RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Fliegen mit dem RC-Heli > Fliegen für Einsteiger

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2018, 09:52   #1
Ocean78
Member
 
Benutzerbild von Ocean78
 
Registriert seit: 23.10.2018
Beiträge: 23
Danke erhalten: 13
Flugort: Baden-Württemberg
Frage Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Guten Morgen,

zuerst einmal Danke für die schnelle Aufnahme in dieses Forum.

Kurz zu mir : Ich heiße Jens, bin 40 Jahre alt und möchte nun nach einiger "Flugerfahrung" mit Koaxial- und FP-Helis den Sprung in die nächste Stufe wagen, in dem ich mir einen "richtigen" Heli der 450er-Klasse baue.

Dazu habe ich mir schon mal diesen Rumpf gegönnt : scaleflying.de - EC-135 Polizei DE

Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Heli-Mechanik da ohne Umbauten des Rumpfes reinpasst. Meine "Anforderungen" sind, dass die Mechanik zuverlässig ist, ich problemlos und schnell an Ersatzteile komme und sie im Flug nicht allzu laut ist.
Hui, das sind ja gleich 3 Wünsche auf einmal ...

Habt Ihr mir aus Eurer Erfahrung raus Vorschläge, was ich da am Besten kaufen kann ?

Vielleicht noch zur Info, falls das was bei der Auswahl der Mechanik ausmachen sollte : Ich möchte den Heli auf einen 4-Blatt-Rotor umbauen, damit der EC-135 möglichst nah am Vorbild ist.

Wenn ich jetzt noch irgendwelche Informationen vergessen oder unklar beschreiben habe, bitte einfach nachfragen.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe schon jetzt und liebe Grüße
Jens
Ocean78 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Ocean78 für den nützlichen Beitrag:
Led (27.10.2018)
Alt 24.10.2018, 11:18   #2
rainerX
Member
 
Benutzerbild von rainerX
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 637
Danke erhalten: 157
Flugort: Oberpfalz/Bayern
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Zitat:
Zitat von Ocean78 Beitrag anzeigen
Habt Ihr mir aus Eurer Erfahrung raus Vorschläge
Hallo,
da hast du dir aber gleich am Anfang das schwierigste Projekt ausgesucht. Ich fliege mit einem vergleichbaren Rumpf (EC135 Modell HF4501 für Trex 450). Ich habe hier den TT E325 FBL Mini Titan mit einem Scorpion Motor 2221-6, verbaut.

Du hast jetzt mehrere Probleme zu lösen.
1. du benötigst einen Motor mit mind.>500W
2. große Öffnungen im Rumpf, um gute Kühlung aller Komponenten zu erreichen (unten und seitlich, möglichst keine seitl.Fenster einkleben)
3. eventuell einen Regler mit 60A, der nicht gleich abregelt, wenns zu warm wird.
4. Das Abfluggewicht erhöht sich um mind. >370g + Diff.gewicht eines größ. Lipos
5. Du mußt den Schwerpunkt ausgleichen, wegen dem schweren Heck der EC135 (mit einer AS350 hättest du dieses Problem nicht). Das heißt du mußt dir eine längere Akku-Schiene bauen und diese soweit nach vorn schieben, wie es geht.
6. Sinnvoll wäre auch einen anderen Lipo zu verwenden, was die Kapazität angeht (z.B.4500mAh), so hast du auch gleich das Schwerpunktproblem gelöst.
7. Längere Heckrotorblätter montieren, wenn du kein Fenestron einbaust.
Ich bin gestern geflogen und habe einen Motorstrom von 22A gemessen, bei einer Flugzeit von 3,5Min. mit einem 3S 2800mAh Lipo
Mit einem stabileren, breiteren, ausgetauschten Kufengestell, komme ich auf ein Abfluggewicht von mind. 1,3Kg
_____________________________
TT Raptor E550FBL, E550S-Paddel, Beam(Hatz)SE, MSH Mini-Protos, TRex450

