RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Scale Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2017, 00:15   #31
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.940
Danke erhalten: 1.889
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Sehr informativ, womit Du Dich hier beschäftigst.
Ein Denkfehler ist drin, die Kugelköpfe an der Taumelscheibe vom 230S sind 4 mm, Rakonheli und Blade arbeiten mit 3 mm.
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
TheFox (24.05.2017)
Alt 24.05.2017, 09:22   #32
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Zitat:
die Kugelköpfe an der Taumelscheibe vom 230S sind 4 mm, Rakonheli und Blade arbeiten mit 3 mm
Ah ja...daher der "Adapter Mehrblattköpfe für Blade 230S / 250CFX". Dann wird der wohl hier zum Einsatz kommen.

Zurück zum Heckrotor: mir ist da was aufgefallen:
WP_20170523_13_18_20_Pro.jpg


Warum soll eigentlich der Motor außen dranhängen? Warum einen 23mm langen Adapter drehen? Wieso nicht den Motor innen in das Lüfterrad hinein platzieren?
Also habe ich es versucht. Lüfterrad auf die Drehbank, innen ausgedreht. Eine Stufe gedreht, damit der Stator des Motors verdeckt wird, ohne daran zu schleifen. Dann das Lüfterrad auf die Motorglocke geschoben. Den Kunststoffhalter passen vorbereitet, Kabel durchgeführt und den Motor ausgemittelt und verschraubt. Auf der Rückseite habe ich den Original-Wellenadapter vom Dreiblatt des 230S als Sicherungsring aufgesteckt, damit die Welle nicht aus dem Motor rutscht. Die Rückseite wird nachher noch mit einem Stück PET-Folie abgedeckt, dann ist alles unsichtbar. Testflug ist wie erwartet gut gelaufen, es ist ja jetzt weniger Gewicht am Heck. Und sieht super aus!
WP_20170523_23_17_47_Pro.jpg WP_20170523_23_13_18_Pro.jpg WP_20170523_23_49_51_Pro.jpg WP_20170523_23_51_11_Pro.jpg WP_20170524_06_55_03_Pro.jpg WP_20170524_06_45_56_Pro.jpg WP_20170524_00_04_48_Pro.jpg WP_20170524_00_03_39_Pro.jpg WP_20170524_06_48_12_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831

Geändert von TheFox (24.05.2017 um 09:25 Uhr)
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (24.05.2017), easter43 (24.05.2017), heliroland 66 (24.05.2017), Lupusprimus (24.05.2017), Manfred G. (24.05.2017), Stebe (12.07.2017), tschnurr1 (24.05.2017)
Alt 24.05.2017, 12:07   #33
tschnurr1
Member
 
Registriert seit: 09.01.2017
Beiträge: 105
Danke erhalten: 38
Flugort: Frankfurt/Main
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Zitat:
Zitat von TheFox Beitrag anzeigen

Warum soll eigentlich der Motor außen dranhängen?
Sau stark Peter, genau dieser Gedanke kam mir auch als ich deine Bilder (Motor aussen) mit dem weissen Original verglichen habe, alles schön und gut aber noch geiler wäre wenn man/frau den Motor gar nicht ...."

und jetzt dieser Post! Du kannst Gedanken lesen ;-))

