RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Fliegen mit dem RC-Heli > Fliegen für Einsteiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2021, 13:13   #1
Tücki
Member
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 34
Danke erhalten: 6
Flugort: Radevormwald / Wuppertal
Standard Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Hallo zusammen!
Da ich immer noch Anfänger bin ( Kampfschweber) schreibe ich mein Problem mal hier ins Anfängerforum. Kann natürlich auch sein das es an der Technik und nicht an mir liegt.

Ich habe mir eine gebrauchte Agusta A109 Coast Guard gekauft. Diese ist von einem Experten mit einer TRex 500 Mechanik 4 Blattkopf von Algin und Microbeast V3 aufgebaut worden.
Sie dreht schön hoch ohne große Vibrationen und hat auch bei mir schon sehr ruhig geschwebt.

Es taucht nur immer wieder ein Problem auf:
Zum ersten Mal ist sie mir nach dem ersten Akku Wechsel beim Start kurz vor dem Abheben nach rechts umgekippt. Ging so schnell das ich nicht gegensteuern konnte. Da dachte ich noch das Fahrwerk hat sie vieleicht im Gras verhakt. Defekt war nach dem Crash ein Rollservo. Habe dann beide gegen Sävox s1350 getauscht. Eine Woche später wieder probiert. Erster Akku kein Problem. Zweiter Akku, Kiste kippt um. Diesmal nichts kaputt, also nochmal probiert und siehe da, sie hebt ab ohne zu kippen.
Dann, eine Woche später kippt sie mir direkt beim ersten Startversuch um und zerstört das Getriebe von einem Rollservo.

Habe mir jetzt einen Reparatursatz bestellt, aber bevor ich es wieder probiere wollte ich mal eure Meinung hören.
Es ist so das ich, aus Vorsicht natürlich bzw. Respekt, erstmal den Motor langsam hochdrehen lasse und dann zaghaft Pitch gebe. Vielleicht ist es zu zaghaft, aber man muss doch auch langsam Abheben können, oder?
Könnte es auch sein das das Microbeast nicht richtig installiert? Oder tendiert die A109 generell schneller zum kippen da sie ja nicht breitbeinig auf Kufen, sonder auf Rädern steht?

Mit meinen anderen Helis (Blade 330x und Blade 230S als Trainer und Blade 450X als AS350 Semiscaler) habe ich das Problem mit dem kippen nicht.

Bin auf Eure Tipps gespannt!
Gruß Tücki
Tücki ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 13:52   #2
Watson
Member
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 131
Danke erhalten: 144
Flugort: In den Wiesen von 49163
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Hallo Tücki

Ich äußere mal Vermutungen.
Kann es sein das bei deiner A109 die Rotorebene nicht Parallel zur Erdoberfläche ist?
Der Heli ist ja grundsätzlich flugfähig.
Da er immer zur selben Seite umkippt muss es etwas wiederkehrendes sein.
Ein Heli mit geneigter Rotorebene macht manchmal unlogische dinge solange er noch bodenkontakt hat.
Soll bedeuten wenn du ihn langsam leicht machst tendiert er evtl. nach vorne.
Dann ziehst du etwas nick er bekommt impulse vom Boden und das elend nimmt seinen lauf.
Das etwas flottere abheben kann ganz bestimmt helfen.
Wird bei den großen auch häufig so gemacht besonders bei Erstflügen oder nach Revisionen.
Es nimmt mich wunder das nur paar Servogetriebe kaputt gehen wenn ein Heli mit voller Systemdrehzahl umkippt.
Oder passiert das evtl. zu einem Zeitpunkt wo die Drehzahl noch gar nicht erreicht ist.
Nicht das im FBL irgend eine art Horizontstabilisierung dazwischen haut.
Alles nur Denkansätze die 100% Ursache kann ich dir nicht nennen.

