RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Hubschrauber-Systeme > Sonstige Helis

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2019, 22:58   #11
nille
Member
 
Registriert seit: 09.03.2011
Beiträge: 359
Danke erhalten: 182
Flugort: FMC Hans Grade Potsdam e.V. in Plötzin
Standard AW: xk-k130

Auf der Wiese macht der K130 richtig Spass.
Damit die Drehraten für mich passen, habe ich Servowege und Dualrate auf max. gestellt.
Mit max. Drehzahl ist der Akku dann in 2:30 min leer.
_____________________________
CHRONOS, 7HV, 6HV, 6HV ultimate, eXo500, warp360, embla 450e, 130x, mcpx, DS-14, DX9
nille ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu nille für den nützlichen Beitrag:
M@ttis (18.02.2019), maxxam4 (18.02.2019)
Alt 20.02.2019, 09:25   #12
helibilly
Lynx/KDS Support
 
Benutzerbild von helibilly
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 3.120
Danke erhalten: 480
Flugort: Hannover
Standard AW: xk-k130

Habt ihr auch Probleme mit dem Heckmotor das dieser zu heiß wird nach zwei Flügen?
Habt ihr schon andere Props ausprobiert?
vg
Guido
helibilly ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.02.2019, 14:10   #13
M@ttis
Member
 
Benutzerbild von M@ttis
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 171
Danke erhalten: 196
Flugort: Berlin
Standard AW: xk-k130

So habe nun auch meine ersten paar Flüge mit dem K130 gemacht

Zuvor waren aber noch ein paar Kleinigkeiten zu machen

1. Leider war bei mir die Diode des BEC nicht vorhanden, lag auch nirgends in der Schachtel rum oder sie versteckt sich noch irgendwo?

2. Getriebespiel eingestellt, lief bei mir zu Anfang viel zu schwergängig. Die Schrauben des Motors sind so krass eingeklebt, dass ich es doch glatt geschafft habe, bei der einen der beiden Schrauben den Kopf auszunudeln. Die Schraube dann mit dem Lötkolben erhitzen, half den Kleber zu lösen und mit einer Trennscheibe einen Schlitz in die Schraube dremeln war dann der nächste Schritt, um die Schraube rauszubekommen.

3. Bei der Gelegenheit habe ich auch noch das Ritzel abgemacht und ordentlich eingeklebt mit Loctite 648, da ich gelesen hatte, dass das auch gern mal davonfliegt.
Für mein Gefühl ging es auf jedenfall zu leicht runter!

4. Die Emfpängerplatine festgeklebt. Uhu plus Endfest ist zu zähflüssig, also habe ich Laminierharz angerührt, das geht ganz gut und kriecht schön rein.

5. Heckrotor vom K123 verbaut, deutlich angenehmeres Geräusch und warm bis sehr warm wird die Bürste so oder so.

Das bei mir der Bürstenmotor sowieso ersetzt wird durch ein Brushlessheck, war mir schon klar als ich den K130 bestellt hatte. Und dass ich gerne ein Governor haben möchte, ebenso. Aber bevor ich umbaue kann es ja nicht schaden, ein paar Flüge so zu machen...

Was mir an dem dort verbauten ESC auffällt, dass es sich etwas eigenartig verhält? Zumindest scheint es nutzlos, eine V-Gaskurve zu programmieren...
Interessiert mich aber auch nicht weiter, da ich ja eh auf ein anderen ESC wechseln werde.


Zitat:
Zitat von Norbert1 Beitrag anzeigen
Nur der K130 schaltet sofort das Heck aber, der Rotor dreht aufgrund der Schwungs weiter und der K130 wirbelt herum. --- Wobei wenn ich es mir recht überlege dürfte das nicht sein, da ja kein Antrieb mehr da ist - vielleicht weil der Rotor abbremst???
Wenn der Antrieb mangels Getriebespiel deutlich schwergängiger läuft, wäre das eine Erklärung für das rumwirbeln bei Dir. Meiner macht das nicht. Er braucht aber auch relativ lange, bis er seine Drehzahl abgebaut hat. Da ist deutlich mehr Schwungmasse da sowohl in der Motorglocke als auch im Rotor im Vergleich zum K110.

Zitat:
Zitat von helibilly Beitrag anzeigen
Habt ihr auch Probleme mit dem Heckmotor das dieser zu heiß wird nach zwei Flügen?
Habt ihr schon andere Props ausprobiert?
Ich finde der wird schon gut warm nach 2-3min. Aber lange nicht so heiß wie am K120.