Geändert von rainerX (24.10.2018 um 11:26 Uhr)
rainerX ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainerX für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 11:46   #3
Propkiller
Member
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 148
Danke erhalten: 49
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Eigentlich passt jeder Standart 450er in den Rumpf. Also für 325er Blätter ausgelegt. Mit dem Schwerpunkt hat Rainer einen wichtigen Punkt angesprochen da bei vielen Scale Rümpfen das Heck sehr schwer zur kurzen Frontpartie ist.
Mal ne andere Frage,schonmal nen Pitchheli geflogen? Solltest den 450er erstmal als Trainer Fliegen das erspart dir viel Ärger. Zum Fliegenlernen ist ein Standard 450er eigentlich in Verbindung mit einem Simulator ganz ok.
Ich wills dir nicht Madig reden aber das ist ohne Rumpf 100mal einfacher. Auch wenn es lockt

Gruß
Jörg
Propkiller ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Propkiller für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 12:00   #4
rainerX
Member
 
Benutzerbild von rainerX
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 637
Danke erhalten: 157
Flugort: Oberpfalz/Bayern
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Hab noch vergessen zu schreiben:
vor dem Einbau in den Rumpf unbedingt alle Vibrationen soweit als möglich reduzieren (auch ein Skorpion Motor erzeugt schon weniger Vibs als ein Serien Motor)
Wie Jörg schon angesprochen, solltest du den Heli vorher als Trainer fliegen und optimal einstellen. Danach das Zusatzgewicht, was dem Rumpf entspricht am Landegestell befestigen und einfliegen. Erst dann rein in den Rumpf.
Anmerkung:
Vielleicht wär es einfacher, gleich ein 500er Heli Chassis einzubauen, wenns irgendwie reinpasst.
Auch sollte der Rumpf oben(Dombereich) wenns geht, direkt mit dem Chassis verschraubt werden.
Das Heckrohr hinten abstützen mit einem Stück Heiz.rohr Isolierung. oder ähnliches. Material(nicht zu weich)

Auch ein Vierbattkopf stellt eine Herausforderung dar, das merkst du erst wenn du dabei bist, da kommen noch viele Fragen.
_____________________________
TT Raptor E550FBL, E550S-Paddel, Beam(Hatz)SE, MSH Mini-Protos, TRex450

Geändert von rainerX (24.10.2018 um 12:09 Uhr)
rainerX ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainerX für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 12:39   #5
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Ich meine auch: Erst mal die Mechanik als Trainer fliegen (lernen). Eventuell eine zuverlässige Stabilisierung mit Rettung?
Dann den Vierblatt-Rotorkopf nachrüsten, und Einstellen / Einfliegen. Und mal ganz unter uns: Die EC135 ist doch DER Inbegriff des Fenestron-Helis. Da KEINEN Fenstron zu verbauen, wäre doch schade.
Natürlich ist das wiederum teuer, schwer zu finden, und anspruchsvoll einzustellen.
Du hast Dir da schon nicht gerade was Einfaches ausgesucht.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und viel Spaß dabei. Es gibt hier ein paar Leute die sowas erfolgreich gebaut haben...und Dir sicher Tipps geben können.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 15:30   #6
Led
Gast
 
Registriert seit: 16.09.2013
Beiträge: 922
Danke erhalten: 214
Flugort: Saarland ...Sankt Wendel
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Hallo Jens,willkommen im Forum

Die Frage war nach eine Mechanik wo die Teile schnell lieferbar wären, dann käme einen Trex 450 in Frage, Ersatzteile gibt es genug davon.

Also ich finde schön mutig ,nach Einen FP Hubschrauber mit einem Scaler weiter zu machen. Meine Empfehlung gilt auch wie meine Vorredner,zuerst mal mit reiner Mechanik zu fliegen zu lernen, da wirst du schon gefordert werden.

Ich flog z:b meine Augusta mit einem HK Motor mit 2200 kv und einen 11 Ritzel , .

