RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2018, 09:39   #21
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 553
Danke erhalten: 269
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Das ist ne interessante Info, hab ich mir schon gedacht und hab mir den Kopf gestern mal angeschaut. Ok, bei den Mischhebeln auch kein Wunder, sind ja 1:1. Da wären die variablen von Vario sicher hilfreich.
Jetzt weißt auch warum Meinrad auf FBL umgerüstet hat... der geht sicher um Welten zackiger ums Eck. Hat ich damals auch mit ner Vario so gemacht... erstaunlicherweise hatte man ohne Paddel doch merklich klein wenig mehr Leistung.... fand ich. Nur damals ohne Stabi dann nicht ganz so easy...

Na vielleicht flieg ich die Uni doch erst mal mit dem Verbrenner um das Flugverhalten zu testen...
Andererseits ists eigentlich Wurst, hab ja ansonsten nur Verbrenner und die kl Uni würde sich als günstigen E-Umbau gradezu anbieten.

Ok, mal Klartext...
Ich hab mich in den Motor verguckt...und preislich sehr nice.
https://hobbyking.com/media/file/289...X109424X40.jpg

Aber ich habe 2 Bedenken:
*dass der bei grob 1:8 Übersetzung evtl an seine Grenze kommt (wobei Datenblatt ok sagen würde)
* und dass er mit max 1700 Udr zu träge ist

Ich könnte ja auch zb einen gebrauchten Motor von nem 500er suchen... Da das 3D Maschinen sind müsste das ja für die Uni gut reichen...
Sowas zum Beispiel -in gebraucht dann und mit zb nem 18er Ritzel...
http://www.world-of-heli.de/antrieb-...120--1200.html

Was denkt denn ihr was der bessere Weg ist?

Achso... und wie dick darf der Motor denn max werden?
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2018, 09:59   #22
flydown
Senior Member
 
Benutzerbild von flydown
 
Registriert seit: 26.11.2003
Beiträge: 1.025
Danke erhalten: 194
Flugort: MFV Sieben Berge Burgstemmen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Hallo,

dein Motorvorschlag steht in der Tabelle nur mit 4s drin, okay, im Blatt bis 6s, aber- ich weiß nicht...
Ich hatte, wie gesagt, mal 'nen Scorpion 4025 drin, der hat fast 50mm Außendurchmesser.
Dafür mußte ich am Chassis Ecken ca. 3x3mm wegfeilen. Ist aber unkritisch. Ich reiche ein Foto mal nach. Vielleicht gibts so einen ja, mit 890kV, gebraucht.
Der Vorschlag vom 500er Heli sieht gut aus, auch von den Daten. Nur das 22er Ritzel wird dafür zu groß.

Ich hab übrigens diesen Motor drin
SIMPROP-LRK 350/25 Triplex - Faber Modellbau
Ist ja witzig, daß es den noch gibt. Den habe ich vor ca. 15 Jahren gekauft.
Damals gab es den Motor mit verschiedenen Windungszahlen für verschiedene kV.

Mischhebel müßten doch auch vom Logo 10 3D oder 500 gehen?
Sind sicher auch günstiger zu bekommen.
_____________________________
lG Uwe
Logo 550, Heim 3D 100 brushless
flydown ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2018, 11:39   #23
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 553
Danke erhalten: 269
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Stimmt, ist mir gar nicht aufgefallen...

Dann vielleicht Gerd mal fragen ob er noch ein 18er Ritzel hat..? Ich mach mal.

Du hattest deinen Motor glaube auch noch etwas modifiziert wie ich gelesen hab...

Logo Mischebel wäre ne Idee, Danke. .....Oder testweise nur seitlich Kugelkopf anbringen
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2018, 15:38   #24
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 553
Danke erhalten: 269
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Um die aktuellen Überlegungen mal festzuhalten:

Übersetzungen Uni:
Original (mit 22er Motorritzel) 1:10

500er Heli Motor 1200KV ergibt mit 18er Ritzel eine 12,0 Übersetzung = 2114Udr, bei 80% dann 1700Udr

500er Heli Motor 1200KV ergibt mit 19er Ritzel eine 11,6 Übersetzung = 2224Udr, bei 80% dann 1780Udr

500er Heli Motor 1200KV ergibt mit 20er Ritzel eine 11,0 Übersetzung = 2345Udr, bei 80% dann 1870Udr

Tja, was ist nun bei der Uni ne gut taugliche Systemdrehzahl?
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2018, 17:22   #25
flydown
Senior Member
 
Benutzerbild von flydown
 
Registriert seit: 26.11.2003
Beiträge: 1.025
Danke erhalten: 194
Flugort: MFV Sieben Berge Burgstemmen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Hm, die Drehzahl hab ich nie gemessen. Da könnte vielleicht Meinrad mehr dazu sagen.
Vom Gefühl her würde ich zur goldenen Mitte tendieren, dem 19er Ritzel.

