RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2019, 22:20   #561
klarisatec
Senior Member
 
Benutzerbild von klarisatec
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 1.430
Danke erhalten: 1.727
Flugort: Oberfranken
Standard Leitwerke

Nachdem das Seitenleitwerk mit Gfk bespannt ist, waren am Wochenende die beiden Höhenleitwerke dran. Auch hier habe ich 3 Lagen 163g/m² Köpergewebe verwendet.

Nachdem ich eine Zuschnittsschablone erstellt hatte, konnte ich die Zuschnitt recht schnell vorbereiten. Das Köpergewebe passt sich der Form sehr gut an und das Verarbeiten der GfK Gewebe klappt immer besser.

Zwischen den einzelnen Lagen sollte man etwas warten, bis das Harz angetrocknet ist. Bei mir waren das mit 40min Harz ca. 45min. In dieser Zeit kann man alles in Ruhe bespannen und vorbereiten. Zwischendurch bleibt Zeit an anderer Stelle zu schleifen ...

Da das 163-ziger Gewebe recht grob ist, muss man eine feine Schicht Spachtel aufziehen um die Poren zu schließen. Eingedicktes Harz o.ä. geht sicherlich genauso gut.

Nun sind die Einzelteile des Leitwerks grob vorbereitet. Als nächstes wird die Steckung eingepasst, so dass ale Teile an den Fügestellen miteinander verschliffen werden können. Denn nur so bekommen die Teile einen gut passenden Sitz zueinander.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 9229 - Schablone Höhenleitwerk.JPG (34,2 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9230 - GfK Zuschnitt.JPG (50,5 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9231 - Höhenleitwerk 1.Lage.JPG (62,9 KB, 72x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9232 - Höhenleitwerk 3.Lage.JPG (71,2 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9233 - Höhenleitwerk 3.Lage gehärtet.JPG (73,3 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9234 - Leitwerke geschliffen.JPG (52,2 KB, 73x aufgerufen)
_____________________________
Bell 230 (wird lackiert) / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
klarisatec ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu klarisatec für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (02.07.2019), Geri1 (06.07.2019), Grisu_Spittal (03.07.2019), heliroland 66 (02.07.2019), Pille (03.07.2019), Strassenkater (02.07.2019)
Alt 02.07.2019, 23:41   #562
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.122
Danke erhalten: 1.011
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: AW609 / BA609 Tiltrotormaschine - der (Langzeit-) Baubericht

Wann Du ein 49er oder 80er Gewebe als Decklage nimmst sind die Poren kleiner oder nicht vorhanden. Auch wenn diese Gewebe nur in Leinwandbindung voliegen lassen sie sich dennoch recht gut drapieren.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
klarisatec (02.07.2019)
Alt 29.07.2019, 22:07   #563
klarisatec
Senior Member
 
Benutzerbild von klarisatec
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 1.430
Danke erhalten: 1.727
Flugort: Oberfranken
Standard Die GfK-Matten

Nachdem der Rumpf nun grob in Form geschliffen war, wurde es höchste Zeit eine harte Schicht aufzubringen. Denn mittlerweile kratze ich mir beim Umdrehen des Rumpfes mehr neue Riefen in den Rumpf, als ich auf der Oberseite weggeschliffen hatte ...

Nach dem vielem Lesen, Telefonieren, Austauschen usw. habe ich mich entschieden 3 Lagen 163g/m² GfK-Matten zu laminieren. Entscheidend war bei der Größe des Modells absolut sicher zu gehen, dass die GfK Schicht an keiner Stelle durchgeschliffen wird und später den Schwindungsdruck der Urform aushält.
Das ist zwar auf Grund der gröberen Struktur etwas mehr Arbeit beim Laminieren und Schleifen, doch bei einer evtl. späteren Druckstelle in der Form hätte ich mich einfach viel zu sehr geärgert ...

Zuerst hatte ich den Rumpf abgesaugt und anschließend mit der Druckluftpistole von jeglichem Schleifstaub befreit. Mit einer Schaumstoffrolle und Malerutensilien ging es dann an das Benetzen des Rumpfes mit Harz.

Nachdem das Harz angezogen wurde die erste Lage GfK aufgeharzt. Mit der Schaumstoffrolle konnte ich die Schicht sehr gut durchtränken und auflegen. Anschließend gab es eine Wartezeit so dass die erste Lage antrocknen kann.

Während dieser Zeit habe ich die nächsten GfK-Mattern zugeschnitten. In der gleichen Reihenfolge kamen nun die zweite und die Dritte Schicht dran. Nachdem ich gegen 19.00 Uhr begonnen hatte war gegen 1.00 Uhr Nachts alles an Ort und Stelle…

Gruß Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 9235 - Kunststoffrolle.JPG (36,2 KB, 98x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9236 - Rumpf einharzen.JPG (52,8 KB, 102x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9237 - die erste GfK Schicht ist drauf.JPG (51,0 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9238 - die dritte GfK Schicht ist drauf.JPG (66,4 KB, 121x aufgerufen)
_____________________________
Bell 230 (wird lackiert) / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
klarisatec ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 11 Benutzer sagen Danke zu klarisatec für den nützlichen Beitrag:
beetlejuice (29.07.2019), crazyvolle (30.07.2019), echo.zulu (29.07.2019), Geri1 (30.07.2019), Grisu_Spittal (29.07.2019), heliroland 66 (29.07.2019), MADTank (06.08.2019), Netzferatu (05.08.2019), robert-galitz (29.07.2019), Strassenkater (30.07.2019), TheFox (05.08.2019)
Alt 29.07.2019, 23:24   #564
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.122
Danke erhalten: 1.011
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: AW609 / BA609 Tiltrotormaschine - der (Langzeit-) Baubericht

Jo das braucht Zeit und Geduld. Nur mal als Anmerkung, Harz trocknet nicht, sondern er härtet aus. Zum Trocknen wäre ein Lösemittel notwendig. Aber das nur zum Erbsenzählen.