Ich habe den normalen Heckrotor mit dem des K123 verglichen, und eben noch einen Brushlessmotor 1103 von Kingkong vermessen. Eigentlich habe ich einen 1104er bestellt, aber nachdem ich jetzt gemessen habe, reicht der 1103er dicke aus, läuft super und bleibt auch schön kühl. Deutlich leichter ist er auch noch. Die drei Gramm werden genau den Unterschied ausmachen, den der K130 jetzt zu hecklastig ist.



Gewicht K130 Bürstenheckmotor 1020: 7,4g
Gewicht 1103 Kinkkong Brushlessmotor: 3,9g
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vergleich K130 Heckmotor.jpg (322,1 KB, 321x aufgerufen)

Geändert von M@ttis (20.02.2019 um 14:19 Uhr)
M@ttis ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu M@ttis für den nützlichen Beitrag:
fassla (03.04.2019), nille (20.02.2019)
Alt 20.02.2019, 21:17   #14
nille
Member
 
Registriert seit: 09.03.2011
Beiträge: 359
Danke erhalten: 182
Flugort: FMC Hans Grade Potsdam e.V. in Plötzin
Standard AW: xk-k130

Bei meinem K130 stimmte das Flankenspiel.
Er dreht auf Grund des nicht vorhandenen Rastmomentes des Motors sehr leicht.

Ordentlich warm werden bei meinem nur die Akkus.

Die Motoren kann ich nach dem Flug anfassen. Den Akku kann man gut als Taschenwärmer verwenden.

Zudem kostet ein neuer Heckmotor fast nix, wenn er denn sterben sollte.
Die Amis haben schon zig Alternativen ausgegraben, wem die 6,90 EUR zuviel sind.

Eher wird er wohl durch Abstürze dran glauben müssen. Welle krumm, Motorschild rausgedrückt, was halt so mit Bürstenmotoren alles passiert.

Das bisschen Hecklastigkeit macht sich im Flug nicht bemerkbar.
_____________________________
CHRONOS, 7HV, 6HV, 6HV ultimate, eXo500, warp360, embla 450e, 130x, mcpx, DS-14, DX9
nille ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu nille für den nützlichen Beitrag:
M@ttis (21.02.2019)
Alt 21.02.2019, 09:57   #15
Norbert1
Member
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 35
Danke erhalten: 24
Standard AW: xk-k130

Ich habe gestern mit größerem Heck Prop rumgeschwebt. Der Heckmotor wird bei mir damit deutlich wärmer. Wenn man sich die Tabelle der Meßergebnisse ansieht, wird das für mich auch klar. Die spez Schub/Leistungswert bleibt etwa gleich, aber das Spannungs/Strom Verhältniss verschiebt sich. D.h. mit größerem Prop bei einem bestimmten Schub sinkt die Drehzahl und die Spannung, aber der Strom steigt proportional. Nur macht der Strom aufgrund des ohmischen Innenwiderstandes den Motor warm.
Oder mache ich da einen Denkfehler?
Norbert
Norbert1 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.02.2019, 11:56   #16
Joh
Member
 
Benutzerbild von Joh
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 670
Danke erhalten: 103
Flugort: Vogelsbergkreis
Standard AW: xk-k130

Nur mal interessehalber...
den Heli könnte man doch mit dem gleichen GL Modul wie den K110 fliegen , oder?
Bei Banggood in der Beschreibung steht das er S-FHSS kompatibel ist.
_____________________________
Blade 230 S V2 Blade Nano S2
XK K110
XK K130
Joh ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.02.2019, 12:01   #17
maxxam4
Junior Member
 
Registriert seit: 29.04.2012
Beiträge: 11
Danke erhalten: 1
Standard AW: xk-k130

Ja oder mit nem zusätzlichen Spektrum-Sat (siehe erster Beitrag von Nille).

Sven
maxxam4 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu maxxam4 für den nützlichen Beitrag:
Joh (21.02.2019)
Alt 21.02.2019, 12:22   #18
Joh
Member
 
Benutzerbild von Joh
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 670
Danke erhalten: 103
Flugort: Vogelsbergkreis
Standard AW: xk-k130

Zitat:
Zitat von maxxam4 Beitrag anzeigen
Ja oder mit nem zusätzlichen Spektrum-Sat (siehe erster Beitrag von Nille).