Wegen der Mischhebel- hast du vielleicht noch einen Pitchkompensator rumoxidieren, dessen Hebel mißbraucht werden könnten?
_____________________________
lG Uwe
Logo 550, Heim 3D 100 brushless
flydown ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 01.08.2018, 20:10   #26
Meinrad
Senior Member
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 1.599
Danke erhalten: 1.555
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Ich kann eigentlich nur von meinem Ranger ausgehen, der super läuft, wie auch meine Klubkameraden immer wieder bestätigen. Das Meiste habe ich doch schon beschrieben:

Motor Pyro 600-1200
Übersetzung: Ritzel Z 17 = 12,7 : 1
Rotordrehzahl: 2000 U/min
Pitch 12°
max. A: 56 A
6s/5000-Akku
Rotordurchmesser: ca. 120 cm
Gewicht: 3.150 g mit 6s/5000
Blätter: 520 mm Edge

Die Drehzahl habe ich mit meiner eigenen Methode errechnet, die sich seit es E-Antrieb gibt, bestätigt hat. Zelle (3,6 V) x Zellenzahl : Untersetzung - 10%. Damit habe ich bei diesem Beispiel 2.030 U/min herausbekommen, geflogen wird mit 2.000 U/min. Drehzahlvorgabe (Jive) von 75%. Diese Art der Berechnung habe ich bei vielen Helis immer wieder aus der Praxis heraus zurückgerechnet und sie hat so gut gestimmt, dass ich alle Helis danach berechne.

Die ganze Drehzahlrechner mit 100% und dann rückrechnen auf z. B. 70% gehen von einer linearen Drehzahleinstellung aus, was meines Wissens kein Regler macht. Es gibt Regler, die erst bei 60% in den Reglermodus umschalten, wie soll man da linear runterrechnen können?

Der Umbau auf FBL lohnt sich generell. Einfach Kopf oben abschneiden, an den Blattanschlüssen Kugelbolzen mit M3 einschrauben, TS-Mitnehmer nicht vergessen. Entweder fertiger Mitnehmer von irgendeinem anderen Heli oder den Pitchkompensator von Paddelkopf modifizieren. Hebelarme kürzen und das Mittelstück mit M3-Madenschrauben sichern.
Auch die Panik mit dem Innenzahnrad kann ich nicht verstehen. Ich komme aus dieser Generation, die die Heim-Mechanik mit guten 61er Verbrennern geflogen hat und ich bin damit immer gut zurecht gekommen. Ich habe diese Zeit real erlebt und nicht nur Foren-Wissen darüber.

Meinrad

Geändert von Meinrad (01.08.2018 um 20:12 Uhr)
Meinrad ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Meinrad für den nützlichen Beitrag:
Aussenläufer (02.08.2018), der RC-Hubiflieger (01.08.2018), miata (02.08.2018), timo (13.08.2018), womi (02.08.2018)
Alt 01.08.2018, 20:16   #27
hejoho
Member
 
Benutzerbild von hejoho
 
Registriert seit: 19.06.2013
Beiträge: 131
Danke erhalten: 193
Flugort: Bergheim & Köln
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Zitat:
Zitat von martin_fuerst Beitrag anzeigen
Servus Michael,

Ich würde überlegen, die erste Getribestufe gleich auf Riemen umzubauen, dann bekommst du den
Motor auch hinein, er ist weiter vorne und die Riemenscheiben sollten auch zu finden sein?

LG Martin

Mal ganz unabhängig von der Untersetzung finde ich den Umbau mit Riemen in der ersten Stufe auch auf jeden Fall die bessere Wahl.
Nach drei Mechaniken die ich auf Riemen umgebaut habe und einer die aus Platzgründen mit Zahnradritzel umgebaut ist ärger ich mich jedesmal über den Geräuschpegel den der Zahnradantrieb verursacht. ...ich hab früher auch nur Verbrenner geflogen, aber der Sound ist ein anderer als dieses Gekreische.
Ebenfalls ist man dann bei der Motorauswahl nicht durch den Motordurchmesser eingeschränkt.

