RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2020, 22:12   #121
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Zitat:
Zitat von getsuyoubi Beitrag anzeigen
Ich haette schwoeren koennen, dass da jemand was vermurkst hat. Wieder was gelernt - danke!!!
Nun ja, wenn man als Anlenkung für das Heck einen Fahrrad Bowdenzug verwendet ist das sicher nicht so weit hergeholt Ich frage mich, wie dieses Ding fliegen konnte...

Nun ja, das Ding ist ja nun rausgeflogen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170929_144109.jpg (416,8 KB, 98x aufgerufen)
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 28.05.2020, 19:55   #122
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Kurzes Update:

1) Ich habe von Vereinskameraden Logo Blatthalter für 14mm Blätter bekommen (passen nicht) und auch einen Vario Paddelkopf, der aber als FBL Kopf nicht gut aussieht. Auch versuche mit einem überschaubaren Aufwand Blatthalter mit 14mm Aufnahme zu bekommen fruchten nicht. Also habe ich bei Vario einen FBL Kopf für 10mm Welle mit 14mm Blatthaltern bestellt.

2) Ich habe beim Blattschmied / Helitec Heckrotorblätter mit S-Schlag bestellt und auch schon bekommen. Vorteil: nur +/- 20° erforderlich / erlaubt und dadurch geringer Weg am Hebel.

Sobald der Rotorkopf da ist, werde ich auch die Servos montieren, um Kabelverlegung etc. vorzubereiten. In den Rahmen kommen dann Aussparungen für Kabelbinder.

Über die Anlenkung des Hecks muss ich mir noch Gedanken machen. Ich tendiere immer noch zu einer Seil-Anlenkung.

Grüße
Alexander

Grüße
Alexander
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.05.2020, 18:04   #123
MWi
Member
 
Benutzerbild von MWi
 
Registriert seit: 29.12.2015
Beiträge: 341
Danke erhalten: 272
Flugort: Aero Model Club Enghien (AMCE)
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Hi, Seil-Anlenkung würde ich nicht machen, hier meine Anlenkung an der 1.8m SSM Bell 47G Benzin.

Gruß,
Martin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg DCB8AFE9-42CA-4BA5-B7C3-2AE3B83461EE.jpeg (313,4 KB, 63x aufgerufen)

Geändert von MWi (29.05.2020 um 18:07 Uhr)
MWi ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu MWi für den nützlichen Beitrag:
AlexanderB (29.05.2020)
Alt 29.05.2020, 18:42   #124
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Danke MWi, so sieht es der Hersteller vor. Ich habe aber meine Antriebswelle oben liegen. Den Hebel habe ich gespiegelt und neu gebaut. Er liegt jetzt unten.

Was spricht gegen eine Seil Anlenkung? Sie wäre zumindest scale und man würde nicht viel sehen. Alternativ denke ich über einen Bowdenzug nach, der dann aber unten läuft.
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 29.05.2020, 20:24   #125
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.294
Danke erhalten: 1.123
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass Jörg´s Variante der Seilanlenkung allerbestens funktioniert. Er hat sich da nen ziemlichen Kopf drum gemacht, wie eigentlich bei allen seinen Eigenbauten. Wir sagen unter uns immer, dass die Sachen verNickelt wurden.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
AlexanderB (29.05.2020)
Alt 30.05.2020, 12:17   #126
Jörg Nickel
Member
 
Benutzerbild von Jörg Nickel
 
Registriert seit: 05.06.2002
Beiträge: 788
Danke erhalten: 800
Flugort: www.mfg-wipshausen.de
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Danke Ecki!

Alexander hatte mich die Anlenkung betreffend um ein paar Infos gebeten.

Ich habe auf die Schnelle ein paar Fotos geschossen und bin erschrocken wie dreckig das ansonsten im dunklen Keller sauber aussehende Modell jetzt auf dem Rechner erscheint.
Na egal, sie wird ja ab und an auch bewegt.

Ich wollte die Seilanlenkung einfach nur weil‘s im Original halt auch so ist, einfach einen Sullivan tarnen passte nicht zu dem Rest des Helis.

Es sollte aber so ausfallsicher und langlebig sein wie nur irgend möglich!

Die Schnecke wie bei größeren Alouette-Modellen oft gesehen habe ich in dem Maßstab (Genesis-Heckrotor mit 5mm Welle) eigentlich sofort verworfen.
Die außen auf der Welle gleitende Schiebehülse musste angesteuert werden ohne übermäßig Gewicht da hinten zu installieren (Das hat schon der Antrieb erledigt!).
Das Servo soll von dem Zug des Seiles entkoppelt werden.
Obwohl sie ein moderat bewegtes Scale-Modell ist, sollte die Heckperformance nahe der Verwendung eines Gestänges liegen.

