelle stecken und das Heck dürfte nicht mehr mitlaufen, wenn der Freilauf löst. Insofern müsste sich der Hauptrotor sogar viel leichter drehen lassen, als bei anderen Antrieben, weil das Heck nicht mitlaufen kann. Meine Vermutung: Der Freilauf löst nicht mehr. Evtl. reicht es diesen zu reinigen und neu zu fetten oder eben ersetzen.
_____________________________
Torsten
Voodoo, Align
Spektrum, Spirit, Beast, RF 7.5
parkplatzflieger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu parkplatzflieger für den nützlichen Beitrag:
smilow (07.09.2019)
Alt 07.09.2019, 21:30   #4
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 158
Danke erhalten: 41
Flugort: Braunschweig
Standard AW: KDS 450 Quiet

Ich habe den Riemen gerade mal runter genommen. Sobald der Riemen ab ist dreht sich der Hauptrotor super leichtgängig.

Habe den Riemen wieder montiert mit weniger Spannung dann war es schon leichter aber immer noch weit entfernt von dem was ich gut finde. Ich schau gleich mal weiter durch die Mechanik.
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.09.2019, 21:42   #5
lottacustoms
HD Team
 
Benutzerbild von lottacustoms
 
Registriert seit: 16.04.2015
Beiträge: 862
Danke erhalten: 557
Flugort: Bei Tübingen
Standard AW: KDS 450 Quiet

Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Das Ding hat ja einen durchgehenden Riemen vom Ritzel über das Hauptzahnrad über diverse Umlenkrollen zur Heckwelle. Der Freilauf dürfte in der Hauptrotorwelle stecken und das Heck dürfte nicht mehr mitlaufen, wenn der Freilauf löst. Insofern müsste sich der Hauptrotor sogar viel leichter drehen lassen, als bei anderen Antrieben, weil das Heck nicht mitlaufen kann. Meine Vermutung: Der Freilauf löst nicht mehr. Evtl. reicht es diesen zu reinigen und neu zu fetten oder eben ersetzen.
Hallo,

so ein Quatsch.
Der Freilauf sitzt auf der Motorwelle beim Quiet.
Schau mal einfach ob sich der Motor mit dreht wenn Du den Hauptrotor drehst.
Eventuell der Freilauf defekt.

Gruß
Marco
lottacustoms ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.09.2019, 22:14   #6
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 7.544
Danke erhalten: 2.784
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: KDS 450 Quiet

Zitat:
Zitat von lottacustoms Beitrag anzeigen
Hallo,
so ein Quatsch.
Danke für Deine sachliche Bewertung.

Ich kenne den Quiet nicht, habe die Konstruktion anhand von Bildern beurteilt ...

Zitat:
Der Freilauf sitzt auf der Motorwelle beim Quiet.
Schau mal einfach ob sich der Motor mit dreht wenn Du den Hauptrotor drehst.
Eventuell der Freilauf defekt.
... und die gleiche Fehlerquelle impliziert.

Wenn ich mir die Mechanik unter Berücksichtigung Deiner Info aber so anschaue, würde ich dann schon vemuten, dass sich der Hauptrotor deutlich schwerer drehen lässt, als bei üblichen Konstruktionen: Der Riemen wird über mehr Umlenkrollen geführt. Es könnte also gut sein, dass der Heli völlig in Ordnung ist.
_____________________________
Torsten
Voodoo, Align
Spektrum, Spirit, Beast, RF 7.5
parkplatzflieger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.09.2019, 23:06   #7
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 158
Danke erhalten: 41
Flugort: Braunschweig
Standard AW: KDS 450 Quiet

Der Freilauf sitzt tatsächlich auf der Motorwelle und ist anscheinend i.O.