Weiter so!
tschnurr1 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu tschnurr1 für den nützlichen Beitrag:
heliroland 66 (24.05.2017)
Alt 25.05.2017, 20:57   #34
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Nach doch etwa 15 Akkus und unzähligen kleinen Veränderungen und Trimmflügen ist die Sache mit dem Heck jetzt fertig. Das 10-Blatt läuft nach dem Ausdrehen auf der Drehbank nicht mehr perfekt rund, und die Vibrationen vom Heck brachten den AR636 zum driften. Kein Trimmflug konnte das verändern. Abhilfe schafft eine Lage Gummi zwischen dem Kunststoffhalter und dem Motor. Jetzt schwebt er absolut ruhig, fliegt agil aber sauber, kann schnelle Turns, und verdreht selbst beim "Anpitchen" mit Voll-Pitch nur ca. 20°. Bei Alledem bleibt der Impeller lautos, und der Motor ungewohnt kühl. Mein Huey-Blade 230S hat am Heckmotor nach jedem Flug ca. 45°. Dieser Motor hat nach dem Flug 8-10°. Das Zappeln und Wobbeln über Nick wegen dem Übergewicht im Heck ist komplett weg.
Die Arretierung an der Motorwelle kann man sich sparen, die Magneten halten die Glocke in jeder Situation fest. Ich hab den Fenestron mal mit einem Stück PET-Folie geschlossen, und grundiert. So wird er in meine EC135 eingesetzt.
WP_20170524_12_05_51_Pro.jpg WP_20170524_12_06_04_Pro.jpg WP_20170524_12_06_51_Pro.jpg WP_20170524_12_07_25_Pro.jpg WP_20170524_12_07_50_Pro.jpg WP_20170525_19_30_58_Pro.jpg WP_20170525_19_31_45_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (25.05.2017), goemichel (25.05.2017), heliroland 66 (25.05.2017), Techmaster (26.05.2017)
Alt 25.05.2017, 22:04   #35
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.940
Danke erhalten: 1.889
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Tolle Arbeit, bin begeistert.
Mal paar Bemerkungen zum Vierblattkopf. Es gibt grundsätzlich vier Möglichkeiten:
Variante 1 - Rakonheli: Das Vierblatt wurde ursprünglich für den Blade 130X entwickelt, alles Alu und hat Blatthalter mit 2,5 mm Blattwurzeldicke. Der Schwachpunkt ist bei Verwendung am Blade 230S die Sicherungsschraube des Kopfes. Die hat nur 1,2 mm und klappert in der 2 mm Bohrung des 230S natürlich rum. Man kann da entweder eine Buchse einsetzen (alles da) oder auf 2 mm aufbohren. Dann ist aber wenig Fleisch am Kopfschaft. Ich habe schon einen deshalb zerfetzt. Die 190 mm Blätter vom Blade 200SRX passen natürlich.
Variante 2 - Blade Bo 105: Ist alles aus Plaste (kein Nachteil), aber etwas wuchtiger. Blatthalter mit 2,5 mm Blattwurzeldicke.
Variante 3 - Walkera 4F180: War das erste Vierblatt in der Größe. Ist aber nicht DFC, sondern mit Taumelscheibenmitnehmer. Normalerweise FP (die anderen sind CP), kann aber auch mit einer CP-Taumelscheibe verwendet werden. Wegen dem Mitnehmer braucht man die Walkera-Welle, die muß unten dann wegen der Zahnradbefestigung ggf. anders gebohrt werden. Blatthalter haben 3 mm Öffnung.
Variante 4 - Nine Eagles Solo Pro 229 (ES 145): hat auch ein 4Blatt mit 4 mm Welle, Blatthalteröffnung 2,5 mm.
Hauptproblem werden geeignet lange Blätter. Der Rotorkreis ist in der geplanten Größe fast 520 mm. Die Blätter von Blade sind 190 mm lang, vom Maßstab her braucht der EC 135 welche mit ca. 230 mm und 20 mm Breite. 3D gedruckte sind für das Gewicht voraussichtlich nicht fest genug, geeignet große werden selten unter 3,5 mm Blattwurzeldicke haben.
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.

