RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Flybarless

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2017, 08:45   #2481
mha
Member
 
Benutzerbild von mha
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 981
Danke erhalten: 554
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Zitat:
Zitat von Stone Beitrag anzeigen
Im Moment kann ich nur nachplappern was ich mir an Infos zusammengesucht habe.
Gegen HH im Scaler allgemein spricht wohl nichts, aber bei Fenestron und Notar (= leistungsschwaches Heck) hört man dass HH eher ungeeignet ist.
So wie ich das verstehe gehts darum dass das Heck immer am Anschlag steht weil die Wirkung eben nicht reicht und man Servo und Mechanik im Normalmodus deutlich entlasten kann.
Ich denke ich versuchs einfach mal, im Notfall kommt mein altes AC-3X rein, da kann man den I-Anteil auf 0 drehen. Ist halt nicht so schön in die Funke integriert.
Hmm, wenn die Heckrotorleistung nicht ausreicht um das Heck zu halten, dreht es Dir das Heck auch im Normalmode weg. Und dann haelt der Pilot dagegen. Ich denke eher, dass einige Scaler (keine Verallgemeinerung!) eher fliegerische Problem haben.
_____________________________
Je aelter ich werde, desto besser war ich.
mha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 09:32   #2482
Wombat
Member
 
Registriert seit: 22.02.2015
Beiträge: 901
Danke erhalten: 248
Flugort: SMC Stürzelberg e.V.
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Ja aber ein Normal-Mode ist doch so schön zu fliegen beim Scaler oder Oldtimer.... wenn der Windfahnen-Effekt das Heck beim Ausfliegen aus der Kurve von alleine herumholt und sauber zentriert ohne das ich steuern muss...

Das mit den fliegerischen Problemen mag in der letzten Konsequenz stimmen, denn man kann mit viel Feingefühl einen HH-Mode-Hubi so steuern, dass es wie Normal-Mode aussieht ... aber bei einem altmodischen Heli empfinde ich den Normal-Mode viel passender und stimmiger!
_____________________________
Diabolo 700/Urukay 3-Blatt/Goblin 700+500/T-Rex 550L+450L/H21 Tandem/Super-E-Heli-Baby
Wombat ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 09:56   #2483
Timo Wendtland
Graupner/SJ
Testpilot
 
Benutzerbild von Timo Wendtland
 
Registriert seit: 17.04.2003
Beiträge: 2.038
Danke erhalten: 3.331
Flugort: Köln
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Normalmode ist fliegerisch ein gewaltiger Rückschritt, wieso sich das Leben absichtlich schwerer machen? Man kann zwar auch schön damit fliegen, aber es ist doch eine Ecke anspruchsvoller und auch ein Stück weit gefährlicher... denn das Heck hat deutliche Positionsabweichungen bei Drehmomentstößen die man selbst ausgleichen muss. Aber gut... hat sich halt irgendwie so eingebürgert bei vielen Scale Piloten... ich wollte meinen Scaler aber so nicht fliegen.

Nachvollziehbar ist für mich eher der Grund die Heckmechanik nicht zu überlasten, ich denke auch das viele Scalemaschinen nicht genug Leistung am Heck haben um eine Integrallastige Heckregelung zu fliegen... das Heck wäre dann relativ schnell überlastet und würde auch schnell zum schwingen neigen... da fährt man natürlich ohne Integralanteil besser.

Wenn möglich würde ich aber zusehen das auch beim Scaler das Heck immer genug Leistung zu Verfügung stellt, einem die Heckmechanik nicht um die Ohren fliegt und mit Integralanteil fliegen
Timo Wendtland ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 10:00   #2484
Wombat
Member
 
Registriert seit: 22.02.2015
Beiträge: 901
Danke erhalten: 248
Flugort: SMC Stürzelberg e.V.
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

...denn das Heck hat deutliche Positionsabweichungen bei Drehmomentstößen die man selbst ausgleichen muss...

Oder in dem man einen statischen DMA passend programmiert!
_____________________________
Diabolo 700/Urukay 3-Blatt/Goblin 700+500/T-Rex 550L+450L/H21 Tandem/Super-E-Heli-Baby
Wombat ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 10:04   #2485
Timo Wendtland
Graupner/SJ
Testpilot
 
Benutzerbild von Timo Wendtland
 
Registriert seit: 17.04.2003
Beiträge: 2.038
Danke erhalten: 3.331
Flugort: Köln
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Hmm.. naja.. der passt ja nie 100% zu jeder Flugsituation
Also auch mit DMA gibts Abweichungen
Timo Wendtland ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 10:32   #2486
mha
Member
 
Benutzerbild von mha
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 981
Danke erhalten: 554
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Zitat:
Zitat von Wombat Beitrag anzeigen
...denn das Heck hat deutliche Positionsabweichungen bei Drehmomentstößen die man selbst ausgleichen muss...

