RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum > Vario

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2018, 08:09   #1
Raschl
Member
 
Benutzerbild von Raschl
 
Registriert seit: 30.12.2017
Beiträge: 123
Danke erhalten: 99
Flugort: MFC Auerbach / Opf.
Standard Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Hallo zusammen,

erstmal allen noch ein gesundes neues Jahr.
Dies ist mein erstes Thema im Forum.

Kurz zu mir:
Mein Name ist Dirk. Ich war schon immer Modellbau-begeistert. Dabei hab ich von Schiffen über Autos zu Flugzeugen alles gebaut und bewegt.
An Helis habe ich mich aber sehr lange Zeit nicht herangewagt. (weil Königsklasse )
Irgendwann hat es aber dann mit einem PiccoZ begonnen und die Helis sind immer größer geworden. Der PiccoZ würde jetzt eimerweise in meine Hughes, von meiner Tochter "Hugo" genannt, passen.
Eigentlich fliege ich erst seit 7 Jahren "richtige" Helis. Alles davor waren Koaxe oder nix gescheites. Den T-Rex600, mit dem dann 2010 alles begann, fliege ich immer noch sehr gerne.

Mittlerweile habe ich eben eine Hughes 500E von Vario, die ich so nach und nach immer mehr "verscalen" möchte.

Antrieb:
PHT3, Benda 5-Blatt-Rotorkopf mit Blättern von Stefan Witte

Fernsteuerung:
ACT DSL-System, Helicommand rigid mit 4x90° Anlenkung, Spartan DS760 am Heck
TS-Servos: Savöx 2274 SG
Heck-Servo Savöx 2272 MG

Mein nächstes Projekt soll eine vorbildähnliche Taumelscheibe (TS) werden. Scale ist leider wegen des zu schmalen Domes des Vario Rumpfes nicht möglich.

Ich habe dabei folgende Probleme:
1. Durch den Anspruch möglichst nahe am Vorbild zu bleiben muss ich die Taumelscheibe so konstruieren, dass die beiden Anlenkungs-Ebenen nicht auf einer gemeinsamen Ebene liegen, sondern ca. 12mm Versatz haben.
Dadurch werden die Anlenkpunkte der nich drehenden Ebene beim Kippen der TS auch etwas seitlich verschoben. Ich hoffe, dass ich das durch die Einstellungen am Helicommand noch kompensieren kann.

2. Durch den deutlich größeren Durchmesser der drehenden TS-Ebene, muss ich auch die nicht drehende Anlenkungsebene im Durchmesser vergrößern.
Mein Ziel war bisher eigentlich das Übersetzungsverhältnis der
Vario/Benda-Taumelscheibe beizubehalten. Damit wäre aber der Durchmesser viel zu groß. Ich wollte deshalb mal ein Thema in diesem Forum eröffnen, um zu erfragen, was eigentlich so für Taumelscheiben verwendet werden. Beim Googeln findet man auch welche, die die Anlenkungen nicht auf einer Ebene haben.

Das Übersetzungsverhältnis der TS bestimmt ja eigentlich nur, wie die Servowege sich zwischen coll. und cycl. Pitch verhalten.

Ich war sogar schon kurz davor, die TS auf je ein Nick / Roll-Servo und ein Pitchservo umzukonstruieren. Wäre ja sogar noch mehr scale.
Hab mich aber nicht getraut, weil dann ein Servo alle fünf Blätter kollektiv ansteuern muss. Hier fehlt mir die Erfahrung, ob das machbar ist. (Wenn ich aber anschaue, welche Kräfte unsere Servos mittlerweile aufbringen, und was die Vario-Kunststoff-Gelenkaugen aushalten, sollte das auch kein Problem sein.)
Das wäre die Not-Lösung, wenn hier jetzt herauskommt, dass mein Vorhaben so nicht machbar wäre.

Hier nochmal mein Anliegen:
Welche außergewöhnlichen Taumelscheiben habt ihr so verbaut?
Es muss jetzt nicht jeder seine Vario-TS fotografieren :-)
Könnt ihr evtl. mal Bilder reinstellen?
Hilfreich wären auch die Durchmesser der Anlenkungsebenen.
Hat heute noch jemand ein getrenntes Pitchservo bei einem großen Scaler im Einsatz?


Leider kann ich noch keine Bilder einstellen. Dazu hab ich noch zu wenige Beiträge erstellt.

Also vielen Dank schon mal. Bin gespannt was sich aus dem Thema entwickelt.

Viele Grüße
Dirk
_____________________________
Fliegen heißt Landen
Raschl ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Raschl für den nützlichen Beitrag:
larsvommars (06.01.2018)
Alt 10.01.2018, 13:28   #2
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 309
Danke erhalten: 113
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Hallo Dirk,

erstmal willkommen hier - im eher ruhigeren Unterforum :-).