Geändert von Watson (13.07.2021 um 13:58 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Watson ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 14:03   #3
uboot
Senior Member
 
Benutzerbild von uboot
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 2.963
Danke erhalten: 984
Flugort: Luftraum um FFB
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Kippt sie immer nach rechts?
Zum Abheben: ja, man kann auch langsam abheben, aber dabei können zu viele Störungen zum Tragen kommen.
Es gibt immer Bodenresonanzen und das FBL spürt die und reagiert - manchmal nicht vorhersehbar.
Übertrieben langsames Abheben ist nicht gut und bringt auch keinen Vorteil, wegen dem man es kultivieren müßte.
Viel sicherer ist beherztes Abheben, wobei wir jetzt nicht definiert haben, was langsam und beherzt oder zügig ist, aber das wirst Du mittlerweile schon selbst im Gefühl haben.
_____________________________
Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.
uboot ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 14:16   #4
Heli87
Senior Member
 
Registriert seit: 12.10.2016
Beiträge: 4.536
Danke erhalten: 1.931
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Ich würde die Blattlagerwellen und Kugellager prüfen.
Kann mir nicht vorstellen das ein Heli 3x bei voller Drehzahl um kippt und dabei nur jeweils 1 Servo kaputt geht.
Vielleicht hast du auch solch Hochfrequende Schwingungen dass das Stabi den Horizont verschiebt.

Hinzu kommt noch das die Augusta 3 Räder hat, statt zwei langer Kufen.
Ich sehe hier daher 3 mögliche Ursachen.
- versteckte Mechanische Schäden.
- Einstellungen passen nicht.
- Der Pilot macht etwas Grundlegend falsch.

Gibst du dem Heli negativ Pitch am Boden?

Gruß Torsten

Geändert von Heli87 (13.07.2021 um 14:20 Uhr)
Heli87 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 15:41   #5
Tücki
Member
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 34
Danke erhalten: 6
Flugort: Radevormwald / Wuppertal
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Das sind schonmal sehr gute Ansätze!
Ich bin immer wieder begeistert von diesem Forum hier!
Dann will ich das mal auseinander dröseln:

@ Watson:
Ja, meine Rotorebene steht nicht parallel zum Boden. Das muss sie auch damit der Heli richtig in der Luft steht.
Stimmt natürlich das dadurch er etwas nach vorne zieht auf dem Boden. Ob jch das jetzt ausgeglichen habe mit Nick nach hinten ziehen kann ich dir nicht einmal sagen. Fakt ist aber das er dadurch natürlich auf dem Frontrad mehr steht als auf den hinteren Rädern und dadurch evtl das kippen anfängt.
Die Drehzahl ist da schon erreicht.

@uboot:
Ja, er kippt immer nach rechts. Bin so langsam auch der Meinung das ich einfach beherzter Abheben muss.
Ich traue mich nur leider nicht immer.

@Thorsten:
Bei jedem Bodenkontakt war der Motor schon auf AUS! Habe immer schnell genug Autorotation reingehauen.
Ich habe die Blattlagerwellen kontrolliert, scheinen überlebt zu haben. Wenn die Hauptwelle eine Macke hätte müsste man das doch spätestens beim erneuten Hochlaufen merken, oder?
Die Zahnräder haben auch kein Karies bekommen bis jetzt.
Ich werde aber trotzdem nochmal alles kontrollieren.
Bus jetzt hatte ich bei voller Drehzahl immer 0° Pitch. Ich wollte das beim nächsten Mal auf -1° reduzieren damit er noch ein bisschen angedrückt wird. Besser oder?

Gruß Tücki
Tücki ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 15:48   #6
Heli87
Senior Member
 
Registriert seit: 12.10.2016
Beiträge: 4.536
Danke erhalten: 1.931
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

-1 Grad ist sicher ein guter Wert.

Klipse mal die Kugelpfannen am Blatthalter ab und schaue ob sich ein Blatthalter ruckartig dreht. So kann man die Lagerung schon mal grob überprüfen.

Selbst wenn man langsam abhebt. Umkippen darf er nicht oder steuerst du schon am Boden?

