RC - Heli

Zurück   RC-Heli Community > Technik und Bauen > Antriebe > Elektro

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2020, 22:02   #31
Catnova
Senior Member
 
Benutzerbild von Catnova
 
Registriert seit: 08.11.2016
Beiträge: 3.345
Danke erhalten: 1.827
Flugort: MFSV Weinheim, Viernheim und Umgebung
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von siXtreme Beitrag anzeigen
Was passiert dann bei einen z.B.: TDSF der bekanntlicherweise keinen Freilauf hat, sowie auch einige Speedmaschinen von mir, die ebenfalls "Freilauf bereinigt" sind?
Wird dann der Rotor -zwangsgebremst- bis zum Bladestopp?

Gruß Robert
Dafür müsste der Regler Energie zurück in den Lipo schieben. Rekuperieren können die wohl alle nicht.
_____________________________
Gruß

Axel
Catnova ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 01:08   #32
danielgonzalez
Helischule & Handel
 
Benutzerbild von danielgonzalez
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 3.188
Danke erhalten: 3.217
Flugort: München
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von siXtreme Beitrag anzeigen
Was passiert dann bei einen z.B.: TDSF der bekanntlicherweise keinen Freilauf hat, sowie auch einige Speedmaschinen von mir, die ebenfalls "Freilauf bereinigt" sind?
Wird dann der Rotor -zwangsgebremst- bis zum Bladestopp?

Gruß Robert

Da der regenerative Freilauf aktiviert ist, bei der der Motor aktiv gebremst wird, könnte ich mir schon vorstellen, dass dies doof sein könnte. Wobei eventuell nur im Flugbetrieb der Motor aktiv gebremst wird und nicht im Bailout. Müsste man mal testen.

Oder man deaktiviert den regenerativen Freilauf. Das geht immer. Beeinflusst nur eben das Regelverhalten, daher würde ich dies auf keinen Fall machen.

Keinen Freilauf zu haben ist auch sehr speziell
_____________________________
Helischule Gonzalez
danielgonzalez ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 01:09   #33
danielgonzalez
Helischule & Handel
 
Benutzerbild von danielgonzalez
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 3.188
Danke erhalten: 3.217
Flugort: München
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von Catnova Beitrag anzeigen
Dafür müsste der Regler Energie zurück in den Lipo schieben. Rekuperieren können die wohl alle nicht.

Wird gemacht, Akku wird wieder geladen.
_____________________________
Helischule Gonzalez
danielgonzalez ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 01:18   #34
danielgonzalez
Helischule & Handel
 
Benutzerbild von danielgonzalez
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 3.188
Danke erhalten: 3.217
Flugort: München
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von diabolotin Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deine Kooperation mit YGE, die Regler haben wirklich schon ein super Level.
Bitte dabei nicht vergessen, dass es außerhalb Vbar und Vbar Control auch noch andere „gute“ Systeme gibt, z.B. Jeti und Axon. Auch die freuen sich, wenn sie bei der Bedienung und Anleitung bedacht werden.

Du es ging nur um den Vstabigovernor. Da haben wir etwas getestet und da festgestellt, dass der regenerative Freilauf unbedingt aktiviert sein muss.

Werde in Zukunft nichts anderes mehr nehmen. Scorpion Tribunus 200 V2 im Vstabigovernor ist auch brutal gut, aber thermisch auf einem ganz anderen Level.

Den YGE 205 bekomme ich auch bei einem 2,5 Minuten 3D Energievernichtungsflug nicht über 50 Grad Celsius und der Scorpion schaltet nach 1,5 Minuten bei 95 Grad Celsius hart ab im anderen Goblin 700. Das sind echt Welten dazwischen. Auch mein Kosmik 200 hat mit dem gleichen Motor massive Temperaturprobleme gehabt, so dass ich ohne Lüfter in die Abregelung gekommen bin.

