RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Thunder Tiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2007, 21:01   #1
panhead
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Hallo zusammen.

Fliege seit zwei Jahren mit dem Raptor 30 V2 und TT39 Motor. Angefangen habe ich mit 5% Nitro und 18% ßlanteil. Der Originalschalldämpfer wechselte ich gegen einen Thundertiger High Performance Muffler aus (PV102 oder 109). Danach wechselte ich von den Holzrotorblätter auf Blattschmied X-treme und baute einen Alulüfter auch von Thundertiger ein (hätte mit einem QuickUK wahrscheinlich eine bessere Kühlleistung).
Vor ein paar Monaten verabschiedete sich der Motor; die Kurbelwellenlager hatten sich aufgelöst was ich auf die zu hohe Motorentemperatur führte. Ich flog mehr als ein Jahr mit ca. 180 Grad Celsius meine Rundflüge. Beim neuen Motor wollte ich es besser machen, aber die Motorentemperaturen gingen nur geringfügig zurück: Bei harten Rundflügen, Turns und Loopings komme ich auf 150 Grad unmittelbar wenn ich den Heli absetze und die Temperatur messe. Dazu habe ich auf der zweiten Kühlrippe, dem Luftstrom abgewandte Seite den Fühler montiert. Was mir auffällt: Nachdem ich den Motor gestoppt habe, steigt die Temperatur nochmals kurzzeitig an.
Ich versuchte mit Coolpower 12,5 (12,5% Nitro, 17% ßlanteil), weil ich dachte, ich könne den Heli fetter betreiben ohne Leistungseinbusse. War nichts. Der Heli bricht mir bei +9 Grad Pitch ein. Gas ist dann auf Voll gestellt. Gut, dachte ich, dann halt die Empfehlungen anderer berücksichtigen, die ich hier mittels Suchfunktion gefunden habe: Vollastnadel drei Umdrehungen raus, Teillastnadel sechs. Motor sprang bei Halbgas spotzend an. Ich drehte die TL soweit ein, bis der Heli ohne Drehzahleinbruch abhob. Danach im Schweben Vollpitch. Motor brach nicht ein, aber die Steigleistung war sehr mager. So drehte ich die TL soweit zu, bis das Teil richtig durchzog. Nun steht sie bei 1 3/4 Umdrehungen. Vollastnadel bei 3 Umdrehungen belassen mit dem Effekt, dass beim Rundflug ab 80% Pitch die Drehzahl einbricht. Ich komme nicht mehr weiter. Ist die Gaskurve falsch programmiert? Kann der Drehzahleinbruch auch von einem zu mageren Gemisch stammen? Vorallem merke ich den Drehzahleinbruch, wenn ich noch ein wenig Nick oder Roll gebe. Da mag die Gasmischfunktion noch Abhilfe geben, aber generell eben bricht mir die Drehzahl bei Vollgas ein und der Motor zeigt 150 Grad an.
Hilfe!
Stellt man den Motor eigentlich mit einer linearen Pitch- und Gaskurven ein, um erst danach wenn der Motor nicht mehr heiss wird, die Gaskurve anzupassen? Baut der Dämpfer zuwenig Druck in den Tank auf? Schläuche habe ich auch schon ausgewechselt mit demselben Innendurchmesser aber dickeren Wänden. Was mir heute noch eingefallen ist: Der Tankfilter zwischen Tank und Vergaser hat einen Druckwiderstand. Ich baue den sicher mal aus und schaue, ob sich was verändert. Oder bin ich da auch falsch?

Samuel
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 21:05   #2
DerMitDenZweiLinkenHänden
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von DerMitDenZweiLinkenHänden
 
Registriert seit: 09.12.2004
Beiträge: 11.689
Danke erhalten: 3.743
Flugort: Hinterbrühl/Wien
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Servus!

Also Teillast 3 oder weniger ist bei weitem zu wenig.
Es liegt ganz sicher an der Einstellung, aber das geht am besten noch vor Ort. Denn gelesen und probiert hast du offenbar ausreichend

Auf jeden Fall solltest du den Filter ausbauen.

Kurt
_____________________________
Bauberichte und viele Fotos auf meiner Homepage - siehe dazu im Profil
DerMitDenZweiLinkenHänden ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 21:08   #3
Kapfinator
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Hi!

Zitat:
Was mir auffällt: Nachdem ich den Motor gestoppt habe, steigt die Temperatur nochmals kurzzeitig an.
Das ist ganz normal bei dieser Art von Wärmekraftmaschinen.

Grüße

Michael
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 21:18   #4
Maik1702
Member
 
Benutzerbild von Maik1702
 
Registriert seit: 10.09.2006
Beiträge: 233
Danke erhalten: 22
Flugort: 047.. Sachsen
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Hallo,

aus welchem Bundesland kommst du, vielleicht kann mann sich mal treffen.

Wie schon gesagt, es geht vor Ort am besten.

Gruß Maik
_____________________________
Goblin 700V1;Goblin 570; Vibe 90SG E12; JR XG8 und Vbar; World-of-Heli;
Maik1702 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 22:03   #5
TommyB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Wie schon geschrieben - am besten von jemandem vor Ort checken lassen.

Noch eine Zusatzfrage - welche Kerze verwendest du?

Zur Verbesserung der Kühlleistung hilft auch ein Kühlschacht oder eine Schottwand, die du vorne anbringen solltest, wo die Glühkerze rausguckt (natürlich mit einem Loch wo selbige und der Kerzenschlüssel noch durchgehen )

Es verschwindet ziemlich viel Kühlluft durch das Riesenloch vorne im Chassis.


