RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2019, 17:45   #31
HotBird
SAB Teampilot
 
Benutzerbild von HotBird
 
Registriert seit: 09.10.2017
Beiträge: 253
Danke erhalten: 211
Flugort: Tuttlingen
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Jonas, - kannst du uns denn genau begründen, warum das aktuelle Modell einen Scorpion Regler nicht vorzuziehen sein sollte? Kritik ist hier wichtig, da man diese in Verbesserungen umsetzten kann.

Niemand zwingt dich eine andere Marke zu fliegen, nur wären die konkreten und vorallem sachlichen Gründe sehr hilfreich.
_____________________________
SAB Teampilot
Goblin-Familie
HotBird ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu HotBird für den nützlichen Beitrag:
Fuxxi2003 (18.01.2019)
Alt 17.01.2019, 18:00   #32
thomas1130
RC-Heli TEAM
Admin
 
Benutzerbild von thomas1130
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 21.725
Danke erhalten: 7.248
Flugort: Österreich
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Ich war viele Jahre absoluter Verfechter von roten Reglern - schlicht weil sie mich einfach NIE im Stich gelassen haben
- und damit meine ich das BEC - der Motor darf schon mal abschalten bei Überlast

Seit ich aber VBC verwende, bin ich zuerst im Oxy2 (man soll ja klein anfangen ) auf einen YGE 35LVT gewechselt - und war von dem Komfort der Einstellmöglichkeiten und Telemetrie über die Funke so zufrieden, dass ich langsam alle mein LV Modelle auf LVT Regler umstelle..

Und dass es jetzt im HV-T auch eine Alternative zu den Kosmik gibt, finde ich sehr erfreulich - zumal die dort aufgerufenen Preise schon ein wenig "abenteuerlich" sind...

Und zu Scorpion fehlt mir ebenfalls einfach das nötige Vertrauen - bestimmt gute Regler - aber hab sie schon bei Kollegen ausfallen gesehen - und genau das brauch ich gar nicht

Zitat:
Zitat von Toto Beitrag anzeigen
Am Ende des Tages darf jeder das tun, was er für richtig hält.
Und das ist so und so die Quintessenz - speziell bei einem Hobby
_____________________________
Stay hungry. Stay foolish. (SJ)
thomas1130 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.01.2019, 18:17   #33
Keven S
Compass/MTTEC
Teampilot
 
Benutzerbild von Keven S
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 993
Danke erhalten: 1.781
Flugort: Zwischen Ulm und Heidenheim
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von thomas1130 Beitrag anzeigen
der Motor darf schon mal abschalten bei Überlast
Das wird bei den YGE T Reglern nicht mehr passieren. Finde ich persönlich eins der geilsten Features. Es gibt einfach keinen Überstrom mehr, Geschweige denn eine Abschaltung wegen Überlast, der Regler begrenzt den maximalen Strom und gut. Sollte die Temperatur des Reglers kritisch werden, fährt er auch einfach den Maximalstrom zurück.
_____________________________
Helicoach-Shop.de - Compass-Rage-XLPower
Keven S ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Keven S für den nützlichen Beitrag:
bajnok19 (18.01.2019), Fuxxi2003 (18.01.2019), Heli87 (19.01.2019), JMalberg (18.01.2019), thomas1130 (17.01.2019)
Alt 17.01.2019, 19:41   #34
Michal Palus
Senior Member
 
Benutzerbild von Michal Palus
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 2.170
Danke erhalten: 917
Flugort: Gloggnitz/Wien
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Wer ohne Sünde ist, werfe zuerst den Stein,

Zwecks "Zuverlässigkeit", wie viele Helis sind in den letzten Jahren vom Himmel durch defekte YGE 90LVT,120LVT und Kobys von Kontronik gefallen? Ich selber kenne in meinem Freundeskreis 2 solche Fälle(1x YGE,1x Koby), bei den YGE wars noch so, dass die volle Akkuspannung durchgekommen ist und mitgleich die Elektronik gegrillt wurde. Soviel zum Thema Zuverlässigkeit.