Wenn selbermachen nicht möglich ist, dann kann man das Hauptriemenrad mit 3M Teilung und 55 Zähnen bei Vario kaufen, die passenden 9mm Riemenräder am Motor bekommt man auch von anderen Heli Herstellern, Zahnriemen gibt es in jeder Länge z.B. bei Zahnriemenexpress. ;-)

Grüße,
Achim
hejoho ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.08.2018, 11:05   #28
Meinrad
Senior Member
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 1.599
Danke erhalten: 1.555
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Das Getriebegeräusch ist in der Tat recht dominant, da jetzt der Verbrenner-Lärm fehlt. Der Zahnriemen in der ersten Stufe wäre schon eine Alternative, wennauch eine aufwendige. Kommt halt ein bisschen auf den persönlichen Anspruch an. Und natürlich auch auf die handwerklichen Fähigkeiten. Vielleicht gehe ich doch mal dran, da mich das Geräusch doch ein wenig nervt.

PS: Bei meiner Drehzahlberechnung im oberen Beitrag habe ich einen Fehler eingebaut: Zellenzahl x Zellenspannung (3,6 V) x KV des Motors : Untersetzung - 10%

Meinrad

Geändert von Meinrad (02.08.2018 um 11:10 Uhr)
Meinrad ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.08.2018, 11:40   #29
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 553
Danke erhalten: 269
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Meinrads Angaben sind ein Traum!!
Auch Uwes Infos hervorragend.
Nach einigen Recherchen nähere ich mich so nun meinen Favoriten.

Mein momentaner Favorit

Es steht da zweimal 550g Gewicht, aber auch einmal 380g. Ich schätze die Amis haben wieder das Verpackungsgewicht ins Spiel gebracht.

Der hat nun genug Power. Und von den Ausmaßen passt er auch (Danke Uwe).

Hier nun ein 18er Ritzel und die Sache bekommt Gesicht... Ich mag nicht ganz so die maximalen Drehzahlen.

So einen wilden Hintergedanken hab ich da auch... wenn ich da auf zb ein 16er Ritzel gehen würde... ich hätte da noch nen superleichten Starranger Rumpf Zuhause... ;-)
Aber das nur in weiter Zukunft...

Riemen wäre zweifellos schön. Aber mir geht es erstmal ums herantasten an nen E-Heli, optimalerweise mit ner Oldie Mechanik. Das muß erstmal so günstig wie möglich bleiben. Ich finde es auch spannend zu sehen ob man auch was aus günstigen Komponenten machen kann.... Wenn ich sehe dass mir das gefällt kann man dann weiter denken.
Vielleicht bau ich ja irgendwann noch ein Riemen rein...

Achja, Agilität... da lässt die kl. Uni ja recht einfach Tuningsmaßnahmen zu.
Pitchkompensator, Mischhebel, andere Paddel...
Die originalen Paddel sind ja schon arg schmal..

Übrigens:
Immer wieder interessant in so eine "alte" Geschichte einzutauchen. Zb wie Wolfgang Simon die Entstehung der kl Uni beschreibt.
Dass dafür extra ein neuer Kopf bzw Blatthalter entwickelt wurden, vermutl. um 2 Kugellager zu sparen. Auch interessant dass dieser Kopf aber auch für den 61er Gebrauch "zugelassen" ist, da in der Anleitung das Zubehör beschrieben ist, um zum 61er aufzurüsten. Und darin sind die Blatthalter/der Kopf definitiv nicht erwähnt.
Ok, er hat ja auch Drucklager...


Gut, wenn keine Einwände kommen kann ich wohl bald zum bestellen übergehen...
Schätze ist wurst ob Metall oder Kunststoff Ritzel?

Achja Meinrad, was hast denn für ne Flugzeit??
Und Modul 1 für Zahnrad stimmt?
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli

Geändert von miata (02.08.2018 um 11:49 Uhr)
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 02.08.2018, 11:54   #30
miata
Member
 
Benutzerbild von miata
 
Registriert seit: 02.02.2015
Beiträge: 553
Danke erhalten: 269
Flugort: nahe Tübingen
Standard AW: Alte Uni40 auf brushless umbauen

Natürlich nicht 18er Ritzel, sondern 17er oder gar 16er. Für Starranger dann 15er oder 14er ..,.
_____________________________
Grüße - Michael

Schlüter Champion - mehr als nur ein Heli
miata ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Sonstige Helis


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
T-REX 550 V2 Paddelversion umbauen auf fbl (ev. auf 3G, nicht auf DFV) Mandy-b Align 1 13.09.2014 01:00
Uni Star auf Brushless umbauen balu Oldie Forum 1 18.03.2012 19:33
Hummingbird FP auf Brushless umbauen flysilent Sonstige Helis 0 19.03.2007 22:32
Umbau UNI40 von 46FX auf 61RFN-HGL? heliminator Sonstige Helis 3 19.01.2004 09:23
Uni40 Umbau auf Hängemechanik Andi Gysi Sonstige Helis 4 10.02.2003 19:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.