RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Sender / Empfänger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2019, 20:37   #1
Rotorix
Member
 
Benutzerbild von Rotorix
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 599
Danke erhalten: 143
Flugort: Aargau
Standard Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Hallo zusammen

Ich habe gerade einen Knopf:
(Empfänger ist REX3 an einem Goblin 570)
Habe ein neues Helimodell angelegt und bei der Funktions- und Geberzuordnung ist auf Position 6 Gyroempfindlichkeit vorhanden auf dem Schalter SE.

Kann ich den löschen da ja eh das FBL (in meinem Fall das 3digi) den Heli steuert?

Dann finde ich noch was komisch: Wenn ich den Empfänger noch nicht gepaart habe mit dem Sender ( habe den REX3 aber schon mal mit dem Sender verbunden gehabt) kann ich im Sender Empfänger suchen und er findet ihn ohne dass ich das überbrückungssteckerchen im Empfänger eingesteckt habe und kann diesen als Primären Empfänger auswählen.

Das könnte ein Problem sein wenn jemand anders dasselbe macht mit seinem Sender und einfach meinen Empfänger "kapert"???

Beste Grüsse
_____________________________
Jeti DS-12 - Goblin 570Sport - YGE135LVT - 3digi
Goblin 380 - YGE65LVT - 3digi
Rotorix ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.08.2019, 20:52   #2
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 151
Danke erhalten: 40
Flugort: Braunschweig
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Ich mache das bei mir (DS-16) so, dass ich dort den Schalter angebe der auch meine Flugphasen durchschaltet und damit die Gyroempfindlichkeit verändert. Wenn du den Schalter einfach löschst, kannst du deine Gyroempfindlichkeit glaube ich nicht mehr einstellen.

Zum Thema Empfänger binden: Wenn du einen Empfänger das erste Mal in Betrieb nimmst, dann musst du den über den Bindestecker binden. Wenn du den Empfänger danach zum Beispiel in einem anderen Modell nutzt, kennen die sich bereits.
Das macht den Wechsel m.M.n. super einfach.
Die von dir befürchtete Problematik gibt es dabei nicht. Ein anderer Sender kann deinen Empfänger nur übernehmen wenn er über den bereits kennt (Binden mit Stecker). Selbst wenn das der Fall ist, gibt es trotzdem keine Probleme. Meine Freundin fliegt ebenfalls Jeti und wir tauschen unsere Empfänger teilweise munter hin und her und fliegen auch gleichzeitig. So bald du deinen Empfänger nutzt wird ein zugriff von einem anderen Sender komplett blockiert. Wir sind so bereits viele Stunden parallel ohne Probleme geflogen.

Gruß Falk
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu smilow für den nützlichen Beitrag:
Rotorix (07.08.2019)
Alt 07.08.2019, 21:07   #3
Leroy
Member
 
Registriert seit: 04.01.2015
Beiträge: 421
Danke erhalten: 216
Flugort: MG Urdorf (CH)
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Ich glaube, den Schalter kann man schon löschen, man kann dann einfach die Heckempfindlichkeit nicht mehr verstellen (Du überschreibst ja den SE-Schalter ja auch mit deinem Flugphasenschalter [mach ich ja auch so]).

Ob man allerdings den Gyrokanal ganz löschen kann (sollte ja möglich sein, da es ja einfach ein Eingang ist) und ob und welcher Wert dann noch hinterlegt ist, weiss ich nicht, denn ich will ja die Heckempfindlichkeit einstellen können

Gruss, Leo
Leroy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Leroy für den nützlichen Beitrag:
Rotorix (07.08.2019)
Alt 07.08.2019, 21:20   #4
Rotorix
Member
 
Benutzerbild von Rotorix
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 599
Danke erhalten: 143
Flugort: Aargau
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Beim 3digi habe ich 3 Parametersätze in jeder einzelnen kann ich die Heckempfindlichkeit anders angeben.

- Ich lege die Parametersätze an den Dreifachschalter SA z.B. auf Kanal 8
- Ich lege die 3 Flugphasen mit unterschiedlichen Drehzahlen (Gasgeraden) ebenfalls an Schalter SA

Anschliessend lege ich in meinem Fall im FBL z.B. Kanal 9 für Heckempfindlichkeit an. Im Jeti definiere ich Kanal 9 an Drehregler 6 und kann so in allen Parametersätzen die Heckempfindlichkeit erfliegen und mit dem Drehregler korriegieren.

Somit wäre der Einfluss der Gyroempfindlichkeit vom Sender irrelevant und ich könnte diese löschen damit ich nicht auch noch am Schalter SE meine erflogenen Werte beeinflussen kann?

Zudem wie kann der Sender die Heckempfindlichkeit beeinflussen da ich ja dort keine Werte eintragen kann oder verstehe ich das falsch?
_____________________________
Jeti DS-12 - Goblin 570Sport - YGE135LVT - 3digi
Goblin 380 - YGE65LVT - 3digi
Rotorix ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.08.2019, 22:15   #5
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 151
Danke erhalten: 40
Flugort: Braunschweig
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Du schaltest also mit SA durch deine Bänke und Flugphasen richtig?