Also lag es möglicherweise an der Riemen Spannung ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der sich noch einfach von Hauptzahnrad schieben lassen muss

Ich teste das also einfach mal, ist ja nicht mein Heli
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.09.2019, 19:33   #8
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 158
Danke erhalten: 41
Flugort: Braunschweig
Standard AW: KDS 450 Quiet

Moin,

ich habe heute morgen die ersten beiden Flüge mit dem Heli gemacht und dabei den Riemen relativ locker gelassen, dabei hat dann leider der Freilauf eingegriffen.

Wir haben den Riemen dann nochmal nachgespannt und der Heli flog ganz gut.

Ist aber schon irgendwie ein komisches Konzept aber anscheinend alles normal.

Meine bessere Hälfte hat heute Nachmittag dann ihre ersten 6 Flüge absolviert und ist auch total happy.

Ich konnte es dann nicht lassen und bin nochmal einen Akku geflogen und habe mal ein bisschen Blödsinn gemacht und festgestellt, dass das Heck noch nicht 100% steht. Im Schweben gibt es noch ein minimales zittern und rückwärts Hurricanes klappen eher nicht so. Wir spielen also noch ein bisschen an der Einstellungen und für die ersten Versuche passt das schon und sie leibäugelt eh schon mit einem Goblin
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.09.2019, 20:03   #9
parkplatzflieger
Senior Member
 
Benutzerbild von parkplatzflieger
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 7.544
Danke erhalten: 2.784
Flugort: FMBG Schifferstadt-Assenheim
Standard AW: KDS 450 Quiet

Zitat:
Zitat von smilow Beitrag anzeigen
ich habe heute morgen die ersten beiden Flüge mit dem Heli gemacht und dabei den Riemen relativ locker gelassen, dabei hat dann leider der Freilauf eingegriffen.
Wie sollte da der Freilauf "eingreifen"? Ich denke eher, dass euch der Riemen übergesprungen ist. Also ist ein bischen fester wohl besser. Wie lange dreht der Heli nach der Landung aus, wenn 0 Grad Pitch anliegen und der Motor abgestellt wird?
_____________________________
Torsten
Voodoo, Align
Spektrum, Spirit, Beast, RF 7.5
parkplatzflieger ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu parkplatzflieger für den nützlichen Beitrag:
Fetzi (08.09.2019), smilow (08.09.2019)
Alt 08.09.2019, 21:13   #10
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 158
Danke erhalten: 41
Flugort: Braunschweig
Standard AW: KDS 450 Quiet

Zitat:
Zitat von parkplatzflieger Beitrag anzeigen
Wie sollte da der Freilauf "eingreifen"? Ich denke eher, dass euch der Riemen übergesprungen ist. Also ist ein bischen fester wohl besser. Wie lange dreht der Heli nach der Landung aus, wenn 0 Grad Pitch anliegen und der Motor abgestellt wird?
Stimmt. Da habe ich nicht wirklich nachgedacht.

Das Ausdrehen ist tatsächlich ein Punkt um den ich mir noch Gedanken mache. Die Drehung stoppt super schnell. So um die 5 Sekunden, ich suche da aktuell noch nach Lösungen. Da der Heli einen Freilauf hat gehe ich davon aus, dass Autorotationen zumindest als Notlösungen funktionieren sollten auch wenn ein 450er nicht der Ideal Heli dafür ist.

Habe das mal getestet mit einer "Mini-Autorotation" aus 1m Höhe das ging eher suboptimal. Es ging und es war halbwegs sanft aber eigentlich sollte das schon besser funktionieren.

Gruß
Falk
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Sonstige Helis


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einstellungen KDS 450 Quiet Cugy33 Fliegen für Einsteiger 0 04.08.2012 20:40
KDS 450 Quiet Fragen!!! Cugy33 Fliegen für Einsteiger 1 30.01.2012 19:50
KDS 450 Quiet Helinewbie42 Fliegen für Einsteiger 110 03.10.2011 15:59
KDS 450 SV oder Quiet CR1 Sonstige Helis 13 29.01.2011 08:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.