RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2020, 20:23   #1
steveman
Senior Member
 
Benutzerbild von steveman
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 3.172
Danke erhalten: 2.668
Flugort: Österreich
Standard Frage zur Antriebsauslegung

Wie berechnet ihr die erwarteten Drehzahlen bei euren Helis?
Motordrehzahl (kv) mal Spannung dividiert durch Getriebeuntersetzung mal Regleröffnung?????
Berücksichtigt ihr irgendwelche Wirkungsgrade des Motors??
Welche Berechnungen sind realistisch???
Lg Stefan
steveman ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.09.2020, 20:50   #2
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.992
Danke erhalten: 8.987
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Ja, und dabei berücksichtigen dass der Motor bei Regleröffnung 70-90% drehen sollte, im Idealfall. Oberhalb 90% kann der Regler kaum noch "regeln", und unterhalb 70% wird die Wärmeentwicklung (zumeist) problematisch. Aber es gibt Ausnahmen, wie ich gelernt habe.

Realistisch wird es zumeist, wenn die verwendeten Rotorblätter vom (erfahrenen) Hersteller einen sinnvollen Drehzahlbereich als Empfehlung mitbekommen. Und der (erfahrene) Hersteller des ESC eine Empfehlung zum zuverlässigen Arbeitsbereich seines ESC nennt. Wenn man dann auf einen Nenner kommt, wird's zumeist gut. Manchmal sehr gut.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.09.2020, 20:52   #3
Nikom Nam Un
Member
 
Benutzerbild von Nikom Nam Un
 
Registriert seit: 01.11.2013
Beiträge: 756
Danke erhalten: 337
Flugort: Udon Thani, Thailand
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Drehzahlrechner

Für mich funktioniert dieser Rechner genau genug und ist auch einfach zu bedienen:
_____________________________
LG
Robert
I'm not insane, my mother had me tested!
Nikom Nam Un ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Nikom Nam Un für den nützlichen Beitrag:
steveman (20.09.2020)
Alt 20.09.2020, 21:06   #4
steveman
Senior Member
 
Benutzerbild von steveman
 
Registriert seit: 16.05.2007
Beiträge: 3.172
Danke erhalten: 2.668
Flugort: Österreich
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Den Rechner kenne ich und verwende ich auch öfters. Aber der Wirkungsgrad eines emotors ist ja nich 100% oder??
steveman ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.09.2020, 21:41   #5
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.992
Danke erhalten: 8.987
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Ein Brushless-Motor hat einen sehr hohen Wirkungsgrad. Wenn er in einem sinnvollen Drehzahlbereich betrieben wird, und kaum Wärme erzeugt, sind die Verluste minimal - also ist der Wirkungsgrad schon nahe an 100%.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
steveman (20.09.2020)
Alt 20.09.2020, 21:52   #6
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.992
Danke erhalten: 8.987
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Den Rechner hab ich gerade mal mit meinen Werten gefüttert.
Screenshot_20200920-204257.jpg
Bei 60% Regleröffnung hab ich 1450RPM. Dieser "Fehler" liegt an der Spannug, mit welcher der Drehzahlrechner rechnet. Unter (Schwebe)-Last hab ich eben nicht 3,7V pro Zelle, sondern 4,0V bei vollem Akku. Der YGE Gov.store Modus lernt mit vollem Akku unter Last, und hält die Drehzahl dann konstant...je nach Belastung durch Pitch schwankt die Regleröffnung natürlich, aber nur 1393RPM hab ich bei Regleröffnung von 60% nie. Sondern mindestens 1450. Um die dann unter Belastung zu halten, muss der Regler je nach Pitchwinkel mehr öffnen.
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu TheFox für den nützlichen Beitrag:
steveman (20.09.2020)
Alt 20.09.2020, 23:00   #7
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.992
Danke erhalten: 8.987
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

@steveman: das Getriebe zu berechnen war für mich nie das Problem - aber ich wusste nicht, welcher Drehzahlbereich sich später gut machen wird. Um welches Projekt geht's bei dieser Frage?
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 20.09.2020, 23:24   #8
echo.zulu
Senior Member
 
Benutzerbild von echo.zulu
 
Registriert seit: 03.09.2002
Beiträge: 2.396
Danke erhalten: 1.207
Flugort: MFG Wipshausen
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Die Gasvorgabe als Regleröffnung kannst Du nie als Wert nehmen, denn diese interpretiert jeder Hersteller anders. Zum einen geht die Reglergerade nicht unbedingt durch den Nullpunkt und zum anderen weiß man noch nicht einmal ob es überhaupt eine Gerade ist. Überschlägig mit 70-80% zu rechnen ist auf jeden Fall ok, aber den Rest muss man zwangsläufig ausprobieren.
_____________________________
CU,
Egbert.
echo.zulu ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.09.2020, 00:05   #9
TheFox
Senior Member
 
Benutzerbild von TheFox
 
Registriert seit: 28.10.2016
Beiträge: 6.992
Danke erhalten: 8.987
Flugort: Ingolstadt/Bayern
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Zitat:
Die Gasvorgabe als Regleröffnung kannst Du nie als Wert nehmen....
Wurde auch nirgendwo erwähnt...oder hab ich das übersehen?
_____________________________
Meine Helis:https://www.rc-heli.de/board/album.php?u=61831
TheFox ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 21.09.2020, 08:25   #10
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 3.345
Danke erhalten: 1.827
Flugort: MFSV Weinheim, Viernheim und Umgebung
Standard AW: Frage zur Antriebsauslegung

Zitat:
Zitat von steveman Beitrag anzeigen
Aber der Wirkungsgrad eines emotors ist ja nich 100% oder??
Der Wirkungsgrad hat nichts mit der Drehzahl zu tun. Wenn Du ein Getriebe hast, was die Eingangsdrehzahl halbiert und einen Wirkungsgrad von 80% hat, dann kommen am Ausgang 50% und keine 40% Drehzahl an.
Der Wirkungsgrad berücksichtigt lediglich den Momentenverlust durch die innere Reibung.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu Catnova für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (21.09.2020)
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verständnisfrage zur Antriebsauslegung Kruemelmonster Elektro 3 09.11.2016 14:57
Frage zur FX 30 Big Marko Sender / Empfänger 1 30.04.2011 19:49
Grundsatzfrage zur Antriebsauslegung Leolo Elektro 1 08.01.2008 14:39
Frage zur MC-20 / MC-22 Mackhack Sender / Empfänger 3 02.06.2005 08:33
Frage zur FC-16 Steffen Schröck Sender / Empfänger 4 03.07.2001 14:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.