Viel Spaß beim Schleifen.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 05.08.2019, 15:47   #565
klarisatec
Senior Member
 
Benutzerbild von klarisatec
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 1.430
Danke erhalten: 1.727
Flugort: Oberfranken
Standard Schleifen, schleifen, schleifen, ...

Nachdem das Epoxydharz ausgehärtet ist geht´s nun natürlich wieder ans Schleifen. Der lange "Perma Grit" Schleifklotz leistet hierbei sehr gute Dienste, so dass man in diesem Stadium alles relativ zügig und vor allem manuell Schleifen kann.

Die ersten Stunden Schleifen sind seither in den Rumpf eingeflossen und es haben sich doch noch einige Stellen herausgebildet, die ein wenig aufgefüllt werden müssen.

Das Heraustrennen der GfK-Matten an den fertigen Fensterausschnitten ging mit der "Schleifwalze" am Dremel sehr gut und deutlich einfacher als zunächst gedacht.

Am Heck fehlt der erste Oberflächenschliff noch. Dann werden jedoch zunächst die kleinen Fehlstellen aufgefüllert, bevor es mit dem feineren Schleifpapier weitergeht.

Gruß Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 9241 - Rumpf schleifen.JPG (58,9 KB, 82x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9239 - Fensterausschnitte ausschleifen.JPG (71,0 KB, 81x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9243 - Fensterausschnitte ausschleifen.JPG (66,1 KB, 86x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9242 - Rumpf schleifen.JPG (66,2 KB, 83x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9240 - Dremel Schleifwalze.JPG (53,3 KB, 80x aufgerufen)
_____________________________
Bell 230 (wird lackiert) / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)

Geändert von klarisatec (05.08.2019 um 15:53 Uhr)
klarisatec ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu klarisatec für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (06.08.2019), fcvikings (05.08.2019), Funbug (06.08.2019), Geri1 (10.08.2019), Grisu_Spittal (05.08.2019), Strassenkater (05.08.2019), TheFox (05.08.2019)
Alt 05.08.2019, 16:41   #566
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.122
Danke erhalten: 1.011
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: AW609 / BA609 Tiltrotormaschine - der (Langzeit-) Baubericht

Moin Markus.
Warum willst Du eigentlich die Fenster aus dem Urmodell heraustrennen? Eine Vertiefung würde doch reichen und später bei der Form das Einlegen des Gewebes erheblich vereinfachen. Oder habe ich jetzt etwas übersehen?
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.08.2019, 20:26   #567
klarisatec
Senior Member
 
Benutzerbild von klarisatec
 
Registriert seit: 05.05.2008
Beiträge: 1.430
Danke erhalten: 1.727
Flugort: Oberfranken
Standard AW: AW609 / BA609 Tiltrotormaschine - der (Langzeit-) Baubericht

Hi Egbert,

Zitat:
Das Heraustrennen der GfK -Matten an den fertigen Fensterausschnitten ...
damit meinte ich dass die vollflächigen GfK-Matten, die die Fensteraussparungen überspannen, nun mit dem Dremel wieder auf die vorhandene Aussparungsgröße gerausgetrennt wurden. Da sich das 163g Gewebe nicht sehr gut in die Fensterausschnitt drapieren lässt, muss es wieder herausgetrennt werden.

Die Fenster bekommen anschließend nur eine dünne GfK-Matte für eine glatte Oberfläche. Die Härte bringen die gedruckten Kunststoffteile schon von Haus aus mit.

Ich hoffe das ist etwas besser erklärt, wenn nicht muss ich noch ein Foto von einem Fenster machen.

Gruß Markus
_____________________________
Bell 230 (wird lackiert) / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)

Geändert von klarisatec (06.08.2019 um 20:28 Uhr)
klarisatec ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 06.08.2019, 22:06   #568
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.122
Danke erhalten: 1.011
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: AW609 / BA609 Tiltrotormaschine - der (Langzeit-) Baubericht

Nein alles klar Markus. Ich hatte vergessen, dass Du da die Druckteile noch einsetzen willst. Ok das kann man sicherlich machen. Mir stellt sich da dann eher die Frage, ob das überhaupt notwendig ist. Wie ist denn das Dehnungsverhalten der Druckteile gegenüber dem restlichen Material? Nicht das es da später mal Risse gibt.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ah-64 Apache 2,5m - (Langzeit-)Baubericht beetlejuice Scale Forum 168 18.12.2016 12:32
Langzeit Baubericht Ecureuil 700er Größe philoat Scale Forum 153 16.07.2016 10:04
Baubericht: Der Müllbeseitigungsheli WASTECOPTER DerMitDenZweiLinkenHänden Scale Forum 142 20.05.2015 22:46
Langzeit Sender flamenco Sender / Empfänger 57 13.12.2014 08:15
(Langzeit)Erfahrung Multipower Bleiakkus Borndelgramer Akku und Ladetechnik 1 23.01.2010 23:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.