Und der 135er HV ist thermisch noch einmal eine Liga höher. Da kommt kein anderer Regler nur ansatzweise hin!

Und bezüglich Axon usw. ... auch wenn man da die externe Regelung verwendet, benötigt man den regenerativen Freilauf aktiviert. Jede Verbesserung mit Vbar, ist auch eine für Jeti und andere
_____________________________
Helischule Gonzalez
danielgonzalez ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu danielgonzalez für den nützlichen Beitrag:
diabolotin (27.09.2020), Heli87 (27.09.2020), Janis (27.09.2020), P@scal (29.09.2020)
Alt 27.09.2020, 13:45   #35
sme
Member
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 759
Danke erhalten: 233
Flugort: Düsseldorf
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von danielgonzalez Beitrag anzeigen
E
YGE überlegt sich da an dem Modus etwas zu verändern, aber nicht weil es Vorteile hat, sondern weil es bei F3N und F3C im Reglement steht, der Motor müsse ganz aus sein. Was total bescheuert ist, weil bei einem 700er der Rotor mit vielleicht so 100 rpm vor sich hin dreht, was praktisch einem Bladestop nahe kommt. Man also außer bei einem kompletten Bladestopversuch keinerlei Unterschied merken kann, da der Rotor immer um ein vielfaches schneller dreht, als der Motor.
Hallo Daniel,

deine Beschreibung widerspricht aber der Anleitung. Laut Anleitung soll die Drehzahl so gerade eben nicht zum abheben reichen. Das wären also deutlich mehr als die 100rpm von denen du schreibst.

Viele Grüße
Stefan
_____________________________
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten."
sme ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Folgender Benutzer sagt Danke zu sme für den nützlichen Beitrag:
P@scal (29.09.2020)
Alt 27.09.2020, 17:33   #36
vlk
Senior Member
 
Benutzerbild von vlk
 
Registriert seit: 26.09.2009
Beiträge: 6.774
Danke erhalten: 1.386
Flugort: Wuppertal
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat aus der Anleitung!
Zitat:
Der Motor
braucht also eine gewisse Restdrehzahl. Diese Drehzahl sollte bei
10 ...20% liegen, so dass der Helikopter gerade noch nicht damit
abheben kann.
Wenn ich bei meinem TDF auf 35% gehe, habe ich um 900 Umdrehungen.
Bei 10% dreht sich der Rotor kaum, ich müsste das mal genauer überprüfen.

Mittlerweile sehe ich zumindest mit der VBCt die einen 3-Wege Schalter für den Motor nutzt auch Vorteile.
Sollte ich eine AR üben, kann ich dafür zunächst mit einer höheren Drehzahl anfangen und diese später immer weiter senken.

Nach der AR werde ich durch den noch laufenden Motor/Rotor daran erinnert das ich vor dem Neustart den Motor erst ausschalten muss.

Beim HW z.B. stand alles und man musste darauf achten den Schalter auf aus zu setzen oder die zuvor eingestellte Zeit abwarten.

Alles ist eine Gewöhnungssache, so habe ich nach Jahrzehnten Pultfliegen auf Handsender umgestellt und auch keinen getrennten Schalter für Motor ein/aus und AR ein/aus mehr.
_____________________________
Gruß Siggi

VBar Control Touch, VStabi NEO PRO Rescue, 10S TDF
vlk ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 17:44   #37
Breiti
Senior Member
 
Benutzerbild von Breiti
 
Registriert seit: 16.08.2014
Beiträge: 1.205
Danke erhalten: 769
Flugort: Amberg-Sulzbach
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Man kann schon mit Bailout nach der AuRo-Landung vom Boden wieder starten. Das geht schon:
Heckblätter auf 0°, je nach FBL I-Anteil entladen, Positiv-Pitch (ca.5-8°) und dann Schalter umlegen. Kann schon sein, daß das Heck etwas dreht, aber der Heli hebt gleich ab und verhakt sich nicht im Boden.