Grüße
thomas
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 22:51   #6
panhead
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Zitat:
Zitat von TommyB
Noch eine Zusatzfrage - welche Kerze verwendest du?
OS 8
Zitat:
Zur Verbesserung der Kühlleistung hilft auch ein Kühlschacht oder eine Schottwand, die du vorne anbringen solltest, wo die Glühkerze rausguckt (natürlich mit einem Loch wo selbige und der Kerzenschlüssel noch durchgehen )

Es verschwindet ziemlich viel Kühlluft durch das Riesenloch vorne im Chassis.
Habe ich auch schon gelesen. Da kann ich sicher was machen. Nebenbei gefragt: Kann ein Drehzahleinbruch mit Vollgas auch von einer zu mageren Einstellung herrühren?
Danke für das Angebot vor Ort das anzuschauen, bin aus der Schweiz, Region Zürich. Könnte länger dauern vor Ort zu sein

Werde versuchen am Freitag mit einem Vereinskollegen, der seit mehreren Jahrzehnten Heli fliegt, das Problem genauer zu analysieren und lasse es euch wissen. Was wirklich keine Verbesserung gebracht hat ist der Alukühler.


Samuel
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 22:59   #7
DerMitDenZweiLinkenHänden
RC-Heli TEAM
 
Benutzerbild von DerMitDenZweiLinkenHänden
 
Registriert seit: 09.12.2004
Beiträge: 11.689
Danke erhalten: 3.743
Flugort: Hinterbrühl/Wien
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

TT-Motoren sind da sehr eigen.
Praktisches Beispiel aus meinem Club:
1 alter Flächenhase und der beste Hubipilot des Klubs (aber keine TT geflogen) macchen neu Lehrer-Schüler und verstellen dabei einen bestens eingestellten TT-Motor.
Sie haben Stunden und einige Praktikanten verbraucht, um ihn wieder eingstellt zu bekommen.

Fehler wie immer: zu mager.

Kurt
_____________________________
Bauberichte und viele Fotos auf meiner Homepage - siehe dazu im Profil
DerMitDenZweiLinkenHänden ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 18.07.2007, 23:11   #8
TommyB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Zitat:
Zitat von panhead
Habe ich auch schon gelesen. Da kann ich sicher was machen. Nebenbei gefragt: Kann ein Drehzahleinbruch mit Vollgas auch von einer zu mageren Einstellung herrühren?
Ja - ansonsten kann ich nur wiederholen, was Kurt schrieb...

Fehler wie immer - zu mager

Grüße
thomas
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2007, 12:10   #9
panhead
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Erste Schritte - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Gestern war ich auf dem Platz. Einen Tank mit 12,5 CP durchgelassen und folgende Einstellungen gehabt: Teillastnadel 3,75, Vollastnadel 3 Umdrehungen offen. Nun schwebt er vor mir hin, allerdings mit einem sehr tiefen Ton und bei 7 Grad Pitch. Er sollte aber bei etwa 5,5 - 6% Pitch schweben oder (habe Blattschmied X-Treme Blätter montiert)? Ich habe die Rotordrehzahl nicht messen können, meinte sie sie aber sehr tief unten, unterhalb von mir angepeilten 1600 U/min. Die Steigleistung ist minimal, ich gebe voll Pitch und er steigt langsam, wirklich langsam empor, ohne dass der Motor einzubrechen scheint.
Die Pitchkurve habe ich linear gezogen, d.h. Knüppelmittelstellung bei 0 Grad. So denke ich kann ich die Gaskurve richtig anpassen. Bei 9 Grad Pitch habe ich Vollgas eingestellt und der Knüppel ist am oberen Anschlag.
Unsicher bin ich nun, wie ich weitermachen soll: Kopfdrehzahl messen und Gaskurve so angleichen, dass das Teil bei 1600/min schwebt oder Gaskurve so angleichen, dass er bei 6 Grad schwebt? Eigentlich sollte ja der Schwebepitch von 6 Grad bei 1600 U/min anstehen, die Variation dürften die montierten Blätter und deren Tragflächengrösse ausmachen, oder?
Oder soll ich mich nun auf die Temperatur stürzen und die Hauptgasnadel soweit verringern, dass der Motor um die hundert Grad beim schweben wird, um danach erst die Gaskurve anzupassen?
Bin für jeden Hinweis dankbar.

Samuel
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.07.2007, 12:34   #10
rappistar
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Komme nicht mehr weiter - Fünf Stunden nach Hinweisen gesucht - nix half

Servus,

auch wenn ich den anderen Hinweisen "meist sind die TT Motoren zu mager eingestellt" durchaus zustimme, in diesem Fall habe ich das Gefühl, dass Deine Vollastnadel zu fett ist. Diese würde ich etwas magerer/zu machen, damit der Heli bei Vollgas/Vollpitch ordentlich Leistung hat. Dann/zugleich, damit die Temperatur im Rahmen bleibt, die Teillastnadel fetter/auf machen - gerade solange, dass der Heli noch läuft (Gas gut annimt).
  Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Thunder Tiger


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Komme nicht mehr weiter - Talentfrei? A6er Fortgeschrittenes Fliegen 489 23.09.2019 19:21
Komme nicht weiter Orge Fliegen für Einsteiger 56 07.01.2016 20:41
Greencaps mit R-Platine komme nicht mehr weiter 0,9V und 5,6V zocker399 Sonstige Elektronik 15 11.07.2014 17:33
T-Rex 450 nach Crash - weiss einfach nicht mehr weiter NoobiNoob Align 17 28.12.2009 15:51
Komme nicht mehr weiter! 3D Setup ?! Alexander Scheuten Fortgeschrittenes Fliegen 19 25.02.2008 18:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:09 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.