RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2021, 19:23   #1
helibilly
OMP/KDS Support
 
Benutzerbild von helibilly
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 3.544
Danke erhalten: 576
Flugort: Hannover
Standard Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Hallo,
leider finde ich nirgendwo ein Video bei dem ein Nitro mit Spartan und Futaba eingestellt wird.
T-Rex 600XN Super Combo
Futaba T18sz
Spartan VX1n

Probleme:

Muß ich beim Spartan Vortex die einzelnen Bänke nehmen für die Drehzahlumschaltungen oder wie funktioniert das?

Also ich habe Normal,1,2 und H... definiere ich damit meine Drehzahlen?
oder mache ich es ganz normal über die Funke?

Wie macht man das mit dem Gas-Leerlauf? Macht man den Leerlauf auf eine Bank oder nutzt man von Futaba den Trottle-Cut?

Wie mache ich das mit Motor aus beim Nitro? Also über eine Bank und dann über eine Drehzahlkurve oder wie macht man es am besten?

Jetzt habe ich den Gov. im Spartan bei 1800 stehen und in der T18sz habe ich meine normalen Gaskurven, aber die T18sz weiß ja gar nicht wo mein Motor ist, also die bekommt doch gar kein Signal, also muß ich doch irgendwie das FBL ansprechen?

Brauche ich nur eine Gaskurve oder einen Gaswert oder zwei?

Das Servo schaltet jetzt ganz normal durch, also die Werte der Kurven steuern das Servo, aber das kann doch nicht richtig sein.

Sorry, für die umständliche Formulierung aber ich weiß nicht wie ich es anders erklären sollte..

vg
Guido
helibilly ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.04.2021, 08:51   #2
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.944
Danke erhalten: 645
Flugort: Trier/ Saarland
Rotes Gesicht AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Hallo,
leider finde ich nirgendwo ein Video bei dem ein Nitro mit Spartan und Futaba eingestellt wird.
T-Rex 600XN Super Combo
Futaba T18sz
Spartan VX1n

Hallo es ist zwars bei mir schon einige Zeit her als ich den NX4 auf Spartan mit MX-20 eingestellt habe, hatte das aber jetzt nicht als wirklich "schwer" in Erinnerung. Da fand ich das NEO in Verbindung mit Goblin Nitro und SZ18 welchen ich für einen Kollegen eingestellt hatte wesentlich anspruchsvoller

Probleme:

Muß ich beim Spartan Vortex die einzelnen Bänke nehmen für die Drehzahlumschaltungen oder wie funktioniert das?

ja deine Drehzahlen gibst du mit den Bänken vor. Die Bänke schaltest du mit deiner Futaba um (entsprechen den Flugphasen).

Also ich habe Normal,1,2 und H... definiere ich damit meine Drehzahlen?
oder mache ich es ganz normal über die Funke?

Ja, die Funke muss so eingestellt werden, dass du mit einem z.B. Dreistufenschalter die Bänke vom Vortex schalten kannst

Wie macht man das mit dem Gas-Leerlauf? Macht man den Leerlauf auf eine Bank oder nutzt man von Futaba den Trottle-Cut?

In einer Bank z.B. "Nornal" deaktivierst du den Gov. im Vortex und hinterlegst eine Gasgerade in deiner Funke zum Motor hochlaufen lassen vom Leerlauf an

Wie mache ich das mit Motor aus beim Nitro? Also über eine Bank und dann über eine Drehzahlkurve oder wie macht man es am besten?

Motor aus ganz normal über Funke einstellen und Schalter definieren (Throttle Cut) -> greift für alle Bänke

Jetzt habe ich den Gov. im Spartan bei 1800 stehen und in der T18sz habe ich meine normalen Gaskurven, aber die T18sz weiß ja gar nicht wo mein Motor ist, also die bekommt doch gar kein Signal, also muß ich doch irgendwie das FBL ansprechen?

Kann dir hier nicht ganz folgen Du lernst doch dein Gasweg im Vortex an -> Leerlauf/ Vollgas und gibst dem Vortex ein Signal über Drehzahlsensor und Übersetzungsverhältnis und eine Drehzahl vor. Da muss die Funke nicht wissen wo dein Gas steht- das macht alles das Vortex. Du kannst als Backup z.B. eine V-Kurve in der Futaba auf Gas hinterlegen für alle Flugphasen in denen du den Gov. aktiviert hast

Brauche ich nur eine Gaskurve oder einen Gaswert oder zwei?

eine echte "Gaskurve" nur für die Motor Hochlaufbank, wobei das eher eine Gerade ist von Leerlauf bis Schwebegas. Für die Bänke mit Gov. vom Vortex ist es theoretisch egal was du in der Funke hinterlegt hast, wobei bei manchen Stabis du über einen bestimmten Prozentwert mit der Gaskurve liegen musst, damit der Gov. aktiviert wird. Weiß aber leider nicht mehr ob das beim Vortex auch so war.