Gruß Torsten
Heli87 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 17:22   #7
Tücki
Member
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 34
Danke erhalten: 6
Flugort: Radevormwald / Wuppertal
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Hallo Torsten,
ups, hab gerade gesehen das ich dich beim ersten Mal mit h geschrieben habe, sorry dafür!

Also am Boden steuere ich nicht. Das weiß ich schon das man das nicht machen darf.
Ich lasse ihn mit Kindergas langsam hochfahren weil mir da der Sanftanlauf besser gefällt. Dann ist bei Knüppelmitte Nenndrehzahl erreicht bei 0°Pitch. Das werde ich jetzt mal auf -1° ändern. Dann schalte ich auf Konstantdrehzahl um bei gleicher Pitchkurve von ca. -5° bis +12°. Abheben tut er dann so bei ca. 6° würde ich sagen, wenn er nicht vorher bei +2° oder so, umkippt.
Roll, Nick und Gier fasse ich eigentlich nicht an.
Ich hätte auch ein Video von einem geglückten Start (naja, mehr oder weniger geglückt, aber ohne Umkipper) vieleicht kann ich dir das ja zukommen lassen für tiefere Analysen.

Gruß
Tücki
Tücki ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 17:34   #8
Tücki
Member
 
Registriert seit: 03.09.2018
Beiträge: 34
Danke erhalten: 6
Flugort: Radevormwald / Wuppertal
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Ahh, mir ist noch etwas eingefallen was ich fragen wollte!

Wie feste müssen die Blätter eigentlich in den Blatthaltern sein?
Ich ziehe die immer so fest das sie nicht mehr von alleine wegkippen, bzw. nur ganz wenig.
Ist das evtl. zu feste und kann das auch zu dem kippen beitragen?

Gruß
Tücki
Tücki ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 18:30   #9
uboot
Senior Member
 
Benutzerbild von uboot
 
Registriert seit: 16.05.2013
Beiträge: 2.963
Danke erhalten: 984
Flugort: Luftraum um FFB
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Ich würde die Blätter eine kleine Spur fester anziehen, nachdem sie so gerade nicht mehr von allein wegklappen, dafür aber beide sehr genau gleich; dann richten sie sich beim Hochlauf schnell symmetrisch aus.
Überprüfe die Mechanik und die Einstellungen sauber und dann weg vom Boden mit der Kiste.
_____________________________
Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

Geändert von uboot (13.07.2021 um 18:35 Uhr)
uboot ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 13.07.2021, 18:46   #10
Yellowsporty
Member
 
Benutzerbild von Yellowsporty
 
Registriert seit: 05.09.2013
Beiträge: 162
Danke erhalten: 74
Flugort: Südbayern
Standard AW: Agusta A109 mit TRex 500 kippt beim Start

Welches FBL-System ist den verbaut?

Manche Systeme mögen absolut keine Bewegung des Helis beim Initialisieren!
Da der Rumpf nur auf 3 weichen Rädern steht, kann es sehr leicht zu störenden Bewegungen kommen.
Auch das Tragen zum Startplatz kann zur Verschiebung der Ausrichtung führen.

Probehalber immer Akku erst am Startplatz anstecken und dabei den Heli nicht bewegen.

Da der Start immer mal einwandfrei klappt, könnte in der Startprozedur der Fehler liegen.
Yellowsporty ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
450L kippt beim Start fast um vor Vibrationen warhog Align 55 11.05.2015 15:32
[300X] Blade 300X kippt beim start DC67 Blade 27 09.01.2013 16:06
Trex700e mit Vstabi 5.2 Pro kippt um beim Start Celetus Flybarless 30 18.09.2012 21:15
Hilfe Trex 500 dreht sich beim Start weg Flo85 Fliegen für Einsteiger 48 02.06.2012 19:43
Video: RedBull Cobra kippt beim Start fast um ... Christoph Dietrich Bilder und Videos 8 07.05.2010 23:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.