Gruß
Breiti
_____________________________
Specter/TDF/XLP 520/Chase360/MZ-24
youtube
Breiti ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 18:46   #38
HeliHans
Senior Member
 
Benutzerbild von HeliHans
 
Registriert seit: 15.01.2018
Beiträge: 1.071
Danke erhalten: 409
Flugort: Oberoesterreich/Muehlviertel
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von sme Beitrag anzeigen
Hallo Daniel,

deine Beschreibung widerspricht aber der Anleitung. Laut Anleitung soll die Drehzahl so gerade eben nicht zum abheben reichen. Das wären also deutlich mehr als die 100rpm von denen du schreibst.

Viele Grüße
Stefan
Was ich gesehen habe ist die AR-Drehzahl wirklich nicht mehr als 100 RPM.
_____________________________
goblinfizierter, hensegeleiteter Voodooist
HeliHans ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 21:23   #39
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.806
Danke erhalten: 512
Flugort: Trier/ Saarland
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von papads Beitrag anzeigen
Also ich weiss ja nicht ob du Aurofiguren fliegst.
Als ich damit begonnen hatte diese zu üben, war der Bailoutschalter bei mir sehr sehr oft im Einsatz.
Für eine Normale Standart Sicherheitsauro brauche ich natürlich auch kein Bailout.
Das sieht allerdings anders aus wenn man Flips oder Rollen oder sonstige Elemente während der Auro einbaut.
Wenn man dort einen dicken Fehler einbaut dann stehen die Blätter schneller als man sich das wünscht.
Dan wäre lediglich Motor aus eine sehr schlechte Wahl.

Gruß
Werner
Genau so sieht es aus 😏
Und der yge ist auch dafür top, weil wie Daniel geschrieben hat der immer
Zuverlässig in der eingestellten Zeit wieder anläuft.
_____________________________
Gruß Andi
T-Rex 700N DL-Frame| T-Rex 600N DL-Frame| Gaui NX-4| Specter 700| Raptor E700
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Alt 27.09.2020, 21:57   #40
Helijupp
Senior Member
 
Benutzerbild von Helijupp
 
Registriert seit: 05.02.2008
Beiträge: 2.806
Danke erhalten: 512
Flugort: Trier/ Saarland
Standard AW: YGE Regler verhalten Autorotation.

Zitat:
Zitat von Heli87 Beitrag anzeigen
Wenn ich die Blätter abschraube und in den Autorotationsmodus gehe, sehe ich das der Motor langsam mitläuft.
Wenn das ein Problem ist, wie hat man das früher bei den Nitros gemacht?
Ich Guck Mal morgen was für eine Drehzahl im bailout angezeigt wird glaube es war irgendwas um die 150 rpm.
Verbrenner hat doch eine Fliehkraftkupplung die im Standgas nicht greift- Motor dreht aber Rotor ist entkoppelt.
_____________________________
Gruß Andi
T-Rex 700N DL-Frame| T-Rex 600N DL-Frame| Gaui NX-4| Specter 700| Raptor E700
Helijupp ist offline   Mit Zitat antworten Zitiere markierten Text nach oben
Antwort
Zurück zu: Elektro


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seltsames Verhalten Regler oder FBL? Bin ratlos rolandka Elektro 25 25.03.2018 23:22
Merkwürdiges Verhalten eines YGE 120 V4 ro.heg Elektro 23 06.04.2015 09:52
Erster YGE Regler und erster Regler mit Gov Mode... Hilfe bei der Einstellung Aeneon Elektro 7 22.03.2012 12:45
T-Rex 500: Regler abgebrannt, Autorotation. PeterH Align 0 25.05.2010 23:15
Jazz Regler - Autorotation rappi-master Sonstige Elektronik 12 11.10.2007 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:33 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Live Threads provided by AJAX Threads (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
vBulletin Security provided by vBSecurity (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.