Das Servo schaltet jetzt ganz normal durch, also die Werte der Kurven steuern das Servo , aber das kann doch nicht richtig sein.

doch hört sich erstmal gut an

Sorry, für die umständliche Formulierung aber ich weiß nicht wie ich es anders erklären sollte..
_____________________________
Gruß Andi
Protos 700N| T-Rex 700N DL| T-Rex 600N DL| Gaui NX-4| Specter 700| Raptor E700

Geändert von Helijupp (12.04.2021 um 08:55 Uhr)
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helijupp für den nützlichen Beitrag:
helibilly (12.04.2021)
Alt 12.04.2021, 09:56   #3
helibilly
OMP/KDS Support
 
Benutzerbild von helibilly
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 3.544
Danke erhalten: 576
Flugort: Hannover
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Hallo,
erstmal Danke,
also mache ich es über die Bänke, verstanden.

Du hast doch beim Spartan N,1,2 und H.

Ich hätte jetzt bei N 15% Drehzahl oder so eingestellt, also gerade soviel das die Blätter sich minimal bewegen, also Standgas. (oder eine Gasgerade von 0 bis 100%?)

Bei 1 und 2 hätte ich zwei Drehzahlen hinterlegt, aber wie macht man das das der Motor sich nicht verschluckt, also das der Motor zu schnell hochdreht? es ist ja kein Elektro.
Kann man da eine Verzögerung einbauen oder wie hattest du das gemacht?

bei H hätte ich 0% gesetzt, also Motor aus über Drehzahlkurve, also Servo fährt auf aus.

richtig verstanden?

vg
Guido
helibilly ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.04.2021, 10:00   #4
Daniel Schmidt
Senior Member
 
Benutzerbild von Daniel Schmidt
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 5.950
Danke erhalten: 1.446
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Hast du nicht die Möglichkeit für N das Gas einfach auf dem Pitchknüppel zu lassen?

So mache ich das bei meinen Nitro´s. Dann hast du N für Leerlauf und um den Motor langsam über den Knüppel hoch zu fahren und schaltest dann wenn er Drehzahl hat auf 1 um und der Gov übernimmt.
_____________________________
Gruß Daniel
Daniel Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Daniel Schmidt für den nützlichen Beitrag:
helibilly (12.04.2021)
Alt 12.04.2021, 10:03   #5
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.545
Danke erhalten: 1.314
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Bei Futaba ist außerdem zu beachten, dass die Funktion ThrottleCut meist nur funktioniert, wenn sich das Pitchknüppel am unteren Anschlag befindet. Keine Ahnung, ob sie das endlich bei der T18SZ deaktiviert haben. Früher war das ein ständiges Ärgernis.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
helibilly (12.04.2021)
Alt 12.04.2021, 10:09   #6
helibilly
OMP/KDS Support
 
Benutzerbild von helibilly
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 3.544
Danke erhalten: 576
Flugort: Hannover
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Zitat:
Zitat von echo.zulu Beitrag anzeigen
Bei Futaba ist außerdem zu beachten, dass die Funktion ThrottleCut meist nur funktioniert, wenn sich das Pitchknüppel am unteren Anschlag befindet. Keine Ahnung, ob sie das endlich bei der T18SZ deaktiviert haben. Früher war das ein ständiges Ärgernis.
nein, das ist immer noch genau so, aber wie ich das verstanden habe, soll das direkt für nitro helis und flugzeuge da sein, d.h. man hat die Funktion genau dafür.

Das blöde ist einfach, das man jemanden braucht der sich auskennt, dann muß man nicht alles ausprobieren..

Hatte noch nie einen Nitro und deswegen die Fragen..
helibilly ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.04.2021, 10:15   #7
helibilly
OMP/KDS Support
 
Benutzerbild von helibilly
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 3.544
Danke erhalten: 576
Flugort: Hannover
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Zitat:
Zitat von Daniel Schmidt Beitrag anzeigen
Hast du nicht die Möglichkeit für N das Gas einfach auf dem Pitchknüppel zu lassen?

So mache ich das bei meinen Nitro´s. Dann hast du N für Leerlauf und um den Motor langsam über den Knüppel hoch zu fahren und schaltest dann wenn er Drehzahl hat auf 1 um und der Gov übernimmt.
ja, genau das ist auch meine Frage, lege ich auf N einen festen punkt oder eine Gerade, aber wenn ich durcheinander komme und ich habe bei N eine Gerade dann bekomme ich ein Problem, denn alle meine Helis fliege ich so das ich bei N 0% habe und somit Motor aus und zusätzlich bei H auch 0%, also auch Motor aus.

Aber das macht voll Sinn was du schreibst, wenn ich einen Vergaser einstelle dann stelle ich den auch nicht mit festen Gas ein..
helibilly ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 12.04.2021, 11:09   #8
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.944
Danke erhalten: 645
Flugort: Trier/ Saarland
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Ich hätte jetzt bei N 15% Drehzahl oder so eingestellt, also gerade soviel das die Blätter sich minimal bewegen, also Standgas. (oder eine Gasgerade von 0 bis 100%?)

nein wie bereits geschrieben für N= Normal den Gov. deaktivieren und Gasgerade zum Hochlaufen lassen des Motors z.B. 0% - 70% wobei 0% = Leerlauf ist.