Du möchtest doch aber mit Sicherheit deine Gyrowerte auch im Sender einstellen oder?

Dann müsstest du jetzt für die Heckempfindlichkeit auch den Schalter SA definieren. Dann kannst du im Heli Assistent deine Heckempflindlichkeit auf Flugphasen abhängig schalten und einzeln einstellen.

Dabei lege ich dir gerade wenn die Werte zum Beispiel noch erflogen werden müssen auch die Feineinstellungsoption ans Herz. Du legst erstmal einen Gyrowert fest und definierst dir dann ein Poti am Sender (bei der DS-16 gibt es dafür ein perfekt geeignetes an der Seite) und kannst dahinter noch einen Prozentwert einstellen. Dann arbeitet auf Poti Mittelstellung dein Gyro mit der voreingestellsten Empfindlichkeit und du kannst im Flug dann über das Poti den Wert z.B. um +-10% korrigieren. Den Wert nach dem Flug checken und als neuen festen Wert einstellen.
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.08.2019, 23:37   #6
Rotorix
Member
 
Benutzerbild von Rotorix
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 599
Danke erhalten: 143
Flugort: Aargau
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Zitat:
Zitat von smilow Beitrag anzeigen

Du möchtest doch aber mit Sicherheit deine Gyrowerte auch im Sender einstellen oder?

Dann müsstest du jetzt für die Heckempfindlichkeit auch den Schalter SA definieren. Dann kannst du im Heli Assistent deine Heckempflindlichkeit auf Flugphasen abhängig schalten und einzeln einstellen.

Dabei lege ich dir gerade wenn die Werte zum Beispiel noch erflogen werden müssen auch die Feineinstellungsoption ans Herz. Du legst erstmal einen Gyrowert fest und definierst dir dann ein Poti am Sender (bei der DS-16 gibt es dafür ein perfekt geeignetes an der Seite) und kannst dahinter noch einen Prozentwert einstellen. Dann arbeitet auf Poti Mittelstellung dein Gyro mit der voreingestellsten Empfindlichkeit und du kannst im Flug dann über das Poti den Wert z.B. um +-10% korrigieren. Den Wert nach dem Flug checken und als neuen festen Wert einstellen.
Jetzt bin ich etwas überfordert.....

Die Heckempfindlichkeit ist doch der Gyrowert, oder?

Bei meinem FBL kann ich diese ja einstellen über einen Drehradregler am Sender. Warum muss ich dann auch noch im Sender die gleiche Funktion haben?

Oder sind das zwei verschiedene Einstellungen? Gyro im Sender und Heckempfindlichkeit im FBL?



_____________________________
Jeti DS-12 - Goblin 570Sport - YGE135LVT - 3digi
Goblin 380 - YGE65LVT - 3digi
Rotorix ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 07.08.2019, 23:58   #7
smilow
Member
 
Registriert seit: 08.07.2019
Beiträge: 151
Danke erhalten: 40
Flugort: Braunschweig
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Ich kenne leider dein FBL selber nicht, entschuldige wenn ich dich da jetzt durcheinander gebracht habe.

Nach deiner Beschreibung solltest du tatsächlich einfach die Jeti Zuweisung für Heckempfindlichkeit rausnehmen können und eine Zuweisung für deinen Drehregler anlegen können. Hast du eine Möglichkeit evtl. live im FBL zu sehen wie und ob sich Werte verändern wenn du an deinem Drehregler stellst? Dann wäre das doch sicherlich eine Option das ganze risikolos auf der Werkbank zu testen.

Mein Tipp wäre aber mal zu schauen ob du nicht doch einfach deine Heckkreiselempfindlichkeit über die Jeti Software regeln kannst/möchtest. Wenn du wie bisher einen Wert vorgibst und den über einen Poti über den kompletten Bereich im FBL verstellen kannst dann wäre mir die Potiauflösung dafür vermutlich zu grob. Desweiteren müsste dann dein Poti vermutlich immer in der gleichen Position stehen, dass ist denke ich schwierig mit der nötigen Feinfühligkeit umzusetzen. Über die integrierte Funktion der Jeti kannst du halt komfortabel einstellen und die Verstellung über das Poti deaktivieren nachdem alles so fliegt wie es soll. Selbst wenn man das nicht tut sind die +-5% die ich nutze für meine Feineinstellung immer noch in einem Empfindlichkeitsbereich der einen nicht gleich den Heli kostet wenn man nicht darauf eingestellt ist

Edit: Im Zweifel würde ich sonst an deiner Stelle auch nochmal im Jeti Forum fragen da gibt es dann Leute die sich noch viel besser mit Jeti auskennen als ich nutze Jeti selber seit 2 Jahren und entdecke heute immer noch neues..
_____________________________
Logo 700, Goblin 570 3-Blatt, Goblin Fireball, Blade 230s V2, Blade Nano S2, Jeti DS-16
smilow ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu smilow für den nützlichen Beitrag:
Rotorix (08.08.2019)
Alt 08.08.2019, 07:32   #8
Aussenläufer
Senior Member
 
Registriert seit: 04.10.2004
Beiträge: 2.291
Danke erhalten: 251
Flugort: Losheim am See
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

ich würde empfehlen, die empfindlichkeit des hecks in den verschiedenen bänken des 3digi einzustellen.
potis führen einfach zur fehlbedienungen usw.
einmal alle bänke auf die drehzahl eingestellt und fertig.