Geändert von Lupusprimus (25.05.2017 um 22:08 Uhr)
Lupusprimus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
TheFox (25.05.2017)
Alt 25.05.2017, 23:19   #36
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Danke. Ich hab mich (auch aus Kostengründen) für den Blade-Kopf entschieden. Dazu die Blade Anlenkhebel, und die Blade Blattlagerwellen. Nach etwas Recherche habe ich Blatthalter gefunden, die für diesen Rotorkopf gefertigt sind, und mit einer Kunststoff-Einlage die 2mm-Blätter aufnehmen welche zu diesem Rotor eigentlich gehören. Ohne die Kunststoffeinlage haben die Blatthalter 3,5mm Blattgriff-Weite, wie mir Anbieter dieser Blatthalter versichert haben. Sind aus Alu, von X-treme, und in neutralem Silber zu bekommen. Ordentlich axial und radial kugelgelagert.
Gesamtkosten für den Rotorkopf wären dann 55Euro, ohne Rotorblätter.
02_rotorkopf.jpg BLH3807_a0.jpg Blade-Rotor-Head-Linkage-Set-4-Red-Bull-130-X-094BLH3809_b_0.jpg BLH3808_a0.jpg B130X03-R.jpg B130X03-R_03.jpg B130X03-S_04.jpg 11511_0.jpg B130X20_01.jpg

Die Rotorblätter sind natürlich schwierig. 210mm bei 20mm Breite bietet Zeal an. Die ZHM-NRG 210 haben 3mm Blattwurzel, 2mm Bohrung, und passen somit in die ausgewählten Blatthalter. Lackierten muss man sie aber...und günstig sind sie auch nicht! Vielleicht finde ich noch was passenderes.
ZHM-NRG210G.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831

Geändert von TheFox (25.05.2017 um 23:28 Uhr)
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 28.05.2017, 16:34   #37
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.940
Danke erhalten: 1.889
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Geeignete Blätter zu finden wird nicht einfach. Können max. 23 cm lang sein, 21 cm würden es wie in dem Fall aber auch tun.
Die ersten Probeabzüge sind gezogen. Nach Viel Spachteln und Schleifen. Paar Gravuren wurden im unteren Teil auch schon ergänzt. Ist aber (aus der Nähe betrachtet) noch reichlich zu tun.
Der Impeller paßt hinten spielend rein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5499.jpg (253,9 KB, 100x aufgerufen)
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.05.2017), TheFox (28.05.2017)
Alt 28.05.2017, 18:42   #38
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Super! Die Proportionen sehen sehr stimmig aus. Bin schon gespannt, wie Mechanik und Akku reinpassen. Freu mich schon sehr drauf!

Mal ein Vergleich zum Huey, der mit Rumpf absolut perfekt fliegt. Er bringt mit dem großen Akku 436g auf die Waage.
WP_20170528_11_34_33_Pro.jpg WP_20170528_11_34_55_Pro.jpg WP_20170528_11_35_41_Pro.jpg WP_20170528_11_37_19_Pro.jpg

Der 230S ist mit dem OriginalAkku (71g) 338g schwer. Hochgerechnet sind das 367g für einen unveränderten Blade 230S mit dem großen 100g-Akku.
Mit dem Fenestron bringt der 230S inkl. großem Akku 376g auf die Waage, gerade mal 9g mehr.
WP_20170528_11_37_51_Pro.jpg
Für den Rumpf der EC135 stehen also 60g Gewichtsunterschied zur Verfügung, wenn er ebenso leicht bleiben soll wie der Huey. Das wird kaum reichen. Nun, mögen es 10g mehr werden, oder auch 20g, das wird nicht auffallen. Allerdings wird der Vierblatt-Rotor noch einiges mehr in die Waagschale legen. Der Motor dafür ebenfalls. Der Rumpf mit dem Fenestron sind für mich optisch die wichtigsten Komponenten. An zweiter Stelle stehen die unveränderten Flugeigenschaften des 230S im Rundflug. Erst an dritter Stelle (für mich) steht das vorbildgetreue Vierblatt. Sollte sich dies negativ auf die Flugeigenschaften auswirken, oder die Flugzeit stark reduzieren, werde ich mit dem Original Zweiblatt-Rotor auch sehr glücklich.