Dass die Tribunuse 120LV gar nicht so unproblematisch waren, stimmt. Allerdings kann ich hier nicht von mir sprechen. Mein 120er funktioniert nach wie vor Man muss bloß das Gesamtsetup mit Hirn auslegen.

@Martin(Hotbird), wieso sollte man einen YGE fliegen, wenn man für 50€ mehr einen 300er Tribunus bekommt, der zusätzlich 16s kann, außer man ist natürlich Team/Testpilot bei YGE

Der einzige MOMENTANE Vorteil vom YGE meiner Meinung nach ist derzeit, dass nunmal mehr Telemetrie Protokolle direkt ohne Umweg durch ein S32 unterstützt werden. Aber Sachen wie Current Begrenzung und co hat der Tribunus schon seit einem Jahr. Somit ist das auch nichts neues.
Strombegrenzung durch Übertemperatur lässt sich auch beim Tribunus einstellen

Alles in einem kann man nur sagen, dass sich die momentane Regler Generation gegenseitig nicht viel geben wird / gibt. 14s können sie alle, Telemetrie auch,das interne Bec ist auch überall fast gleich mit 10A(12A) Dauer und 30A Peak. Und selbst das Kosmik Bec gibt mit Futaba Bls 172/177 Servos trotz Puffer teilweise auf. Gibt nunmal Grenzen die schwer zu überschreiten sind. Regeln tun sie alle gut.

UND JA, ich habe/hatte Kosmiks,Jives,Tribunüsse pararell im Betrieb.(YGE v4 zähle ich nicht dazu, ist ja etwas Steinzeitlich die Technologie)


Die einzige Person, der ich es zutraue einen besseren Regler hardwaretechnisch auf die Beine zu stellen, als die momentanen Hersteller, ist Linus von R².
Besser/schlechter gibt es zumindest für mich derzeit nicht, da spielen die persönlichen Präferenzen eine weitaus größere Rolle.
_____________________________
Banshee 700
they see me flyin, they hatin
Michal Palus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Michal Palus für den nützlichen Beitrag:
Johnny (17.01.2019), Suny23 (17.01.2019)
Alt 17.01.2019, 20:28   #35
HeliLink
Member
 
Benutzerbild von HeliLink
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 370
Danke erhalten: 366
Flugort: MFSV Sippersfeld
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Und selbst das Kosmik Bec gibt mit Futaba Bls 172/177 Servos trotz Puffer teilweise auf.
Woher stammt diese Aussage?
Kann ich nicht bestätigen.
Kosmik 160 mit BLS172/177 in einen Xtreme 800 und Optiguard keine Auffälligkeiten
Kosmik 200 mit Savöx Monster und R2 Puffer im Goblin 700 KSE keine Auffälligkeiten
Kosmik 250 mit MKS HBL 380 X8 (41kg) mit R2 Puffer im Goblin Urukay keine Auffälligkeiten und das bei 28A Peak

Das sind jetzt nur meine Erfahrungen aber vielleicht muß man das bloß mit Hirn auslegen. ;-)
_____________________________
Gruß Christian

Glauben heißt nicht Wissen!
HeliLink ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu HeliLink für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (17.01.2019)
Alt 17.01.2019, 20:45   #36
thomas1130
RC-Heli TEAM
Admin
 
Benutzerbild von thomas1130
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 21.725
Danke erhalten: 7.248
Flugort: Österreich
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Und selbst das Kosmik Bec gibt mit Futaba Bls 172/177 Servos trotz Puffer teilweise auf.
Kann ich auch nicht bestätigen!
Habe exakt die Kombi sowohl im logo Xxtreme 800 als auch im Shape S8 - null Probleme mit dem BEC bei vielen hunderten Flügen..
_____________________________
Stay hungry. Stay foolish. (SJ)
thomas1130 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu thomas1130 für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (17.01.2019)
Alt 17.01.2019, 20:58   #37
Michal Palus
Senior Member
 
