RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Oldie Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2018, 09:40   #1
Mini-Boy
Member
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 100
Danke erhalten: 15
Standard Bell 47G "eiert"

Hallo liebe Oldie Freunde,
ich habe nun endlich meine kleine Bell(elektrisch) in die Luft befördert....aber irgendwie
kann ich diese "eiernden" Bewegungen des Hubschraubers unter der Blattebene nicht weg bekommen.
Bei einem"normalen" Hubi würde man die Drehzahl erhöhen oder eine andere Kopfdämpfung einbauen...
Bin ich auf dem Holzweg?Es sind keine Vibrationen,sondern dieses "eiern"
Gewicht mit 4s Akku ist 2320 Gramm.
Wer hat eine Idee??
Mini-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 11.01.2018, 13:24   #2
Rolf-K.
Member
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 103
Danke erhalten: 7
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Hallo

Die Drehzahl erhöhen.
Geht aber halt nur durch kürzen der Rotor Blätter.
Rolf-K. ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.01.2018, 14:12   #3
Mini-Boy
Member
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 100
Danke erhalten: 15
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Tja ich glaube ich muß es mal mit einem anderen Rotorkopf probieren??Obwohl der montierte neu war.
Werde mal suchen.
Gruß
Uli
Mini-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.01.2018, 18:44   #4
UliF
Member
 
Benutzerbild von UliF
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 148
Danke erhalten: 127
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Hallo Uli,

schau mal hier: Graupner Bell 47G Elektro Zwillinge - Seite 4 - RC-Heli Community
Ich schätze, dass das Phänomen bei Dir jenes ist, das Wolfgang vor drei Jahren in post#33 unter der Bezeichnung "Hiller square dance" beschrieben hat.
Habe ich bei meinen Bell 47G auch schon beobachtet, allerdings nicht sehr ausgeprägt und meist nur beim Hovern. Ziemlich heftig hatte ich dieses Problem anfänglich bei der Schlüter Cobra, allerdings stark drehzahlabhängig (beim Reduzieren im Landeanflug) und nur mit dem Kopf mit starrer Wippe. Mit dem Tausch gegen den späteren S-Rotor der D-S22 bzw. Gazelle war das Problem behoben.

Im Zweifelsfall mal die Hilfsrotoraufhängung auf zu viel Spiel kontrollieren, ansonsten anderen Kopf ausprobieren.

Grüße von Deinem Namensvetter
Uli
UliF ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu UliF für den nützlichen Beitrag:
Mini-Boy (13.01.2018)
Alt 12.01.2018, 20:25   #5
Mini-Boy
Member
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 100
Danke erhalten: 15
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Hallo Uli,
schön von dir zu hören.Ja, aber der Kopf ist neu.Und meine alte Bell aus der Kindheit hatte das nie...
Also Spiel hat der kaum.
Beim normalen Heli würde man doch eher weichere Dämpfungsgummis einbauen,
wenn man die Drehzahl nicht verändern möchte.
Müßte man bei der Bell dann das Spiel im Kopf eher vergrößern?
Ich weiß es nicht,was meinst du/ ihr.
Ich habe keinen anderen Kopf und müßte mir erst einen besorgen....
es sei denn jemand könnte mir leihweise gegen Gebühr einen zur Verfügung stellen
der dieses Phänomen sicher nicht hat??
Viele Grüße
Uli
Mini-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mini-Boy für den nützlichen Beitrag:
UliF (13.01.2018)
Alt 13.01.2018, 12:36   #6
UliF
Member
 
Benutzerbild von UliF
 
Registriert seit: 19.10.2010
Beiträge: 148
Danke erhalten: 127
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Hallo Uli,

ich denke, es gibt keinen Kopf, bei dem man das mit Sicherheit ausschließen kann.
Hat glaube ich auch nichts mit neu oder alt zu tun.

Ich habe Dir eine PN geschrieben.

Grüsse

Uli
UliF ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.01.2018, 14:41   #7
Mini-Boy
Member
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 100
Danke erhalten: 15
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Hallo Uli,
ist meine PN bei dir angekommen?
Im Postausgang bei mir ist nichts....
Gruß
Uli
Mini-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.01.2018, 16:10   #8
Mini-Boy
Member
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 100
Danke erhalten: 15
Standard AW: Bell 47G "eiert"

Ich möchte mich hier auch mal öffentlich bedanken!
Besonders bei Uli F.
So lassen sich unsere alten Hubis "am Leben" erhalten.
Ganz vielen Dank und allen noch viel Spaß mit den Oldies!!
Gruß Uli
Mini-Boy ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Mini-Boy für den nützlichen Beitrag:
UliF (14.01.2018)

Zurück zu: Oldie Forum

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
T-Rex 500 "eiert" Holly287 Kreisel und Servos 8 22.12.2017 15:27
Graupner Bell 47G ohne "Federn" Mini-Boy Oldie Forum 3 25.08.2015 21:03
Atom 500 Hauptzahnrad "eiert" zuviel oder nicht? m1100 Compass 4 26.08.2012 22:44
"Richtiges" Trimmen des Graupner MICRO 47G Thomsen Sonstige Helis 5 27.08.2007 11:04
Empfänger "4 in 1" bei Graupner Micro 47g defekt captain chris Sonstige Helis 6 04.10.2006 14:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.