Bei 1 und 2 hätte ich zwei Drehzahlen hinterlegt, aber wie macht man das das der Motor sich nicht verschluckt, also das der Motor zu schnell hochdreht? es ist ja kein Elektro.
Kann man da eine Verzögerung einbauen oder wie hattest du das gemacht?

Also ich mache es es immer so egal welches Stabi. Motor auf N anschmeißen (Gov. deaktiviert), dann beim Hochlaufen lassen bis Knüppelmitte habe ich immer 0° Pitch anstehen und ab Mitte bis Ende ca. 9° Pitch kollektiv. Dazu dann die besagte Gasgerade von 0- 70%. Abheben bis Heli vor einem schwebt dann in Drehzahl 1 oder 2 umschalten (Gov. aktiviert) und fliegen. Aber das ist nur eine Möglichkeit von einigen.

bei H hätte ich 0% gesetzt, also Motor aus über Drehzahlkurve, also Servo fährt auf aus.

Hold ist eher für Autorotationen gedacht -> heißt Motor Leerlauf

richtig verstanden?
_____________________________
Gruß Andi
Protos 700N| T-Rex 700N DL| T-Rex 600N DL| Gaui NX-4| Specter 700| Raptor E700

Geändert von Helijupp (12.04.2021 um 11:11 Uhr)
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helijupp für den nützlichen Beitrag:
helibilly (13.04.2021)
Alt 12.04.2021, 11:15   #9
Daniel Schmidt
Senior Member
 
Benutzerbild von Daniel Schmidt
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 5.950
Danke erhalten: 1.446
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Zitat:
Zitat von helibilly Beitrag anzeigen
ja, genau das ist auch meine Frage, lege ich auf N einen festen punkt oder eine Gerade, aber wenn ich durcheinander komme und ich habe bei N eine Gerade dann bekomme ich ein Problem, denn alle meine Helis fliege ich so das ich bei N 0% habe und somit Motor aus und zusätzlich bei H auch 0%, also auch Motor aus.

Aber das macht voll Sinn was du schreibst, wenn ich einen Vergaser einstelle dann stelle ich den auch nicht mit festen Gas ein..
Weder noch. Du benötigst dafür eine Diagonale. Du willst den Vergaser ja von zb 13% Gas hochfahren können. Pitch lasse ich dabei komplett auf 0°, so dass der Motor kolplett ohne Last bleibt. Weder positiv noch negativ.

Autorotation programmierst du dann über den Mode H.
_____________________________
Gruß Daniel
Daniel Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Daniel Schmidt für den nützlichen Beitrag:
helibilly (13.04.2021)
Alt 12.04.2021, 18:59   #10
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.545
Danke erhalten: 1.314
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Nitroheli: Spartan Vortex und Futaba T18sz und Nitro

Zitat:
Zitat von helibilly Beitrag anzeigen
nein, das ist immer noch genau so, aber wie ich das verstanden habe, soll das direkt für nitro helis und flugzeuge da sein, d.h. man hat die Funktion genau dafür.

Das blöde ist einfach, das man jemanden braucht der sich auskennt, dann muß man nicht alles ausprobieren.

Hatte noch nie einen Nitro und deswegen die Fragen..
Die Abhängigkeit von der Knüppelposition kommt halt von den Flächenfliegern und soll bewirken, dass man nicht versehentlich den Motor abstellen kann. Dummerweise hat Futaba die Funktion vom Geber abhängig gemacht und nicht von der Position des Gaskanals. Beim Heli ist die Gaskurve zwar an den Pitchknüppel gekoppelt, aber die eigentliche Steuerfunktion ist eben Pitch und nicht Gas.

Ich hatte das vor vielen Jahren schon mal als Verbesserungsvorschlag eingereicht, nur wurde das nie umgesetzt.


Ich hatte das damals zu meinen Futaba-Zeiten so umgesetzt, dass ich den Motor mit dem Gaslimiter auf Leerlauf begrenz hatte. Die Drehzahl wurde dann mit dem Gaslimiter hochgefahren und man konnte zum Hochfahren des Systems auf 0° Pitch bleiben. Aus mir nicht erfindlichen Gründen hat Futaba bei den neueren Sendern den Gaslimiter wieder weggelassen. Aber das war ja auch eine Funktion vom Klassenfeind, die sowieso niemand gebraucht hat.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu echo.zulu für den nützlichen Beitrag:
helibilly (13.04.2021)
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Futaba T18SZ und Kontronik Regler V4 Sender / Empfänger 21 09.05.2019 22:17
Spartan Vortex VX1/VX1n Flybarlesssystem Erfahrungen und Tipps digi-foto Flybarless 422 23.01.2017 18:07
spartan vortex und gaui x5 rotorkopf vibriert. helibilly Flybarless 2 07.06.2015 22:56
Spartan Vortex und T14 - wie Kreisel und Flight Modes einstellen? tc1975 Flybarless 15 02.07.2014 10:45
Voodoo 700 und Spartan Vortex FBL benko Bilder und Videos 11 24.11.2013 18:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.