Benutzerbild von Michal Palus
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 2.170
Danke erhalten: 917
Flugort: Gloggnitz/Wien
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von thomas1130 Beitrag anzeigen
Kann ich auch nicht bestätigen!
Habe exakt die Kombi sowohl im logo Xxtreme 800 als auch im Shape S8 - null Probleme mit dem BEC bei vielen hunderten Flügen..
40A Peak bei Einbruch auf 6,5 Volt gepuffert mit nem 400mah 2s, evtl würde hier ein Linus Kondipack eher helfen. Aber alles wovon ich hier spreche sind einzig und allein meine Erfahrungen Für mich ist sowas zu sehr am Leistungslimit und außerhalb dem vom Herrsteller vorgegebenen Einsatzbereich.
_____________________________
Banshee 700
they see me flyin, they hatin
Michal Palus ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.01.2019, 21:23   #38
diabolotin
Member
 
Benutzerbild von diabolotin
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 546
Danke erhalten: 282
Flugort: Kreis Esslingen
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
40A Peak bei Einbruch auf 6,5 Volt...
40A Peak, bei zwei BEC Kabel? Das kann ich mir fast nicht vorstellen.
Selbst das anerkannte KETO BEC wird beschrieben mit max. 20A, weil die Kabel die Begrenzung darstellen.
Und mit dem genannten Zusatzakku sollte der Peakstrom ebenfalls kleiner sein.
Ob da die gemessenen Werte stimmen?
_____________________________
T-Rex, Logo, Goblin, Urukay
diabolotin ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 17.01.2019, 22:33   #39
Keven S
Compass/MTTEC
Teampilot
 
Benutzerbild von Keven S
 
Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 993
Danke erhalten: 1.781
Flugort: Zwischen Ulm und Heidenheim
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

Zitat:
Zitat von Michal Palus Beitrag anzeigen
Der einzige MOMENTANE Vorteil vom YGE meiner Meinung nach ist derzeit, dass nunmal mehr Telemetrie Protokolle direkt ohne Umweg durch ein S32 unterstützt werden. Aber Sachen wie Current Begrenzung und co hat der Tribunus schon seit einem Jahr. Somit ist das auch nichts neues.
Mal sehe wie es mit der Spannungsstabilität des BECs beim 205HVT vs. Tribunus aussieht, bisher konnte ich nur Tribunus 120 mit YGE135LVT vergleichen, da lagen die Einbrüche ohne Stützakku beim YGE bei 0,4V und beim Tribunus bei 1,5V mit exakt dem gleichen Heli und Setup. Jeweils ohne irgendeine Form von Stütze.

Auch die interne Regelung der neuen YGE Generation ist der des Tribunus überlegen, zumindest nach meinem subjektiven Empfinden. (Tribunus 120 Stand Oktober 2018)
_____________________________
Helicoach-Shop.de - Compass-Rage-XLPower
Keven S ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Keven S für den nützlichen Beitrag:
Fuxxi2003 (18.01.2019), Heli87 (19.01.2019)
Alt 18.01.2019, 07:30   #40
tc1975
Senior Member
 
Benutzerbild von tc1975
 
Registriert seit: 18.08.2008
Beiträge: 5.928
Danke erhalten: 1.487
Flugort: MFG Tangstedt
Standard AW: YGE 205 HVT mit BEC

...beziehst Du dich hier auf den Gov oder den Gov Store?
_____________________________
Goblin 770, Logo 700 - @VBar Touch
tc1975 ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Erfahrungen mit YGE HVT und Mikado NEO Dachlatte Elektro 5 01.10.2018 15:37
Optipower Bec guard mit yge 160 patrik_mk2 Sonstige Elektronik 4 27.08.2015 15:28
Drehzahlregler YGE 90 LV mit Power BEC, externes bec benötigt? linken98 Elektro 6 15.03.2014 21:10
Yge BEC Spannung mit Jumper einstellen ? Spalding1980 Elektro 13 08.10.2013 13:15
YGE 100 BEC mit externem Align BEC? Karlsonvomdach Elektro 15 17.12.2010 22:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:38 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.