Sven
Die Anschaffung kann man sich ja dann sparen, wenn man sowieso das Modul hat.
_____________________________
Blade 230 S V2 Blade Nano S2
XK K110
XK K130
Joh ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.02.2019, 18:14   #19
coolike
Junior Member
 
Registriert seit: 22.11.2018
Beiträge: 1
Danke erhalten: 0
Standard AW: xk-k130

Hallo zusammen,
hat vielleicht schon jemand einen S Bus Empfänger anstatt einem Spektrum Sat angeschlossen?
Ich dachte mir, man könnte den K130 dann evtl. mit einem Graupner Empfänger betreiben. Die können so wie ich gelesen habe auf S Bus umgestellt werden.
Grüße Thomas
coolike ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.02.2019, 18:22   #20
M@ttis
Member
 
Benutzerbild von M@ttis
 
Registriert seit: 23.11.2014
Beiträge: 171
Danke erhalten: 196
Flugort: Berlin
Standard AW: xk-k130

Möchte gerne die Angaben etwas verbessern;

Zitat:
Zitat von M@ttis Beitrag anzeigen
Rotordurchmesser 305mm 325mm
Gewicht: 124g 130g
Hauptmotor 1308 brushless ?
Heckmotor gebürstet 1020
2S 600mAh

youtube Video


youtube Video
"suitable for beginners to flight"

Es gibt den 6G Mode. Habe ihn zwar noch nicht groß ausprobiert, aber was auf jeden Fall zumindest bei mir nicht funktioniert, ist die Umschaltung von 3G auf 6G im Flug. Von 6G auf 3G funktioniert, ob das einem Anfänger etwas bringt, wenn er dann nicht mehr auf 6G zurückschalten kann?


Zitat:
Zitat von nille Beitrag anzeigen
Bei meinem K130 stimmte das Flankenspiel.
Er dreht auf Grund des nicht vorhandenen Rastmomentes des Motors sehr leicht.
Erfreulich zu hören Wenn er leicht dreht, dreht er aufgrund der Schwungmasse in der Motorglocke und dem Rotor allerdings auch deutlich länger, bis er stillsteht im Vergleich zum K110, im Hinblick auf ungeplante Landungen in der Wiese muss man da etwas umdenken und entsprechend viel früher den Motor ausschalten, falls möglich

Zitat:
Zitat von nille Beitrag anzeigen
Zudem kostet ein neuer Heckmotor fast nix, wenn er denn sterben sollte.
Die Amis haben schon zig Alternativen ausgegraben, wem die 6,90 EUR zuviel sind.
Um die Kosten geht es mir weniger, wobei der 1103er Kingkong Brushless Motor auch nur 8€ kostet siehe hier. Und ein passendes und für BLHeli Tail taugliches 2S ESC, welches vergleichsweise schnell umschalten kann, wie z.b. das
Flycolor Raptor 20A 2 - 4S ist auch für ein paar € zu haben, z.b. hier
Hauptsächlich kostet so ein Brushless Heckumbau wohl Zeit, falls es denn überhaupt klappt...


Zitat:
Zitat von Norbert1 Beitrag anzeigen
Wenn man sich die Tabelle der Meßergebnisse ansieht, wird das für mich auch klar. Die spez Schub/Leistungswert bleibt etwa gleich, aber das Spannungs/Strom Verhältniss verschiebt sich. D.h. mit größerem Prop bei einem bestimmten Schub sinkt die Drehzahl und die Spannung, aber der Strom steigt proportional. Nur macht der Strom aufgrund des ohmischen Innenwiderstandes den Motor warm.
Oder mache ich da einen Denkfehler?
Keine Ahnung was genau zu dem bis jetzt berichteten Motorsterben geführt hat. Der K120 hat ein ähnliches Heck, und da sind mir in kurzer Zeit auch 2 Motoren gestorben. Denke das Hauptproblem sind die "Bürsten". Was denen mehr zusetzt, ob größere Ströme oder größere Spannung weiß ich nicht. Für die Erwärmung ist die Verlustleistung verantwortlich, also das Produkt und Strom mal Spannung. Ich vermute der Motor ist nicht für 2S ausgelegt.

Zitat:
Zitat von Joh Beitrag anzeigen
Bei Banggood in der Beschreibung steht das er S-FHSS kompatibel ist.
Ja ist kompatibel zu Futaba S-FHSS.
Ein Reichweitentest kann nie schaden

Offensichtlich waren aber die alten X6 Sender von XK nicht so ganz kompatibel, denn mit dem K130 wurden neue X6-Sender mit verbesserter Firmware verkauft.

Ich habe mit meinem Futaba Sender, bei dem ich für den Reichweitentest eine reduzierte Sendeleistung aktivieren kann, mit dem K130 und parallel mit einem K110 das mal ausprobiert. Dabei zeigte die Nase zum Sender. Der K130 schnitt dabei ein wenig besser ab, vermutlich weil bei der Anordnung die Antenne im K110 genau vom Sender wegzeigte, was ja nicht sooo günstig ist.
M@ttis ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Sonstige Helis


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.