Deine Idee fand ich erstmal interessant. Dann hab ich aber mal ne 500e gegoogelt um mir die TS im Original mal anzusehen. Doch... nichts zu erkennen. Verschwindet ja nahezu komplett im Dom. Nur vorne könnte man sie minimal erkennen.
Daher stellt sich mir die Frage, weshalb die Mühe für etwas was man nachher eigentlich nicht sieht?
Technisch ansich sehr interessant, keine Frage.
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.01.2018, 17:10   #3
Raschl
Member
 
Benutzerbild von Raschl
 
Registriert seit: 30.12.2017
Beiträge: 123
Danke erhalten: 99
Flugort: MFC Auerbach / Opf.
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Hi Michael,

an Scale-Helis ist ja sehr vieles mit sehr viel Aufwand verbunden, den man dann nur bei näherem Hinsehen erst erkennt.
Ich hab heut erst einen Spruch gelesen, der mir sehr gefallen hat: Modellbau ist, mit maximalem Aufwand minimalen Nutzen zu erzielen.
Mich reizt an der Sache auch die Technik.

Ich hab auf meiner Homepage https://dirksmodellbauseite.jimdo.com mal einen Vergleich Original und meinem Modell dargestellt. Da sieht man, wie Du schon gesagt hast, die Taumelscheibe nicht so recht, aber die Blattanlenkungen, die auf einem deutlich größeren Durchmesser um die Rotorwelle laufen.

Ich bau auch grad das Cockpit funktionsfähig aus, was man im Flug auch nicht mehr sieht. Aber wenn er am Boden steht, soll er im Prinzip auf einem Foto vom Original kaum mehr zu unterscheiden sein.

Außerdem wäre sie dann viellecht die einzige Vario-Hughes, die so eine Taumelscheibe hat.

Aber ich geb Dir recht, der Aufwand ist schon enorm. Ob ich das bis zur Flugsaison noch hinbekomme weiß ich nicht. Auch weil ich hier ja erst erfahren will, ob so eine Taumelscheibe überhaupt vom Kreisel geregelt werden könnte.

Viele Grüße
Dirk
_____________________________
Fliegen heißt Landen
Raschl ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 10.01.2018, 17:37   #4
Schwebephase
Member
 
Benutzerbild von Schwebephase
 
Registriert seit: 25.07.2016
Beiträge: 176
Danke erhalten: 151
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Ich habe mir gerade mal die Bilder auf deiner Seite angeschaut.
Rein vom Anschauen her: Für mich ist da weniger die Taumelscheibe das Problem, sondern die dünnen Gestänge. Faltenbalg zum optisch Auffüllen zwischen der bestehenden Taumelscheibe, Draht-Gestänge durch gedrehte dickere Teile ersetzen, und du hast die halbe Miete drin.

Wenn Du den Durchmesser der Taumelscheibe so vergrößerst (verdoppelst) wie du es planst musst du auch die Servohebel entsprechend verlängern, sonst bekommst du keine Ausschläge mehr hin. Dass der Dom zu schmal ist weisst du schon, aber hast du den Platz für die Servoarme, deren Bewegung, und die geänderte Position der Servos?

Aber ich wünsche dir viel Erfolg, selber machen ist klasse!
_____________________________
LG, Thomas
Schwebephase ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 08:29   #5
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 309
Danke erhalten: 113
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Jetze seh ich was meinst.
Doch, find ich interessant mit der TS.
Na dann solltest aber auch die entsprechenden Blatthalter/Kopf nehmen. Gibts ja passende.
Also spontan würde ich sagen dass die Kräfte doch gleich bleiben müssten, da der reine Weg am Blatthalter gleich bleiben muß.

Ja ne, die große TS neigt sich eben weniger, sonst hättest ja riesen zykl. Blattausschläge mit der großen TS.
Ist die Frage wie Original es machen willst. Wenn auch andere Blatthalter und dann entsprechende Blattarme... Aber egal wie, der Verstellwinkel am Blatt muß ja gleich bleiben.
Jetzt wirds doch knifflig... Pitch! Große TS = weniger Neigung für gleiche zykl. Ausschläge. Aber der Pitchweg bleibt ja trotzdem gleich. Das gäbe wohl eine Disharmonie bezüglich der Servowege... und wird daher mit den Stellkräften spannend.
Pitchweg würde sich doch nur durch ändern des Blattarms ändern... dann würde es evtl wieder passen.
Leider erkennt man die Blattarme weder beim Original, noch beim Modell ums mal nur grob beurteilen zu können.

Kann auch sein ich rede Blech!