Oder in dem man einen statischen DMA passend programmiert!
Und auch dafuer braucht es ausreichend Heckleistung. Bottom line: ohne ausreichende Heckleistung geht es nicht. Wenn ausreichend, dann ist HH m.M. nach immer die beste Loesung. Und ums Steuern kommt man eh nicht rum. Und wenn es fliegerisch nicht passt, wuerde ich keinen x-Tausend Scaler in die Luft bringen wollen. Und da Scaler meistens bleischwer, untermotorisiert und wg Scale mit wenig Drehzahl unterwegs sind, sollte man m.M. schon gut und vorausschauend mit den Knueppeln umgehen koennen. Meine Beobachtung bei den Flaechenscalern: 9 von 10 bauen gut. 1 von 10 fliegt gut.

Zusammenfassung: am GR-18 wird es nicht scheitern
_____________________________
Je aelter ich werde, desto besser war ich.
mha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 09.01.2017, 11:04   #2487
Stone
Member
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 26
Danke erhalten: 51
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Vermutlich habt ihr recht und ich mach mir unbegründet Gedanken, HH und gut ist.
Tatsächlich habe ich nie einen Gyro im Normalmode geflogen, ausser um damals bei den GY-240 den richtigen Heck-0-Punkt zu finden
Und das obwohl ich seit 2002 in Sachen Heli unterwegs bin.
Stone ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.01.2017, 12:30   #2488
Doktor_Rotor
Member
 
Benutzerbild von Doktor_Rotor
 
Registriert seit: 31.05.2016
Beiträge: 494
Danke erhalten: 282
Flugort: Gelsenkirchen
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Ich hätte eine Frage.

Und zwar: Im Telemetriemenü kann man eine Warnschwelle angeben die bei 3,6V voreingestellt ist (glaube ich)

Ist diese Warnschwelle für die Emfängerspannung sprich den 6S Lipo zb der meinen Heli mit Strom versorgt ? Kann ich sie auf 3,8V zb setzen und der Sender sagt mir dann an, wann diese schwelle erreicht ist sodass ich sorglos fliegen kann bis die Warung kommt und ich weis jetzt ist ende ?
Doktor_Rotor ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 24.01.2017, 12:42   #2489
mha
Member
 
Benutzerbild von mha
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 981
Danke erhalten: 554
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Nein, das ist fuer die Empfaengerspannug, also BEC oder Empfaengerakku. Wenn Du den Antriebsakku ueberwachen moechtest, brauchst Du eine telemetriefaehigen Graupnerregler Graupner Telemetriesensor (GAM/EAM) oder ein Mess-/Telemetriesystem wie z.B. Unisens oder Jlog.
_____________________________
Je aelter ich werde, desto besser war ich.
mha ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu mha für den nützlichen Beitrag:
Doktor_Rotor (24.01.2017)
Alt 25.01.2017, 17:46   #2490
Martin B
Member
 
Registriert seit: 29.01.2012
Beiträge: 101
Danke erhalten: 15
Standard AW: Graupner/SJ Flybarless system

Hallo,

ich hab mir nun endlich den GR-18 gegönnt und wollte losprogrammieren. Jedoch komme ich mit der Achsenzuordnung nicht zurecht.
Aber der Reihe nach: der Empfänger ist von unten auf der entsprechenden Platte angeklebt, steht also auf dem Kopf. Wenn ich nun der Anleitung folge und bei Achsenzurodnung die Neueinstellung wähle, und dann Schritt für Schritt die Prozedur nach Anleitung durchgehe, dann bewegen sich die Servos in die falsche Richtung. Die Taumelscheibe bleibt also nicht horizontal, sondern kippt stärker als der Heli.

Als provisorische Lösung kann ich - wie in der Anleitung beschrieben - Roll voll nach rechts bewegen, nun den Heli jedoch nach links kippen. Bei Nick und Heck das gleiche. Jetzt bleibt die Taumelscheibe horizontal, aber eigentlich hab ich dem Empfänger ja nun etwas falsches vorgegaukelt.
Kann ich das so bedenkenlos nutzen oder bekomme ich da Probleme?
Die Feineinstellungen mit Mitte, Weg usw kommen erst noch, ich bin quasi ganz am Anfang.

Viele Grüße und besten Dank!
Martin
Martin B ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Flybarless


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Flybarless History:Wann kam das erste Flybarless system auf dem Markt ? Marcel.Weber Flybarless 5 31.10.2011 15:54
Flybarless System Align 3 D Maledivdiver Align 1 29.05.2011 18:01
BL-Regler an Flybarless-System gooz3 Flybarless 9 31.08.2010 21:04
New: CY total G flybarless system spacecopter Newsforum 33 02.02.2010 09:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd. Runs best on HiVelocity Hosting.