Wichtig sind am Rumpf ,die Vibrationen zu vermeiden ,das wird bei deiner EC schon eine Herausforderung sein, vor allem weil du noch zu wenig Erfahrung hast , aber das wird mit der Zeit schon kommen

Viel Glück bei deinem Projekt
Led ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Led für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 16:45   #7
extreme011
helishop-nrw.de
Flugschule / Onlineshop
 
Registriert seit: 17.08.2009
Beiträge: 5.668
Danke erhalten: 2.475
Flugort: Bochum
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Also ich habe schon viele Scaler im 450er Bereich gebaut. Auch eine EC 135 mit Fenestron und 4-Blatt. Aber vieles von dem was Raíner hier schreibt kann ich nicht nachvollziehen bzw. ist einfach falsch.
WA Sa Hitzeproblem betrifft. Das ist auch kein Wunder da der Skorpion 2221-6 der völlig falsche Motor ist. Den kannst du in einen Hardcore 3Dler einbauen, aber doch nicht in einen Scaler. Da kommt ein 2221-8 oder 10 rein.

Das die Kisten alle Schwanzlastig sind ist normal. Entweder mit größerem Akku oder Blei ausgleichen. Akku ist natürlich besser. 1,3Kg sind ein normaler Wert der auch problemlos verkraftet wird. Zur Abstützung des Heckrohres ist Material dabei. Da braucht man nichts frickeln. Bitte auch keine tollen CFK Rohre nehmen. Diese Billigdinger sind zu weich. Das normale Alurohr reicht prima. Eine Abstützung im Dom habe ich noch nie gebraucht. Wer die braucht sollte mal seine Mechanik prüfen.

Ich hoffe der Tipp mit der 500er Mechanik ist als Scherz gemeint. Da kannst du auch versuchen ein Pferd in einem VW Polo zu transportieren.

Am besten passen die Pro Mechaniken. Eine Sport geht auch. Neu wird schwierig. Entweder von Tarot oder Alzrc. Wenn mit Fenestron dann geht nur Riemen. Einen Fenestron zu bekommen ist aber fast unmöglich. Der Einzige der wirklich gut funktionierte wurde von Roland Krämer gebaut und Roland baut die auf unbestimmte Zeit nicht mehr.


Torsten
_____________________________
Vollkasko für Flugmodelle
http://Helishop-nrw.de
extreme011 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu extreme011 für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 17:13   #8
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 4.229
Danke erhalten: 5.600
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Zitat:
Also ich finde schön mutig ,nach Einen FP Hubschrauber mit einem Scaler weiter zu machen.
Hab ich auch gemacht. Aber nicht mit einem 450er - sondern mit einem 250er, welcher über ein FBL mit horizontaler Stabilisierung und begrenzten Neigunwinkeln (zu- und abschaltbar) verfügt. (Blade 230S). Zudem hat meine Mechanik im Heck einen Direktantrieb, damit war ein Fenestron umsetzbar. (Ein NOTAR-Heck übrigens auch....)
Die 250er EC135 hab ich auch mit Vierblatt ausgestattet. Wenn man Scale fliegen will, ist eine Stabilisierung nicht hinderlich - und man hat vielleicht, gerade als Umsteiger vom FP, länger was vom Heli.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 17:41   #9
rainerX
Member
 