Doch sehr spannende Sache
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli

Geändert von miata (11.01.2018 um 08:33 Uhr)
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 09:35   #6
andre77
Senior Member
 
Benutzerbild von andre77
 
Registriert seit: 30.01.2012
Beiträge: 3.315
Danke erhalten: 2.373
Flugort: Taunus +
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Hi,

ich glaube das ist so eine 'ganz oder garnicht' Angelegenheit, also wenn dann richtig
Ein reiesen großer 'Außenring' wird nicht funktionieren und nichts aussehen...

Beim Original scheint es so als gebe es da nicht 'innen und aussen' sondern nur oben und unten, der untere Teil ist sogar eher kleiner. Wenn sollte man versuchen da hin zu kommen. Das wird vermutlich nur mit Mechanischer Mischung gehen aber das gabs schon viel früher und hat funktioniert, sollte heute überhaupt kein Problem sein mit entsprechenden Servos!

Hier mal ein paar Bilder die ich gefunden habe:




ähnlich:



Finde es eine Interessante Angelegenheit, mir wäre es ne Nummer zu 'groß'
Hab auf meiner BO eine 'langweilige normale' TS, weil es da nichts zu kaufen gibt und sowas selbst zu bauen fehlen mir Zeit und Mittel...

Viele Grüsse

Andre
_____________________________
If you can't explain it simply, you don't understand it well enough
andre77 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu andre77 für den nützlichen Beitrag:
miata (11.01.2018)
Alt 11.01.2018, 09:59   #7
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 309
Danke erhalten: 113
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Super Bilder. Sieht ja irre aus im Original.. Das machts weiter interessant. Danke dafür.

Na da haben wirs doch...
Es sind am Original sehr lange Blattarme.
Vom zykl. her müsste es also kein Problem sein.
Nur sehe ich so rießige Pitch-Wege.

Das wäre fast mit der alten Heim-Mischung zu bewerkstellen. Nur leider gehts trotzdem nicht weil das Roll-Servo dort nicht ebenso mechanisch, sondern das elektronisch gemischt wird.
Schlüter Scout60 hätte ne mechanische Mischung mit der das gut machbar wäre, aber die wirst wohl nicht unsichtbar einbauen können... oder evtl hinten rein..?
Oder eben power Servos..

TS- Ringe ansich müsste doch mit ner Fräße gut herzustellen sein? Natürlich nicht so filigran, aber im groben schon. oder?
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 10:08   #8
echo.zulu
Gelöscht
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 1.485
Danke erhalten: 657
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Das Problem sind die Mischanteile. Bei einer 3- oder 4-Punktanlenkung direkt über die Servos besteht ein krasser Unterschied zwischen den zyklischen und kollektiven Ausschlägen. Auch sollte man mit in Betracht ziehen, dass die manntragenden Helis wesentlich geringere Pitchwege fahren. Beispielsweise hat eigentlich kein Heli Negativpitch. Um also die gleiche Servoauflösung für zyklisch und kollektiven Pitch nutzen zu können, bleibt eigentlich nur der Weg über einen größeren Außenring an der Taumelscheibe. Andernfalls verliert man gravierend an Servoauflösung. Eine mögliche Alternative wäre noch eine mechanische Mischung im Heli. Aber da liegt dann die Last auch auf einem Servo.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 10:26   #9
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 309
Danke erhalten: 113
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Bestätigt ja was ich sagte :-)

Zitat:
Zitat von echo.zulu Beitrag anzeigen
Beispielsweise hat eigentlich kein Heli Negativpitch
Und wie autorotieren die dann?
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli

Geändert von miata (11.01.2018 um 10:29 Uhr)
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 11:03   #10
Valkiery
Member
 
Benutzerbild von Valkiery
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 853
Danke erhalten: 294
Flugort: Langenlebarn/Neuaigen/Lengenfeld
Standard AW: Vario Hughes mit vorbildähnlicher Taumelscheibe

Hallo,
unter dem Punkt 62-30-00, Page 402.
Siehe Link: Maintenance
@Dirk,
Vielleicht kannst du damit was anfangen.

Grüße

Ingo
Valkiery ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Valkiery für den nützlichen Beitrag:
echo.zulu (11.01.2018), Raschl (12.01.2018)
Antwort
Zurück zu: Vario


Stichworte
cockpit, hughes, taumelscheibe, vario

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baubericht: Vario Hughes MD 520 NOTAR mit Impeller 5 Blatt Topknut2 Scale Forum 239 27.11.2017 05:06
VARIO Hughes 500D mit PHT3 saxa Scale Forum 42 26.08.2014 09:17
Bericht von Umbau Vario Hughes 500 mit SkyFox Mechanik auf Elektro 10S Promaetheus Elektro 0 11.01.2013 16:23
Ungewöhnlicher Test mit dem TDR Xtreme Henseleit 14 20.07.2010 12:25
Big Hughes 500E von Vario mit 5 Blatt Kopf elektrifizieren :-) Helimike73 Scale Forum 6 17.06.2010 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.