Ich entschied mich für ein umlaufendes Seil dessen Enden in einer doppelt gesicherten Halterung (Zeichnung) lagern.
Gleichzeitig wird hier per Druckfeder! im Leertrum (also die Seite wo weniger Kraft übertragen werden muss)
die nötige Vorspannung und Längenausgleich (Gitterrumpf u. Seil = beides Edelstahl) sichergestellt.

Die Servos (das gibt es 2x, auch für die Trimmung der Höhenflosse) sitzen im Vorbau unter der Sitzbank 90° versetzt zu den vorderen 30mm doppelt kugelgelagerten Seilumlenkungen.
Auch hier wird das Seil nach innen in die Scheibe geführt und mit einer M2 gegen durchrutschen gesichert.

Die kurzen Gestänge (Servo/Scheibe) können zur Demontage Vorbau u. Mechanik gelöst werden sodass sämtliche Seile u. Umlenkungen am Rumpf bleiben können was ein Riesenvorteil bei der Wartung ist.

Alle Umlenk und Führungsrollen sind aus Aluminium gedreht, eloxiert und kugelgelagert. Für den Seileinstich habe ich mir einen Drehmeißel passend geschliffen.

Wichtig ist noch die Elastizität des Seils, sowas wie ein Fahrradbremsen-Bowdenzug würde durch die Umlenkungen u. Führungsrollen sehr schwer laufen.
Ich habe etwas gesucht und bin bei eBay fündig geworden, das 0,7er Seil ca. 10cm zwischen den Fingern senkrecht nach oben gehalten fällt auf die kurze Länge durch sein Eigengewicht 90° auf die Seite!
Das ganze läuft natürlich nicht so leicht wie ein CFK-Gestänge, aber nahe dran … gut für die Lebensdauer des Servos, es ist nach dem Flug nicht wärmer als weniger belastete Kollegen (PMG’s sind da ein Thema)!

Ich hoffe dass anhand der Bilder u. Zeichnungen meine Gedanken einigermaßen klar rüber kommen.
Funktionieren tut das System ganz hervorragend, die vStabi-Einstellungen für das Heck unterscheiden sich kaum von denen eines aktuellen Trainers.
Wenn man denn will, kann man das Heck knackig einrasten lassen!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild8.jpg (42,0 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild9.jpg (69,4 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_102036.jpg (954,1 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_102012.jpg (953,2 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_101920.jpg (936,6 KB, 60x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_101807.jpg (825,9 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_101734.jpg (833,4 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_101648.jpg (1,37 MB, 63x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200530_101629.jpg (1,14 MB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20161231_152333.jpg (901,8 KB, 54x aufgerufen)
Jörg Nickel ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Jörg Nickel für den nützlichen Beitrag:
AlexanderB (30.05.2020), der_dreamdancer (30.05.2020), fcvikings (30.05.2020), Grisu_Spittal (30.05.2020), heliroland 66 (30.05.2020), Hubimat (31.05.2020), MADTank (31.05.2020), snv100 (Gestern)
Alt 30.05.2020, 14:32   #127
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Hallo Jörg,

zunächst vielen, vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast. Das ist extrem hilfreich.

Werde natürlich hier beschreiben, wie ich es löse. Worauf ich z.B. nicht gekommen bin ist die Idee mit der Rolle, die einen gleichbleibenden Hebelarm sicherstellt. Genial!

Aber nun weiß ich, dass es eine Seilanlenkung werden wird. Bowdenzug habe ich mir gestern abend noch angesehen aber das hat mich überhaupt nicht überzeugt.

Grüße
Alexander

P.S. dass man auf den Fotos immer so viel Staub sieht ist leider normal. Geht mir auch immer so. Die Fotos sind aber super und helfen sehr!
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.06.2020, 21:10   #128
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

So schön, wie Jörg das gemacht hat bekomme ich die Seilanlenkung nicht hin.

Ich werde auf Hebel gehen, da ich nicht die Möglichkeit habe, so tolle Rollen anzufertigen. Die 0,7mm Nylon ummantelten Stahlseile werden in PTFE Röhrchen mit 1mm Innendurchmesser geführt. Erste Experimente haben gezeigt, dass das gut funktionieren wird.

Bevor ich damit weiter mache, muss ich das Höhenruder fertigstellen, das möglichst originalgetreu platziert werden soll. Natürlich wird es mit angelenkt.