Benutzerbild von rainerX
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 637
Danke erhalten: 157
Flugort: Oberpfalz/Bayern
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Zitat:
Zitat von extreme011 Beitrag anzeigen
Aber vieles von dem was Raíner hier schreibt kann ich nicht nachvollziehen bzw. ist einfach falsch.
WA Sa Hitzeproblem betrifft. Das ist auch kein Wunder da der Skorpion 2221-6 der völlig falsche Motor ist. Den kannst du in einen Hardcore 3Dler einbauen, aber doch nicht in einen Scaler. Da kommt ein 2221-8 oder 10 rein.
Was soll hier heißen, vieles ist falsch was ich darstelle. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der meist im Combo mitgelieferte Serienmotor vermutlich nicht die Leistungsreserven mitbringt, um plötzlich das fast doppelte Abfluggewicht zu bewältigen. Außerdem ist doch klar, daß sich in einem Rumpf, die vom Regler und Motor abgegebene Hitze eher staut wie in einem Trainer, es sei denn, diese Komponenten sind überdimensioniert. Den angegebenen Motor, habe ich nicht empfohlen, sondern nur angegeben, weil ich meinen Heli vorher als Trainer geflogen habe und den nicht nochmal austauschen wollte (Ritzel gewechselt und OK wars). Ich wollte nur verdeutlichen, daß ein Motor dieser Leist.klasse mit dem erhöhten Fluggewicht gut zurecht kommt und nur lauwarm wird.
Der 2221-8 oder -10 wird wohl der optimale Motor für diese Aufgabe sein.
Ja wenn man so viel Glück hat, daß man von Anfang an fast keine Vibrationen hat, dann braucht man auf kleine wichtige Deteils nicht achten,
wo ich darauf hingewiesen habe. (eine wegfliegende Haube wäre schnell zerhäckselt)
_____________________________
TT Raptor E550FBL, E550S-Paddel, Beam(Hatz)SE, MSH Mini-Protos, TRex450

Geändert von rainerX (24.10.2018 um 17:49 Uhr)
rainerX ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu rainerX für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018)
Alt 24.10.2018, 18:34   #10
Klaus Ortner
Senior Member
 
Registriert seit: 03.12.2007
Beiträge: 22.264
Danke erhalten: 6.886
Standard AW: Welche 450er-Mechanik für meinen EC-135-Rumpf ?

Zitat:
Zitat von TheFox Beitrag anzeigen
Hab ich auch gemacht. Aber nicht mit einem 450er - sondern mit einem 250er, welcher über ein FBL mit horizontaler Stabilisierung und begrenzten Neigunwinkeln (zu- und abschaltbar) verfügt. (Blade 230S). Zudem hat meine Mechanik im Heck einen Direktantrieb, damit war ein Fenestron umsetzbar. (Ein NOTAR-Heck übrigens auch....)
Die 250er EC135 hab ich auch mit Vierblatt ausgestattet. Wenn man Scale fliegen will, ist eine Stabilisierung nicht hinderlich - und man hat vielleicht, gerade als Umsteiger vom FP, länger was vom Heli.
Zitat:
Also ich finde schön mutig ,nach Einen FP Hubschrauber mit einem Scaler weiter zu machen.

Hallo Peter,

es ist ja schön das Du diesen Weg gegangen bist und das es zu Deiner Zufriedenheit funktioniert hat.

Aber ich würde doch eher den klassischen Weg empfehlen.
Erst mit dem CP Trainer ordentlich fliegen lernen und erst wenn dies zufriedenstellend funktioniert das Ganze in einen Rumpf verbauen.

Es ist nun mal eine Tatsache, wenn der Rumpf im Dreck liegt reißt das eine größere Geldbeutellücke und der damit verbundene Frust ist auch größer.

Die Rettung alleine ist mMn auch kein Allheilmittel, da der Einsatz von ihr auch erst trainiert und in Fleisch und Blut übergegangen sein muß.

Egal welchen Weg Jens nun gehen mag, ich wünsche ihm viel Erfolg dabei.

Klaus
_____________________________
Gruß Klaus

Wer emotional wird hat keine sachlichen Argumente mehr und somit verloren.

Geändert von Klaus Ortner (24.10.2018 um 18:36 Uhr)
Klaus Ortner ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Klaus Ortner für den nützlichen Beitrag:
Ocean78 (26.10.2018), TheFox (24.10.2018)
Antwort


Stichworte
450 heli, ec-135, mechanik, rumpf

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EC 135 welche mechanik für E Fabian Vario 7 25.07.2010 11:24
450er Rumpf: Mechanik abstützen SkyHigh82 Scale Forum 11 18.06.2010 21:45
EC 135 Fenestron 450er Rumpf Drumbo Scale Forum 3 21.04.2010 14:56
Vario EC-135 welche Mechanik ist das !? seppwurz Scale Forum 4 07.04.2010 07:20
Ec-135 Rumpf für 450er Schnellstarter Scale Forum 34 15.12.2009 09:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.