Zum Fenestron noch ein Wort: Der 230S fliegt wirklich absolut gut damit. Zudem lautlos und kühl am Heck. Nach ein paar Akkus jedoch, hatte ich wieder plötzliches starkes Driften über Roll im Stability Modus, eine enge Kurve wird dann zu einem großen Bogen, den ich so nicht fliegen wollte. Der Heli wurde schwer zu kontrollieren. Ursache sind Vibrationen vom Heck, durch Unwucht am Impeller. Der Kleine saugt bei Start/Landung in der Wiese die Botanik ein, und im Flug die kleinen Insekten. Wenn genug davon am Impeller klebt, kommt es zur Unwucht, und zum Drift. Der Fenestron sollte also alle 2-3 Akkus gereinigt werden, bei der Lackierung werde ich dies berücksichtigen.
WP_20170527_00_56_43_Pro.jpg WP_20170528_10_12_54_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.05.2017)
Alt 28.05.2017, 21:58   #39
Lupusprimus
heli-scale-quality
Hersteller
 
Benutzerbild von Lupusprimus
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 1.940
Danke erhalten: 1.889
Flugort: Chemnitz
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Mal einen Abzug mit Tesa zusammen gepappt. Landegestell für DRF-Version erwies sich auch als fehlerhaft (Bügelhöhe wurde beim Zeichnen leider vertauscht, wird aber korrigiert). Macht doch schon mal einen guten.
Der 230S paßt da 2 x rein, ohne alle Probleme.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5501.jpg (135,0 KB, 116x aufgerufen)
_____________________________
Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen. Ich baue die im Mini-Format.
Lupusprimus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Lupusprimus für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (28.05.2017), Grisu_Spittal (29.05.2017), Pfanni (30.05.2017), TheFox (28.05.2017)
Alt 30.05.2017, 23:07   #40
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Baubericht EC135 Rumpf für Blade 230S

Das zweite 10-Blatt für das Heck ist angekommen. Die mitgelieferten Alu-Teile werden demontiert, nur die Adapterwelle dient noch als "Zentrierhilfe" Ich habe es für Bernd ausgedreht, und ein paar Fotos davon gemacht. Um es diesmal besser "rund" und ohne Unwucht zu bekommen, habe ich es nicht in die Standard-Spannbacken eingespannt, sondern mir extra ein paar Backen dafür innen rund ausgedreht. Dann den Impeller gespannt, und die mitgelieferte Welle zum Prüfen der Zentrierung eingeschoben - passt! Danach den Impeller passend ausgedreht. Läuft schön rund und ohne Vibrationen.
WP_20170530_13_14_17_Pro__highres.jpg WP_20170530_13_14_38_Pro.jpg WP_20170530_13_15_10_Pro.jpg
WP_20170530_16_58_25_Pro.jpg WP_20170530_16_59_44_Pro.jpg WP_20170530_17_08_10_Pro.jpg WP_20170530_17_10_08_Pro.jpg WP_20170530_17_21_04_Pro.jpg WP_20170530_17_21_53_Pro.jpg WP_20170523_23_17_47_Pro.jpg
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831

Geändert von TheFox (30.05.2017 um 23:15 Uhr)
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
der_dreamdancer (31.05.2017), Grisu_Spittal (31.05.2017), heliroland 66 (30.05.2017), Techmaster (01.06.2017)
Antwort
Zurück zu: Scale Forum


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blade 230s linken98 Blade 1523 04.12.2018 21:51
Baubericht Huey UH-1B für Blade 230S TheFox Scale Forum 181 17.03.2018 12:21
Blade 230s? mephisto Fliegen für Einsteiger 6 10.01.2016 11:52
[andere] blade 230s franek Blade 8 30.10.2015 23:00
Baubericht Vario EC135 mit 10S-Elektro-Antrieb helifrank Scale Forum 57 09.11.2013 15:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.