3digi bietet auch das an
3Digi Jeti Integration - 3Digi

das ist ne saubere sache.
_____________________________
DIABOLO 600 + 700 Logo 500
Aussenläufer ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 08.08.2019, 08:36   #9
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 828
Danke erhalten: 437
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Bei mir ist es so, dass ein Drei-Stufenschalter die Flugphasen schaltet, z.B. Schweben, Normal, Speed. Zusätzlich noch ein Autorotationsschalter.

Und nur die Flugphasen sind zuständig für die jeweilige Gasgerade, die Heckempfindlichkeit, evtl. Pitchkurve, Dualrate, Expo, etc.
(Da werden die Schalter die die Flugphase wählen nicht mehr direkt benötigt. Auch keine zusätzliche Potis für Heckempfindlichkeit.)

Der Name der jeweiligen Flugphase wird bei Jeti oben im Display angezeigt, die dazugehörigen Werte werden dann in den jeweiligen Menüs eingestellt. (G oder Weltkugel bedeutet Global für alle Phasen den gleichen Wert. S bedeutet Single, jeweils ein individueller Wert).

Flugphasen können kopiert werden, bei der kopierten sind dann nur einzelne Werte zu ändern.
Wenn später als Phasenumschaltzeit z.B. 1 Sekunde vorgegeben wird (nicht bei Gasgerade) macht der Heli keine eventuellen Sprünge.

So bleibt die Einstellung systematisch und strukturiert.
_____________________________
Grüße Udo
T-Rex, Logo, TDF, Goblin, Urukay

Geändert von diabolotin (08.08.2019 um 08:46 Uhr)
diabolotin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu diabolotin für den nützlichen Beitrag:
hitrax (08.08.2019)
Alt 08.08.2019, 10:02   #10
Rotorix
Member
 
Benutzerbild von Rotorix
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 599
Danke erhalten: 143
Flugort: Aargau
Standard AW: Jeti DS12 neuen Heli konfigurieren

Zitat:
Zitat von Aussenläufer Beitrag anzeigen
potis führen einfach zur fehlbedienungen usw.
einmal alle bänke auf die drehzahl eingestellt und fertig.
Ja, so seh ich das auch, aber um die Werte zu erfliegen ist es am Anfang hilfreich mit dem Drehregler.

Zitat:
Zitat von Aussenläufer Beitrag anzeigen
3digi bietet auch das an
3Digi Jeti Integration - 3Digi

das ist ne saubere sache.
Ja, das hatte ich bei den Rex so. Mit dem neuen 570er Heli sind E.1 und E.2 besetzt durch UDI Verbindung zum Empfänger und ExBus Verbindung zum YGE Regler.


Zitat:
Zitat von diabolotin Beitrag anzeigen
Und nur die Flugphasen sind zuständig für die jeweilige Gasgerade, die Heckempfindlichkeit, evtl. Pitchkurve , Dualrate , Expo, etc.
So sehe ich das im Mpment auch ;-)

Nun muss ich wieder das HC-06 BT Modul ans 3digi hängen und über Bluetooth und Smartphone einstellen, ist mir nach längerer Überlegung eigentlich symphatischer als über den Sender, ich finde es viel übersichtlicher zu programmieren am Handy oder PC.

Leider zeigt mir der Sender nichts an vom YGE, hatte noch keine Zeit mich darum zu kümmern. In der YGE Anleitung steht, dass ich die Kommunikationsgeschwindigkeit vom ExBux auf 125mbit irgendwas einstellen muss
_____________________________
Jeti DS-12 - Goblin 570Sport - YGE135LVT - 3digi
Goblin 380 - YGE65LVT - 3digi
Rotorix ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeti Sender DS12 Nerd Sender / Empfänger 240 29.09.2019 20:37
Wie Unisens-e in Jeti einbinden und konfigurieren? David Tobias Sonstige Elektronik 7 30.06.2016 18:40
Beschleunigungssensor im neuen Jeti DS-16 verbaut SpeeDJ Sender / Empfänger 0 28.09.2012 21:07
Welchen neuen (Jeti) Sender? Knau Sender / Empfänger 29 21.09.2011 17:58
Probleme beim Konfigurieren der mx12 auf Heli-X!!! thundy Simulatoren 3 30.01.2008 08:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:26 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.