Ich habe in der Zwischenzeit mal das Ruder grob konstruiert und versucht, die Halter in die wilde Geometrie des Gitterrumpfes einzupassen. Anbei ein Screenshot von Fusion 360.

Das Ruder will ich als "Vase" im 3D Drucker herstellen. Es soll aus drei Teilen bestehen: Mittelstück und 2 x Aussenteil. Vase bedeutet es wird nur eine Kontur Filament gedruckt, um Gewicht zu sparen. In Höhe der dicksten Stellle wird ein "Main Spar" (komme gerade nicht auf den deutschen Begriff) eingesetzt.

Grüße Alexander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2020-06-02 Elevator.jpg (49,8 KB, 39x aufgerufen)
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu AlexanderB für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (02.06.2020), Grisu_Spittal (03.06.2020), heliroland 66 (02.06.2020), Hubimat (03.06.2020), schnappa (03.06.2020)
Alt 03.06.2020, 23:09   #129
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Ich bin heute Abend einen kleinen, wirklich kleinen Schritt vorangekommen. Habe die Aufhängung des Höhenleitwerks zu Ende konstruiert und probehalber gedruckt.

Sieht gut aus. Die Teile sind nur ein paar Millimeter groß. Man könnte mit einer 0,25mm Düse am 3D Drucker sicher bessere Ergebnisse erreichen, aber ich bin zufrieden. Wenn das dann rot lackiert ist, sieht man auch den Spalt nicht mehr.

Die Aufhängung wird mit der Schraube geklemmt und oben angeklebt, Sonst wäre das zu wuchtig.

Die Aufnahme vom Original hat ein Freund gemacht (habe die Erlaubnis zur Veröffentlichung).

Grüße
Alexander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2020-06-03 Elevator.jpg (43,7 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200603_204553.jpg (381,7 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200603_204512.jpg (332,2 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200603_204434.jpg (377,5 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1261.jpg (911,6 KB, 30x aufgerufen)
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu AlexanderB für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (Gestern), Grisu_Spittal (Gestern), heliroland 66 (Gestern), Hubimat (Gestern)
Alt Gestern, 16:28   #130
AlexanderB
Member
 
Registriert seit: 29.09.2017
Beiträge: 90
Danke erhalten: 111
Standard AW: Vario Bell 47G II Restaurierung un E-Umbau

Das Höhenruder ist nun vollständig konstruiert und ist nun im Drucker.

Ich habe es in zwei Hälften geschnitten (virtuell) und es wird mit je einem 4mm und 3mm CFK Stäbchen verbunden.

Das erste Teil, das ich ausgedruckt habe ist noch ohne seitliches Leitblech. Das wird nun gleich mit gedruckt.

Ich habe es - im Gegensatz zu meinen ersten Plänen massiv ausgeführt, also keinen Hohlkörper konstruiert. Statt dessen habe ich nur eine Konturlinie und 10% Infill.

Das ganze ist super stabil und ein Seitenteil wiegt (ohne seitliches Leitblech) knapp unter 12g. Damit werde ich auf ein Gesamtgewicht von ca. 30g kommen. Das noch vorhandene Originalteil, das an dem Heli dran war wiegt übrigens 42g.

Die Druckqualität nimmt mit der Höhe ab, so dass ich schleifen und spachteln werde. Ist aber kein Problem. Druckzeit ist übrigens pro Hälfte knapp 3h.

Die Aufhängung und der Anlenkhebel werden aus 1mm GFK gefräst. Ist mir irgendwie lieber.

Die nächsten 10 Tage werde ich nicht zum Basteln und Konstruieren kommen. Danach geht es weiter.

Grüße
Alexander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2020-06-04 Stabilizer.jpg (48,5 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200604_133249.jpg (363,5 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200604_152804.jpg (454,5 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200604_154122.jpg (220,2 KB, 16x aufgerufen)
AlexanderB ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu AlexanderB für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (Gestern), Grisu_Spittal (Gestern), heliroland 66 (Heute)
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vario/ Heim Bell 47G Bruteforce Scale Forum 10 24.04.2014 18:23
Restaurierung einer Bell 222 v. E.Heim Rolli Oldie Forum 10 17.04.2012 11:16
Baubericht VARIO Bell 47G II saxa Scale Forum 25 08.07.2011 13:34
Bell 47G von Vario - Tanks Kiowa-Pilot Scale Forum 7 30.12.2010 13:12
welche M-Blades auf Bell 47G Big von Vario Jürgen Baldauf Scale Forum 2 18.02.2009 13:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.